Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 19. Juni 2018, 13:03

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Megacolon bei Farbentieren

Hallo Claudia, Interessant, allein die ganzen klinischen Symptome vermag ich nicht festzustellen, also keine Darmgeräusche, kein Weichkotabsetzungen und die Anatomie meiner Tiere ist auch als unauffällig zu bezeichnen. Ich werde mir den Kadaver aber nochmal anschauen, bevor ich ihn auf den Luderplatz bringe. Hab vielen Dank Thomas

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:59

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Wo ist der Verband bei den Impfpreisen?

Hallo Andi, entschuldige bitte, da gab's wohl ein Missverständnis. Ich hatte zwischen diesem Einwand Zitat von »andi-kaninchen« Nun gibt's einen anderen und neuen Vorsitzenden, also was ist nun mit den Impfkosten? ...und jenem, Zitat von »andi-kaninchen« Das der neue Vorsitzende nicht über Nacht dieses Problem lösen kann, ihr werdet es nicht glauben ist mir klar. ..einen Zusammenhang hergestellt,- tut mir leid. Zitat von »andi-kaninchen« Ich weiß manchmal nicht was ich da noch zu sagen soll. ......

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:41

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Megacolon bei Farbentieren

Ui, hätte ich nicht gedacht, bisher erachtete ich die sogenannte "Deppenverpaarung" als ursächlich für das Megacolon-Syndrom, indem in rechtswidriger oder ahnungsloser Weise, Punktschecke x Punktschecke verpaart wird. Gewöhnlich geschieht dergleichen nur aus Unwissenheit durch unbedarften Schmusetierhaltern oder aber bewusst durch skrupellose Ausstellungsverbrecher, die in dieser Weise absichtlich verpaaren. Oftmals begleitet von den bekannten Nebenwirkungen, wie das merzen von nicht genehmen Ne...

Dienstag, 19. Juni 2018, 07:31

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Megacolon bei Farbentieren

Hallo zusammen, ich habe eine etwas absonderlich anmutende Frage. In meinen Buchten tummeln sich u.a. Königsmantelschecken. Diese ziehe ich aus Verpaarungen von japanerfarbigen und gescheckten Tieren, Punkt wie Mantel. Gewöhnlich gehen aus solchen Verpaarungen bis zu 20 % Königsmäntel hervor, der Rest sind Mantel und Punktschecken, sowie Farbentiere. Die schönsten, liebsten, frohwüchsigsten, gesündesten behalte ich, um diese mit blutsfremden japanerfarbenen Tieren zu verpaaren. Durch ein Versehe...

Montag, 18. Juni 2018, 07:02

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Wo ist der Verband bei den Impfpreisen?

Jetzt mal ernsthaft..... Zitat von »andi-kaninchen« Und versucht gar nicht erst mich wieder beeinflussen zu wollen! ....aber eine Meinung darf man schon haben, oder? Zitat von »andi-kaninchen« Warum sind die Deutschen nur so blöde und machen alles mit? Die Preise regelt nun mal der Markt, so der Staat nicht lenkend eingreift. Und wieso sind die Deutschen an der Stelle blöde? Was ist die Alternative? Pharmazeutische Betriebe besetzen? Montagsdemos? Hass-Mails an den neuen Vorsitzenden absetzen? E...

Samstag, 16. Juni 2018, 18:21

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Verregnetes Heu!

Hallo James, Zitat von »James« Was macht ihr mit solchem Heu? ...das käme darauf an, wenn es sechs Wochen abgelagert, trocken ist und "gut" riecht, würde ich es verfüttern. Einstreu würde ich daraus keine machen, weil Heu nahezu keine Saugkraft hat im Vergleich mit Strohmehl o.a. Wer damit keine Legenester oder Kirmeskerle auszustopfen hat, kann es es noch als Mulch oder Füllung für neu angelegte Hochbeete nehmen. Aber bestimmt kannst Du's noch verfüttern. Gruß Thomas

Freitag, 8. Juni 2018, 07:29

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Walnussblüten?

Servus Jürgen, Zitat von »Achleitner« Die ersten Tage danach schienen der Würmer im Stall mehr zu werden und nach einer Woche und 2-3täglichem Misten waren sie weg. ....waren das wirklich Würmer oder Fliegenmaden, die sich in der Kotwanne entwickelt haben? Ich habe bei meinen Tieren noch nie Würmer im Darm festgestellt, schaue aber an Schlachttagen stichprobenartig ziemlich genau nach. Würde die Gerbsäure im Kot allerdings ein Milieu entstehen lassen, das die Entwicklung von Maden in der Kotwann...

Freitag, 25. Mai 2018, 07:12

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Walnussblüten?

Hallo Jürgen, Zitat von »Achleitner« Die Blätter werden gefressen. .....und wie, herzlichen Dank für den Tipp. Die entwurmende Wirkung, ist die nachgewiesen? Wenn ja, dann ist's vermutlich der hohe Gerbsäuregehalt, der hier wirkt? Meine Tiere sind regelrecht verrückt nach dem Laub und da jetzt ohnehin ein Rückschnitt an der Walnuss ansteht, wird genügen "Futterlaub" anfallen. Hast Du Erfahrungen mit getrocknetem Walnusslaub? Macht das Sinn? Gruß Thomas

Sonntag, 29. April 2018, 09:00

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Walnussblüten?

Habt vielen Dank, Ihr Herren, wenn ich diese unglaubliche Pflanze nicht schon im Hühnerpark stehen hätte,- ich würde sie glatt pflanzen müssen/ wollen. Merci vielmals Thomas

Freitag, 27. April 2018, 17:10

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Walnussblüten?

