Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 659

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Dezember 2015, 06:29

Aufbau einer guten Darmflora

Liebe Kollegen,

welche Futtermittel, Kräuter usw. verwendet ihr um die Darmflora der Kaninchen zu sträken bzw. zu verbessern.

Ich habe eine Häsin (ist Weißling) die bei der Umstellung vom Grünfutter auf Heu vermehrt Probleme hat. Anfang Dezember hat sie dann plötzlich aufgehört zu fressen. Mit einer einmaligen Gabe von Paspertin, Laevolac, Sab Simplex und Novalgin konnte die Verstopfung und Fressunlust gelöst werden. Dann klapppte 4-5 Tage wieder alles normal und dann wieder das gleiche. Seit dem wiederholt es sich so etwa alle 6-7 Tage.

Sie ist grundsätzlich fit und beweglich wie ich sonst. Sie verliert auch kein Gewicht.

Was soll ich füttern, damit sich die Verdauung wieder so einrenkt, dass sie diese Unterstützung nicht benötigt?

Danke!
LG Jürgen
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 819

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Dezember 2015, 07:23

Hallo Jürgen,
ist die Häsin in der Geschlechtsreife?

Ich habe immer wieder einmal Weißlingebei meinen Kleinwiddern und in vielen Fällen gibt es keinerlei Probleme.
Allerdings hat man ab und zu Tiere die mit beginnender Geschlechtsreife anfangen "aufzublähen" und abzumagern.
Ich halte es dann für das Beste solche Tiere der Küche zuzuführen.
Ich halte es nicht für sinnvoll solche Tiere durchzupeppeln und in die Zucht zu nehmen.

Gruß Kai

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 653

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Dezember 2015, 11:54

Hallo Jürgen,

Weißlinge aus Scheckenwürfen tragen einen "Semiletalfaktor", besser eine Störung , die sich im Bereich des Magen-Darm-Bereiches abspielt, von daher sind die von dir geschilderten Probleme fast normal und das Tier ist ein Schlachttier.

Es gibt einige Weißlinge, die keine Probleme haben, die sind durchaus einsetzbar. ich habe jedoch ausschließlich Rammlerweißlinge eingesetzt, bei Häsinnen war es mir zu unsicher, da deren Leistungen weitaus höher sind.

mfg Peter

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 659

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Dezember 2015, 16:39

Sorry, ich habe nur die halbe Geschichte erzählt. Wollte euch nicht damit langweilen. Die Häsin ist über 1,5 Jahre und hat schon drei Würfe (10/7/10) groß gezogen. Den letzten Wurf gerade eben. Ich habe die Häsin zugekauft, weil ich selber 100%ig Weißlinge verhindere in dem mindestens ein Elterntier einfärbig ist. Bei Verpaarung mit einfärbigem Rammler waren alle 31 Nachkommen gescheckt.

Das ist sie: http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/zuchttiere/begonie/

Die Häsin hat ansonsten eine perfekte Konstitution. Die Jungtiere sind allesamt prächtig und perfekt frohwüchsig, da merkt man dass die sehr guten Eigenschaften weitervererbt wurden, aber das "Megacolon-Problem" nicht mehr vorhanden ist.

Grundsätzlich gebe ich euch mit dem Schlachttier völlig recht und genauso würde ich es handhaben wenn ich es beim Kauf gewusst hätte. Der Züchter sagte mir aber, dass der Vater einfärbig war.

Ich habe es mir auch zum Ziel gesetzt meinen Anteil daran zu erfüllen um eine Zucht, in der Weißlinge geboren werden, nicht zu unterstützen. Ich gebe z.B. nie gescheckte Häsinnen und Rammler an andere Züchter ab. Hier verwende ich meistens das copyright von Thomas: "Deppenverpaarung"
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 659

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Dezember 2015, 07:11

Was füttere ich jetzt?

