Sie sind nicht angemeldet.

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 642

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 19. Juli 2017, 12:11

In der Ausstellungsordnung zur BS 2017 wird folgendes zum Impfen der Tiere gefordert:

Alle ausgestellten Tiere müssen gegen RHD geimpft sein. Die Impfung darf nicht länger als 1 Jahr zurückliegen und muss mind. 14Tage
vor der Schau erfolgt sein. Die Impfzeugnisse (Kopie) sind unaufgefordert bei der Einlieferung unter Angabe der Ausstellernummer abzugeben.
Tiere ohne Impfnachweis werden nicht angenommen!
Die Haftung der Ausstellungsleitung, für durch Krankheit verstorbene Tiere auf dieser Ausstellung, wird ausgeschlossen!!!

Diese Forderungen um das Impfzeugnis für die BS zu bekommen sind zu erfüllen.
Es wird nicht vorgeschrieben welches Fabrikat zu verwenden ist, bzw. wie oft die Impfung zu erfolgen hat.

Nun ist es an der Zeit das Thema RHD zu beenden und sich mit den Tieren für die kommenden Ausstellungen zu befassen.

Gruß Kleinwidder


Hallo Kleinwidder,

impfst du denn nur wegen den Ausstellungen?



Gruss Kai

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 275

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 19. Juli 2017, 14:10

Glauben wir wirklich das sich die große Masse der Züchter so intensiv mit dem Thema beschäftig/ beschäftigen kann? Die Meisten verlassen sich auf eine Empfehlung von guten Freunden oder machen das was sie schon immer gemacht haben. Dies wird dann noch von wirtschaftlichen Dingen überlagert. Das Erwachen kommt dann logischerweise erst wenn die Tiere tot im Stall liegen. Hier spielen die gleichen Denkmuster eine Rolle die zu Unverständnis wie bei den Regulierungen der Stallgrößen, Anstieg der Futterkosten, Ausstellungsgebühren u.s.w führen.

Ich bin mir sicher das diese Züchtergruppe die im Verein oder noch auf der Kreisschau ausstellt und ansonsten halt Kaninchen hat weit in der zahlenmäßigen Überzahl im Vergleich zu uns ist die hier diskutieren. Wenn wir diese "Basis" im Verband verlieren dann wird sich vieles ändern. Genau diese Basis wird auch aus Altersgründen auf Dauer nicht bereit sein all diese Veränderungen und Kosten für ihr HOBBY aufzubringen.

Ich schreibe diese Zeilen in der Hoffnung das wir und auch unseren Verbandsobersten in der Bewertung der Dinge nicht den einfachen und normalen Züchter vergessen und dann solche Dinge sagen, wie 5 oder 6€ Kosten zum Impfen pro Tier sollte uns doch unser Hobby wert sein.

Thomas

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 801

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 20. Juli 2017, 16:27

Ja Thomas, das böse erwachen kommt mit einem riesen Knall.
Das ist meine Meinung.
Auch meine direkten Zuchtfreunde stecken den Kopf in den Sand. Sie haben nicht mal mein Angebot ihre Tiere mitzuimpfen angenommen.
Da kannst du nichts machen. Wenn Überzeugungsarbeit nichts bringt, was kann man dann noch machen?
Wir werden viel Genmaterial verlieren.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 275

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

44

Freitag, 21. Juli 2017, 06:44

... hier die erste weitreichende, schon logische und nachvollziehbare Konsequenz in Sachsen: Ausstellungsabsage!



Information zur 23. Landesjungtierausstellung am 05./06.08.2017



Sehr geehrte Züchterinnen und Züchter,

wir haben bis zum heutigen Tag alle Vorbereitungen für unsere Landesjungtierschau am 05./06.08.2017 in Tautenhain getroffen. Inzwischen gingen vermehrt Absagen von Ausstellern ein, deren Zuchtbestände -trotz entsprechender Prophylaxe- von verschiedenen Krankheiten betroffen sind.

Aus diesem Grund hat sich die Ausstellungsleitung am 20.07.2017 in einer gemeinsamen Beratung mit Landesvorstandsmitgliedern dazu entschieden, die diesjährige Landesjungtierschau in Tautenhain am 05./06.08.2017 aus Vorsichtsgründen abzusagen.

Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen und die jetzige Situation wurde durch Einholung entsprechender Expertenmeinungen ausgiebig bewertet. Wir bitten um Verständnis und bedanken uns schon jetzt bei allen Ausstellern für ihre Meldung und das damit entgegengebrachte Vertrauen. Über die finanzielle Rückabwicklung werden wir in Kürze gesondert informieren. Hoffen wir auf verbesserte Rahmenbedingungen für die Landesjungtierschau im kommenden Jahr, am 04./05.08.2018 in Tautenhain.

Für Sonntag, 06.08.2017, war der Kaninhop-Schiedsrichterlehrgang und die Tagung der Jugendleiter anberaumt. Diese Termine werden wir nach Absprache mit den jeweiligen Verantwortlichen dieser Abteilungen möglichst mit in den Schulungstag am 09.09.2017 in Köllitsch integrieren. Hierzu werden wir noch einmal detailliert informieren.

Fragen könnt Ihr gerne an den Landesverband unter info@rassekaninchen-sachsen.de richten.

45

Freitag, 21. Juli 2017, 19:30

Man spricht in der Absage von verschiedenen Krankheiten, geht es etwa auch um Myxomatose? Auf Kleintiernews ist ein Artikel von Dipl. vet. med. Frank Scholz Tierschutzbeauftragter im LV Sachsen veröffentlicht.
https://www.kleintiernews.de/topics/myxomatose.php

Oder geht es um die Hasenpest in Rheinland-Pfalz?
http://www.mz-web.de/warnung-vor-hasenpe…-pfalz-27960046

Oder geht es um Enterocolitis?

Oder geht es um ansteckenden Kaninchenschnupfen?

Oder geht es ,,nur um RHD1"?

Es gibt viele Baustellen zur Gesundheit unserer Kaninchen.

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 275

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

46

Gestern, 06:30

... diese vielen berechtigten Fragen kann nur die Ausstellungsleitung beantworten. Ich habe nur die Info die im Internet veröffentlicht wurde.



Die Erfahrung zeigt das an verschiedensten Orten auch verschiedene Probleme vorliegen. Dre Hauptgrund wird aber die RHD-V2 sein welche von widderzwerg gar nicht mit aufgeführt wurde!

Thomas

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher