Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lars vom Mars

Forenneuling

  • »Lars vom Mars« ist männlich
  • »Lars vom Mars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Verein: ohne

gezüchtete Kaninchenrassen: RN

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. November 2016, 18:46

pellet fütterung

hallo zusammen,
ich habe am Samstag mir eine Häsin (Juniwurf) gekauft, diese ist nur Pellets gewöhnt.
Wir füttern gerade Küchenabfälle +Äpfel + Möhren + Brot/Mais. Soll ich sie langsam umgewönnen oder bei ihren Futter bleiben ???
Der 25kg Sack kostet online 17€, soll aber im Direktverkauf billiger sein (ca30km).
mfg
bitte keine persönlichen Streitereien, bleibt doch einfach beim Thema oder klärt das per PN.
***danke***

HoneyBee

Foriker

  • »HoneyBee« ist weiblich

Beiträge: 105

Wohnort: Bad Klosterlausnitz

Hobbys: Motorrad fahren, Angeln und die Kaninchen

Verein: T81

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge hototfarbig

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. November 2016, 18:59

Mische es doch..... Du kannst doch alles füttern wenn Du willst.

Füttere ich zuviel Apfel z.B. habe ich am nächsten morgen die Quittung in Form von Durchfällen. Musst Du eben probieren. Manchmal ist weniger mehr. Ich mag es nicht, wenn solche frischen Sachen länger wie ein Tag in der Bucht liegen.
Ich z.B. füttere gemischt Pellets+gequetschte Gerste+Sonnenblumenkerne, dazu ab und an mal Brixx , Möhren, Fenchel, Kartoffel...naja eben alles was Kaninchen eben so fressen.

Und Pellets.....da gibt es soooooo viele Anbieter. 17,-€ ist da sicher nicht der preiswerteste.
Liebe Grüße
Jana

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 339

Realname: Thomas

Wohnort: 53773 Hennef

Beruf: Testesser

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. November 2016, 19:09

Hallo,

Soll ich sie langsam umgewönnen oder bei ihren Futter bleiben ???
....mische nichts. Heu ist die Basis guter Fütterung, füttere weiter deine Grünabfälle, doch wenig Apfel, wenig Weiß- und Rotkohl (Kopfkohl) und noch weniger bis kein Brot. Wenn Du das Tier damit satt bekommst, ist alles in Ordnung.

Pellets braucht das Tier nicht, auch nicht gemischt, egal zu welchem Preis. ;)

Gruß

Thomas
Falls ich irgendwann mal im Biergarten mit einem Glas Wasser sitzen sollte, dann wurde ich entführt und versuche euch ein Zeichen zu geben!

HoneyBee

Foriker

  • »HoneyBee« ist weiblich

Beiträge: 105

Wohnort: Bad Klosterlausnitz

Hobbys: Motorrad fahren, Angeln und die Kaninchen

Verein: T81

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge hototfarbig

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. November 2016, 19:17

Ich bin ehrlich gesagt kein Freund von abrupten Futterumstellungen.......egal ob Hund, Katze, Kaninchen, Wachteln etc.....

Aber anscheinend gibts ja schon 2 Tage keine Pellets mehr.... ;)
Liebe Grüße
Jana

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 339

Realname: Thomas

Wohnort: 53773 Hennef

Beruf: Testesser

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. November 2016, 19:25

Ich bin ehrlich gesagt kein Freund von abrupten Futterumstellungen...
...sehe ich genauso Jana, doch von Sackware auf natürliches Futter, dass erscheint mir durchaus vertretbar, solange es nicht zu süß und stärkehaltig los geht.

Gruß

Thomas
Falls ich irgendwann mal im Biergarten mit einem Glas Wasser sitzen sollte, dann wurde ich entführt und versuche euch ein Zeichen zu geben!

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 703

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. November 2016, 19:26

Hallo Lars (ich hoffe das ist auch dein richtiger Name?),

bevor ich etwas zu der Fütterung schreibe, würde mich interessieren für welche Rasse du dich nun entschieden hast?

@Jana,
nichts für ungut, aber alles füttern was man will? :pinch:
Füttere ich zuviel Apfel z.B. habe ich am nächsten morgen die Quittung in Form von Durchfällen.
Auch mit der Aussage sollte man vorsichtig sein. Die einen vertragen es besser, die anderen schlechter. Auch sollte man durch den Zucker den Grad der Verfettung nicht unterschätzen! Besonders bei kleinen Kaninchen und zwergrassen... Nicht zu unterschätzen ist auch Diabetes, aber das ist ein anderes Thema...

