Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich
  • »FlorianP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Juli 2015, 21:06

Mücken, Bremsen und sonstiges fliegendes Getier...

Hallo zusammen,

nun ist es ja schön warm und die Fliegenplage nimmt langsam abartige Gestalten an...

Natürlich miste ich im Sommer wesentlich häufiger, aber das ist nicht des Rätsels Lösung.

Vorallem stören mich die vielen Bremsen... sowohl in klein als auch in groß.

Was macht ihr so gegen die vielen fliegenden Tierchen in den Stallungen?


Gruss Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Juli 2015, 21:16

Ich hab voll die fetten, ekligen Riesenspinnen im Stall Da krabbelviecht nicht allzu viel rum...
Allerdings haben wir hier auch kaum Bremsen und die Wasserbehälter sind so abgedeckt, dass ich möglichst keine zusätzlichen Mücken züchte...
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 1 021

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Juli 2015, 21:17

Ich hänge Kräuter zum Trocknen auf. Gerade TZitronenmelisse und Pfefferminze.

jenni-kral

Forummeister

  • »jenni-kral« ist weiblich

Beiträge: 869

Realname: Jennifer

Wohnort: Traunstein

Beruf: Steuerfachwirtin

Verein: B104

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Juli 2015, 06:13

Hallo,

wir haben einen Innenstall und an die Fenster von außen Fliegengitter auf einem Holzrahmen gemacht und drinnen hängen
diese Gelben Fliegenfänger.

Aber Bremsen habe ich bisher noch keine gesehen, die sind vielleicht beim Nachbarn bei den Pferden.

Bei uns sind Hauptsächlich Fliegen im Stall. Aber die Fliegenfänger halten die in Grenzen.

Lg Jenni

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich
  • »FlorianP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juli 2015, 08:31

Hi,

bei mir im Stall riechts wie im Pferdestall :P

Aber ich weiss nicht was die Bremsen da wollen.

Ja, die normalen gelben Fliegenfänger sind gut.
Leider ist meine Stallung offen und es kommt immer wieder Nachschub von draussen rein.

Suche wohl eher etwas duftendes, was meine Kaninchen nicht belästigt aber die Mücken vertreibt :/

Es ist zum verrückt werden...


Grüssle Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 1 021

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Juli 2015, 11:22

Probier es mal mir Pflanzen.
Lavendel soll gut helfen, zieht aber Bienen an. Da ich hier ein Prblem mit Stechmücken habe probier ich grad einige Pflanzen durch. Da die Kaninchen noch nicht hier sind, kann ich wenig sagen, aber das wurde mir bei Fliegen/Stechmücken empfohlen:

- Lavendel (zieht allerdings Bienen an)
- Weihnrauch (bei Stechmücken leider nur mäßig erfolg, Fliegen geht so)
- Tomaten (weniger Stechmücken, also auch nicht der Bringer gegen diese. Fliegen zumindest keine da wo der steht)
- Duftgeranien (nicht getestet)
- Basilikum (zumindest an dem Fenster wo er steht sind weniger Fliegen, bei Lüften ist es allerdings kein Nutzen, dann ist der Duft und Fliegenschutz weg)
- Eukalyptus (steht bei meinen Eltern, kann die Tage mal fragen ob es klappt)

Spontan würde mir noch eine fleischfressende Pflanze einfallen. Gerade die mit Kannen und Kelchen.

Rainer

Foriker

  • »Rainer« ist männlich

Beiträge: 134

Realname: Rainer

Verein: HB-22, HB-25, Widderclub Bremen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:14

Hallo.
fleischfressende Pflanzen funktionieren zwar, sind aber nicht effektiv. Die Venusfliegenfalle klappt bei einer Filege zu und braucht 3 Tage zur Verdauung, auch Kannenpflanzen klappen den Deckel zu und brauchen ein paar Tage. Klebefallen, wie Sonnentau mögen keinen Staub, Haare oder Flusen, die rumfliegen.
Mit Pflanzen habe ich nicht experimentiert. Ich habe Ephagol VA versprüht, es ist relativ wirkungsvoll aber auf die Dauer auch teuer.
Zuletzt habe ich die Ventilator-Lösung gewählt, Fliegen und Mücken mögen keinen Windzug ( nur in den Gänge und über den Buchten) ich habe auch zeitweilig mit Schlauch und Pipette eine verdünnte Euphagol-Lösung vor dem Ventilator in den Luftstrom tröpfeln lassen, das schien mir am Effektivsten.Nach dem im Sommer häufigeren Misten, habe ich meine Buchten und Urinabläufe mit Holz-Essig ( aus dem Schweinezucht-Bedarf) eingesprüht, ist relativ preiswert und sehr effektiv und wer Wert darauf legt : voll biologisch.

