Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kirstenv

Foriker

  • »kirstenv« ist weiblich
  • »kirstenv« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 24589 nortorf

Hobbys: tiere,garten,kochen,handarbeiten uvm

Verein: keiner

gezüchtete Kaninchenrassen: satinangora

  • Nachricht senden

101

Samstag, 23. April 2016, 10:36

ich dachte immer das man zwinged in einem verein sein muß um seine kaninchen tätoviert zu bekommen und das dies auch nur bei anerkanten rassen erfolgt.

uns hat man hier noch versichert das ,wenn ich ein kaninchen kaufe was nicht tätoviert ist,die nachzucht auch nicht tätoviert wird ,egal ob nun reinrassig u. anerkannt o. nicht

bei den satinangoras war u. ist es mir ja egal... die möchte ich ja nur der wolle wegen....... wir sind eigentlich nur dem verein beigetreten wegen der mw.

lg kirsten

102

Samstag, 23. April 2016, 12:11

Zucht von rassereinen Tieren

Hallo,

ich finde es einfach erschreckend wie blauäugig viele Menschen auch heute noch an die Zucht von Tieren herangehen. Ganz besonders, wenn es um Kleintierzucht geht. Ich meine, bei der Zucht von Hunden oder gar Pferden gibt es diese Anfängerfragen nicht.

Zucht setzt im Normalfall eine Organisation mit einem Zuchtbuch voraus. Wird das berücksichtigt, dann sind viele der typischen Anfängerfragen gegenstandslos. Im Prinzip ist es nicht anders wie mit den Menschen in einem zivilisierten Land. Geburtsurkunde, Geburtsregister, Stammbuch, Familienbuch --- fast wie in der organisierten Tierzucht. Ein Mensch in Mitteleuropa existiert einfach nicht, wenn er keine gültigen, amtlichen Papiere hat. Oder er kann alles mögliche behaupten.

Jedes Rind oder Schwein kann man in der EU von der Geburt bis auf den Teller nachverfolgen.

Vorhin hatte ich mir mal die Mühe gemacht, etwas über die Grundlagen der organisierten Zucht im Allgemeinen im Internet zu recherchieren. Es ist nicht leicht, etwas grundlegendes und umfassendes auf einer Seite zu finden. Aber ich meine, es gibt doch auch noch eine allgemeine Lebenserfahrung, die einem da wirklich weiterhelfen sollte.

Die Seite, die am ehesten die hier angeführten Fragen aufgreift ist folgender Link :

http://www.katzenzeitung.eu/de/zucht/

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 355

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

103

Samstag, 23. April 2016, 15:55


bei den satinangoras war u. ist es mir ja egal... die möchte ich ja nur der wolle wegen....... wir sind eigentlich nur dem verein beigetreten wegen der mw.
lg kirsten


Satinangoras sind eine definierte Rasse, die einfach in D und der CH nicht anerkannt ist. Satinangoras werden im US Standard beschrieben (findet man übersetzt auf unserer HP).

Obschon man sie nicht ausstellen und bewerten lassen kann -oder vielleicht gerade deswegen- ist es wichtig, sehr wichtig!, dass man ein Zuchtbuch führt, die Tiere kritisch (!) bewertet, gute als Zuchttiere oder Woll-Lieferanten weiternimmt, schlechte in der Küche verwertet.
Ich habe extrem Mühe mit der Kreuz- und Querbastardisierung mit anderen Angorarassen. Die Besonderheit der Satinangoras ist der starke Glanz! Wenn ich Bilder vergleiche zwischen "Satinangoras" aus Deutschland, Österreich und teilweise auch der Schweiz mit den Bildern von Satinangoras aus den USA, raufe ich mir die Haare. Bei den Europäern fehlt der attraktive Glanz weitgehend. Ich verstehe nicht, wie man der Besonderheit dieser Rasse nicht mehr Beachtung schenkt... _daumenrunter_

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

104

Samstag, 23. April 2016, 16:16

ich dachte immer das man zwinged in einem verein sein muß um seine kaninchen tätoviert zu bekommen und das dies auch nur bei anerkanten rassen erfolgt.

