You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Michael

Forummeister

  • "Michael" is male

Posts: 854

wcf.user.option.userOption78: Michael

wcf.user.option.userOption76: .

wcf.user.option.userOption77: .

  • Send private message

21

Thursday, March 24th 2011, 3:57pm

Hallo,
Peter, genau das sehe ich anders. Wer sich ernsthaft mit dem Thema Neu/Nachzucht befassen will, der sollte sich auch vorher die Mühe machen, Infos zusammen zu tragen.Denn eigentlich sind die QWege zu einer "neuen"Rasse ganz genau da gelegt.
Lustig drauf los zu kreuzen ist zumindest nicht das Ziel der RASSEKaninchenzüchter.

Gruß
Michael
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Inge F.

Foriker

  • "Inge F." is female

Posts: 113

wcf.user.option.userOption75: Rote Neuseeländer, Genter Bartkaninchen

  • Send private message

22

Thursday, March 24th 2011, 4:10pm

Liebe Forumsteilnehmer,Es ist schon traurig, dass die Bartkaninchen immer wieder für eine Lachnummer herhalten müssen, dabei haben sie doch mehr als einmal
bewiesen, dass sie eine echte Bereicherung für die Rassekaninchenzucht sind.
Ich denke nicht, dass die Bartkaninchen Züchter vergessen haben, einen Neuzuchtantrag zu stellen. Leider ist es bis jetzt noch nicht gelungen, EIN Zugpferd oder EINEN Koordinator für diese Aufgabe zu bestimmen. Wenn nicht alle an einem Strang ziehen, wird es sehr schwer, das Ziel „Anerkennung der Rasse Bartkaninchen“ zu erreichen. Das dürfte wohl das Hauptproblem bei der ganzen Sache sein.
Bevor ich an eine Sache herangehe, muss ich mein Ziel kennen, aber auch den Weg, der mich dorthin bringt.
Die Richtlinien für eine Neu/bzw. Nachzucht sind in der Lehr- und Informationsschrift klar definiert.
Ausgabe 66, Juni 2008, S 84. Neben den bisher üblichen Nachweisen wäre zu fordern, dass mindestens 5 verschiedene Züchter aus 3 verschiedenen Landesverbänden einen entsprechenden Antrag vorbrächten. Im Falle einer späteren Anerkennung sollte von einer einigermaßen gesicherten Zukunft einer Rasse bzw. eines Farbenschlags nur dann ausgegangen werden, wenn laut Jahrestiermeldung mindestens 400 Nachzuchttiere in mindestens 10 verschiedenen Zuchten und 5 verschiedenen Landesverbänden erfasst werden.
Wobei nun mein Augenmerk auf der Passage "neben den bisher üblichen Nachweisen" liegt. Welche Anforderungen werden an die Züchter sonst noch gestellt?
Fünf Jahre erfolgreiche Ausstellung von Zuchttieren auf Kreis-, Bezirks-, Landes-, Bundes- oder Bundesrammlerschauen.

Bereitstellung von 18 Buchten für die Neuzucht,Antrag der Neuzucht bei der Standardkommission des eigenen Landesverbandes.
Ehrlich gesagt, da trennt sich doch schon die Spreu vom Weizen.
In gut 4 Wochen läuft die Frist für die Einreichung des Antrags auf Neuzucht ab.
Bis dann müssen die jeweiligen Landesverbände die Anträge an die Standardkommission weitergeleitet haben.
Wie sieht so ein Antrag konkret aus?
Ich versuche ihn hier als pdf- Datei hochzuladen. Dieser Antrag ist auszufüllen, vom Heimatverein und Kreisverband bestätigen zu lassen. Anzufügen ist noch eine Musterbeschreibung oder auch vorläufige Standardbeschreibung der Neuzucht.
Ein paar persönliche Worte über die Beweggründe und Qualifikation im Anschreiben wären auch sehr passend.
Wozu eine neue Standardbeschreibung????
Die österreichische, die auch als Vorlage für den Europastandard dient, ist völlig ausreichend. Warum das Rad immer neu erfinden? Das führt zu nichts und stiftet nur Verwirrung. Ich glaube nicht,dass die Standardkommission mehrere verschiedene Standardvarianten sehen will. Den Begriff „Genter Bartkaninchen“ brauchen wir in Deutschland auch nicht mehr, warum orientiert man sich nicht am Europastandard?
Als Beitrag zu diesem Vorhaben würde ich mich noch bereit erklären, die österreichische Standardbeschreibung den deutschen Anforderungen anzupassen und ihn in den
nächsten Tagen im Forum als Download bereitzustellen.
Nun gilt es, schnellstens zu handeln und GEMEINSAM die Sache vorwärts zu bringen.

