Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 811

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb, Tochter Kleinrex castorfarbig

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 17:36

Ich glaube nicht, dass es darum ging Spitzentiere geschenkt zu bekommen, sondern überhaupt aus einer erfolgreichen Zucht ein Tier erwerben zu können. Das hat also nichts mit Veteranen- oder Krankenunterstützungsverein zu tun, sondern damit, dass sich manche Züchter so exklusiv machen,dass niemand der auch nur im entferntesten zur Konkurrenz werden könnte , irgendwelche Unterstützung erhält. Mit etwas gutem Willen und etwas Zeit müsste auch von kleinen oder gut ausverkauften Zuchten was locker zu machen sein.

Gruß Klemens

22

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 18:37

Ich glaube nicht, dass es darum ging Spitzentiere geschenkt zu bekommen, sondern überhaupt aus einer erfolgreichen Zucht ein Tier erwerben zu können.

Genau darum ging es und Kai hat es auch genau auf den Punkt gebracht. Manchen ist anscheinend ihre Pokalgeilheit dermaßen in den Kopf gestiegen, dass alles andere herum vergessen wird. Die Züchterin wäre auch bereit gewesen, hunderte Kilometer zu fahren um ein Tier persönlich abzuholen.
Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

23

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 21:30

Hallo zusammen,

ich kann irgendwie beide Seiten verstehen.
Ich habe bis jetzt immer ein Tier bekommen, wenn ich freundlich angefragt habe. Hatte aber auch Wartezeiten von über einer Zuchtsaison, weil eben die Nachfrage bei guten Züchtern groß ist. Ich frage deshalb immer etwas zeitiger an, also nicht erst dann, wenn ich unbedingt ein neues Tier brauche.
Ich kaufe auch eher selten Tiere, weil ich versuche selbst etwas aus meiner Zucht rauszuholen. Manchmal auch mit Rückschlägen und nur kleinen Verbesserungen. Das macht es aber für mich irgendwie aus und nicht nur zugekaufte Tiere zu verpaaren.

Ich pers. würde nie komplett die Zucht aufgeben, nur weil ich länger nach einem guten Zuchttier suche. Auch nicht (wie in einem anderen aktuellen Beitrag) weil in meiner Zucht Fehlfarben oder Zahnfehler fallen. Eher versuche ich das (mit Geduld, viel Einsatz, Mühe und Arbeit) aus meinem Bestand zu bekommen, vielleicht auch mal mit einem Zukauf, der nicht aus so einer bekannten Zucht stammt.

Grüße,
Patrick

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 1. November 2018, 06:03

Hallo Patrick, das ist schon richtig, aber du brauchst ja erst mal Ausgangstiere.
Hast du dich erst mal in einen Farbenschlag verliebt geht oft das Problem los.
Ich möchte nicht wieder das was ich Jahre lang erlebt habe erneut breitlatschen, aber da waren schon einige Sachen bei.
Kleinwidder zu Deinem Mist sage ich nichts!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich

Beiträge: 679

Über mich: Ich züchte reinrassig Großmarder blau und Großsilber gelb und kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: E77 Hausruckviertel

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder blau, Großsilber gelb

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 1. November 2018, 06:06

Ich war am Wochenende auf der MSch-Clubschau in Maihingen. Da kann ich von ganz anderen Gesprächen berichten. Ein reger Austausch und super informative Diskussionen durfte ich miterleben.

Lg Jürgen
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

26

Donnerstag, 1. November 2018, 12:34

Ich habe bis jetzt immer ein Tier bekommen, wenn ich freundlich angefragt habe. Hatte aber auch Wartezeiten von über einer Zuchtsaison