Ob man nun Pellets mischt oder nicht hatten wir ja bereits in (d)einen anderen Beitrag. Wie ich da schon geschrieben habe -halte ich persönlich- nicht viel davon!
Der größte Vorteil von Pellets ist es das es als Alleinfuttermittel (mit Heu und Wasser) gegeben werden kann. Sobald ich da etwas anderes Hinzumische verändere ich die Nährstoffzusammensetzung. In deinen Fall dürfte wohl der Eiweißgehalt zurück gehen und dafür der Stärkegehalt deutlich zunehmen... ;-)
Das Mischen kann unter Umständen Sinn machen, aber in meinen Augen nicht als pauschaler Rat gegeben werden...

Beste Grüße

Jan

HoneyBee

Foriker

  • »HoneyBee« ist weiblich

Beiträge: 105

Wohnort: Bad Klosterlausnitz

Hobbys: Motorrad fahren, Angeln und die Kaninchen

Verein: T81

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge hototfarbig

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. November 2016, 19:38

@Jan

setze doch mal 10 Züchter an einen Tisch, von mir aus auch alle mit der selben Rasse. Du wirst sicherlich 10 Fütterungsvarianten erhalten.
Ist wie mit dem Bier....jeder schwört auf "seine" Sorte :D (Ur-Krostitzer :thumbup: )


Und das mit dem alles füttern.....so habe ich das nicht geschrieben.....sondern, das was Kaninchen eben so fressen.
Dazu gehört bei mir z.B. frischer Fenchel, Paprika, Petersilie, Topinambur komplett, Mais komplett, Markstammkohl, Birnenzweige etc. etc. etc.





Liebe Grüße
Jana

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 703

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. November 2016, 19:59

Hallo Jana,

mit den Fütterungsvarianten muss ich dir recht geben. Bei 10 Züchtern gibt es 10 verschiedene Meinungen.
Aber wahrscheinlich haben nur 1 oder 2 Züchter davon auch Erfolg ;) Der Erfolg lässt sich an mehreren Punkten messen (JT-Verluste, Verfettung, etc. pp).
Es kann aber jeder Füttern wie er möchte, die Frage ist nur wie sein Erfolg ist... Der eine bevorzugt lieber Sackware, der andere lieber eine naturnahe Nahrung, der nächste eine Kombination aus beiden...
Es gibt auch Leute die Ihre Kaninchen nur aller 2 Tage füttern... Aber diese sollte man sich nicht als "Vorbild" nehmen ^^

Das richtige Füttern gibt es nicht, aber man sollte halt schon ein paar Sachen beachten und benötigt dafür auch ein gewisses Maß an Wissen
Und das mit dem alles füttern.....so habe ich das nicht geschrieben.....
Du kannst doch alles füttern wenn Du willst.
Ich weiß was du meinst. Aber man sollte halt Vorsichtig mit manchen Aussagen sein. Zu viele Äpfel können halt auch schaden.. Oder Petersilie beispielsweise ist so ein prima Nahrungsmittel, außer deine Häsin ist trächtig... Da gibt es genug weitere Beispiele.
Und wenn ein Kaninchen Durchfall hat ist das immer schon mal ein Zeichen welches man als Züchter "ernst" nehmen sollte... Irgendetwas stimmt dann nicht!


Gruß
Jan

saxwald

Foriker

  • »saxwald« ist männlich

Beiträge: 149

Realname: oswald

Wohnort: Wilsdruff/Sachsen

Beruf: selbst und ständig Industriemontagen

Verein: S. 541

gezüchtete Kaninchenrassen: Kalifornier S/W

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. November 2016, 20:40

Diese ganzen festgefahrenden Meinungen zu Pellets (oder nicht) langweilen mich und führen zu nichts (außer Streit).
Jeder soll es so machen, wie er denkt und so Erfahrungen sammeln!
Prinzipiell ist es doch so, jede plötzliche Futterumstellung (auf Schau o. im Stall) kann zu Problemen führen, deshalb neues immer sparsam u. mit bedacht füttern. Im besten Fall etwas Futter vom Vorbesitzer mitnehmen, so das die Umstellung dementsprechend vorgenommen werden kann !
http://kalifornier-kaninchen-wilsdruff.jimdo.com/

Selbstverständlich sind unsere Tiere gegen RHD & RHDV2 geimpft!

