Sie sind nicht angemeldet.

Wernersen

Fortgeschrittener

  • »Wernersen« ist männlich
  • »Wernersen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 457

Wohnort: Leinebergland

Beruf: Landschaftsgärtner

Hobbys: Familie, Motorräder

Verein: F 72 (Hildesheim), Mecklenburger Schecken Club Hannover, Chinchilla & Deilenaar Club Hannover

gezüchtete Kaninchenrassen: Mecklenburger Schecken blau-weiß, rot-weiß und Deilenaar

Ämter in unserer Organisation: Öffentlichkeitsbeauftragter F72, Zuchtbuchführer F72, stellv. Kassierer im Kreisverband Hildesheim, Schriftführer MSch Club AG

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Juni 2016, 20:30

Schnupfen

Moin Kollegen,

meine im Innen- und Außenstall laufenden Zuchthäsinnen bekommen Schnupfen, bisher 3- 4. Sie laufen bei jedem Wetter draußen, ziehen sich jedoch bei stärkerem Regen in den Innenstall zurück. Wenn es morgens schon heftig regnet, lasse ich sie gar nicht raus. Morgen kommt die Tierärztin, um die restlichen Jungtiere zu impfen. Ich sagte Ihr, sie solle gleich Antibiotika mitbringen. Habt Ihr noch einen Tipp für mich. Bin für alles dankbar !!

Gruß Falko

  • »exoticfreak« ist weiblich

Beiträge: 63

Realname: Marion

Wohnort: Straubing / Niederbayern

Hobbys: Rexkaninchen, Perserkatzen, Garten,

Verein: B642

gezüchtete Kaninchenrassen: Chin Rex "aschgrau", ZwR "japaner" u. ZwR "KMS"

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Juni 2016, 21:07

Hallo Falko

man kann den Stall mit Babix Inhalat (für Säuglinge) leicht benebeln bzw. mit ein paar Tropfen beträufeln, was auch gut helfen soll.
Du kannst auch statt Wasser einen 9-Kräutertee (Pfefferminze, Melisse, Brennessel, süße Brombeerblätter, Kamille, Salbei, Thymian, Lavendel u. Rosmarin) geben. Den gibt es bei uns im Nettomarkt.


Gruß
Marion

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 352

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Juni 2016, 06:23

Bohnenkraut füttern: täglich jedem Schnupfentier ein ca. 5- 10 cm lange Zweiglein geben.

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 282

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Juni 2016, 09:59

Bohnenkraut füttern: täglich jedem Schnupfentier ein ca. 5- 10 cm lange Zweiglein geben.



Hallo, Bohnenkraut das als Gewürz (zum Zubereiten von Bohnengerichten) verwendet wird oder die Bohnenpflanze füttern? ?(

Thomas

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 773

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Juni 2016, 10:35

Ich kann zwar nicht für Ursula sprechen. Aber Sie meint mit Sicherheit das Gewürz Bohnenkraut ;)

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 352

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Juni 2016, 11:34

NICHT Bohnenpflanzen!! Die sind giftig. Bohnenkraut (Satureja spec.) wird als Würze und als Verdauungshelfer bei Bohnengerichten eingesetzt. Weniger bekannt ist seine antibiotische Wirkung, die gerade auch bei Atemwegserkrankungen hilft.

  • »Karottenvernichter« ist weiblich

Beiträge: 24

Realname: Daniela

Beruf: Landwirtin

Hobbys: Kaninchenzucht

Verein: KTZV K25 Flügelrad

gezüchtete Kaninchenrassen: Deilenaar

Ämter in unserer Organisation: 2.Vorsitzende des Chinchilla.- und Deilenaarclubs Kurhessen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Juni 2016, 12:52

Ich fütter dann gerne Spitzwegerich und geb einpaar Pfefferminzblätter sowie ein Blatt Echinacea (roter Sonnenhut).

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 282

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Juni 2016, 13:03

NICHT Bohnenpflanzen!! Die sind giftig. Bohnenkraut (Satureja spec.) wird als Würze und als Verdauungshelfer bei Bohnengerichten eingesetzt. Weniger bekannt ist seine antibiotische Wirkung, die gerade auch bei Atemwegserkrankungen hilft.



aha, das habe ich mir schon gedacht das das Gewürtz gemeint ist. Das Bohnenpflanzen giftig sind wissen zumindest meine Kaninchen nicht! Nach der Ernte fressen sie diese sehr gern und vollständig! Vergiftungserscheinungen hatte noch keines.

thomas

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 352

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Juni 2016, 14:15



aha, das habe ich mir schon gedacht das das Gewürtz gemeint ist. Das Bohnenpflanzen giftig sind wissen zumindest meine Kaninchen nicht! Nach der Ernte fressen sie diese sehr gern und vollständig! Vergiftungserscheinungen hatte noch keines.

thomas


Ja, das liest man auch in alten Büchern, habs aber noch nie ausprobiert. Wieviel gibst du denn aufs Mal?

  • »lapinquebec« ist männlich

Beiträge: 81

Wohnort: 88633 Heiligenberg

Beruf: ehem. Mediengestalter

Hobbys: Kaninchen, Québec, Kartoffeln

Verein: Z 419 C 544

gezüchtete Kaninchenrassen: Familie züchtet: ZwW siam-gelb, Fbz hav wg, Schwarzloh

Ämter in unserer Organisation: diverse

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Juni 2016, 17:27

Hallo Falko,
klar verstehe ich Deinen Ruf nach Antibiotika. Das nützt Dir aber alles nichts. Es gibt jede Menge Viren die Schnupfen auslösen. Das sollten auch die Tierärzte allen mal klar sagen auch wenn es dann weniger zu verdienen gibt.
Sitzen Deine Kaninchen auf Stroh? Hatte schon den Fall, dass der Schnupfen durch Schimmel im Stroh ausgelöst wurde. Austausch, Desinfektion und unterstützende Fütterung wie oben schon beschrieben.
Übrigens auch bei Augeninfektionen Antibiotika nur einmal volle Zeit anwenden und wenn es dann nicht wirkt wohl auch Viren.
Hoffe Du kriegst das in den Griff. Viel Glück und gute Besserung.

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 282

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Juni 2016, 06:43

Ja, das liest man auch in alten Büchern, habs aber noch nie ausprobiert. Wieviel gibst du denn aufs Mal?



Hallo,

wenn die Ernte vorbei ist, Wurzeln abschneiden, abgestorbene Blätter entfernen und dann 1-2 Pflanzen pro Tier (allso normale Ration anstatt anderem Grünfutter). Wird immer gern gefressen, inkl. der harten Stängel.

Thomas

ps. ich denke wir hatten im letzten Jahr schon viele Beispiele beschrieben was alles problemlos verfüttert werden ksnn von Weinstockschnitt bis Herbstblumen, kannst ja mal suchen- das eigentliche Thema hier und jetzt war ja ein Anderes.