Sie sind nicht angemeldet.

Maya

Forenneuling

  • »Maya« ist weiblich
  • »Maya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Hobbys: Kaninchenzucht

Verein: Hessen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. April 2014, 10:50

Werbung machen/wie neue Mitglieder gewinnen?

Hallo,

Ich bin die Maya, 25 Jahre alt und seit fast 10 Jahren züchte ich Zwerge im
Verein.

Ich wende mich heute an Euch, da ich mir so meine Gedanken mache, ob unser Verein
in 10 Jahren noch existieren wird. Wir haben momentan 95 Mitglieder. 20 davon
sind aktiv, davon wiederum 12 Kaninchen- (& ggf. noch Geflügel) und 8
Geflügelzüchter. Der Altersdurchschnitt beträgt 52,75 :-) Jahre genau
ausgerechnet!

Ja und da unser Vorstand völlig überlastst ist, passiert da
mit Werbung nicht viel. Wir machen Osterfest, Tag der offen Tür, ein
Dorfumzugswagen und unsere Lokalschau.

z.B. an Ostern haben wir ein kleinen Brutkasten mit 1 Tag alte Küken und die
Besucher könne die Hühner in den Freiläufen sehen und die Häschen im
Aussengehege und bei einem auch ins Haus in die Ställe schauen. Wenn jdm eine
Frage hat muss er sich an die jeweilige Person wenden, die sich auskennt, da
gibts nur ein Harken. wir sind alle eingespannt zum Arbeitsdienst Küche,
Bedienung, Kuchentheke, Tombola,... und
können nur schnell mal Auskunft geben. Das finde ich doof. Kann ja keiner was
dazu, aber es werden einfach die Leute alle gebraucht an so Festen. Ich habe
schon unsere nächsten Termin auf die Tische gelegt zum mitnehmen von 15 waren
10 weg.

Aber wir wollen ja neue Mitglieder, auch passiv und nicht immer
NOCH mehr Besucher auf den nächsten Festen, das können wir gar nicht stemmen
mit z.b. 80-100 Leuten auf einmal in der Mittagszeit.

Meine Ideen wären:

die Zettel mit den nächsten Veranstaltungen auszulegen mit ungefährem
Programm, auf die Rückseite ggf. ein Aufnahmeantragt, wie wäre das?

Bei dem Dorf-Umzug, den Leuten zettel über den Verein, was
wir machen, warum usw, Kontaktdaten und auch evtl. schon den Antrag auf die
Rückseite geben. Wir verteilen immer 100 Eier, da könnte man son Flyer gleich
mitgeben

Vielleicht kommt ja der ein oder andere zu uns, es muss ja
keiner züchten, wie kann man das den fremden Leuten rüberbringen? Wir benötigen
dringend Helfer, die auch nur an den Festen 3x im Jahr helfen. Die meisten
denken, man MUSS züchten um im Verein zu sein. Habt ihr ggf. Flyer oder
Infoblätter von eurem verein, die ich mir mal anschauen kann?

JensK

Forenneuling

  • »JensK« ist männlich

Beiträge: 12

Realname: Jens Knerr

Wohnort: Höheinöd

Verein: P124 / Alaska-Havanna Club Rheinland-Pfalz

gezüchtete Kaninchenrassen: Havanna

Ämter in unserer Organisation: 1.Vorsitzender P124 Höheinöd

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. April 2014, 16:27

Hallo Maya,
spezielle Flyer von unserem Verein haben wir nicht.
Ich denke daß solche Veranstaltungen wie ihr sie habt auch die bessere Werbung sind.
5 gut geführte Gespräche am Tag der offenen Tür bringen mehr als 1000 wahllos verteilte Flyer.

Und ihr bekommt es bei 95 Mitgliedern nicht hin in der Mittagszeit 100 Besucher zu stemmen :?:
Vielleicht sollte man erst mal bei den bisherigen Mitgliedern den Hebel ansetzen.
Wenn die Stimmung im Verein stimmt dann sind auch leichter Helfer und neue Mitglieder zu finden.

