You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

j4f

Forenneuling

  • "j4f" is male
  • "j4f" started this thread

Posts: 10

wcf.user.option.userOption78: Reiner

Location: Raum Ruhrgebiet

wcf.user.option.userOption76: kein

  • Send private message

1

Monday, August 31st 2015, 5:41pm

Weissohr

Moin zusammen,
leider habe ich bisher noch keine wirklich schlüssige Aussagen zur Vererbung der Weißohren finden können, gibt es diesbezüglich irgendwelche sehr wahrscheinlichen Erklärungen?

Bei mir selbst sind aus einer Mantelschecken x H Verpaarung "Weißohren" gefallen, nicht sauber weiß und auch nicht so scharf an der Ohrwurzel abgegrenzt, leider kenne ich nicht alle Erbanlagen der Elterntiere, phäneotypisch gesehen hängt es von einer Kombi s++ und K ab aber das heißt ja rein gar nichts.

Hoffe es gibt ein paar Infos dazu.

Gruß

Tim

Foriker

  • "Tim" is male

Posts: 170

wcf.user.option.userOption78: Tim

Location: Bayern/Unterfranken

Occupation: Schüler

Hobbies: Kaninchenzüchten, (Rettungs)schwimmen/DLRG

wcf.user.option.userOption76: B1145 Schwanfeld

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge separatorfarbig

wcf.user.option.userOption77: Jungzüchter

  • Send private message

2

Monday, August 31st 2015, 7:05pm

Hallo,

hier
kann man dir sicherlich weiterhelfen aber von dem was ich bisher mitbekommen haben gehen die Aussagen weit außeinander.
Außerdem ist hier ein Thread in einem Forum das sich mit Kaninchengenetik beschäftigt. Dieser Thread wurde von der Entdeckerin des Weißohr Phänomens gegründet.

MfG
Tim

j4f

Forenneuling

  • "j4f" is male
  • "j4f" started this thread

Posts: 10

wcf.user.option.userOption78: Reiner

Location: Raum Ruhrgebiet

wcf.user.option.userOption76: kein

  • Send private message

3

Monday, August 31st 2015, 7:28pm

Danke dir, kenne diese/n thread/s schon, scheint bisher leider auch sonst keine weiteren Erkenntnisse zu geben.
Bei den teilweise auseinander klaffenden Aussagen überall ist es schon verwirrend, auf manchen Internetseiten gibt es schon unsinnige Aussagen dazu, da würde sich manch Fachkundiger die Haare raufen ;)

zwergloh

Forummeister

Posts: 1,044

wcf.user.option.userOption78: Anna

Occupation: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbies: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

wcf.user.option.userOption76: H24 Dieburg

wcf.user.option.userOption75: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

wcf.user.option.userOption77: Tätomeister, Webmaster

  • Send private message

4

Monday, August 31st 2015, 8:15pm

Weißohr ist nicht gleich weißohr. Ich hatte aus Holländerschecken auch schon Tiere mit weißen Ohren. Das sind aber Holländerschecken mit weißen Ohren.

Das Weißohr-Gen ist eine eigenständige Scheckung und vererbt sich wie die Punktscheckung dominant. Um ein Weißohr zu erhalten muss also ein Elternteil ein Weißohr sein. Die klassischen Weißohren haben nicht nur weiße Ohren, sondern auch ein "Milchmäulchen", weiße Brust und Läufe sowie farbige Einläufe am Bauch. Die Ohren sind nicht immer komplett weiß, es gibt auch Tiere, bei denen die Ohren noch lleichten Farbanteil aufweisen.

Im Zuge der Kreuzungen und Beliebheit bei im "Hobbybereich" (farbunreine Zucht) überall Holländerschecken einzukreuzen, finden sich auch viele Weißohren mit Blesse.


PS: Anja Rose hat sich jahrelang mit dem Thema beschäftig und auch einen Artikel in der Kaninchenzeitung dazu geschrieben.

j4f

Forenneuling

  • "j4f" is male
  • "j4f" started this thread

Posts: 10

wcf.user.option.userOption78: Reiner

Location: Raum Ruhrgebiet

wcf.user.option.userOption76: kein

  • Send private message

5

Monday, August 31st 2015, 9:28pm

Danke dir!

Die Dominanz des Weißohrs sehe ich als unbestritten, das zeigen viele Verpaarungen recht deutlich.
Die Aufteilung der Plattenscheckung ist durch viel kunterbuntes verkreuzen recht variabel, von daher verstehe ich schon das dort auch Tiere mit weißen Ohren fallen welche keine echten WO sind, bleibt aber dennoch die Frage woher das WO rührt.
Es liegt wohl nahe das der K-Faktor beeinflusst wird, aber wodurch?

Tim

Foriker

  • "Tim" is male

Posts: 170

wcf.user.option.userOption78: Tim

Location: Bayern/Unterfranken

Occupation: Schüler

Hobbies: Kaninchenzüchten, (Rettungs)schwimmen/DLRG

wcf.user.option.userOption76: B1145 Schwanfeld

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge separatorfarbig

wcf.user.option.userOption77: Jungzüchter

  • Send private message

6

Monday, August 31st 2015, 9:44pm

Hallo,

soweit ich weiß hat das nichts mit der "normalen" K-Scheckung zu tun, sondern ist ein neues Gen. (Mutation)

MfG
Tim

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

7

Tuesday, September 1st 2015, 2:59pm

Hallo,

in der letzten Fachzeitschrift Kaninchen hat Zfr. Schmidt einiges dazu geschrieben, könnte interessant sein..

mfg Peter

j4f

Forenneuling

  • "j4f" is male
  • "j4f" started this thread

Posts: 10

wcf.user.option.userOption78: Reiner

Location: Raum Ruhrgebiet

wcf.user.option.userOption76: kein

  • Send private message

8

Tuesday, September 1st 2015, 3:25pm

Danke dir für den Hinweis!
Da ich nur in kleinem Rahmen für mich ein paar Tiere halte und " vermehre " beziehe ich die Kaninchenzeitung leider nicht, hab nirgends was gefunden wo ich ein Einzelexmplar erwerben kann, ein Abo lohnt für mich ja nicht wirklich.

Ich/wir begrenzen uns auf derzeit 16 Buchten und beschäftigen uns mit großem Interesse mit der Farbgenetik, so ist die "Vermehrung" ein schönes Hobby für uns geworden welches auch viel Nutzen hat,
auch aus sportlicher Sicht, da unsere Tiere fast rein mit gesammelten Kräutern und sonst. Gewächsen ernährt werden welches wir täglich auf Radtouren sammeln.
Insgesamt also ein tolles Hobby ohne groß Kosten zu haben.

Gruß
j4f

Similar threads