Sie sind nicht angemeldet.

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich
  • »Kai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 680

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. April 2017, 10:34

Meine Futterwiese



Hallo,
nachdem es letztes Jahr durch die überraschende Krankheit meines Bauern nicht geklappt hat,
ist nun mein Garten endlich einmal umgepflügt worden.
Heute wir dann noch gegrubbert und gesäht.

Es sollen je zur Häfte Steinklee und Luzerne werden.

Nun hoffe ich dass alles klappt und ich dann bald schöneres Grünfutter habe als in der Vergangenheit.

Gruß Kai

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 674

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. April 2017, 11:45

Hallo Kai,
schön dass es jetzt klappt. Was ist bei Euch Steinklee? Bei uns wird von manchen Weißklee so genannt. Aber der echte Steinklee ist der Bokharaklee, den es in weiß und in gelb gibt. Von der Pflanze her könnten sie gegensätzlicher nicht sein, da Weißklee sehr niedrig ist und Bokharaklee kann schon mal 1,50 m hoch werden. Vorsicht Bokharaklee enthält mehr Cumarin als andere Kleearten.

Gruß Klemens

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich
  • »Kai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 680

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. April 2017, 11:55

Hallo Klemens,
ich glaube da hast du mich nun ganz kalt erwischt.....

Bei uns ist umgangssprachlich "Steinklee" ein mehrjähriger, niedirger Weißklee.

Nun bin ich geich mal in den Keller gegangen und habe auf die Tüten geschaut, was ich da als Weißklee bekommen habe.......

Und es ist Boharaklee.

Kannst mal einen "dummen Handwerker" erklären was das mit Cumarin auf sich hat?

Gruß Kai

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich
  • »Kai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 680

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. April 2017, 14:53


Ich würde sagen, der hat mir viele Stunden Handarbeit erspart.....

Nun habe ich eine schöne, feine Fläche zu säen.

Gruß Kai

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 674

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. April 2017, 15:52

Das ist doch mal ein Saatbett!!
Zum Cumarin: Das ist ein natürlicher, aromatischer Pflanzeninhaltsstoff der in größeren Mengen gesundheitsschädlich ist. Derivate des Cumarins finden Verwendung in der Schadnagerbekämpfung und haben wie das Cumarin selbst eine blutgerinnungshemmende Wirkung. Es ist aber auch für de typischen Geruch einer Wiese die zum heuen gemäht ist verantwortlich, oder auch für den typischen Geruch/Geschmack von Maibowle (Waldmeister). Macht Maibowle deshalb vielleicht einen dicken Kopf?
Das Füttern von einzelnen Pflanzen ist sicherlich kein Problem aber eine Wiese würde ich damit nicht anlegen. Bokharaklee findet Verwendung als Gründüngungspflanze und als Bienenweide. Mit seinem starken Wurzelwerk kann er auch tiefere Bodenschichten erschließen. Er ist eine Pionierpflanze.

Gruß Klemens

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 330

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. April 2017, 09:56

Hallo Kai

das ist ja mal eine Wiese!! Wie groß ist sie denn?

Gruß
Michael _cappu_

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich
  • »Kai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 680

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. April 2017, 11:55

Müssten so bei 800 qm sein. Daneben nutze ich noch ein Stück von 200qm von einem Nachbarn, da kann ich Gras mähen.

Gruß Kai

  • »Kaninchen.im.Stall« ist weiblich

Beiträge: 114

Über mich:

Realname: Daniella-G.

Wohnort: 07407 Rudolstadt

Beruf: Antikhänderin, aktuell in Rente

Hobbys: Meine Familie, unser Haushalt, gärtnern, lesen, Rad fahren, Fitti und die ganzen Tiere

Verein: T158

gezüchtete Kaninchenrassen: Kleinsilber gelb, Satinangora, Zwergwidder Satin, elfenbein, Blauauge

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. April 2017, 18:57

Das sieht prima aus. Wirklich. :thumbsup:
Gefällt mir.
_ballon_ In der Ruhe liegt die Kraft. _ballon_

Pinsel

Fortgeschrittener

  • »Pinsel« ist männlich

Beiträge: 189

Verein: 9D1 Erhaltungszuchtverein Belgische Bartkaninchen, W 293 Herten-Scherlebeck

gezüchtete Kaninchenrassen: Belgische Bartkaninchen, Genter Bartkaninchen wildfarbig

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer Erhaltungszuchtverein 9D1, Schriftführer W 293

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. April 2017, 00:03

Was ist bei Euch Steinklee? Bei uns wird von manchen Weißklee so genannt. Aber der echte Steinklee ist der Bokharaklee, den es in weiß und in gelb gibt.
Hallo Kai,

da hat Klemens tatsächlich etwas sehr Wichtiges angesprochen. Deutsche Namen sind Schall und Rauch, wie wir auch hier wieder merken. Wenn Du Weißklee, also den niedrigen, haben willst, muss Trifolium repens draufstehen. Eine gute Saatgutdeklaration sollte das hergeben.

Steinklee, so wie ich ihn kenne, gehört zur Gattung Melilotus, es gibt hierzulande eine gelbe (officinalis) und eine weiße (albus) Art, darüber hinaus noch eine ganze Menge weitere Arten, die neophytisch auftreten können. Man kann ja nie wissen, was in diesen Saatgut-Wundertüten immer so drin ist.

Beide sind als Kaninchenfutter wenig geeignet, weil sie - nach meinen Beobachtungen - in der Wildbahn, wo sie häufig vorkommen, zwar verbissen, aber nicht wirklich gefressen werden. Wenn Du das Zeug aussäst, hast Du ein Problem, aber keine Wiese.

Das ist vielleicht sogar ein Anlass, innerhalb der Kräuterkunde mal einen Artikel über Kleearten - im weiteren Sinne - zu verfassen. Es gibt ja auch noch die kleinen gelb blühenden Arten aus der Gattung Trifolium und die Luzerne (Medicago) und so weiter ...

Gruß

Michael

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 674

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. April 2017, 06:35

Hallo Michael,
die Deklaration auf Originalverpackungen, Prospekten , Webseiten usw ist meines erachtens nicht das Problem. Vielmehr sind es die Personen die bei den entsprechenden Lieferanten beschäftigt sind. Sie sind meist entweder reine Kaufleute oder Lageristen. Von Fachwissen oft keine Spur. Entsprechend gibt es auch kaum Beratung oder man bekommt den Sackanhänger vorgeslesen. Ein Landhändler alter Schule hätte gewußt dass Weißklee in der Region auch Steinklee genannt wird, oder er hätte nach dem Verwendungszweck gefragt. Möglicherweise gibt es in Kai´s Gegend jemanden der Bokhara für Biogas anbaut und schon ist eine gebräuchliche Kleeart. Das mit dem Artikel über die Kleearten könnte ich mir mal vornehmen, bin aber im Moment daran etwas über Futterrüben zu schreiben. Also eins nach dem anderen.

Gruß Klemens

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 839

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. April 2017, 09:07

Ich verwende immer Rotklee.
Denn kaufe ich alle zwei , drei Jahre neu und arbeit ihn in die Wiese mit ein. Er verschwindet mit der Zeit, daher immer mal neu sähen. Er wird gern gefressen und wächst sehr gut.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!