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 500

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. November 2016, 09:34

Hallo Lars,

grundsätzlich sollte jede Futterumstellung langsam vorgenommen werden, das ist am sichersten.

Von "ungesunder" auf "gesunde" Ernährung umstellen kann sofort geschehen, die Frage bleibt allerdings dabei, ob die Tiere das andere Futter fressen, hier Einbußen mit Gewichtsverlust und evtl. Darmproblemen hinzunehmen muss nicht sein. (Es gibt allerdings auch Menschen, die bei festgestellter Gicht von 6 auf 4 Schnitzel pro Tag reduzieren wegen der "Umstellung" :evil: :D )

Dein Futtervorschlag ist nicht unbedingt ideal, zumindest was deine Rasse Rote Neuseeländer betrifft, die brauchen neben gutem Grundfutter ( Heu und Frischgrün) auch noch Kraftfutter, wobei Brot/Mais nicht gerade der Knaller ist. Wasser darf natürlich nie fehlen.

Bei Futterumstellung helfen immer auch Kräuter, die man sinnvoller Weise auch frisch oder getrocknet oder als Tee dazu gibt.



mfg Peter

PS: Bei Pellets geht es nicht um Meinungen sondern um Fakten: Ökobilanz und Variabilität, das eine ist eindeutig, das anderen noch nicht letztendlich abgeschlossen.

saxwald

Foriker

  • »saxwald« ist männlich

Beiträge: 149

Realname: oswald

Wohnort: Wilsdruff/Sachsen

Beruf: selbst und ständig Industriemontagen

Verein: S. 541

gezüchtete Kaninchenrassen: Kalifornier S/W

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. November 2016, 10:40

Bei der Suche nach den "richtigen" Pellets finde ich es wichtig, sich die genaue Zusammensetzung derselbigen anzusehen,dass steht zumeist auf dem Sack oder kann beim Hersteller bezogen werden. Wir sind auch gerade auf der Suche, da unsere bisherige Marke wohl nicht mehr liefern kann, also haben wir uns umgesehen und Lokal einen Hersteller gefunden, der mit 15,- bei 40kg akzeptabel wäre, wenn er nicht genmanipuliertes Soja einmischen würde und das geht für uns nun gar nicht!
http://kalifornier-kaninchen-wilsdruff.jimdo.com/

Selbstverständlich sind unsere Tiere gegen RHD & RHDV2 geimpft!

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 339

Realname: Thomas

Wohnort: 53773 Hennef

Beruf: Testesser

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. November 2016, 11:46

Hallo Oswald,

schau doch mal hier: http://www.mifuma.de/58.html , dieser Hersteller verzichtet auf genveränderte Zutaten.

Gruß

Thomas
Falls ich irgendwann mal im Biergarten mit einem Glas Wasser sitzen sollte, dann wurde ich entführt und versuche euch ein Zeichen zu geben!

Lars vom Mars

Forenneuling

  • »Lars vom Mars« ist männlich
  • »Lars vom Mars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Verein: ohne

gezüchtete Kaninchenrassen: RN

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. November 2016, 18:53

hallo,
mich auchmal wieder melde, hatte kein I-net _haue_

mir geht es ja nicht um die "beste Sorte" Pellets, sondern nur darum wie ich unsere neue Häsin am besten/einfachsten auf normales Futter umstelle.
Ich weiss auch das, das mit dem Brot/Mais/Kartoffeln nicht die beste Futtervariante ist, aber unsere Schlachter haben sich nie beschwert.
Ist halt ein neuer Lernprozess für mich.

schönen Abend wünsch

PS: Wasser und Heu gibts den ganzen Tag
bitte keine persönlichen Streitereien, bleibt doch einfach beim Thema oder klärt das per PN.
***danke***

  • »K-a-n-i-n-c-h-e-n« ist weiblich

Beiträge: 138

Hobbys: Kleintierzüchterin aus Leidenschaft :-)

Verein: KTZV Rutesheim Z279 e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Angora weiß BA, Angora weiß RA, Zwergwidder wildfarben, Zwergwidder-Angora weiß BA

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwart Kaninchen, Zuchtbuchführer Kaninchen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. November 2016, 06:53

Habt ihr einen Tipp, mit welchem Futter die Kaninchen gut zulegen, wenn sie an der unteren Gewichtsgrenze liegen?
Meine Angoras bekommen täglich Heu, zusätzlich wegen des hohen Proteinbedarfs dieser Rasse die Angora Kräuter Pellets von Berkel und als "Leckerli" Gurken, Möhren und ab und zu Äpfel.