Eure
Inge Frasch



RKZ-Team

Forumurgestein

  • "RKZ-Team" started this thread

Posts: 2,228

Location: Europa

  • Send private message

23

Thursday, March 24th 2011, 6:07pm

Hallo liebe Foriker,
leider ist es uns nicht gestattet, offizielle Dokumente des ZDRK ohne entsprechende Genehmigung einzustellen.
Deswegen musste wir den Dateianhang von Inge entfernen.
Auch wenn wir ihren guten Ansatz darin anerkennen!

Bitte wendet euch an Inge oder das entsprechende Verbandsorgan, wenn ihr dieses Dokument benötigt.

Euer RKZ-Team

Michael

Forummeister

  • "Michael" is male

Posts: 854

wcf.user.option.userOption78: Michael

wcf.user.option.userOption76: .

wcf.user.option.userOption77: .

  • Send private message

24

Thursday, March 24th 2011, 6:35pm

Hallo,

Inge hat es sehr gut beschrieben, der Weg ist eigentlich recht einfach. Und jeder der es ernst meint wird sich auch daran halten.

Gruß
Michael

P.S. Da habe ich heute in einem anderen Forum doch glatt den hier eingestellten Text wieder gefunden- mit den Rechtschreibfehlern, die durch das einscannen auch in Text hier im RKZ Forum vorhanden sind. Hat da etwa einer was ohne Genehmigung hier aus dem Forum kopiert? :no: Na ja, wers nötig hat...
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

25

Friday, March 25th 2011, 7:09am

Hallo Michael, :)
wenn dem so ist, sieh es doch einfach gaaaanz locker. Mir werden auch Ideen gemopst. Was solls, ich freue mich in einem solchen Fall, dass meine Idee Anklang fand. b_3 Heidi

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

26

Friday, March 25th 2011, 9:06am

Guten Morgen Michael,

in meinem Beitrag 20 habe ich mich auf die Anfrage von Torsten bezogen bzgl. der Einkreuzung von Tieren mit ausländischem Täto - evtl auch mit anderen Tätos - nicht auf die Grundsatzfrage von Neu/Nachzuchten.
Vielleicht deshalb deine Antwort etwas mißverständlich ??

Zum Grundthema hat Inge doch recht klar beschrieben um was es eigentlich geht:
Die Kriterien für Antragstellung für Neu/Nachzuchten sind schlicht antiquiert und überarbeitungswürdig, wobei bei "Nachzuchten" - viel besser würde man von Anerkennung ausländischer rassen sprechen - das ganze Prozedere mit dem normalen Menschenverstand eh nicht mehr zu begreifen ist.

...und das alles auf einem falschen Hintergrund !!!!!! Genreserven und das ganze "Gedönse " sind in der Praxis schon lange ad absurdum geführt !!!!

.... macht man deshalb keine Gentests ???

mfg Peter

torsten

Forummeister

  • "torsten" is male

Posts: 1,432

wcf.user.option.userOption76: R 242 Bad Honnef e.V.

wcf.user.option.userOption75: Weiße Hotot, Fbzw hotot,

  • Send private message

27

Friday, March 25th 2011, 9:23am

So jetzt mal aus dem richtigen Leben. "Aus der Praxis - für die Praxis" :

Ein Züchter unseres Vereins möchte eine Neuzüchtung mit auf den Weg bringen. Er füllt den Antrag auf dem ZDRK Vordruck aus, den ich in meiner Eigenschaft als Vereinsvorsitzender und KV Geschäftsführer mitzeichne. Der Antrag kommt zurück mit der Begründung der KV Vorsitzende müsste mit unterschreiben. Naja -soweit -sogut. Ferner muss mein Vereinskollege noch eine Beschreibung über den Züchtungsweg vorlegen und den Zweck der Neuzüchtung darlegen. Im übrigen wurde der Antrag bereits durch einen anderen Züchter des LV an die LV Standardkommission geleitet. Dieser Antrag wurde für die beteiligten Züchter übrigens durch ein Mitglied des ZDRK Präsidium formuliert.
So rein beruflich stehe ich mit Formalismus und Dokumentationspflicht nicht ganz auf Kriegsfuß - aber so was geht gar nicht. Und ich bin übrigens nicht so der Freund von Neuzuchten.