Gruß Jens
http://kzv-p124.beepworld.de/

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 1 012

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. April 2014, 17:10

Veranstaltungen sind immer das beste Mittel. Ihr seid ja im Verein auch gut besetzt.
Wir sind nur noch 35 Mitglieder, davon 9 aktive Mitglieder (7 Alt-, 2 Jungzüchter) bei den Kaninchen. Geflügel hat keiner mehr.
Es helfen im Regelfall nur die Altzüchter. Da sind so große Veranstaltungen, gerade mehrmals im Jahr nur schwer zu stemmen. Wir sind alle berufstätig, die Jungzüchter geramdel 10-12.
Veranstaltungen sind immer die beste Werbung. Wir machen im Internet, Zeitungen und zeitnahe Plakate auf die jährliche Lokalschau aufmerksam. Besucherzuwachs der letzten Jahre +100%. Von den jahreland nur 20-30 Besucher (Erwachsene+Kinder), ist es gestiegen auf 150-180 Besucher (ohne Kinder). Neue Mitglieder sind schwer zu gewinnen, die meisten haben einfach keinen Platz zu Hause um Kaninchen zu halten. In Mehrfamilienhäusern ohne Garten oder in Wohngebieten ist das nicht so einfach.

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 795

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb, Tochter Fbzw havanna

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. April 2014, 18:04

Hallo Maya,
wir sind 14 Alt und 1 Jungzüchter und ein paar passive. Mit Familienangehörigen stemmen wir unsere Lokalschau und und machen 160 Portionen Hasenpfeffer + Schweinebraten und heißen Würsten. Nachmittags dann Kaffee und Kuchen. Am strengsten ist die Zeit am Sonntag 11-14 Uhr. Da muss jeder Vollgas geben. Aber am Schluß bleibt dann auch noch was übrig.

Gruß Klemens

Maya

Forenneuling

  • »Maya« ist weiblich
  • »Maya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Hobbys: Kaninchenzucht

Verein: Hessen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. April 2014, 06:59

Zitat

5 gut geführte Gespräche am Tag der offenen Tür bringen mehr als 1000 wahllos verteilte Flyer.
Naja, das sind meist Leute die Jungtiere kaufen wollen und sich Tips über Haltung, Fütterung usw holen wollen. Das verstehe ich ja noch... Oder welche, die schon Tiere haben, und "meine 2 beißen sich nur", was kann ich tun ? Dann reden wir und reden wir manchaml 30 Minuten mit den selben leuten, dann kommt ein Danke und das wars... Diese Gespräche bringen uns nix.

Zitat

Und ihr bekommt es bei 95 Mitgliedern nicht hin in der Mittagszeit 100 Besucher zu stemmen
Wie geschrieben, 20 aktive und nochmal 5 passive die Helfen, von diesen 25 Helfern, können 15 schlecht laufen, diese kann man nur an Kuchentheke/Tombola/Kindermaltisch usw setzten... Diese spenden uns immer nudel/Kartoffelsalate. 10 sind verteilt in 3 Küche, 1 Getränke, 3 Bedienung, 2 Grill, ... Alle 25 machen je 1-2 Kuchen spenden. 70 im Verein die sind nur drin, weil sie den Verein finaziell unterstützen möchten mit Mitgliedsbeiträgen. Auf unsere Jahres-Versammlung kommen dann mal 30... sonst monatlich nur 10-15

Zitat

Wenn die Stimmung im Verein stimmt dann sind auch leichter Helfer und neue Mitglieder zu finden.
Ja die Stimmung ist auch nicht mehr das was es mal war, jeder will die schönste Anlage haben, ein Konkurenz-Kampf mit den schönsten Rasen, Blumen und Deko. Dann wird gemeckert, das der nix macht und die steht nur rum, der würde über den lästern, über mich wird gesagt ich würde so wenig züchten und nur am verkauf interessiert sein. Ich habe halt eine kleine Zucht mit 20 tätowierten/Jahr und 10-15 Zuchttieren. Über die, die 200 Tiere ziehen, die werden gelobt "guck mal der macht wenigetsnes was," toll und dann nur 8 Tiere auf die Lokalschau stellen...

