Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich
  • »leotrulla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. März 2018, 08:46

Scheckenverpaarung = Deppenverpaarung!???

Hallo zusammen,

getreu dem o.a. Motto verpaare ich keine Schecken miteinander. Nun ist es so, dass bei der Suche nach Königsmantelschecken neben Königsmänteln auch einige Mantelschecken und reichlich Punktschecken fallen.
Heute Morgen fragt mich beim Misten mein Mittlerer mit Blick auf eine sehr schöne Mantelschecke, ob man diese denn mit einer Punktschecke verpaaren dürfte? Nun sitzt er heulend und mit Gesichtsschwellung auf seinem Zimmer,- eine Unverschämtheit, mich so etwas zu fragen. X(

Ernsthaft, außer die Überschrift zum Besten zu geben, konnte ich ihm seine Frage nicht beantworten, versprach aber, mich entsprechend zu informieren, was ich hiermit versuche.

Punktschecke x Mantelschecke = Chaplins/Weißllinge/Megacolon?

Besten Dank vorab.

der Ratlose
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Wernersen

Fortgeschrittener

  • »Wernersen« ist männlich

Beiträge: 471

Wohnort: Leinebergland

Beruf: Landschaftsgärtner

Hobbys: Familie, Motorräder

Verein: F 72 (Hildesheim), Mecklenburger Schecken Club Hannover, Chinchilla & Deilenaar Club Hannover

gezüchtete Kaninchenrassen: Mecklenburger Schecken blau-weiß, rot-weiß und Deilenaar

Ämter in unserer Organisation: Öffentlichkeitsbeauftragter F72, Zuchtbuchführer F72, stellv. Kassierer im Kreisverband Hildesheim, Schriftführer MSch Club AG

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. März 2018, 09:46

Ich würde dir gerne helfen, aber als Depp kann ich das leider nicht. ?(

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich
  • »leotrulla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. März 2018, 11:37

Ich weiß nicht, welche Empfindlichkeit Du jetzt zu kultivieren suchst, doch Faktum scheint wohl zu sein, dass Du mir überhaupt nicht gerne helfen würdest. Deshalb kommst Du jetzt auf meine Ignorierliste, nicht ohne Dir hichsichtlich Deiner abschließenden Selbsteinschätzung uneingeschränkt zuzustimmen.

Gehab' Dich wohl!

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich

Beiträge: 679

Über mich: Ich züchte reinrassig Großmarder blau und Großsilber gelb und kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: E77 Hausruckviertel

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder blau, Großsilber gelb

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. März 2018, 13:07

Ernsthaft, außer die Überschrift zum Besten zu geben, konnte ich ihm seine Frage nicht beantworten, versprach aber, mich entsprechend zu informieren, was ich hiermit versuche.

Punktschecke x Mantelschecke = Chaplins/Weißllinge/Megacolon?

Besten Dank vorab.

der Ratlose

Grundsätzlich ist die Frage bis zu einem gewissen Punkt sehr einfach zu beantworten!

Sowohl Punktschecken als auch Mantelschecken sind K-Schecken:
25% kk= Einfärbig
50% Kk= Schecke (Punkt- oder Mantel)
25% KK= Doppelschecke aka Chaplin aka Weißling

Also ja du bekommst so eindeutig Weißlinge. Diese wachsen zumindest teilweise langsamer und nicht wenige Züchter bestätigen auch größere Probleme mit Darmkrankheiten und Ausfällen im Jungtieralter.

Wie stark das Megacolon ausgeprägt ist kann ich dir aber nicht beantworten. Auch nicht ob es einen Unterschied zu reinen Punktschecken-Weißlingen gibt. Ich kenne einige Widder-Züchter die sagen mit den Weißlingen überhaupt keine Probleme zu haben. Ich hatte selbst einige Zeit eine derartige Häsin in der Zucht. Da war jede Futterumstellung von Sab Simplex, Oregano und Kohlrabi (teilweise zwei Tage lang das Einzige dass sie gefressen hat) begleitet. Im Frühjahr 2017 ist sie mir auch daran eingegangen.

