Sie sind nicht angemeldet.

41

Samstag, 22. Dezember 2018, 17:26

Hallo,

ich habe ewig keine Großschau in Deutschland besucht und deshalb fehlt mir der Vergleich.
Mir ging es ähnlich wie meinen Vorrednern. Beim ersten Anstehen kurz nach 7 Uhr am Tierverkauf, musste ich ebenfalls 1,5 Stunden warten. Glücklicherweise habe ich eine Häsin bei den Zwergrexen bekommen und so war die Mühe nicht umsonst. Auffallend war, dass es bei manchen Käufern gar nicht weiterging und diese zum Teil ne gefühlte Viertelstunde einen schnelleren Ablauf blockierten.
Ich bin auch der Meinung, dass eine Aufteilung (vielleicht sogar in verschiedenen Hallen?) und die bessere Trennung der Warteschlangen von Vorteil wäre.
Beim nächsten Anstehen, waren die meisten Käufer abgefertigt und ich stand keine 20 Min. an. Um halb 10 hatte ich den Tierverkauf abgeschlossen und bin trotz der eher niedrigen Bewertung mit den Kaninchen sehr zufrieden, welche ich erstanden habe.
Ansonsten stand ich nicht sehr lange an, weder bei der Bewirtung noch bei der Kontrolle beim Ausstallen.

Somit hat mir die Schau bis auf Kleinigkeiten, sehr gut gefallen. Ich fand es zb. toll, dass die Jugendabteilung direkt bei den Tieren der Senioren war und ebenfalls erwähnen möchte ich, dass jeder mit dem ich es dort zu tun hatte, sehr behilflich und freundlich war.

Mittlerweile fressen alle Kaninchen gut und ich bin gespannt, was die Nachzucht bringt.
Grüße,
Patrick

Ralf78

Fortgeschrittener

  • »Ralf78« ist männlich

Beiträge: 301

Realname: Ralf Neumann

Wohnort: Schwalbach Saar

Hobbys: Rassekaninchen züchten

Verein: SR85

gezüchtete Kaninchenrassen: ZwW thüringer, loh blau, Probehalber ZwW hasenfarbig

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer

  • Nachricht senden

42

Samstag, 22. Dezember 2018, 19:27

Hallo.
Beim ersten Anstehen kurz nach 7 Uhr am Tierverkauf, musste ich ebenfalls 1,5 Stunden warten.
Das ist kein Vergleich zu Metz gewesen. Da habe ich in 2 Versuchen 5,5 Stunden angestanden.

Gruß Ralf