uns hat man hier noch versichert das ,wenn ich ein kaninchen kaufe was nicht tätoviert ist,die nachzucht auch nicht tätoviert wird ,egal ob nun reinrassig u. anerkannt o. nicht

bei den satinangoras war u. ist es mir ja egal... die möchte ich ja nur der wolle wegen....... wir sind eigentlich nur dem verein beigetreten wegen der mw.

lg kirsten

Tätozangen sind frei verkäuflich und man hat mir - u.a. in diesem Forum - erklärt dass man keine amtliche Erlaubnis braucht um Kaninchen zu tätowieren. Es ist auch nicht so furchtbar schwer, man muss sich halt mal überwinden seinen flauschigen Pupsern mal ganz kurz weh zu tun. Das sind Millisekunden. Ohne Kennzeichnung kein brauchbares Zuchtbuch und ohne Zuchtbuch keine zielgerichtete Zucht. Niemand kann sich alles über Generationen hinweg merken. Ich hab deshalb recht schnell eine Software angeschafft. Sollte es irgendwann mal soweit sein dass die Rasse anerkannt wird und ich das verlangen verspüren sollte, mich dem Ausstellungsgedöns zu unterwerfen, hab ich jedenfalls eine solide Grundlage.
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 355

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

105

Samstag, 23. April 2016, 16:34

Da kann ich Angy nur zustimmen. Es ist unmöglich, die Übersicht über alle Tiere mit ihren Abstammungen zu behalten ohne Tätowieren. Ich habe ein Zuchtprogramm, das mir auch den Inzuchtkoeffizient berechnet, die Nachkommen eines Tieres angibt und natürlich die Abstammung. Tätowieren ist sicher nicht meine Lieblingstätigkeit, aber ein nötiges Mittel, um dern Überblick zu behalten. Gehört einfach zum Züchten dazu.
Züchten heisst ja nicht einfach vermehren, sondern dabei ein Ziel verfolgen: besseren Körperbau, mehr Wolle, feinere Wolle, die aber dennoch nicht filzt, mehr Glanz, eine bestimmte Farbe. Letzterem wird im Moment zu viel aufmerksamkeit geschenkt. Jeder will eine "exotische" Farbe. Das ist zwar nett, nützt mir aber nur, wenn die "exotisch" gefärbte Wolle auch gut ist, das Tier als Zuchtier taugt und vor allem vital ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uglauser« (23. April 2016, 16:42)


ameis

Forenneuling

  • »ameis« ist weiblich

Beiträge: 46

Realname: Melanie

Beruf: Schleiferin

Hobbys: Stricken, Häkeln, Spinnen, Glasperlen drehen, Nähen, mein Garten, meine Tiere

Verein: Z 50 Deggingen

gezüchtete Kaninchenrassen: Angorakaninchen

  • Nachricht senden

106

Samstag, 23. April 2016, 16:54

Genau der Glanz ist doch das I Tüpfelchen. :++love++:

Ups da haben sich nun zwei Beiträge dazwischengeschoben.
Was mir momentan echt Kopfzerbrechen bereitet... diese wir wollen Angoras/satinangoras und am besten ein komplett buntes Nest und am besten mit vielen Farben pro Tier. Dann bekommt man die Tiere nicht los... und und und.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ameis« (23. April 2016, 17:00)


uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 355

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

107

Samstag, 23. April 2016, 17:32

In den USA werden Satinangoras nicht farbrein gezüchter, muss auch nicht sein- wenn man sich mit der Farbgenetik etwas auskennt! Es gibt allerdings auch Paarungen, die nie gemacht werden, weil daraus eben "schlechte" Farben fallen. Über mangelnden Absatz muss ich mir keine Sorgen machen, habe immer mehr Anfragen als Abgabetiere.

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

108

Samstag, 23. April 2016, 18:52

Und wenn ja mal eins übrig ist und keinen Platz mehr findet, schmecken Satinangora genauso wie andere Kaninchen auch ;)

Ursula, hast du das bei deinen Damen auch, dass sie ihre Wolle von selbst abwerfen, wenn du nicht erntest? Ich habe diesen Winter die Ernte nicht auf die Reihe gekriegt und nun zwar keine Wolle in den Lagerkisten, aber auch keine verfilzten Tiere im Stall. Ich finds super. Hat aber nur bei den Häsinnen geklappt, die Rammler und vor allem natürlich die Kastraten haben das nicht.
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 355

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

109

Samstag, 23. April 2016, 20:09


Ursula, hast du das bei deinen Damen auch, dass sie ihre Wolle von selbst abwerfen, wenn du nicht erntest? Ich habe diesen Winter die Ernte nicht auf die Reihe gekriegt und nun zwar keine Wolle in den Lagerkisten, aber auch keine verfilzten Tiere im Stall. Ich finds super. Hat aber nur bei den Häsinnen geklappt, die Rammler und vor allem natürlich die Kastraten haben das nicht.