Für meine Linie der "Dreifärbigen" bin ich ideal mit folgender Reihenfolge gefahren.
1) Mecklenburger Schecke rot-weiß x Japaner
2) dreifärbiges F1 x Einfärbig schwarzer Punktschecke
3) schwarz-weißer Mantelschecke F2 x Roter Neuseeländer (hier hast du das Risiko dass du nicht weißt ob das bj-Gen verdeckt getragen wird - darum im Zweifelsfall mehrere Junghäsinnen mit RN eindecken)

Du wirst den Roten Neuseeländer durch Burgunder ersetzen! :)

Mit dieser Methode habe ich in jedem Wurf ein paar sehr schöne dreifärbige Tiere mit rotem Mantel und schwarzen Punkten!

LG Jürgen
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Achleitner« (3. März 2018, 21:55)


leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich
  • »leotrulla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. März 2018, 13:34

Hallo Jürgen,

danke für Deine Ausführungen, nun bin ich im Bilde und kann Sohnemann eine nachvollziehbare Begründung liefern. :thumbsup:

Du wirst den Roten Neuseeländer durch Burgunder ersetzen! :)
Richtig, an jeglicher Verpaarung ist bisher wie auch küntig ein Farbentier/ Japaner beteiligt. Bei Königsmänteln ausschließlich Japaner.

Nochmals vielen Dank.

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. März 2018, 17:42

... und es gibt immer noch genügend Leute, die mit stolzgeschwellter Brust und ohne jegliche Gewissenbisse verlautbaren, dass sie Schecken mit Schecken verpaaren und alles Nichtgescheckte nach spätestens 5 Tagen aus dem Nest entfernen. Als ich wagte, auf die Verwerflichkeit sowohl in moralischer als auch gesetzlicher Hinsicht und auch Dummheit dieses Verfahrens (schließlich könnte man diese "entfernten" Tiere wunderbar bis zur Schlachtreife aufziehen) hinzuweisen, wurde ich kommentarlos aus der Facebookgruppe entfernt...
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

Wernersen

Fortgeschrittener

  • »Wernersen« ist männlich

Beiträge: 471

Wohnort: Leinebergland

Beruf: Landschaftsgärtner

Hobbys: Familie, Motorräder

Verein: F 72 (Hildesheim), Mecklenburger Schecken Club Hannover, Chinchilla & Deilenaar Club Hannover

gezüchtete Kaninchenrassen: Mecklenburger Schecken blau-weiß, rot-weiß und Deilenaar

Ämter in unserer Organisation: Öffentlichkeitsbeauftragter F72, Zuchtbuchführer F72, stellv. Kassierer im Kreisverband Hildesheim, Schriftführer MSch Club AG

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. März 2018, 21:16

Danke für das Ignorieren.
Angora Angy, ich teile Deine Meinung fast vollständig.

Ralf78

Fortgeschrittener

  • »Ralf78« ist männlich

Beiträge: 287

Realname: Ralf Neumann

Wohnort: Schwalbach Saar

Hobbys: Rassekaninchen züchten

Verein: SR85

gezüchtete Kaninchenrassen: ZwW thüringer, loh blau, Probehalber ZwW hasenfarbig

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. März 2018, 10:07

Hallo.
Ich muß auch mal meine Senf dazu geben.
Also ja du bekommst so eindeutig Weißlinge. Diese wachsen zumindest teilweise langsamer und nicht wenige Züchter bestätigen auch größere Probleme mit Darmkrankheiten und Ausfällen im Jungtieralter.
Ich habe beim Wachstum eher das Gegenteil beobachtet. Die Chaplins wachsen sogar schneller als einfarbige oder Typenschecken. Das bis zu einem bestimmten Alter und dann versterben sie . Das aber auch nicht zu 100%. Da ich von Züchter gehört habe, welche ein Chaplin mit einem einfarbigen verpaaren konnten. Welches Tier stirbt und welches nicht, sieht man leider den Tieren im Jugendalter nicht an. Ich wurde sogar schon mal Zwecks einer Wissenschaftliche Studie bezgl. Megacolon kontaktiert. Grund war es, dass wegzüchten/ beseitigen der Ursache im Erbgut der Sterblichkeit des Chaplins.