Gruß Torsten

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

28

Friday, March 25th 2011, 9:29am

Hallo Torsten,


Lass denkende Menschen um mich sein


Endlich....... :yes: :yes: :yes:


Das WE ist gerettet :) :)

mfg Peter

Inge F.

Foriker

  • "Inge F." is female

Posts: 113

wcf.user.option.userOption75: Rote Neuseeländer, Genter Bartkaninchen

  • Send private message

29

Friday, March 25th 2011, 5:26pm

Ob antiquiert oder nicht, wenn die Regeln da sind, muss man sich daran halten. So schwer ist das doch nicht. Ein Mindestmaß an Anforderungen sollte der ZDRK an die Züchter schon stellen. Wer nicht in der Lage ist, schriftlich ein Ansuchen zu stellen, wird auch kaum in der Lage sein, ein ordentliches Zuchtbuch zu führen. Ohne ein gewisses Maß an Dokumentation und Genauigkeit geht es eben bei einem Neuzuchtverfahren nicht.

Allerdings müssen nicht nur die Züchter ihre Hausaufgaben machen, sondern auch der Landesverband muss die Neuzuchtanträge UMGEHEND an die Standardkommission weiterleiten. Egal ob der sie befürwortet oder nicht. Die Entscheidungsinstanz ist die Standardkommission.

Wenn sich im Vorfeld diejenigen Züchter, welche sich am Nachzuchtverfahren beteiligen wollen, schon einmal zusammentun und ein gemeinsames Vorgehen an den Tag legen, sind auch bestimmt die Erfolgsaussichten größer. Was nicht heisst, dass nicht auch noch zu einem späteren Zeitpunkt Interessenten mitmachen können.

Ein schönes Wochenende, Inge

30

Sunday, March 27th 2011, 2:11pm

Hallo!

Ein Vereinskollege von mir hat sich jetzt Hasenkaninchen, lohfarbig angeschafft, aber da er noch nicht 5 Jahre aktiver Züchter ist, kann er keinen Antrag auf Neuzüchtung stellen. Nun zu meiner Frage die Hasenkaninchen, lohfarbig sind ja laut Mitteilung der Standardkommission ab 01. Oktober 2012 anerkannt unter Auflagen, welche Auflagen sind das und wie sind die Nachzuchten im Frühjahr 2012 zu kennzeichnen?

Grüße
Thomas

Michael

Forummeister

  • "Michael" is male

Posts: 854

wcf.user.option.userOption78: Michael

wcf.user.option.userOption76: .

wcf.user.option.userOption77: .

  • Send private message

31

Sunday, March 27th 2011, 2:57pm

Hallo, Tommy
die Hasenkaninchen, lohfarbig sind ja laut Mitteilung der Standardkommission ab 01. Oktober 2012 anerkannt unter Auflagen, welche Auflagen sind das und wie sind die Nachzuchten im Frühjahr 2012 zu kennzeichnen?


Die Hasen lohfarbig schwarz müssen bis zur BKS in Erfurt eine deutliche Verbesseruung der Brustlohe nachweisen. Dort werden sie nochmals genau begutachtet. Erst dann, wenn eine erkennbare Verbesserung eintritt, werden sie ab 01.10.2012 in den ZDRK Standard aufgenommen. Das bedeutet, das sie auf jeden Fall im Jahr 2012 noch mit N zu kennzeichnen sind- um das zu dürfen muß man die Bedingungen der Neu/ Nachzucht erfüllen. Nach einer erteilten Aufnahme in den Standard dürfen sie ab 01.10.2012 dann in der Punktbewertung bzw als Jungtiere beurteilt werden.

Das bedeutet für deinen Zuchtfreund leider, das er 2012 noch nicht die Rasse züchten darf.

Gruß
Michael
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

32

Sunday, March 27th 2011, 4:13pm

Upps Michael ?(
Natürlich kann er schon seine Zucht vorbereitend führen, damit er weiß, was auf ihn zukommt.

Nur darf er seine Tiere in keinem Fall mit N oder komplettem Vereinskennzeichen tätowieren. Das Altertäto kann gesetzt werden. Jährt sich z. B. in diesem Jahr und vor der Anerkennung seine Mitgliedschaft als Züchter zum 5. Mal, kann er mit diesen Tieren in der Neuzucht anstandslos weiter machen bzw. in die offizielle Neuzucht einsteigen.

