Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 5. April 2018, 10:33

ohes , frisches Bauholz Erfahrung ??

Hallo an alle ,
Ich möchte gerne meine Stallanlage erweitern und habe dazu einige Angebote für Bauholz eingeholt .
Nun habe ich ein Angebot für Bretter 15mm stark für 5,09 / qm .
Ein ergänzende Satz steht dabei " Die Ware ist bei diesem Angebot roh, sägerauh und FRISCH .

Nun würde mich interessieren kann ich denn mit dem Frischen Holz beuen ??? , das verzieht sich do wahnsinnig oder ?? ?(

Hat jemand erfahrung damit .

Leider ist es das einig rel. günstige angebot für mich in näheren Umkreis .

saxwald

Fortgeschrittener

  • »saxwald« ist männlich

Beiträge: 171

Realname: Oswald

Wohnort: Wilsdruff-Sachsen

Beruf: selbst und ständig

Hobbys: Rabbits & Rock n Roll, Geschichte.

Verein: S. 575 Dippoldiswalde

gezüchtete Kaninchenrassen: Kalifornier s/w & havanna. ZwW russenf-schwarz-weiß.

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. April 2018, 10:56

Ich kann Dir nur abraten.
Das Holz ist frisch geschnitten, also wird es sich mit Sicherheit verziehen.
Dann ist es sägerau, d.h., es ist nicht gehobelt. Das ist gerade für die Innenseiten nicht gut, da der Dreck, Haare ect. am Holz hängenbleiben und eine vernünftige Reinigung fst unmöglich machen.
Ich empfehle Dir ca.22mm starke Massivholzbretter ,Nut- u. Federbretter, die sind getrocknet, gehobelt und lassen sich sehr gut verarbeiten.
Denke darann, "wer billig kauft, kauft zweimal!"
http://kalifornier-kaninchen-wilsdruff.jimdo.com/

Selbstverständlich sind unsere Tiere gegen RHD & RHDV2 geimpft!

Ralf78

Fortgeschrittener

  • »Ralf78« ist männlich

Beiträge: 257

Realname: Ralf Neumann

Wohnort: Schwalbach Saar

Verein: SR85

gezüchtete Kaninchenrassen: ZwW thüringer, loh blau, Probehalber ZwW hasenfarbig

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. April 2018, 16:48

Hallo.
Das verziehen könnte man mit der Konstruktion noch in den Griff bekommen. Was aber definitiv Auftritt ist ein Schrumpfen der Bretter. So das du nachher große Spaltmaße zwischen den Bretter hast.
Wenn du die Bretter lagern kannst oder noch besser wäre ein Darrofen, dann kannst du die Bretter zumindest vom Trockenzustand verwenden. Gegebenfalls noch hobeln in einer Dicktenhobelmaschine.

Gruß Ralf

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 696

Realname: Thomas

Wohnort: JVA Siegburg

Beruf: Chromosomentempel

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. April 2018, 10:52

Hallo Steiniger,

lass besser die Finger davon, neben all dem Schrumpfen und Verziehen ist das Material auch viel zu dünn und ob dessen unbeständig. Darüber hinaus ist Holz in sägerauh, das denkbar beste Parasitenversteck für Milbe & Co.
Hast Du eine Sägewerk in der Nähe? Wenn ja, dann schau Dich mal nach gehobelten Dielen und Kanthölzern um, damit kannst Du richtig arbeiten. Hast Du ein Solches nicht, dann gehe in den Baumarkt mit den drei Buchstaben und dem "B" in der Mitte, dort bekommst Du recht ordentliche, gehobelte Holzplatten und Bretter, mindestens 18 mm stark und vor allem noch kostenfrei so zugeschnitten, wie Du sie brauchst.

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

  • »lapinquebec« ist männlich

Beiträge: 104

Wohnort: 88633 Heiligenberg

Beruf: ehem. Mediengestalter

Hobbys: Kaninchen, Québec, Kartoffeln

Verein: Z 419 C 544

gezüchtete Kaninchenrassen: Familie züchtet: ZwW siam-gelb, ZwW hav-weiss, Schwarzloh

Ämter in unserer Organisation: Pressewart, Zuchtwart

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. April 2018, 19:48

Als "Dekoholz" ist ein Rohspund 15 mm vielleicht noch geeignet und man kann damit Insektenhäuschen basteln, aber bauen ist was anderes.
Eindeutig nicht nehmen. Mindestens 19 mm gehobelt. Ob Du dann Nut- und Feder nimmst oder mit "Declkbrettern" arbeiten willst ist einerlei.
Empfehle Dir gehobelte 22 mm als ideales Baumaterial. Anschließend gut lackieren, malen. Viel Spaß und Erfolg beim Bauen.

RK90

Forenneuling

  • »RK90« ist männlich

Beiträge: 3

Realname: Ritchi

Wohnort: Gahlenz

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Schafe, Geflügel- und Kaninchen Zucht

Verein: S706 Gahlenz

gezüchtete Kaninchenrassen: Blaue Wiener, Mecklenburger Schecken schwarz/weis

Ämter in unserer Organisation: Tätowierer

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. April 2018, 11:54

oder du nimmst gleich OSB Platten. geht super, schnell und hält auch.

7

Montag, 16. April 2018, 18:52

Danke für eure Hilfe.
Ich hab jetzt erstmal das Holz für den Korpus bestellt .
Wie ich's dann verkleide ... Mal sehen .

Aber OSB für Außenställe....glaube ich nicht dass das gut geht .

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 807

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. April 2018, 09:02

Aber OSB für Außenställe....glaube ich nicht dass das gut geht .
Also gesehen habe ich das schon oft ;) Von daher muss es gehen. Du kannst die Platten ja dann auch noch etwas behandeln, damit Sie länger halten.
Ich habe meine kompletten Ställe aus Siebdruckplatten gebaut... Kosten zwar etwas mehr, sind aber wirklich klasse. Der einzige Nachteil... Es wird extrem dunkel.. Daher habe ich den Großteil meiner Ställe mit flüssigen Kunststoff gestrichen, weil so gut wie nichts auf den Platten haften bleibt...
Bisher hält der Kunststoff, ist aber auch erst ein Jahr drauf...