Hallo Patrick
Die ersten Anfragen waren im vorigen Frühjahr. Wenn wir nach dieser Schausaison ein Tier bekommen hätten, wäre alles ok gewesen. Es wurde auch freundlich angefragt, das kannst du mir glauben. Wenn du in deiner Zucht gewisse Schwächen bei deinen Tieren hast, die Tiere allesamt verwandt sind, wie willst du da diese Fehler mit Geduld, Einsatz, Mühe und Arbeit aus deinem Bestand bekommen? Es wurde letztes Jahr nachdem ja kein Tier zu bekommen war, ein hochbewertetes Tier aus einer nicht so bekannten Zucht zugekauft. Das Geld hätte sich die Züchterin besser gespart. Die Nachzucht ist keinen deut besser als die Jahre zuvor und haben die gleichen Schwächen. Es war halt ein Versuch. Es ging nämlich gar nicht darum ein hochbewertetes Tier zu kaufen, sondern darum, aus einer erfolgreichen Zucht wo entsprechende Fehler bei den Tieren nicht mehr so gehäuft bzw. fast gar nicht mehr auftreten, zu bekommen. Das Tier hätte gerne mit 95,0 Punkte bewertet sein können, dass wäre uns tausend mal lieber gewesen als das hochbewertete Tier(Blender). Die Züchterin hört mit der Rassekaninchenzucht auf,weil Sie von den Menschen extremst enttäuscht ist.
Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

27

Freitag, 2. November 2018, 05:48

Ja so ist es leider.
Ich mache auch nur weiter, weil wir in der Familie zusammen halten.
Die Enttäuschung über die Zusammenarbeit mit Züchtern hätte mich auch schon mehrfach fast zum Aufgeben gebracht.
Ich kann die Frau daher seher gut verstehen. Aber aufgeben wäre schade.
Ich habe mir immer gesagt nun gerade!!
Welche Rasse und Farbenschlag hat sie gezüchtet?
Oder habe ich das überlesen?
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Ruma

Forenneuling

Beiträge: 5

Verein: W119

gezüchtete Kaninchenrassen: Kleinwidder / Zwergwidder

  • Nachricht senden

28

Freitag, 2. November 2018, 12:04

Hallo, nun möchte ich was zu den sogenannten Spitzenzüchtern sagen haben länger nach Kleinwidderrn gesucht für meine Tochter aber kein Züchter in der Gegend hatte oder wollte welche abgeben. In 120 km Entfernung sind wir dann fündig geworden aber auch der Züchter wollte erst ein anders Tier abgeben, erst als ich ihm über meine negativen Erfahrungen als aktiver Brieftaubenzüchter berichtet habe bezüglich Abgabe von Tieren holte er ein anders Tier und sagte hiermit wird es Klappen. Auf der Ausstellung erreichter der Kleinwidder bei uns 96 Punter und wurde zweitbester Rammler.
Also Leute wenn ihr wollt das euer Hobby nicht ausstirbt dann gebt bloß gute Tiere ab
Gruß Ruma

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ruma« (2. November 2018, 12:13)


Ralf78

Fortgeschrittener

  • »Ralf78« ist männlich

Beiträge: 287

Realname: Ralf Neumann

Wohnort: Schwalbach Saar

Hobbys: Rassekaninchen züchten

Verein: SR85

gezüchtete Kaninchenrassen: ZwW thüringer, loh blau, Probehalber ZwW hasenfarbig

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer

  • Nachricht senden

29

Freitag, 2. November 2018, 18:44

Hallo Ruma.
Also Leute wenn ihr wollt das euer Hobby nicht ausstirbt dann gebt bloß gute Tiere ab
Das mag sein.

Bei mir ist es eher so, dass ich meinen ganzen Bestand abgeben könnte und hätte für das nächste Jahr keine Zuchttiere mehr.

Gruß Ralf

Ruma

Forenneuling

Beiträge: 5

Verein: W119

gezüchtete Kaninchenrassen: Kleinwidder / Zwergwidder

  • Nachricht senden

30

Freitag, 2. November 2018, 20:05

Hallo Ralf, es wird ja nicht erwartet das jeder Züchter seinen ganzen Bestand abgibt aber wenn nach einzelnen Tieren gefragt wird dann sollte jeder Züchter auch was gutes abgeben ( Zum Selbstkostenpreis ). Also ich persönlich gebe immer Jungtauben ab wenn gefragt wird und ich gehöre in meinem Hobby zu den besseren. Denn auch wir haben Probleme mit dem Nachwuchs genau wie ihr Rassekaninchen Züchter. Ich hoffe das meine Tochter bei eurem Hobby bleibt
Gruß Ruma

