Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Februar 2016, 11:09

Säugende Häsin hört am 14. Säugetag auf zu Fressen

Liebe Kollegen,

hatte gerade ein längeres Telefonat mit einem Züchter. Er sagte mir eine von mir gekaufte Häsin hat jetzt 15 Tage alte Junge und frisst seit gestern früh nicht mehr. Vorgestern hat sich noch voll gefressen als sei alles bestens. "Es war von einem Schlag auf den Anderen." Anscheinend ist ihm das auch voriges Jahr zweimal passiert (Häsinnen waren nicht von mir!) und die Tiere sind jeweils gestorben inkl. dem Großteil der Jungtiere. Es passiert jedes mal zwischen und 14. und 15. Säugetag.

Ich hatte einen ähnlichen Fall mit meiner Weißlings-Häsin. Die aber (sowie alle ihre 10 Jungtiere) überlebt hat. Ich habe die Problematik darauf abgeleitet, dass sie ein Weißling ist.

Zum Tierarzt wird er sowieso gehen!

Was habt ihr für Erklärungen?

LG Jürgen
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

Matador

Forenneuling

  • »Matador« ist männlich

Beiträge: 2

Über mich: Ich züchte seit 2010 die Deutschen Riesen in "wildfarben".




Verein: Clubmitgliedschaft ist angedacht

gezüchtete Kaninchenrassen: Dt. Riesen, wildfarben

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Februar 2016, 11:43

Hallo Jürgen,

das klingt ja relativ besorgniserregend.

Um im "schlimmsten Fall" die Jungtiere durchzubekommen, könnte man, sofern man dies möchte, eine Flaschenaufzucht betreiben.

Ich habe dies bei meinen Dt. Riesen schön öfters erfolgreich mit folgender Milch praktiziert: Royal Canin Babycat Milk.

(In der Packung ist alles drin: Fläschchen, Nuckel, Pulver)..

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzen…henmilch/201400

Das hat immer sehr gut hingehauen. Einfach morgens und abends Fläschchen geben und sie gedeihen sehr gut. Es wäre sehr schade um die

Jungtiere, zumal sie schon 15 Tage alt sind.

Viele Grüße und viel Glück

Rolf
»Matador« hat folgende Dateien angehängt:
  • Flaschenkind1.JPG (77,02 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. März 2016, 17:11)
  • Flaschenkind2.JPG (87,52 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 28. März 2016, 17:11)

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 1 020

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Februar 2016, 12:03

Ich hatte das auch mal. Hat er sich mal das Gesäuge angeschaut? Bei mir hatte die Häsin eine Gesäugeentzündung. Dadurch keine Milch mehr und aufgrund der Schmerzen hat sie nichts mehr gefressen. Sie wäre mir daran fast verstorben. Allerdings haben die Jungtiere schon überall geknabbert, da 3 Wochen alt. Sie haben sich leider eine Häsin in Zuchtpause als Amme ausgesucht. Habe noch ein wenig Milch geben müssen.

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Februar 2016, 12:07

Was hast mit der Häsin gemacht?
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

5

Freitag, 19. Februar 2016, 12:27

Hallo,

.... oder Bauch befühlen bzw. abgreifen; wenn hart, leicht gebläht und Bauchhaut gespannt bzw. wenn weich und Anschoppungen fühlbar, mukoide Enteritis, Häsin behandeln wenn möglich, und für Jungtiere Amme suchen; je früher, je besser!

MfG Manfred

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 1 020

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Februar 2016, 13:07

Ich hatte vom Tierarzt Antibiotika für die nächsten 5 Tage bekommen. Nach 2 Tagen wurde es besser und fing auch wieder an zu fressen.

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Februar 2016, 13:44

Hallo,

.... oder Bauch befühlen bzw. abgreifen; wenn hart, leicht gebläht und Bauchhaut gespannt bzw. wenn weich und Anschoppungen fühlbar, mukoide Enteritis, Häsin behandeln wenn möglich, und für Jungtiere Amme suchen; je früher, je besser!

MfG Manfred

Sage ich ihm so!
Würde sich das auch von einem Tag auf den anderen bemerkbar machen?
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

8

Freitag, 19. Februar 2016, 14:05

Hi,

ja, leider! Das war zumindest bei meinen schon mal so!

MfG Manfred

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

9

Freitag, 19. Februar 2016, 14:56

Hi,

ja, leider! Das war zumindest bei meinen schon mal so!