Angora-Angy

Forummeister

  • »Angora-Angy« ist weiblich

Beiträge: 981

Über mich: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

Realname: Angela

Wohnort: Witzleben

Verein: T11

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Jamora

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Juli 2015, 16:26

Hi,

bei mir im Stall riechts wie im Pferdestall :P

Aber ich weiss nicht was die Bremsen da wollen.

Ja, die normalen gelben Fliegenfänger sind gut.
Leider ist meine Stallung offen und es kommt immer wieder Nachschub von draussen rein.

Suche wohl eher etwas duftendes, was meine Kaninchen nicht belästigt aber die Mücken vertreibt :/

Es ist zum verrückt werden...


Grüssle Flo

Schonmal über Fliegentüren oder -vorhänge nachgedacht? Lassen die Luft rein, aber nicht die Fliegeviecher.
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich
  • »FlorianP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Juli 2015, 18:11

Hi,

habe keinen geschlossenen Raum.

Meine Ställe sind nur Überdacht und an den Seiten geschlossen.

Somit sameln sich die Viecher quasi vor den Buchten unterm Dach.
Aussperren funktioniert da nicht. :/

Gruss Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

Buddyx

Foriker

  • »Buddyx« ist weiblich

Beiträge: 83

Realname: Karin

Beruf: Studentin

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Juli 2015, 18:35

Ich habe Ardap-Spray, damit werden alle 1-2 Monate nach dem ich gemistet habe alle Buchten und Kotwannen besprüht und dann ist wieder wochenlang absolute Ruhe. Im Hochsommer letzten Jahres hielt die Wirkung 4-5 Wochen, in der übrigen Zeit 6-8 Wochen.

11

Donnerstag, 2. Juli 2015, 18:35

auch Kannenpflanzen klappen den Deckel zu und brauchen ein paar Tage.


Hallo Rainer,

diese Aussage kann man so nicht stehen lassen. Ich meine, bei allen Kannenpflanzen sind die Deckel (mehr oder weniger) unbeweglich und dienen nur dazu, die Verdauungsenzyme in der Kanne durch die ständigen Niederschläge nicht "verwässern" zu lassen. Als Regenschutz, so wie beim Stall von Florian.

Soviel Genauigkeit sollte sein.

Gruß
Karl

Rainer

Foriker

  • »Rainer« ist männlich

Beiträge: 134

Realname: Rainer

Verein: HB-22, HB-25, Widderclub Bremen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Juli 2015, 19:19

Hallo Karl,
stimmt du hast recht.

Kannenpflanzen habe ich nie besessen, nur Venusfallen und Sonnentau.

Danke Karl für die Korrektur.


Gruß
Rainer

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. Juli 2015, 12:45

Hallo,

ich hänge seit vielen Jahren Lavendelbüschel in die Räume, die Bienen stören nicht, die Fliegen sind weg.

Häufigeres Reingen der Kotecken oder eben Roste mit Algenkalk sowie Wasserkühlflaschen wirken sehr positiv auf Fliegen und Hitze.

mfg Peter

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Juli 2015, 19:06

Beifuss <=> Fliegenkraut

Hallo zusammen,

also ich möchte keine Gifte in den Buchten einsetzten, immerhin leben dort "Lebensmittel" und da haben Nervengifte m.M.n.. nichts zu suchen. Lediglich vorbeischauende Fliegen halte ich für unproblematisch und Bremsen beißen, nach meiner Beobachtung, stets mich, lassen aber die Tiere in Ruhe. Wen die hospitierenden Fliegen stören, der kann Bündel von Beifuss aufhängen, welcher früher auch Fliegenkraut genannt wurde.

Viel wesentlicher aber finde ich Peters Empfehlung,

Häufigeres Reingen der Kotecken oder eben Roste mit Algenkalk
, nämlich dafür Sorge zu tragen, dass sich in den Kotwannen keine Maden entwickeln. Hierzu ist es sinnvoll, das Saugmaterial (Strohmehl oder -pellets) mit Peters Algenkalk, Stallosan oder Stallsuper so zu mischen, dass sich Maden einfach nicht entwickeln können.

In einigen Fällen, so gestern erst wieder gesehen, werden Kaninchen auf völlig versifften Strohschütten gehalten. Dort tummelten sich die Maden nicht nur in den Kotecken sondern die unteren Strohlagen in ihrer Gesamtheit sind eine vollflächlige Madenaufzuchtstation. Das mag Anglern auf Ködersuche gefallen, mir nicht. Jedenfalls, wer seine Tiere auf diese Weise hält, muss sich über fliegende Plagegeister nicht beklagen, von Infekten ganz zu schweigen. Wohlgemerkt, dergleichen Haltung unterstelle ich niemandem im Forum, tatsächlich gibt es sie aber noch.

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)