Ich weiß, das steht nirgends und wird Zeit, dass festgeschrieben wird, unter welchen Bedingungen Neuzüchtungen in die Anerkennungsphase rutschen dürfen.
Unsere dreifarbigen H, blaugelbweiß wollte die Standardkomm. damals sehen. Was hätten wir zeigen sollen, wenn wir nicht hätten züchten dürfen? Von den Schwarzgrannenrexen weiß ich das auch, denn wir hatten zur gleichen Zeit (Kassel) das "Vorstellungsgespräch". Nur wir hatten damals einen Unfall und unsere Präsentation erfolgte erst im März anläßlich der ZDRK-Tagung.

Ich plädiere überhaupt dafür, dass diese ganze Neuzüchterei ein Ende hat. Gleiche Rassen mit -zig Musterbeschreibungen/Standards und jedes Land hat andere Vorstellungen über diese oder jene Rasse ... igittigitt ist das Chaos! :D
:rabbit5: Heidi :)

Michael

Forummeister

  • "Michael" is male

Posts: 854

wcf.user.option.userOption78: Michael

wcf.user.option.userOption76: .

wcf.user.option.userOption77: .

  • Send private message

33

Sunday, March 27th 2011, 7:10pm

Hallo, Heidi

Natürlich kann er schon seine Zucht vorbereitend führen, damit er weiß, was auf ihn zukommt.

Das sehe ich von den Regularien her erst einaml etwas anders. Natürlich kann man niemanden verbieten, Tiere einer Neu/ NAchzüchtung im Stall zu haben. Er kann auch Jungtiere aufziehen. Aber er hat keine Genehmigung vom ZDRK, diese Jungtiere den bestehenden Regularien nach zu züchten. Also kann er sie nicht tätowieren.

Nur darf er seine Tiere in keinem Fall mit N oder komplettem Vereinskennzeichen tätowieren. Das Altertäto kann gesetzt werden. Jährt sich z. B. in diesem Jahr und vor der Anerkennung seine Mitgliedschaft als Züchter zum 5. Mal, kann er mit diesen Tieren in der Neuzucht anstandslos weiter machen bzw. in die offizielle Neuzucht einsteigen.

Natürlich darf er seine Tiere mit einer Kennzeichnung versehen. Nur muß er sich dabei auch an die Regularien des ZDRK halten. Da steht eindeutig, bis zu welchem Alter die Tiere gekennzeichnet sein müßen. Und das schließt dein Beispiel aus.

ich habe hier die Möglichkeiten aufgezeigt, nach denen Tommy gefragt hat. Alles andere verwirrt, weil es so aktuell nicht ist.
Und dein Beispiel mit den Holländern sehe ich aus einer anderen Perspektive: da ging es um das Kennenlernen der Zucht seitens der Standardfachkommission. Für die Hasen lohfarbig schwarz sind im ZDRK Bereich mittlerweile über 70 Neu/Nachzuchtanträge genehmigt worden.

Gruß
Michael
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

34

Sunday, March 27th 2011, 8:59pm

Hallo Neu -und Nachzuchtfreunde

Nun kann ich die Meinung von Kai hier nicht unkommentiert stehen lassen:
Ansonsten finde ich den Beitrag recht daneben. Ob die 5-Jahre Sperre nun sinnvoll war oder nicht... Anträge kann man deswegen erst neu ab 2011 stellen, wenn ich es richtig verstanden habe.
Über die Jahre sind schon einige Leute um die Bartkaninchen aufgetaucht, haben nach meiner Ansicht recht polemisch für die Bartkaninchen geworben und sind auch wieder verschwunden.
Wie auch Peter2 habe ich gehört, dass man einem Neu-/Nachzuchtantrag von Bartkaninchen recht positiv gegenüber stand.
Was ist hier daneben...??? Wer die Wahrheit nicht hören möchte, der soll nicht danach fragen, wenn.................................................... =7
Ich weiß nicht genau was du bei mir rausgelesen hast, doch der Zuchtfreund Pinsel, Zuchtbuchführer vom 9D1 hat doch meinen Bericht bestätigt. Und es bleibt dabei, Zuchtfreund Walter Hornung hat die "Genter Bartkaninchen"- Züchter mit "Namen" angesprochen. Ich als österreichischer Züchter fühlte mich nicht angesprochen. Bei uns heißt unsere Rasse einfach und schlicht "Bartkaninchen". Und wir möchten im ZDRK die Nachzucht der Bartkaninchen, mit deren Musterbeschreibung betreiben.