  • Heu von der Rotkleewiese / ad libitum
  • Spitzwegerich / 1 Handbündel
  • Rapsgrün frisch / 1 Handbündel
  • Sonnenblumenkerne / 50-70 g
  • Leinpresskuchen / 20 g
  • Gerstenflocken / 20 g
  • Karotten / 2 Stk.
  • Apfel / 1/2 Stk.
  • Petersilie / 3-4 Zweige
  • Oregano frisch / 2-3 Zweige
  • Weizenkeimlinge / kleine Handvoll
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 653

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Dezember 2015, 07:48

Guten Morgen Jürgen,

auf dem Bild sieht die Häsin schon wie ein Weißling aus - es gibt übrigens nur 100%-ige oder eben keine -, zumindest, da sie aus einer Mantelscheckung gefallen zu sein scheint. Ein eindeutiges Merkmal ist, dass alle Jungtiere mit einfarbigen Rammlern gescheckt sind !

Das "Megacolon-Problem" kann sehr wohl auch später nach Stresssituationen noch auftauchen, wäre nach 3 großen Würfen nichts außergewöhnliches.

Dass die Jungtiere aus Paarung Weißling x Farbe frohwüchsig sind sagt auch nichts über die Konstitution der Mutter aus, sie haben ja kein MCP !!!

Deine "Medikamentenmischung" hat mit der Fressunlust, wie Du es bezeichnest, gar nichts zu tun, das sind keine Medis, die Fresslust steigern sondern darmberuhigend und lösend wirken - wobei die Mischung sicher nicht vom TA ist, oder ?

Dein Futter ist für nicht säugende Häsinnen zu fetthaltig , das liegt schwer im Magen.

mfg Peter

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 659

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 05:22

Deine "Medikamentenmischung" hat mit der Fressunlust, wie Du es bezeichnest, gar nichts zu tun, das sind keine Medis, die Fresslust steigern sondern darmberuhigend und lösend wirken - wobei die Mischung sicher nicht vom TA ist, oder ?
Doch, auch die Dosierung ist vom TA. Um hier selbst "herumzudoktern" fehlt mir viel zu viel an Wissen. Deine Frage lässt aber auch mein Vertrauen in den TA schrumpfen. Würdest du etwas ändern? Das letzte Mal verabreicht am Samstag.

Dein Futter ist für nicht säugende Häsinnen zu fetthaltig , das liegt schwer im Magen.

Also völlig weg mit Leinpresskuchen und Sonnenblumenkerne oder halbieren? Sie hat 6,20 kg. Das frisst sie halt ziemlich gerne, füttere ihr aber zuerst immer das frische Heu.
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 653

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 07:56

Guten Morgen, Jürgen,

dein TA scheint Ahnung zu haben, aber dann ist die Diagnose eben nicht Fressunlust sondern Darmünberlastung, die mit Beruhigung, Gasbindung,Darmkulturaufbau und Schmerzreduzierung optimal behandelt wird :) Meine Frage bzgl. der Medis liegt darin, dass TÄ in der Regel keine Humanmedis wie Novalgin verordnen.

Leinkuchen gebe ich nur bei Fellwechsel/Haarung, Sonnenblumenkerne nur wenige so zwischendurch, nicht als eines das Hauptkraftfutter. Fette können sehr belasten...

Ersetze sie durch Hafer, wird besser vertragen und besser gefressen nach Eingewöhnung.

mfg Peter

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 785

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb, Tochter Fbzw havanna

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 08:09

Hallo Peter,
durch den Hafer wird aber auch der Eiweißgehalt reduziert. Ich würde die Sonnenblumen deutlich reduzieren oder zumindest durch Sonnenblumenpresskuchen ersetzen. Alternativ könnte man aber auch Soja oder Leinkuchen als Eiweißlieferant einsetzen. Man sollte die Ration aber mal über den Futterrechner lassen, damit keine allzu großen Überaschungen entstehen.

