Sie sind nicht angemeldet.

Inge F.

Foriker

  • »Inge F.« ist weiblich
  • »Inge F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

gezüchtete Kaninchenrassen: Rote Neuseeländer, Genter Bartkaninchen

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. April 2014, 20:13

Amüsant irritierende Milieustudie

In der Süddeutschen Zeitung erschien dieser Tage ein Artikel über Rassekaninchenzüchter...von einer amüsant-irritierenden Milieustudie ist hier die Rede.

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/…arbeiterschwein


Meinen Geschmack hat das nicht getroffen.


Gruß Inge

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. April 2014, 20:39

Kapier ich grad nicht. Ich hab unter dem Link nur ein Interview gefunden, nicht den Artikel selbst. Dass es Zeitgenossen gibt, klischeebedienend halt Herren gesetzteren Alters, die die Sache mit der Zucht, mit den Punkten etc. ein bisschen ZU ernst nehmen, ist auch nichts neues. Auch diese schmuddeligen Kaninchenhaftanstalten und spinnverwebten Schuppenverschläge, in denen auf den Bildern teilweise z.B. Kaninchen beim Wiegen gezeigt werden und dass Felle und Wolle verarbeitet und die Erzeugnisse bewertet werden, ist an sich weder neu noch überraschend. Genausowenig die geschlachteten Kaninchen. Was also ist da jetzt so irritierend, abgesehen von der Tatsache, dass in der überwiegenden Mehrzahl der Köpfe dieses Bild vom langweiligen Sonntagsbraten in spe, dahinvegetierend in der Karnickelschrankwand, als allgemeingültige, übliche und richtige Haltungsform verankert ist...
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich

Beiträge: 724

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. April 2014, 20:44

Wo wir wieder beim Thema wären (ZDRK Präsidiumssitzung)

Und das auch noch unter der Fragestellung "Was ist Ihnen als besonders LUSTIG in Erinnerung geblieben?"


Man sieht, es ist kein Geheimnis mehr, aber es wird von jedem der nicht darüber sprechen will zu einem gemacht!


kopfschüttelnde Grüße

Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

Inge F.

Foriker

  • »Inge F.« ist weiblich
  • »Inge F.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

gezüchtete Kaninchenrassen: Rote Neuseeländer, Genter Bartkaninchen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. April 2014, 06:50

Was also ist da jetzt so irritierend,
Überlege Dir mal, wie so ein Artikel auf einen Abonnenten einer angesehenen Zeitschrift wirkt, der von Rassekaninchenzucht keine Ahnung hat.



Gr. Inge

PS: "AMÜSANT IRRITIERENDE MILIEUSTUDIE" - diese Beschreibung stammt nicht von mir sondern vom Redakteur, denke ich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Inge F.« (29. April 2014, 08:11)


Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. April 2014, 06:52

Wie gesagt, ich habe nur das Interview gesehen. Wenn du den Artikel selbst verlinken könntest, könnte ich ihn lesen und dir eine Antwort geben. Anhand der Bilder kann ich jetzt nichts weiter aufregendes finden...
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 701

Realname: Thomas

Wohnort: JVA Siegburg

Beruf: Chromosomentempel

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. April 2014, 07:20

Hallo zusammen,

alles in allem doch ein eher unbedarft "gemütlicher" Bericht aus einer eher belächelnden Sichtweise heraus verfasst. Sicherlich etwas einseitig, sodass sich die wenigsten von uns darin wiederfinden werden, doch das ist bei den Printmedien eigentlich in allen Themenbereichen so. Mittlerweile bin ich schon froh, wenn Berichte der gültigen Rechtschreibregelung entsprechen.

Das über die "Wanderflecken" bei Schecken eher belustigt berichtet wird, spricht für die Arglosigkeit der Autorin. Ich denke, sie meint's nicht böse und bleibt - ganz dem Zeitgeist entsprechend - äußerst seicht in ihrer Berichterstattung, als ob Edding und Skalpel zur Grundausstatung einer jeden "Karnickelzucht" gehören.

Die Bebilderung ist allerdings klasse, sprich Buchten sind stets gammelig, Züchter sind längst im Rentenalter und des Züchternachwuchs Liebste, lässt sich vor Erreichen des Klimakteriums noch mal im Bunny-Outfit ablichten, - großartig und mitten aus dem Leben! Doch wessen?

Wirklich gut ist die Unaufgeregtheit der Autorin, die hat wirklich etwas! :thumbsup:

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »leotrulla« (29. April 2014, 08:34)


PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. April 2014, 07:23

Guten Morgen,

die Bilder zeigen leider nicht das, was wir hier im Forum vertreten, allerdings ist auch das Gezeigte Realität, eine Realität, mit de wir uns auseinandersetzten müssen.
Ich habe vor kurzem in einem anderen Zusammenhang nicht umsonst von dem "Label ZDRK-Zucht" gesprochen, da müssen/können wir uns teilweise doch wirklich abgrenzen.........

Allerdings sind auch wir aufgefordert, fachlich sachlich an die Themen heranzugehen und nicht "vorurteilsbelastet" Dinge anprangern, von denen wir recht wenig verstehen - z.B. haben Spinnweben in den Stallungen eine wichtige hygienische Funktion !!!
.....und die "Altenherrenriege" hat sicher ein paar Jährchen Erfahrung auf dem Buckel, die man nicht verwerfen braucht.....

Für mich überraschend zeigen die Bilder aber auch die unterschiedlichen Welten, in denen Menschen leben, die sich mit Kaninchen beschäftigen - und das macht die Sache schon wieder spannend :)

mfg Peter

8

Dienstag, 29. April 2014, 16:07

Ich finde die Bilder schlecht ja sogar sehr schlecht. Sie zeigen Kaninchen in kleinen und vor allem chrosigen Buchten, aufgehängte Stücke Fleisch von der Decke baumelnd, Bilder die mit der Rassezucht nix zu tun habern, saufende alte Männer usw, ich habe die Bilderreihe nicht zu Ende angesehn. Ich finde es ist sehr schlechte Werbung für unser schönes Hobby. Mir gefällt es nicht :(

9

Dienstag, 29. April 2014, 21:20

Hi,

die Bilder zeigen die Realität, mein Geschmack ist es trotzdem nicht. Den Titel finde ich irritierend - Milieustudie? Darunter stelle ich mir etwas anderes vor!

MfG Manfred

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. April 2014, 06:43

Guten Morgen,

der Titel hat mich erst auch stutzig gemacht - aber ist es nicht Realität, dass dieses gezeigte "Mileu" genau das breite Spektrum abdeckt deren, die sich mit Kaninchen beschäftigen ? ....und der Zusatz "irritierend " passt wie die Faust aufs Auge - nur "amüsant" finde ich das ganze nicht !

Die Bilder an sich sind sehr gut, was ich darauf sehe gefällt mir nicht - und das querbeet, das Hinterhofmileu ist nicht "schlechter" als das "Bunnybild " , über die "Herren in Weiß" lässt sich genauso debattieren wie über die "Bierrunde" - aber gelebte Realität !

mfg Peter