MfG Manfred
Er wird zum Tierarzt gehen. Kennt ihr Arzneimittel die bei derartigen Krankheitsbildern schon geholfen haben? Unsere Tierärzte sind da meistens sehr froh wenn es Erfahrungswerte gibt.
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. Februar 2016, 15:14

Anscheinend gräbt die Häsin auch immer wieder im Stall im Heu/Stroh herum was sie sonst nicht macht bzw. schleckt sie das Metall bei der Heurauffe ab.
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

11

Freitag, 19. Februar 2016, 15:23

Hi,

möglicherweise ist sie auch bloß hitzig, da stellen viele das Fressen ein, aus der Ferne schwierig zu beurteilen. Zwei Wochen nach Wurftermin - vielleicht Superfötation, wäre auch möglich. Die Idee mit dem TA finde ich schon mal gut.

Mfg Manfred

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

12

Freitag, 19. Februar 2016, 15:37

Wie lange würde sie da nicht fressen? Ich sag ihm mal er soll das nachsehen.
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 714

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. Februar 2016, 16:16

Hallo zusammen,

ich hoffe die Häsin ist versorgt und auf dem Weg der Besserung.
mukoide Enteritis
...wenn dies' die Ursache ist, sind dann die Stallverhältnis ursächlich oder wie kommt es zu diesem Bakterienbefall. Dem betreffenden Züchter ist's ja nun zum dritten Mal widerfahren.

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

14

Freitag, 19. Februar 2016, 18:12

Hallo,

also Tierärztin hat Fieber gemessen (35,8 Grad). Das ist laut Tierärztin viel zu niedrig. Deshalb hat die Häsin eine 150ml Infusion bekommen und ihr Paspertin gespritzt. Sie soll da morgen wieder fressen. Welche Ursachen kann die niedrige Temperatur noch haben?

Also ich war schon ein paar Mal bei ihm und die Ställe sind sauber. Er sagte, dass er jetzt schon 22 Tage nicht ausgemistet hat. 6 Tage vor Wurftermin und seit dem.
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 355

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. Februar 2016, 19:27

Das tönt nach Milchfieber. Das trifft immer gute milchreiche Häsinnen. Und in der Zeit der höchsten Milchproduktion. Dazu passt auch die Untertemperatur. Leber stärken mit Mariendisteltinktur. Calciuminfusion geben! Aber oft kommt jede Hilfe zu spät. Vorbeugen: ab der Geburt Schüssler Nr. 2 Calsium phosphoricum ins Trinkwasser. Am besten als alkohol. Dilution. 6 Tropfen auf die Menge Wasser, die sie tägl. trinkt.

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. Februar 2016, 19:48

Die Jungen sind wirklich sehr gut genährt und super gewachsen. Am Gesäuge merkt man allerdings nichts.
War bei ihm und habe die Häsin abgetastet. Gesäuge ist aber normal. Nicht dick oder irgendwas.
Auch im Bauch fühle ich nichts. Keine Schoppungen und auch kein bissl nicht aufgebläht.
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 355

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. Februar 2016, 22:06

Milchfieber spielt sich nicht im Gesäuge ab, sondern ist ein massives Stoffwechselproblem. Es ist eine Unterversorgung mit Calcium, bzw. kann es im Körper nicht richtig mobilisiert werden. (Ähnliches gibt es bei Kühen.)

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

18

Freitag, 19. Februar 2016, 22:15

Würde auch das Ablecken der Heurauffe erklären oder!
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich
  • »Achleitner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Über mich: Ich kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutscher Widder, Riesenschecken, Blaue Wiener, Rote Neuseeländer, Helle Großsilber

  • Nachricht senden

19

Freitag, 19. Februar 2016, 22:24

Wieviel gibst du von der Mariendisteltinktur?
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 355

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 19. Februar 2016, 22:34

Mariendistel würde ich ca. 5 Tropfen mit Wasser verdünnt 2-3 x am Tag eingeben, und dies über 2-3 Tage, dann Dosis senken. Wichtig ist jetzt aber zuerst die Calciumversorgung!! Am besten TA und Infusion. Im äussersten Notfall kann man auch eine Calciumbrausetablette auflösen und von dieser Flüssigkeit eingeben. Vorsicht: die Häsin darf nicht stark gestresst werden, sonst verschlechtert sich der Zustand.
Ich habe 2x eine Häsin so verloren und musste die Jungen von Hand aufziehen. Deshalb setze ich heute auf Vorbeugung mit Schüssler Nr. 2!