Jetzt lässt Du den Obstbaumeister aber mächtig 'raushängen, dennoch danke, wieder was gelernt! *ichwerfmichweg* Thomas

Freitag, 27. April 2018, 15:18

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Walnussblüten?

Hey danke, was eine vielseitige und nützliche Pflanze, diese Nuss!

Freitag, 27. April 2018, 14:58

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Walnussblüten?

Hi Klemens, Zitat von »Klemens« Die Bevorzugung könnte am hohen Eiweiß und Zuckergehalt von Blütenorganen liegen. .....wow, das ist mal eine nachvollziehbare Erklärung, hab' Dank dafür. Ob das Laub allerdings gefressen wird, wage ich mal zu bezweifeln, weil es sehr viel Gerbsäure enthällt. Tatsächlich schaufele ich daas Laub im Herbst in den Hühnerstall, weil es Ungeziefer vertreibt, gut duftet und die Hühner es gerne in die Tiefeneinstreu (Deep Litter)n einarbeiten. Danke & Gruß Thomas

Freitag, 27. April 2018, 13:54

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Walnussblüten?

Hallo zusammen, im Hühnerpark steht das Gras zu hoch, deshalb habe ich neun junge DR dort hineingegeben, doch was fressen die Tiere als Erstes? Die männlichen Blütenstände der Walnuss, die der darin stehende Baum abgeworfen hat. Hat jemand bereits Erfahrungen mit dieser Art Futter bzw. Freßverhalten? Ich bin etwas sprachlos. Gruß Thomas

Donnerstag, 19. April 2018, 10:47

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Zuchtjahr 2018 - wie läuft's bei Euch

Nein, mein Herz, der Schein "Fachterminologie" umfasst lediglich ein griechisch/ lateinisches Wortsammelsurium und ist Voraussetzung um zum Physikum zugelassen zu werden. Niemand der ausschließlich lebendige Sprachen gelernt hat, muss im Rahmen eines medizinischen Studienganges an dt. Universitäten ein Latinum nachweisen. Ich hab' zwei Brüder durch das Studium und eine Tochter davor,- bitte glauuuuuuuuuuube mir!

Donnerstag, 19. April 2018, 09:51

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Zuchtjahr 2018 - wie läuft's bei Euch

Zitat von »ClaudiaD« Latinum braucht man übrigens immer noch für ein Medizinstudium. So, so,- selbst zu Deiner Zeit ist das nicht mehr so gewesen, oh Unkundige!

Donnerstag, 19. April 2018, 06:45

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Zuchtjahr 2018 - wie läuft's bei Euch

Guten MOrgen, Zitat von »Angora-Angy« Dass man sich an Heu und Grünfutter fett fressen kann, ist mir dezent schleierhaft... ...die Aussage erinnert mich an das Damenkränzchen im Kaffeehaus, welches während des Tortengenusses kollektiv den Zustand ihrer Figuren und das sexuelle Desinteresse ihrer Gatteriche bedauern. Tatsächlich verhält es sich so, dass Körper nur dann Fettdepots anzulegen vermögen, wenn diesen - ganz praktisch - Energie im Überfluss zugeführt wird. Folglich macht es Sinn, Art, M...

Mittwoch, 18. April 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Zuchtjahr 2018 - wie läuft's bei Euch

Zitat von »Angora-Angy« und ja, zwei Häsinnen sind ziemlich fett, dabei gebe ich doch gar kein Kraftfutter ...wie im echten Leben, "ich brauche nur an Schokolade, Pommes und Cola vorbei zu gehen und schon nehme ich zu!" Das sind die Nachteile der Gruppenhaltung, Fresssäcke sind nicht zu kontrollieren. EHrlich gesagt bin ich im Hinblick auf Deine Ausgangsklage gerade etwas sprachlos...................... Zitat von »Angora-Angy« Aber dann müsste eine andere Rasse gehen, wenn ich mit Rexen anfange...

Mittwoch, 18. April 2018, 10:18

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Zuchtjahr 2018 - wie läuft's bei Euch

Zitat von »Angora-Angy« Da zumindest einige der Tiere schon ihre Qualitäten unter Beweis gestellt haben, lasse ich nicht locker. Das ehrt Dich in gewisser Weise, doch wenn mit der Zuchtform eine gewisse Asexualität einhergeht, liegt da kein Segen drauf. Zitat von »Angora-Angy« ich mag aber nunmal Langhaar. Wobei Rexe demgegenüber auch was Feines sind... ...erschrick' jetzt bitte nicht aber gerade fängst Du an Dich für Neues zu öffnen.................. Zitat von »Angora-Angy« Merkt man fast gar ...

Mittwoch, 18. April 2018, 07:59

Forenbeitrag von: »leotrulla«

Zuchtjahr 2018 - wie läuft's bei Euch

Zitat von »Angora-Angy« Ernsthaft, andere brauchen 3 Sekunden, wenn sie nämlich NICHT sollen!!! ....das kann sein, doch ehrlich, wem reicht das schon. Ernsthaft, es gibt halt auch etwas komplizierter strukturierte Tiere. tatsächlich muss man sich aber je nach Ausprägung noch fragen, ob es sich dann ncoh um Zuchttiere handelt? Zitat von »Angora-Angy« Ich habe EINMAL nach Jungtieren getastet, habe auch was gefunden - und zwei Tage später haben die Häsinnen verworfen... Da habe ich gewisse Hemmung...