Sie sind nicht angemeldet.

  • »Feuerteufelchen« ist weiblich

Beiträge: 86

Wohnort: Hofheim a. T.

Beruf: Gärtnermeisterin

Hobbys: Reiten, Kaninchenzucht, Hund

Verein: H 186

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber

  • Nachricht senden

21

Samstag, 3. Februar 2018, 07:35

Den Fenchelsamen hab ich nicht bekommen der ist bestimmt zu fein da habt ihr recht aber habe Anis-Kümmel-Fenchel Tee entdeckt werde versuchen den verdünnt anstatt
Wasser anzubieten .

Versuchs mal beim Pferdebedarf, Kräuter liegen da momentan voll im Trend!
Als Beispiel: https://www.loesdau.de/loesdaus-pferdefi…ducts/8923/8923

ClaudiaD

Forummeister

  • »ClaudiaD« ist weiblich

Beiträge: 1 315

Realname: Claudia

Wohnort: NRW

Hobbys: Tiere, Schwimmen, Radfahren

Verein: R16

gezüchtete Kaninchenrassen: Japaner-Rexe

  • Nachricht senden

22

Samstag, 3. Februar 2018, 09:45

Guten Morgen,

Den Fenchelsamen hab ich nicht bekommen der ist bestimmt zu fein da habt ihr recht aber habe Anis-Kümmel-Fenchel Tee entdeckt werde versuchen den verdünnt anstatt Wasser anzubieten .
Ich möchte hier einmal anmerken, dass die genannten Kräuter als Arznei zu betrachten sind, die man im Bedarfsfall geben sollte, aber nicht zur dauerhaften Futtergabe.
Das kann man sicher mal als Kur machen, aber nicht ständig bzw. alltäglich.

Ansonsten finde ich Deine Überlegungen recht interessant und bin mal gespannt, wie Deine Erfahrungen sind.

Gruß
Claudia
Stil ist nicht das Ende des Besens!

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 785

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb, Tochter Fbzw havanna

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Nachricht senden

23

Samstag, 3. Februar 2018, 10:46

Ganz deiner Meinung. Vom oben verlinkten Anbieter werden max. 0,05 g pro kg Körpergewicht empfohlen. Das ist schon ein Dosierungsproblem.

Gruß Klemens

  • »Feuerteufelchen« ist weiblich

Beiträge: 86

Wohnort: Hofheim a. T.

Beruf: Gärtnermeisterin

Hobbys: Reiten, Kaninchenzucht, Hund

Verein: H 186

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber

  • Nachricht senden

24

Samstag, 3. Februar 2018, 11:39

@Klemens, das problem ist eher das man die Pferdedosirung nicht einfach auf die Kaninchen übertragen kann.
Ich denke aber es macht einen unterschied ob die Tiere die möglichkeit haben die Körner auszuselektieren(dann werden Sie vermutlich auch nicht zuviel davon fressen), oder es zb. vermahlen oder geschrotet ins Nasfutter gegeben wird.
Aber ich stimme euch vollkommen zu dass es als Natürliches Medikament zu sehen ist.

25

Montag, 19. Februar 2018, 22:25

update meine Futtermischung

Hallo an alle . _hasi1_

Nu ist es ja etwas her das ich euch mit meinen Fragen generft hab _hasi4_

Zwecks meiner Mischung hab ich nun glaube ich meinen Weg gefunden .
Hirst und Buchweizen sind rausgeflogen nicht weil sies nicht fressen sondern weil ihr recht hatet
es entmischt sich sehr schnell .

In der Mischung ist jetzt enthalten : Kokospresskuchen, Leinpresskuchen ,Schwerzkümmelpresskuchen , gequ. Hafer und Gerste und Luzernenpellets

Diese Mischung hat nun folgende Inhaltsstoffe : 16% Rohfaser 17% Rohprotein 4,5 % Rohfett

Ich komme auf einen Kilopreis von 0,76 cent ich glaub das ist in ordnung .

Ach ja meine Fenchel idee hab ich so umgesetzt dass meine Tiere jetzt 2-3 mal die Woche verdünnten Fenchel,Anis,Kümmeltee bekommen .