31

Freitag, 2. November 2018, 20:54

Hallo Franz,

mit Einsatz, Mühe und Arbeit meine ich zum Beispiel, dass man versucht 10 Tiere mehr als gewohnt zu tätowieren. Was vielleicht auch bedeutet, dass man 5 Boxen mehr für die kommende Zuchtsaison baut. So kann man auch schon aus ein paar mehr Tieren selektieren.
Mit Geduld könnte man auch euren Zukauf in der kommenden Saison (oder vielleicht schon eher = Einsatz) mit der besten Nachzucht kreuzen. Du schreibst, dass dieser keine Besserung brachte. Bestimmt sind aber einige, weniger schlecht als andere und mit denen gilt es eben dann weiterzumachen.
Ich war bei mir auch manchmal von der Nachzucht neuer Tiere nicht ganz so zufrieden, deshalb muss es noch lange kein Blender sein. Die nächste Generation, mit etwas züchterischen Glück und Geschick sah dann oftmals viel besser aus.
Das muss ich dir aber sicher nicht schreiben, da du lange Kaninchen züchtest, sozusagen ein alter Hase bist und diese Erfahrung sicher auch schon gemacht hast.
Natürlich ist auch ein gutes Tier aus einer "Spitzenzucht" kein Allheilmittel.

Wenn ich das richtig gelesen habe, züchtet deine Zuchtkollegin eine einfarbige Zwergwidderrasse, mit recht hohen Zuchtstand und ich kann mit denken, von welchem Farbschlag zu sprichst.
Dort müsste es mit den Rassemerkmalen und natürlich mit der Farbe keine Probleme geben. Bleibt noch Körperform und Fell. Ich kann dir sagen, dass ich bei meinen Zwergwiddern sehr auf das Fell achte. Ich züchte nie mit Häsinnen, welche kein gutes Fell haben und wenn mal ein Rammler ein sehr gutes hat, drücke ich beide Augen was seine anderen Merkmale angeht und setze ich doch oft ein. Trotzdem staune ich jedes Jahr, wie schlecht die Felle von so mancher Nachwuchs ist und ich würde sagen, dass unter 10% der Jungen ein gutes Fall haben.
Damit will ich sagen, dass bei manchen Farbschlägen sehr gutes Fell x sehr gutes Fell oft miserables Fell ergibt und die Verbesserung damit sehr schleppend voran geht.

Ich denke bei eurem Farbschlag müsste es in einer normalen Zucht (auch mit Schwächen, vielleicht im Fell oder Körperform) möglich sein die besten Tiere des Jahres mit einem Ergebnis um die 96 Punkte auszustellen. Mit kleinen Schwankungen, mal mit einem Punkt weniger oder nen halben oder ganzen mehr.
Ist deine Zuchtfreundin damit nicht zufrieden?
Ich bin einfach der Meinung, dass man nicht gleich die Zucht aufgeben muss, weil man kein Tier von einem Spitzenzüchter bekommt und man deshalb nicht mehr ans Gute im Menschen glaubt. In der Zucht geht es oft auf und ab.
Ulm steht vor der Tür und ich bin mir sicher, dass auch für euch das eine oder andere Tier dort zu finden ist, was euch voranbringt.

@ruma, tut mir leid, aber wenn ich das mit dem Selbstkostenpreis höre. Ich habe schon Tiere verschenkt um jemanden einen Gefallen zu tun. Das war meine Entscheidung.
Aber wenn jemand bei mir einen Zwergwidder im Stall haben möchte und ich 30 Euro verlange und der dann anfängt zu feilschen, dann muss er sich nicht wundern wenn er das letzte mal ein Tier von mir bekommt. Meine Meinung.
Wie oft kommt es auch vor, dass Väter für das 4jährige Töchterchen sehr gute Tiere für einen Apfel und ein Ei von mir bekommen haben und 2 Jahre später keiner mehr im Verein ist, weder Vater noch Nachwuchs. Anfangs sind alle Feuer und Flamme, erstellen HP (die nachher nie aktualisiert werden) und bei dem ersten kleinen Rückschlag wird gleich die Flinte ins Korn geworfen.
Schuld daran, haben dann angeblich wieder die anderen.