Wenn ich solche Zeilen lese, wie dieser Beitrag frage mich, will man die Bartkaninchen gar nicht anerkannt haben???????
Ich hätte diese als eine Bereicherung angesehen, das habe ich auch des öfteren schon geschrieben.
Aber wenn man sich nicht mal die Mühe macht, diese Rasse in unserem Verband etablieren zu wollen, kann ich nur den Kopf schütteln.
Warum blenden Alle nur so gerne die Geschichte der Bartkaninchen aus?
Es gibt nun mal den Erhaltungsverein 9D1 im BDK( ehemalige Mitglieder im ZDRK und Halter) und Leistungszüchter im ZDRK,RÖK und in anderen EE. Mitgliedsverbänden.
Und dieser Umstand ist einmalig bei einem Nachzuchtverfahren im ZDRK!!!!
Pinsel scheibt doch von deren eigenen Zielen und deren eigenen Vorhaben im 9D1.
Somit ist die beschworene Einigkeit schwer realisierbar oder......??????

Ich wünsche der Rasse, dass es auch mal ein paar Züchter geben wird, die sich auch mal ernst zu nehmend für die Anerkennung im ZDRK einsetzen.
Die gesetzten Hürden, für Anzahl an Zuchten und Tieren, dürfte doch wohl das kleinste Problem sein.
Ja, in diesem Punkt gebe ich dir natürlich Recht. Doch viele Züchter vom ZDRK sind wohl in den BDK abgewandert und halten dort Kaninchen,oder züchten halt andere Rassen und Farbschläge im ZDRK. Ich glaube wir haben schon Leistungen in der Bartkaninchenzucht nachgewiesen. Welche dem ZDRK auch gut zu Gesicht stehen würden.Doch noch können wir nur Österreich unterstützen und werden es auch weiterhin tun, Züchterfreundschaft und so....
Es bleib doch nur die Frage, ob die Erhaltungszüchter vom 9D1 Ihren Neuzüchtungsantrag bei der ZDRK Standardkommission mit den BDK gekennzeichneteten Tieren einreichen können und diesen genehmigt bekommen.
Also warten wir ab und verschenken weiterhin wertvolle Zeit.
Diese Zusammenfassung wollte ich noch nachreichen, ohne weitere Verstimmungen oder Mißverständnisse in den Raum zu stellen.
Bitte immer das Ganze sehen und die verschiedenen Ziele der einzelnen Parteien nicht aus den Augen verlieren, und so manche Frage stellt sich nicht mehr.

Quoted

Ich hoffe nun erfolgt nicht wieder eine große Diskussion, die das Ansehen der Bartkaninchen und deren Züchtern schadet. Es will denen niemand etwas Böses.
Und kommen wir wieder zu den anderen Neuzüchtungen. =6
PS: bei den Neuzüchtungen Hasen lohfarbig schwarz soll es schon über 92 zugelassene Zuchten geben.
Entschuldigung, die Info muß noch raus.
Gut Zucht
Bartkaninchen-Deutschland

Inge F.

Foriker

  • "Inge F." is female

Posts: 113

wcf.user.option.userOption75: Rote Neuseeländer, Genter Bartkaninchen

  • Send private message

35

Sunday, March 27th 2011, 10:03pm

Ich plädiere überhaupt dafür, dass diese ganze Neuzüchterei ein Ende hat. Gleiche Rassen mit -zig Musterbeschreibungen/Standards und jedes Land hat andere Vorstellungen über diese oder jene Rasse ... igittigitt ist das Chaos!
Heidi
Diesem Kommentar kann ich mich nur anschließen.