Für mich ist auf jeden Fall Fakt, wenn man sich an die Regelung Einfarbig x Typenschecke hält, kommt am auf keinen grünen Zweig. Es sei den man produziert eine riesige Anzahl von Jungtieren. Deshalb habe ich mit den ZwW thür-weiß aufgehört.

Gruß Ralf

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich
  • »leotrulla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. März 2018, 10:18

Hallo Ralf,

Für mich ist auf jeden Fall Fakt, wenn man sich an die Regelung Einfarbig x Typenschecke hält, kommt am auf keinen grünen Zweig.
....von tierschutzrechtlichen Aspekten mal abgesehen, was ist denn Dein Zuchtziel?

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich

Beiträge: 679

Über mich: Ich züchte reinrassig Großmarder blau und Großsilber gelb und kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: E77 Hausruckviertel

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder blau, Großsilber gelb

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. März 2018, 10:41

Hallo.
Ich muß auch mal meine Senf dazu geben.
Also ja du bekommst so eindeutig Weißlinge. Diese wachsen zumindest teilweise langsamer und nicht wenige Züchter bestätigen auch größere Probleme mit Darmkrankheiten und Ausfällen im Jungtieralter.
Ich habe beim Wachstum eher das Gegenteil beobachtet. Die Chaplins wachsen sogar schneller als einfarbige oder Typenschecken. Das bis zu einem bestimmten Alter und dann versterben sie . Das aber auch nicht zu 100%. Da ich von Züchter gehört habe, welche ein Chaplin mit einem einfarbigen verpaaren konnten. Welches Tier stirbt und welches nicht, sieht man leider den Tieren im Jugendalter nicht an. Ich wurde sogar schon mal Zwecks einer Wissenschaftliche Studie bezgl. Megacolon kontaktiert. Grund war es, dass wegzüchten/ beseitigen der Ursache im Erbgut der Sterblichkeit des Chaplins.

Für mich ist auf jeden Fall Fakt, wenn man sich an die Regelung Einfarbig x Typenschecke hält, kommt am auf keinen grünen Zweig. Es sei den man produziert eine riesige Anzahl von Jungtieren. Deshalb habe ich mit den ZwW thür-weiß aufgehört.

Gruß Ralf

Ja, die Milchverträglichkeit ist sehr gut. Da wachsen sie auch entsprechend gut, das ist auch kein Geheimnis. Schwierig wird's so bald sie Stärke (in Form von Getreide oder Pellets) erhalten.

Ein katastrophales Zeichen wenn man nur auf einen grünen Zweig kommen kann wenn man sich nicht an Tierschutz und eine gewisse verantwortungsvolle Ethik hält.
Ich will nur züchten wenn ich davon ausgehe, dass jedes der Jungtiere auch die faire Chance hat durch meine fachgerechte Schlachtung aus dem Leben zu treten!

LG Jürgen
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

11

Sonntag, 4. März 2018, 16:44

Hallo,

seid mir nicht böse.
Aber Theorie und gängige Praxis gehen hier weit auseinander.
Was passiert wohl mit den ganzen verkauften Punktscheckenhäsinnen auf Ausstellungen? Nebenbei betrifft dies übrigens auch die 0,1 bei den Rassen von Typzwergen.
Wenn man einfarbig x Schecke verpaart wird der Schecke in der Regel wohl der Rammler sein. Das selbe bei den Typzwergen.

Gruß,
Patrick

Ralf78

Fortgeschrittener

  • »Ralf78« ist männlich

Beiträge: 287

Realname: Ralf Neumann

Wohnort: Schwalbach Saar

Hobbys: Rassekaninchen züchten

Verein: SR85

gezüchtete Kaninchenrassen: ZwW thüringer, loh blau, Probehalber ZwW hasenfarbig

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. März 2018, 19:23

Hallo Thomas.
Zitat von »Ralf78«

Für mich ist auf jeden Fall Fakt, wenn man sich an die Regelung Einfarbig x Typenschecke hält, kommt am auf keinen grünen Zweig.