Gruß,
Patrick

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Homer« (2. November 2018, 20:59)


Ruma

Forenneuling

Beiträge: 5

Verein: W119

gezüchtete Kaninchenrassen: Kleinwidder / Zwergwidder

  • Nachricht senden

32

Samstag, 3. November 2018, 08:31

Hallo Patrick, wie ich merke fühlst du dich von meinem Beitrag angegriffen das war nicht meine Absicht und ich will auch keinen Züchter angreifen, nur zu nachdenken anregen. Du schreibst das der Nachwuchs teilweise schon nach zwei Jahren die Flinte ins Korn wirft das ist halt natürliche Selektion. Wenn aber nur 25% von den Anfängern bei dem Hobby bleiben dann ist das doch gut.
Und das Leute wegen 30€ jammern dann verstehe ich dich wenn du sagst ( nein der bekommt kein Tier ) . Bei uns Brieftaubenzüchtern bin ich ganz andere Preise gewohnt 200€ aufwärts.
Euch allen einen schönen Samstag
Gruß Ruma

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 425

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

33

Samstag, 3. November 2018, 11:08

Hallo,

Und das Leute wegen 30€ jammern
30€ und mehr bezahlt man heute für ein Kaninchen aus dem Zoohandel. Und wir "Rassekaninchenzüchter" nehmen fast das selbe auf Ausstellungen oder auch evtl. im Privatverkauf.
Was sind uns unsere "Rassekaninchen" denn wirklich wert???

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

34

Samstag, 3. November 2018, 11:59

Der Preis sagt nichts über Qualität aus.
Auch ist es nicht zwingend notwendig von sogenannten Spitzen Züchtern zukaufen.
Viel wichtiger ist Ehrlichkeit.
Die ist leider oft auf der Strecke geblieben.
Es geht doch nicht immer nur ums Geld machen.
Es geht um unser Hobby, um Freundschaften, um Spaß und vieles mehr.
Darum hatte ich mich einem Kaninchenzucht Verein angeschlossen!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Ruma

Forenneuling

Beiträge: 5

Verein: W119

gezüchtete Kaninchenrassen: Kleinwidder / Zwergwidder

  • Nachricht senden

35

Samstag, 3. November 2018, 15:29

Hallo Andreas, stimme dir da voll zu wie auch viele andere Züchter auch. Wie ich schon in meinem ersten Beitrag geschrieben habe wo wir unsern Kleinwidder gekauft haben, da hat sich der Züchter auch überlegt und uns ein anderes Tier verkauft als ursprünglich geplant . Das seiner Ansicht doch besser für einen Start in die Kaninchenzucht sei.
Gruß Ruma

Kleinwidder

Fortgeschrittener

  • »Kleinwidder« ist männlich
  • »Kleinwidder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 281

Über mich: Kleinwidder

Realname: ABLEITNER

Wohnort: 82256 Fürstenfeldbruck

Beruf: Rentner

Hobbys: WOHNMOBIL-REISEN

Verein: B 151 Weilheim in Obb. Bayern Widderclub Sektion Oberbayern

gezüchtete Kaninchenrassen: keine Tiere aus gesundheitlichen Gründen und fehlender Motivation

Ämter in unserer Organisation: keine mehr

  • Nachricht senden

36

Samstag, 3. November 2018, 16:15

Was sind uns unsere "Rassekaninchen" denn wirklich wert???

Hallo MichaelM,

deine Frage ist sehr berechtigt ,denn in der nächsten Zeit beginnt wieder der Verkauf von Rassekaninchen die ihre Qualität
in Form einer Bewertungsurkunde nach dem Erscheinungsbild bekommen.