Inge

jenser166

Intermediate

  • "jenser166" is male

Posts: 459

wcf.user.option.userOption78: Jens Kramer

Location: Wurzen

Occupation: Versicherungsfachwirt

Hobbies: Fußball (1.FC Lok Leipzig ... blau und gelb ein Leben lang)

wcf.user.option.userOption76: S 20 Bennewitz und Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen

wcf.user.option.userOption75: Großmarder braun und Großmarder blau

wcf.user.option.userOption77: Schriftführer im Kreisverband /Zuchtbuch- und Schriftführer im Verein S 20 und im Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen / Hilfspreisrichter in PR-Gruppe Leipzig

  • Send private message

36

Thursday, March 31st 2011, 8:21pm

Ich bin zunächst erst einmal richtig froh, daß die letzten 7 Jahre Engagement für die GrM blau nicht umsonst waren. Endlich haben wir es geschafft per 01.10.2012 sind die GrM blau im deutschen Standard anerkannt.

Ich bin in freudiger Erwartung was den die PR-Gruppe in meinem Kreisverband machen wird - wird man sich bei mir informieren, wird man mich zu einer Schulung einladen oder wird gar nichts passieren ??? Ich werde sehen was die Zukunft bringt.

Gut Zucht :hollyday:

ullrich6836

Intermediate

  • "ullrich6836" is male

Posts: 474

wcf.user.option.userOption78: Andreas Ullrich

Location: Thüringen

Occupation: Monteur

Hobbies: Kaninchen,Garten,Heimwerkern und Kabarett spielen

wcf.user.option.userOption76: T254

wcf.user.option.userOption75: Blau-Graue Wiener,Blaue Wiener(Tochter)

wcf.user.option.userOption77: 1. Vorsitzender des Vereins T254 Menteroda e.V.

  • Send private message

37

Friday, April 1st 2011, 6:36am

Hallo Jens!


Ich bin in freudiger Erwartung was den die PR-Gruppe in meinem Kreisverband machen wird - wird man sich bei mir informieren, wird man mich zu einer Schulung einladen oder wird gar nichts passieren ??? Ich werde sehen was die Zukunft bringt.

das wäre der richtige Weg.
Als die Blaugrauen 1997 soweit waren,holte sich der Schulungsleiter auch bei mir einen für die Zeit Superrammler bei mir,für Schulungszwecke.
Dies hat nicht nur den PR geholfen,sondern auch mir.Ergebnis:mind.94,5Pkt. Tendenz steigend(war damals noch nicht fertig mit der Haarung).Das zeigte mir,das ich auf den richtigen weg mit der Zucht war und blieb dann auch in dieser Linie,die mir auch mit 384,0Pkt auch den LM damals brachte.
Andreas

RKZ-Team

Forumurgestein

  • "RKZ-Team" started this thread

Posts: 2,228

Location: Europa

  • Send private message

38

Thursday, April 7th 2011, 6:48am

Hallo liebe User,
ein weitergehender Bericht über die Beschlüsse der Standardkomission isat auf der Seite des ZDRK veröffentlicht worden --->>>
Euer RKZ-Team

Pinsel

Intermediate

  • "Pinsel" is male

Posts: 191

wcf.user.option.userOption76: 9D1 Erhaltungszuchtverein Belgische Bartkaninchen, W 293 Herten-Scherlebeck

wcf.user.option.userOption75: Belgische Bartkaninchen, Genter Bartkaninchen wildfarbig

wcf.user.option.userOption77: Zuchtbuchführer Erhaltungszuchtverein 9D1

  • Send private message

39

Thursday, June 16th 2011, 6:12pm

Ich wünsche der Rasse, dass es auch mal ein paar Züchter geben wird, die sich auch mal ernst zu nehmend für die Anerkennung im ZDRK einsetzen.
Die gesetzten Hürden, für Anzahl an Zuchten und Tieren, dürfte doch wohl das kleinste Problem sein.

Habe gerade erfahren, dass die Bartkaninchen jetzt zur Nach/Neuzucht im ZDRK zugelassen sind.

Gruß

Michael

Kai

Forumurgestein

  • "Kai" is male

Posts: 7,939

wcf.user.option.userOption78: Kai Sander

Location: Lemgo

Occupation: Raumausstattermeister

Hobbies: Kaninchen, Windsurfen

wcf.user.option.userOption76: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

wcf.user.option.userOption75: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

wcf.user.option.userOption77: ein paar

  • Send private message

40

Thursday, June 16th 2011, 6:18pm

Hallo Michael,
dann hast Du ja einen ganz heißen Draht. :)
Die Sitzung der Standardkommission war ja erst gestern.

Ich hatte zwar gehört, dass die Bedingungen (Anzahl der Antragssteller ect.)erfüllt sind, es freut mich für die Rasse wenn es nun soweit ist.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.