Das ist eines meiner Zuchtziele. Klappt aber nicht bei allen, aber so bleibt doch immer etwas zu verbessern :-)

Apropos Küche: Eine US-Züchterin schrieb letzthin "keep the best, eat the rest." Finde ich ein gutes Motto ;-)

  • »Irmgard Fuchs« ist weiblich

Beiträge: 85

Wohnort: Salzweg

Beruf: Selbständig

Hobbys: Kaninchen, Gänse, Stricken

Verein: ab 2015: KZV B 681 Passau e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora; Weiß-Rex

Ämter in unserer Organisation: keine

  • Nachricht senden

110

Samstag, 23. April 2016, 21:51

Auch wir lassen unsere Satinangora tätowieren, das macht unser Vereinstätowierer ausschließlich im linken Ohr, ohne Vereinstäto. So haben wir für uns eine eindeutige Zuordnung wie von Ursula und Angela beschrieben. Wir haben unsere Aufzeichnungen über jedes Tier und berechnen ebenfalls vor der Verpaarung den Inzuchtkoeffizienten. Er tätowiert das für uns, auch wenn wir nicht ausstellen können, weil uns der Verein darin unterstützt nicht "irgendwie" zu vermehren.

Kreuzungen mit Angora halte ich auch für nicht zielführend.

Wir haben Nachkommen von Kirstens Emilia mit sehr guten Haareigenschaften und guten Muttereigenschaften. Da unsere Tiere in diesem Jahr 2 Jahre alt werden, muss Emilia entsprechend älter sein. Als wir die Tiere übernommen haben, waren sie fellmäßig in keinem guten Zustand. Durch regelmäßige Pflege sind sie mittlerweile filzfrei, auch wenn wir mal nicht so hinterher kommen ist das kein Problem mehr. Wir haben diese Tiere von den Leuten gekauft, von denen Kirsten Emilia übernommen hat. Sie haben uns gesagt, was sie von den Tieren wussten und das war nicht viel.

Wir haben unsere Zuchttiere unserem Vereinstätowierer (einem sehr erfolgreichen und erfahrenen Züchter) gezeigt und von ihm auch die Form usw. beurteilen lassen. Er hat uns gezeigt, worauf wir achten sollen und eben auch den Glanz der Tiere und die Haarstruktur beurteilt. Das war für uns sehr aufschlussreich und wenn er wieder kommt, werden wir mit Sicherheit wieder viele Fragen haben, die er uns mit viel Geduld beantwortet, am Tier!

Ich gebe auch keine Tiere ab von denen ich nicht überzeugt bin. Alles was filzt kommt in die Küche.
Viele Grüße aus Salzweg _hasi8_

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 807

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 24. April 2016, 13:37

Wir haben Nachkommen von Kirstens Emilia mit sehr guten Haareigenschaften und guten Muttereigenschaften.
Das ist natürlich schon irgendwie schon komisch/ "blöd", wenn man sieht was Kirsten über/ von Emilia berichtet hat...
Aber das kann natürlich viele Ursachen haben...
Das macht zwar die Zucht aus :D Aber für Kirsten ist es schon ärgerlich :pinch:

kirstenv

Foriker

  • »kirstenv« ist weiblich
  • »kirstenv« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 24589 nortorf

Hobbys: tiere,garten,kochen,handarbeiten uvm

Verein: keiner

gezüchtete Kaninchenrassen: satinangora

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 24. April 2016, 17:34

also.... wieder der versuch der reihe nach.....

ich habe ja viele jahre rassemeerschweinchen gezüchtet(rexe,ch teddys u. cuys) darüber habe ich die ganzen jahre gewissenhaft buch geführt.tätovieren gibt es bei den schweinchen nicht.