In den Ausstellungsbestimmungen AAB ist der Preis bei Verlust eines Tieres ( § 9 Haftung für Tiere) fest gelegt.
Große Rassen 50.- € Mittelgroße Rassen 35.-€ Kleine Rassen 20.-€

Aus diesen Vorgaben vom ZDRK sollten die Mindest-Verkaufspreise abgeleitet werden.

Es ist doch kein großer Aufwand, wenn in der Ausstellungsordnung folgender Passus aufgenommen wird
"Mindest-Verkaufspreise" Große Rassen mind. 100.- € Mittlere Rassen 70.-€ Kleine Rassen 40.-€ + 15% VK Zuschlag

Eine Überlegung zur Preisgestaltung kleine Rassen 40.- Euro minus der Vorleistung des Züchters für eine überörtliche Schau:
1, RHD Impfung ca. 6.-€ Ausstellungsgebühr etwa 9.-€ inkl. Katalog usw. An-Abtransport zur Schau 6.-€ /pro Tier.
Verkaufspreis Kleine Rasse = 40.- € minus der Unkosten 21.-€ Netto 19.- Euro für ein kleines Rassekaninchen ?????

Wenn der Käufer das Tier über die Ausstellungsleitung für 40.-€ kauft, soll er sich beim Verkäufer für das Weihnachtsgeschenk bedanken.
Mit Worten ist das eine oder andere noch schön zu reden, aber die Zahlen sind nicht zu manipulieren und öffnen die Augen für die Wahrheit.
Die Rassekaninchenzucht ist ein Hobby, aber dass man für 19.- Euro bei einem Mindes Verkaufspreis von 40.- EURO ein Jungtier an ca. 200 Tagen
im Jahr füttert und pflegt, ist dort nicht vorgesehen.
Empfehlung: Jeder Züchter kann den Verkaufspreis für seine Tiere selbst bestimmen ,aber bitte nicht unter den vorgeschlagenen Verkaufspreisen.
Es ist nicht verboten ein Rassekaninchen zu verschenken, aber bitte nicht im Zusammenhang mit einer Ausstellung durch einen
unakzeptablen niedrigen Verkaufspreis auf dem Meldebogen.
Was nichts kostet, ist nichts Wert
Kleinwidder

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 7. November 2018, 06:54

Deinen letzten Satz unterschreibe ich nicht!
Was nichts kostet ist nichts wert, stimmt so nicht.
Auch die Berechnung der Kosten ist etwas falsch.
Wenn sind es ja vier Tiere, also Teile die Kosten durch eine ganze Sammlung.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Kleinwidder

Fortgeschrittener

  • »Kleinwidder« ist männlich
  • »Kleinwidder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 281

Über mich: Kleinwidder

Realname: ABLEITNER

Wohnort: 82256 Fürstenfeldbruck

Beruf: Rentner

Hobbys: WOHNMOBIL-REISEN

Verein: B 151 Weilheim in Obb. Bayern Widderclub Sektion Oberbayern

gezüchtete Kaninchenrassen: keine Tiere aus gesundheitlichen Gründen und fehlender Motivation

Ämter in unserer Organisation: keine mehr

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 7. November 2018, 09:07

[Hallo Andi,

welche Summe willst du durch eine ganze Sammlung teilen. ?????
Bitte antworte nicht auf meine Frage, sondern führe diesen Rechengang alleine durch, vielen Dank im Voraus.

Kleinwidder

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 425

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 7. November 2018, 11:20

Hallo Kleinwidder,

deine Berechnung bezog sich ja auf EIN Rassekaninchen für eine Ausstellung.

Andi meinte es wahrscheinlich so, dass du dann die Kosten, welche du aufgeführt hast, mal 4 nehmen müsstest. Denn 4 Tiere sind eine Zuchtgruppe. Und diese meldet ja auch jeder Züchter, bzw. jede Züchterin, für eine Schau.

Gruß
Michael

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 425

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 7. November 2018, 11:24

...."Summarumarum" komme ich dann aber auf den selben Preis, Andi.
19€ im Schnitt für ein verkauftes Rassekaninchen.....bei Zwergrassen.... ;( ;(