Gruß Klemens

10

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 09:03

Darmflora

http://www.mpg.de/9035874/maus-darmflora…research_topic=

Trifft zwar nicht exakt die Fragestellung zur Eröffnung dieses Themas, trotzdem könnte man mit diesem Wissen sich auch mal Gedanken zur Empfindlichkeit mancher Schläge bei einzelnen Rassen machen.

Und weil es sich anbietet, gleichzeitig auch die totale Ablehnung von Inzucht und Überhöhung von Kreuzungsprodukten i. a. mancher Züchter (und noch mehr vieler sog. Tierschützer) hinterfragen.

Gruß
Karl

PS
Der Kasten unten rechts über die Mäuseväter ist ebenfalls lesenswert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karl Schwab« (30. Dezember 2015, 09:10)


leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 692

Realname: Thomas

Wohnort: JVA Siegburg

Beruf: Chromosomentempel

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 09:04

Guten Morgen zusammen,

ich begrenze Sonnenblumenkerne und Leinpresskuchen auf 3 %, um den Eiweißanteil zu erhöhen, gebe ich zusätzlich bis zu 10 % Futtererbsen in die Mischung. Soja wird leider nur im Feuchtfutter aufgenommen und das gibt's bei mir nahezu gar nicht. Im Weiteren gibt's noch etwas Bierhefe sowie Gerste und Hafer zu gleichen Teilen. Der Rest kommt aus dem Frischfutter, ggw. Grün- und Futterkohl sowie Futtermöhren. An Heu gibt's diesen Winter zweiten Schnitt satt.

Verdauungsprobleme oder gar Tierverluste,- Fehlanzeige.

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 653

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 12:46

Hallo zusammen,

ja, Klemens, könnte man durch den Futterrechner lassen, ich persönlich senke den Eiweißgehalt aber in der Ruhephase gerne ab, von daher hätte ich keine Bedenken, die Sonnenblumenkerne mit Hafer auszutauschen.

In den wenigen Fällen von Winterwürfen, bei denen ich kein Eiweiß in Form von Frischgrün hatte habe ich entweder Soja im Feuchtfutter oder Erbsenflocken eingesetzt (Sonnenblumenkerne sind zudem ein sehr wirksames "Lockmittel" für Mäuse, und die brauche ich sicher nicht ).

Hallo Karl,

ich wage ja kaum zu hoffen , dass da irgendwo ein Pflänzchen blüht für die Inzucht und Linienzucht ....??? Tatsächlich ist dieser Bericht aber sehr nachdenklich machend hinsichtlich unterschiedlicher Linien mit unterschiedlichen Empfindlichkeiten.

Kreuzungen bei Schlachtern sind auch nur in der FI sinnvoll, danach blassen sie deutlich ab, deshalb zieht man sich eigene Linien...



mfg Peter

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 659

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 13:21

Danke sehr! Werde die Hafer für Sonnenblumen-Variante austesten.

  • XP-Reduktion wird nicht tragisch sein - die Häsin verbringt momentan keine Höchstleistungen
  • XF decke ich sowieso viel über Heu ab und Hafer verfüttere ich mit Spelz (Schale)
  • XL wird sicherlich eine Verdauungserleichterung
  • XS: Hier siehe ich das große Problem. Wollte mit dieser Fütterung ja absichtlich die Stärke reduzieren/weglassen.

Das Problem ist auf jedem Fall die Darmüberlastung. Die Fressunlust ist dann nur das Ergebnis davon, dass vorne nichts mehr reinkommt und dadurch hinten nichts mehr raus... oder dass dann hinten nichts mehr rauskommt und vorne nichts mehr rein... oder :(
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 659

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Januar 2016, 16:06

Vielen Dank für die guten Tipps!

Habe die Sonnenblumenkerne dann ganz weggelassen. Den Hafer hat sie leider nicht gefressen. Habe dafür die Gerstenflocken leicht erhöht.
Füttere auch mehr Rapsgrün und das funktioniert bisher sehr gut.
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."