....von tierschutzrechtlichen Aspekten mal abgesehen, was ist denn Dein Zuchtziel?

Mein Zuchtziel war genügend ausstellbare Tiere zu erhalten.
Es kommen bei der Verpaarung Schecke x Einfarbig leider nicht genügend Typenschecken bei heraus. Zumal das immer die ersten Verluste an Jungtieren bei mir waren, im Nestalter. Aber dieses Phänomen habe ich auch bei anderen Farben beobachtet. Immer die Tiere die ich haben wollte, sind aus dem Nest gezogen worden und erfroren. ?( Ich habe bei der oben genannten Verpaarung viele Einfarbige erhalten. Wenn die ein ordentliches Schlachtgewicht bekommen sollen, dann sitzen die bei mir halt ein paar Monate und blockieren ein Gehege. Somit ist eine Mantelscheckenzucht für meine Zuchtanlage mit zweitem Farbenschlag nicht geeignet.

Gruß Ralf

Ducati748

Foriker

  • »Ducati748« ist männlich

Beiträge: 52

Realname: André

Wohnort: Twistringen

Beruf: Konstrukteur,Testanlagentechniker für Flugzeuge

Hobbys: Werder Bremen , Kaninchen, Familie, Teneriffa, Schweden,Dangast

Verein: F321 Twistringen

gezüchtete Kaninchenrassen: Kleinsilber havanna,Deutsche Kleinwidder Thüringer-weiß ab 2018

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorsitz, Kreiskassierer,Preisrichter im LV Hannover

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. März 2018, 06:09

Also ich habe damals auch bei meinen Zwergwiddern wildfarbend weiß Schecke mal Schecke verpaart und ich hatte von 25 Jungtiere im Jahr maximal 2 Weißlinge

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

14

Montag, 5. März 2018, 10:15

Guten Morgen,

über die vererbung von Schecken brauche ich wohl nichts zu schreiben, das setzte ich als bekannt voraus. Wichtig vielleicht nur, dass es wohl in der Praxis Unterschiede zwischen Mantel-, Punkt- und Dalmatinerscheckung gibt.

Was die Verpaarung angeht gibt es, obwohl alle als Schecken bezeichnet, deutliche Unterschiede:

Mantel x Mantel = wenig Probleme mit Erkrankungen

Mantel x Punkt = auch hier habe ich alle Jungtiere aufgezogen bis zur Schlachtreife

Punkt x Punkt = es gab einige Probleme, die ich mit einer Milchfütterung zur Schlachtreife brachte, relativ wenig ausfälle.

Wenn man Schecken rechtskonform paart - Schecke x einfarbig - treten keine Probleme auf, in einzelnen Linien sind die Tiere absolut frohwüchsig und anderen Rassen vergleichbar.

Bei letzterer Paarung muss man aber wissen, dass die Relation von ausstellungsfähigen Jungtieren sinkt, wenn ich Einfarbige aus nicht Scheckenwürfen einsetzte. Wir haben uns schon vor Jahren darüber ausgetauscht, auch wenn Einfarbige ja eigentlich keine Scheckungsfaktoren tragen, scheinen sie bei der Verpaarung doch gewisse Präpositionen mitzubringen, die die Zahl der ausstellungsfähigen und korrekt gezeichneten Jungtiere erhöht.

Über Dalmatinerscheckung kann ich nichts sagen, da ich diese noch nicht gezüchtet habe.

Ein äußerst kritischer Punkt in der Scheckenzucht ist schlicht die Frage, ob die Züchterinnen weiterhin illegale Paarungen vornehmen oder aber ob man evtl. den Phänotyp der tierschutzkonformen Zucht anpasst - die Geflügelzüchter haben letzteres gemacht - und es geht , sie haben keine Züchterinnen deshalb verloren.

mfg Peter

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher