Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 570.

Gestern, 17:02

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Bolzenschussapparat für Riesen

Hallo Jan, heute habe die Antwort von einem bekannten Mäster bekommen. Er verwendet seit vielen Jahren einen Patronengerät von Kerbl. Dürfte ein Vorgängermodel vom Blitz sein. Das einzige Problem ist auch die Verrußung. Ein Federzug-Gerät ist seiner Meinung nach zu schwach. LG Jürgrn

Gestern, 16:58

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Zuchtjahr 2019 - wie läuft's bei Euch?

Zitat von »Jan1604« Die ersten beiden Würfe sind durch. Eine (Erstlings-)Häsin hat leider verworfen... 5 Jungtiere, alles Schecken. Leider war nichts zu machen.. Bei der anderen Häsin (ebenfalls Erstlingshäsin) hat alles super geklappt 4 von 4 Jungtiere liegen nun schon Seit letzter Woche Montag im Nest. Ebenfalls alles Schecken. Ich bin soweit ganz zufrieden. Jedoch hoffe ich das die Wurfleistung beim zweiten Wurf größer ist... 4 bzw. 5 JT sind mir für die Aufzuchtleistung einer Zuchthäsin per...

Samstag, 10. November 2018, 19:46

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Bolzenschussapparat für Riesen

Hallo, für alte Rammler, aber auch alte Häsinnen würde ich nur mit Patrone empfehlen. Da ist man einfach sicherer dran wie mit einem Federzug. Riesen habe ich tatsächlich noch nie geschlachtet, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass hier auch die Patrone zu bevorzugen ist. LG Jürgen

Freitag, 9. November 2018, 06:06

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Europaschau in Herning

Mich würde interessieren wie die Kaninchen von Forenkollegen angeschnitten haben? Lg Jürgen

Donnerstag, 1. November 2018, 06:06

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Was sind die Ursachen, dass wir immer weniger werden.

Ich war am Wochenende auf der MSch-Clubschau in Maihingen. Da kann ich von ganz anderen Gesprächen berichten. Ein reger Austausch und super informative Diskussionen durfte ich miterleben. Lg Jürgen

Freitag, 13. Juli 2018, 12:10

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Gesäugeentzündung

Hallo Claudia, seit Jahren ändere ich nichts an meiner Haltung und bei viele hundert Würfen habe ich das erste Mal ein Problem damit. Zumindest ein bemerkbares. Es war ihr erster Wurf und gleich 11 Junge. Einige waren bei der Geburt eher klein und ich dachte nicht, dass sie alle so perfekt säugen kann. Es war also sicher eine sehr, sehr gute Aufzuchtleistung bis zu diesem Zeitpunkt. Die Jungtiere waren 13 Tage als ich es bemerkte. Habe natürlich auch meine Tierärztin aufgesucht. Das Ausstreichen...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 06:53

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Gesäugeentzündung

Liebe Kollegen, habt ihr Erfahrung mit Gesäugeentzündung bei euren Häsinnen? *) Was kann man zur Vorbeugung tun bzw. füttern? *) Wie kann man es behandeln bzw. wie behandelt es der Tierarzt? Danke! LG Jürgen

Samstag, 7. Juli 2018, 20:56

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Verregnetes Heu!

Zitat von »andi-kaninchen« Es ist doch kein Problem, Heu darf mal nass werden. Es gibt Bauern die sagen Heu muss einmal berechnet worden sein. Dabei wird Staub abgewaschen. Wichtig ist nur, es muss drocken sein. Also alles iO!! Das kann ich so nicht bestätigen. Es ist eindeutig besser wenn es nicht beregnet wurde. Wenns am ersten Tag regnet ist es noch verkraftbar, je später desto schlechter!

Freitag, 8. Juni 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Walnussblüten?

In einem Fall vor 3 Jahren warens definitiv Würmer. Durch Hundekot in der Wiese leider in den Stall bekommen. Eine Häsin daran eingegangen. Beim Aufschneiden gesehen und dann die Eichenblätter gefüttert. Bei zwei anderen Häsinnen nach etwa 2 Tagen mehrere Würmer in den Köttel. Nach 2-3 Tagen war es vorbei und die Häsinnen haben wieder voll gefressen und eine ist heute ist am Leben. Gegen die Fliegenmaden hilft es meiner Meinung nach weniger. Da arbeite ich gerade mit phosphorsauren Futterkalk un...

Donnerstag, 7. Juni 2018, 23:03

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Walnussblüten?

Zitat von »leotrulla« Hallo Jürgen, Zitat von »Achleitner« Die Blätter werden gefressen. .....und wie, herzlichen Dank für den Tipp. Die entwurmende Wirkung, ist die nachgewiesen? Wenn ja, dann ist's vermutlich der hohe Gerbsäuregehalt, der hier wirkt? Meine Tiere sind regelrecht verrückt nach dem Laub und da jetzt ohnehin ein Rückschnitt an der Walnuss ansteht, wird genügen "Futterlaub" anfallen. Hast Du Erfahrungen mit getrocknetem Walnusslaub? Macht das Sinn? Gruß Thomas Hallo Thomas, mir wu...

Montag, 14. Mai 2018, 20:18

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Walnussblüten?

Die Blätter werden gefressen. Sind ideal auch zum entwurmen. Füttere ich 3-4 mal im Jahr.