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 601

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. November 2016, 07:26

Berkel-Angora ist schon sehr energiereich.

Hast du mal eine Kotprobe untersuchen lassen?
Vielleicht sind ja auch Würmer oder Coccidien im Spiel?
Gruss Kai

  • »K-a-n-i-n-c-h-e-n« ist weiblich

Beiträge: 138

Hobbys: Kleintierzüchterin aus Leidenschaft :-)

Verein: KTZV Rutesheim Z279 e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Angora weiß BA, Angora weiß RA, Zwergwidder wildfarben, Zwergwidder-Angora weiß BA

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwart Kaninchen, Zuchtbuchführer Kaninchen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. November 2016, 09:04

Hast du mal eine Kotprobe untersuchen lassen?
Vielleicht sind ja auch Würmer oder Coccidien im Spiel?
Gruss Kai
Habe ich gestern gleich mit abgegeben :) bekomme heute das Ergebnis

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 703

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. November 2016, 10:12

Hallo Tanja,
Habt ihr einen Tipp, mit welchem Futter die Kaninchen gut zulegen, wenn sie an der unteren Gewichtsgrenze liegen?
Kann es sein das du evtl. zu wenig von den Pellets reichst?
Oder was mir auch noch spontan dazu einfällt, das deine "Linie" eher am unteren Gewichtslimit ist?
Wie sehen sie denn aus? Abgemagert/ Dünn oder eher normal für Ihre Statur?

Gruß
Jan

  • »K-a-n-i-n-c-h-e-n« ist weiblich

Beiträge: 138

Hobbys: Kleintierzüchterin aus Leidenschaft :-)

Verein: KTZV Rutesheim Z279 e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Angora weiß BA, Angora weiß RA, Zwergwidder wildfarben, Zwergwidder-Angora weiß BA

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwart Kaninchen, Zuchtbuchführer Kaninchen

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. November 2016, 10:40


Kann es sein das du evtl. zu wenig von den Pellets reichst?
Oder was mir auch noch spontan dazu einfällt, das deine "Linie" eher am unteren Gewichtslimit ist?
Wie sehen sie denn aus? Abgemagert/ Dünn oder eher normal für Ihre Statur?

Gruß
Jan

Hallo Jan,

ich gebe täglich "eine gute Hand voll" Pellets, Heu nach Bedarf (so das immer etwas da ist) und Gemüse / Obst als Snack.

Abgemagert sind sie nicht, teilweise eher etwas klein und zierlich für diese Rasse. Die leichteste Häsin wiegt 3500g.

Viele Grüße, Tanja

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 703

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. November 2016, 11:13

Da ich keine Pellets füttere und auch keine Angoras habe kann ich dir zu der Pellet-Fütterung keinen Rat geben. Aber eine Hand voll klingt für mich ziemlich wenig? Vll. kann ja der ein oder andere was dazu sagen?

Wenn Sie nicht abgemagert sind, dann ist deine Zucht/ Linie vll einfach nur ein wenig "kleiner" und dadurch am unteren Gewichtslimit.
Aber es muss ja das Gesamtbild stimmen ;)
Von wann ist denn deine Häsin die 3500g wiegt?

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 601

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. November 2016, 11:43

Hallo Tanja,
"Hand voll" ist relativ, wenn man eine zarte Frauenhand mit der eines grobmotorischen Polsterers vergleicht....

Nimm lieber mal einen Waage um zu sehen wieviel du den Tieren gibst.

Normalereise sagt man pro kg Lebendgewicht 30gr für Erhalt und 40 gr bei Wachstum.

Angora haben wegen dem permanenten Wollwachstum einen höheren Energibedarf.

Ich würde es bei einem Tier, dass 4kg wieden sollte mit 200gr Futter je Tag versuchen.

Ich habe bei meinen ZwwA das Problem, dass ich aufpassen muss, dass sie nicht zu schwer werden, aber um guten Wollwachstum zu gelangen nicht zu wenig Energir zu geben.
Ich nehme auch Berkel- Angora (die ersten Monate aber Berkel.Light, da sie ja kleiner bleiben sollen) und "verfeinere" es mit Getreide-Kräuter-Mix, Luzerne, Sonnenblumenkerne und Johannibrot.
Bei den "normalen" Angora, vielleicht weniger Luzerne, dann müsstest du eine energiereiche Mischung haben.

Gruß Kai