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. April 2014, 07:09

Die erste und allerwichtigste Maßnahme für jeden Verein wäre eine Homepage, und zwar eine, die man mit den Suchbegriffen "Kaninchenzuchtverein" und den Ortsnamen auch FINDET. Eine Seite, die man nur dann findet, wenn man die genaue Adresse weiß, z.B. die Vereinsnummer, nützt nichts. Und auf dieser Seite kann man all die Dinge beschreiben, die du geschildert hast, dass man auch dann als Mitglied gern gesehen ist, wenn man nicht züchten will, dass man mit drei Einsätzen im Jahr eine sehr alte Tradition am Leben erhalten kann usw.
Ich persönlich bekomme die Ausstellungen selten mal mit und wenn dann zufällig, weil die Werbung dafür so platziert ist, dass man sie nur dann sieht, wenn man weiß wo man suchen muss. Die Leute müssen drüber stolpern, quasi mit der Nase drauf fallen. Schilder am Straßenrand z.B., auch wenn ich weiß dass die mit Auflagen verknüpft sind. Kleinanzeigen im Internet, die kosten noch nichtmal was. Überhaupt müsste das Internet viel mehr genutzt werden.
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 411

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. April 2014, 14:22

Hallo Maya,
Ja die Stimmung ist auch nicht mehr das was es mal war, jeder will die schönste Anlage haben, ein Konkurenz-Kampf mit den schönsten Rasen, Blumen und Deko. Dann wird gemeckert, das der nix macht und die steht nur rum, der würde über den lästern, über mich wird gesagt ich würde so wenig züchten und nur am verkauf interessiert sein. Ich habe halt eine kleine Zucht mit 20 tätowierten/Jahr und 10-15 Zuchttieren. Über die, die 200 Tiere ziehen, die werden gelobt "guck mal der macht wenigetsnes was," toll und dann nur 8 Tiere auf die Lokalschau stellen...
Einen "Konkurenzkampf" gibt es wohl in jedem Verein. Der Eine weiß es besser wie der Andere, oder sucht für sich einen Vorteil, um als "Bester" im Verein dazustehen. Das ist aber auch völlig normal und bereichert das Vereinsleben- solange es nicht ausartet. In der heutigen Zeit sollten wir aber über jeden Züchter oder auch Halter froh sein, der unseren Verein beitreten will. Und wenn er auch seine Tiere nur auf der Vereinsschau präsentiert. Kaninchen züchten im Verein heißt nicht nur ausstellen, ausstellen und noch mal ausstellen. Auch andere Aktivitäten wie z.B. Ausflüge oder Besichtigungen gehören zu einem aktiven Vereinsleben dazu. Kurzum gesagt, jeder der sich in irgendeiner Weise für ein gutes Vereinsleben einsetzt, und sich an den verschiedenen Aktivitäten im Verein - und sei es auch nur einmal im Jahr - beteiligt, trägt schon zu einem gelungenen Vereinsleben bei.
Man kann heutzutage von Niemanden mehr erwarten, dass er sich eine Stallanlage in den Garten setzt mit 50 Kaninchen oder auch mehr. Manchmal sind es auch die kleinen Dinge im Leben, die einen veranwortungsbewussten Züchter ausmachen. Und Maya, lass dich nicht von den "Alten" einschüchtern. Wie gesagt, ein jedes Mitglied kann in irgendeiner Weise zu einem guten Vereinsleben beitragen. Und dass sollte man auch so akzeptieren!!
Ich finde, du machst dir gute Gedanken über das Vereinsleben. _daumenhoch_
Wünsche dir viel Erfolg, diese auch durchsetzen zu können.

Gruß,
Michael

Maya

Forenneuling

  • »Maya« ist weiblich
  • »Maya« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Hobbys: Kaninchenzucht

Verein: Hessen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. November 2014, 21:25

Halli hallo,

Ich melde mich zurück. Wir hatten wir unsere Schau. Lief alles ziemlich chaotisch, laut Versammlung sind alle "Helferposten" gut besetzt. Ich hörte das Do. Beim Aufbau nur 4 Leute da waren, dass kaffee, Milch und anderes haltbares erst am Fr Abend in der Fegro geholt wurden und Sa. dann die Rindswürste gefehlt haben. Ich selbst war krank, nur So. Kurz da und es wurde über viel zu wenig Besucher geklagt und keiner hätte die Flyer verteilt. Der hat nur rumgeblödelt, die hat ja nur 92-94.0 Tiere und noch nBs... Nur noch ein Lästerhaufen, einer guckt auf den anderen und meckert. Lt 2. Vorsitzender, ist doch alles gut gelaufen, 210 Tiere ist doch super!, nächstes (dieses)Jahr noch mehr ziehen/züchten, dann kriegen wir 300 hin!

Keinerlei Werbung fürn Verein, keine Rassekarten für Laien oder Termine/Veranstaltungen 2015 als Flyer zum mitnehmen. Wir nehmen extra kein Eintritt, aber haben auch keine Spendendose aufgestellt...

Ob da noch was zu retten ist ?