nie wurde wild verpaart,sondern immer dem zuchtziel entgegen.
auffällige tiere ,auch was das wesen anging wurden aus bzw nie in die zucht genommen......
mag sein das ich bei den kaninchen noch etwas unsicher bin... aber mir hier den vorwurf zumachen blauäugig zu vermehren... das finde ich nun doch ein bischen anmaßend.
jeder kaninchenzüchter hat mal angefangen ... und wenn ich mir so meinen schwiegervater anhöre(hatte früher angoras u. d.r.) was da für praktiken herrschten.... dann sträuben sich mir die nackenhaare..... das hatte mit liebe zum tier rein garnichts zu tun,da ging es nur ums eigene ego.

mag sein das ich mit meinen beiden satinangoras pech hatte.........das möchte ich ja ändern indem wir ein komplett neues pärchen satinangoras anschaffen und im nächsten jahr dann ganz neu starten.
an emilia hängt mein herz und sie wird nicht in der küche landen..... immerhin kann sie ja noch ihre wolle beitragen.

die verpaarung mit den normal angora hatte kein zuchtziel.... ich wollte nur keine zulange pause für emilia... wären es mehr jungtiere gewesen,wären sie durchaus in der küche gelandet bzw eine bekannte hätte welche genommen.

ich möchte ja reine satinangoras......

es ist schwer reine satins zu bekommen..... hatte mich so über das paar gefreut....

ach ja,was die zuchtbuchführung betrifft,übe r/für die kaninchen wird hier genauso wie für die schweinchen buch geführt.nun habne wir ja noch keine große anzahl kaninchen bzw nachwuchs (grad mal den einen ) so das das ganze noch übersichtlich ist u. die tiere ohne kennzeichnung auskommen.

auch denke ich das man ebenso verantwortungsvoll züchten kann ohne in einem verein zu sein.

lg kirsten

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 825

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 24. April 2016, 18:05

Hallo Kirsten,
ich glaube die Kritik die du bekommen hast ist eher konstruktiv gemeint, auch wenn sie vielleicht hart bei dir angekommen ist.

Ich habe auch ein paar Meerschweinchen als Mischlinge auf dem Stall, wahrscheinlich würden dir die Haar zu Berge stehe, wie ich diese züchte und halte....

Umgekehrt geht es wohl nun uns Kaninchenzüchtern, wenn wir maches von dir lesen.
Nicht ohne Grund habe ich dir darum den Ratschlag mit dem erfahrenen Züchter gegeben......

Ich weiß ja nicht wo du dich nun überall belesen hast, bei mir erweckt sich der Eindruck das du gar nicht mehr weist, was denn nun richtig ist und was nicht.

Wie du an den anderen Beiträgen siehst, findest du hier im Forum auch engagierte Satinangora-Züchterinnen, halt dich an die!
Ich halte alle drei für ehrlich Leute, entweder können die dir vernünftige Zuchttiere geben oder dir raten, an wen du dich wenden solltest.

Natürlich kann man immer mal Pech haben, kein Züchter steckt in seinen Tieren drin! Aber es gibt auch Zeitgenossen die alles verkaufen, auch was man nicht (mehr) verkaufen sollte.

Also sei nicht beleidigt, sondern lass ich beraten, was du in Zukunft besser machen kannst!

Gruß Kai

kirstenv

Foriker

  • »kirstenv« ist weiblich
  • »kirstenv« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 24589 nortorf

Hobbys: tiere,garten,kochen,handarbeiten uvm

Verein: keiner

gezüchtete Kaninchenrassen: satinangora

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 26. April 2016, 10:42

hallo kai

ich bin nicht beleidigt.......
aber du hast schon recht im moment bin ich recht ratlos.

lg kirsten

  • »Irmgard Fuchs« ist weiblich

Beiträge: 85

Wohnort: Salzweg

Beruf: Selbständig

Hobbys: Kaninchen, Gänse, Stricken

Verein: ab 2015: KZV B 681 Passau e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora; Weiß-Rex

Ämter in unserer Organisation: keine

  • Nachricht senden

115

Dienstag, 26. April 2016, 12:30

Wie geht es denn jetzt dem Kleinen? Hat es sich wieder erholt?