Sonntag, 18. März 2018, 09:02

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Leinpresskuchen oder Sonnenblumenschrot

Liebe Kollegen, mit einiger Verspätung. Die Info aus der Öl-Mühle, die auch genau eure Antworten bestätigt. Grundsätzlich erfolgt die Pressung von Sonnenblumenöl mechanisch (mit Druck), thermisch (Temperatur) und chemisch (das bereits angesprochene Hexan). Hexan muss aber aus den Pressrückständen wieder "ausgespült" werden. Bei Bio-Öl bzw. anderen Qualitätsstufen wird auf chemische Unterstützung verzichtet bzw. muss verzichtet werden. Eine erhöhte Temperatur sorgt für eine höhere Auspressung, da...

Sonntag, 18. März 2018, 08:46

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Zuchtwertrichter

Im Fußball nennt man sowas Sommerloch-Beitrag! Andererseits ist es aber auch schön zu sehen, dass ältere Männer und ehemalige Züchter, wie der Beitragsersteller, sich mit solchen Themen beschäftigen können. Das ist ein sehr gutes Zeichen für den Wohlstandsstaat Deutschland! LG Jürgen

Sonntag, 4. März 2018, 10:41

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Scheckenverpaarung = Deppenverpaarung!???

Zitat von »Ralf78« Hallo. Ich muß auch mal meine Senf dazu geben. Zitat von »Achleitner« Also ja du bekommst so eindeutig Weißlinge. Diese wachsen zumindest teilweise langsamer und nicht wenige Züchter bestätigen auch größere Probleme mit Darmkrankheiten und Ausfällen im Jungtieralter. Ich habe beim Wachstum eher das Gegenteil beobachtet. Die Chaplins wachsen sogar schneller als einfarbige oder Typenschecken. Das bis zu einem bestimmten Alter und dann versterben sie . Das aber auch nicht zu 100...

Samstag, 3. März 2018, 13:07

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Scheckenverpaarung = Deppenverpaarung!???

Zitat von »leotrulla« Ernsthaft, außer die Überschrift zum Besten zu geben, konnte ich ihm seine Frage nicht beantworten, versprach aber, mich entsprechend zu informieren, was ich hiermit versuche. Punktschecke x Mantelschecke = Chaplins/Weißllinge/Megacolon? Besten Dank vorab. der Ratlose Grundsätzlich ist die Frage bis zu einem gewissen Punkt sehr einfach zu beantworten! Sowohl Punktschecken als auch Mantelschecken sind K-Schecken: 25% kk= Einfärbig 50% Kk= Schecke (Punkt- oder Mantel) 25% KK...

Freitag, 2. März 2018, 14:29

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Scheinträchtigkeit

Zitat von »leotrulla« Hier irrt der Autor und ich kann ihn nur bitten, die kleine Töpfe nicht auf diese Weise zu entweihen, denn, Zwerge oder treffender, bunte Hamster werden ausschließlich vom Spieß gereicht! Bedeutet, man nehme einen 60 cm Spieß (für Dich Jürgen 6 dm) und ziehe auf: 1/2 Gemüsezwiebel/1/2 Paprika, 1 Hamster, 1/2 Gemüsezwiebel/1/2 Paprika, 1 Hamster, etc., etc., zum Abschluß und zur Sicherung eine ganze Gemüsezwiebel. Pro zu sättigenden Erwachsenen sollte mit zwei Spießen kalku...

Freitag, 2. März 2018, 14:24

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Eiseskälte

Ich bin bei gefrorenem Obst und Gemüse trotzdem immer skeptisch. Bei einem Zuchtkollegen hat auch gerade wieder eine Häsin mit Jungtieren von einem Tag auf den anderen derartigen Durchfall bekommen, dass bis auf ein Jungtier alle eingegangen sind. Er hat zwei Tage vorher Obst und Gemüse am Morgen in den Stall gelegt welches bei Minus 15 Grad natürlich sofort gefroren ist.

Freitag, 2. März 2018, 07:00

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Gerberei gesucht

Zitat von »Wurli« Für die Österreicher ist die ev interessant: http://www.gerberei-artner.at/ Gerben die auch Kaninchenfelle? Lg Jürgen

Freitag, 2. März 2018, 02:59

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Scheinträchtigkeit

Hallo, bei scheinträchtigen Häsinnen decke ich ímmer exakt drei Tage nach dem Haare rupfen nach. Das funktioniert insgesamt sehr gut. Mit einer Ausnahme wurden dann alle trächtig. Ich sehe das aber vor allem saisonal bedingt, da ich die meisten Scheinträchtigkeiten eindeutig im Monat Februar vor dem Monat März feststellen konnte. Von Mai bis November ist übrigens nur bei 3 Häsinnen (erfasst >50) Scheinträchtigkeit aufgetreten. Ich hätte mich ohne Erfassung nicht mehr erinnern können, aber die dr...

Sonntag, 11. Februar 2018, 18:20

Forenbeitrag von: »Achleitner«

Leinpresskuchen oder Sonnenblumenschrot

Hallo Thomas, wusste ich so nicht. Es handelt sich, zugegeben zufällig, um Bioschrot weil es bei der Pressung von Bio-Sonnenblumenöl abfällt-. Werde ich aber mal abklären. LG Jürgen