Manchmal kommt auch wirklich alles zusammen.
Viele Grüße aus Salzweg _hasi8_

kirstenv

Foriker

  • »kirstenv« ist weiblich
  • »kirstenv« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 24589 nortorf

Hobbys: tiere,garten,kochen,handarbeiten uvm

Verein: keiner

gezüchtete Kaninchenrassen: satinangora

  • Nachricht senden

116

Dienstag, 26. April 2016, 14:12

dem kleinen gehts gut.

gestern abend als mein mal nach emilia geschaut hat,krabbelte es etwas ausserhalb vom nest,ist aber dann von selbst wieder rein.
er hat dann spät abends noch einmal geschaut,da war alles ok.auch heute morgen und heut mittag alles ok.eine woche haben wir ja nun gut rum und wir hoffen das es das kleine schafft.
emilia stört sich nicht an den öfteren kontrollen... sie erwartet uns schon immer an der tür um sich ihre erbesenflocken o.löwenzahn abzuholen.


lg kirsten

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 807

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

117

Dienstag, 26. April 2016, 15:44

Na das hört man doch gerne :D
Und das kleine Krabbelt mit einer Woche schon aus dem Nest? :whistling: Mein 5er Wurf kam mit gut 2 Wochen raus und mein 3er Wurf hat sich sogar 3 Wochen Zeit gelassen.
Da bietet es sich wirklich an verstärkt mal nach den kleinen zu gucken. Besonders abends, da die Nächte (zumindest in BB) noch relativ kalt sind.

kirstenv

Foriker

  • »kirstenv« ist weiblich
  • »kirstenv« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 24589 nortorf

Hobbys: tiere,garten,kochen,handarbeiten uvm

Verein: keiner

gezüchtete Kaninchenrassen: satinangora

  • Nachricht senden

118

Dienstag, 26. April 2016, 16:33

hier in s-h ist auch noch winter,heute morgen war alles verschneit.

ich hab die emlia im haus.

lg kirsten

kirstenv

Foriker

  • »kirstenv« ist weiblich
  • »kirstenv« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: 24589 nortorf

Hobbys: tiere,garten,kochen,handarbeiten uvm

Verein: keiner

gezüchtete Kaninchenrassen: satinangora

  • Nachricht senden

119

Montag, 2. Mai 2016, 09:43

guten morgen

ich hab mal wieder anfängerfragen :)

das kleine hat seit 2 tagen die augen auf und war am samstag abend ausserhalb des nestes unterwegs.... nur ganz kurz,ist gleich wieder rein....
gestern war es dann schon etwas länger draussen,wollte immer unter die mama...... emilia fand das so garnicht gut und ist immer wieder weggegangen.

als das kleine dann in den futternapf ist wo emilia gerade erbsenflocken hatte,hat sie es unwirsch angebrummt.....

das häschen müßte nun gut 2 wochen sein(s.vorherige beiträge).nun hab ich nachgelesen(ganz altes buch,"nutzbringende kaninchenzucht"... damals kam pelletfutter grad in mode) das dies frühe aus dem nest kommen,ein zeichen dafür ist das mama nicht genug milch hat.

jetzt noch zufüttern trau ich mich nicht... habe zu große bedenken das die verdauung da nicht mitmacht.


was tun...??? abwarten? kann das kleine ohne zufüttern es schaffen?


lg kirsten

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

120

Montag, 2. Mai 2016, 11:42

Hallo Kirsten.

Meine sind ja nun auch in etwa so alt wie deins, und von denen marschierte heute morgen auch eins durch den Stall. Ist in meinen Augen nicht ganz ungewöhnlich, wenn die Äuglein offen sind, wächst auch die Neugier. Und dann fangen sie ja auch an festes Futter zu probieren. Bis auf jegliche Art von Kunstfutter (Pellets etc.) dürfen sie auch alles fressen, was Mutti frisst. Sie kennen die Inhaltsstoffe bereits aus der Muttermilch. Ich habe selbst bei Kohl noch nie Probleme bemerkt, sofern die Mutter in der Säugezeit Kohl gefressen hat. Die kleinen Zähnchen und das ungeübte Mäulchen kriegen anfangs eh nur Heu in nennenswerten Mengen klein. Frischfutter ist offenbar schwieriger. Kannst auch getrocknete Kräuter anbieten. Ersatzmilch zufüttern würde ich jetzt nicht mehr.

Warum haben wir eigentlich noch kein Foto von deinem Stöpsel gesehen? Wie sollen wir ihn denn so beurteilen? ;)
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen