You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, December 15th 2016, 7:27pm

Topinambur

Hallo
Kann mir jemand sagen was der Unterschied zwischen Pflanzknollen und Speiseknollen ist und was ist Wildacker? ?(
Gruß
Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Countrysu

Forummeister

  • "Countrysu" is female

Posts: 801

wcf.user.option.userOption78: Susan

Location: Land Brandenburg (Prignitz)

Hobbies: Country , Pferde und Kaninchen

wcf.user.option.userOption76: D192

wcf.user.option.userOption75: Fuchskaninchen wBlA

wcf.user.option.userOption77: Verantwortliche fürs Tätowieren

  • Send private message

2

Friday, December 16th 2016, 7:14am

Hallo Franz
Ich vermute ... das Pflanzknollen gleichzusetzen sind mit Saatknollen bei den Kartoffeln also relativ klein sind.
Speiseknollen werden einfach nur größer sein.
Wildacker sind dann nur noch Murmelchen, die Tiere freut es das sie überhaupt was finden ?

LG Susan

  • "Werntal-Zwerge" is male

Posts: 135

wcf.user.option.userOption78: Siegfried

Location: Bayern/Unterfranken

Occupation: Rentner

Hobbies: Kaninchenzüchten, Gärtnern

wcf.user.option.userOption76: B1145 Schwanfeld

wcf.user.option.userOption75: FbZw russen schwarz/blau weiß, FbZw perfeh

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Zuchtwart im Verein

  • Send private message

3

Friday, December 16th 2016, 8:08am

was ist Wildacker?

Hallo Franz,

bei uns hat der Jäger Äcker mit Topinampur beplanzt.
Im Herbst wenn die Stengel abgewelkt sind wird der ganze Avker umgebrochen, dass das Wild an die Knollen kann.
Im Frühjahr treiben dann die restlichen Knollen wieder aus.
So ein Acker wird ca 10 Jahre so belassen.

Gruß
Siegfried

4

Friday, December 16th 2016, 8:40am

Danke für eure Antworten. So wie es aussieht, kann ich von einem Landwirt kommende Woche welche haben. Zwar mit Erde, aber das ist mir egal. Ich wollte nur wissen, ob es da Unterschiede gibt. Verfüttern kann ich ja die Knollen anscheinend ohne Bedenken. Es wird vielleicht verschiedene Sorten geben, was wahrscheinlich auch egal ist?
Gruß
Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Klemens

Forummeister

  • "Klemens" is male

Posts: 845

wcf.user.option.userOption78: Klemens Gugel

Occupation: Winzer/Obstbaumeister

wcf.user.option.userOption76: C736

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Großsilber schwarz, gelb und havanna, Tochter Kleinrex castorfarbig

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Send private message

5

Friday, December 16th 2016, 8:54am

Ein Wildacker ist unabhängig ob das nun Topinambur oder auch was anderes ist angelegt um das Wild zu ernähren, regelmäßig an einen Standort zu binden und Wildschäden zu vermeiden. Speiseknollen sind einfach die, die groß genug sind, dass nach dem Schälen auch noch was übrig bleibt :whistling: . Zum Pflanzen tun es alle Knollen, die noch Knospen haben, um bei der Kücheneffizienz zu bleiben, reichen auch die Kleinen.

Gruß Klemens

HoneyBee

Foriker

  • "HoneyBee" is female

Posts: 105

Location: Bad Klosterlausnitz

Hobbies: Motorrad fahren, Angeln und die Kaninchen

wcf.user.option.userOption76: T81

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge hototfarbig

  • Send private message

6

Friday, December 16th 2016, 10:25am

Hallo Franz

Du kannst vom Topinambur nicht nur die Knollen füttern sondern auch das ganze grüne incl. der Blüten.
Ich habe mir dieses Jahr mal ein paar Knollen im Supermarkt gekauft und in die Erde gesteckt.
Hat wunderbar funktioniert....
Das schöne ist, man kann die Knollen das ganze Jahr in der Erde lassen und nimmt nach Bedarf eben heraus.
Das was drin bleibt, treibt im kommenden Frühjahr wieder aus.

Das einzigste was mich etwas genervt hat.....so wie sie ausgetrieben sind, haben sich die Schnecken daran vergriffen.
Liebe Grüße
Jana

Wernersen

Intermediate

  • "Wernersen" is male

Posts: 474

Location: Leinebergland

Occupation: Landschaftsgärtner

Hobbies: Familie, Motorräder

wcf.user.option.userOption76: F 72 (Hildesheim), Mecklenburger Schecken Club Hannover, Chinchilla & Deilenaar Club Hannover

wcf.user.option.userOption75: Mecklenburger Schecken blau-weiß, rot-weiß und Deilenaar

wcf.user.option.userOption77: Öffentlichkeitsbeauftragter F72, Zuchtbuchführer F72, stellv. Kassierer im Kreisverband Hildesheim, Schriftführer MSch Club AG

  • Send private message

7

Friday, December 16th 2016, 2:02pm

Moin Kollegen,
wann ist die richige Zeit, um Topinambur zu setzen ?
Gruß Falko

Klemens

Forummeister

  • "Klemens" is male

Posts: 845

wcf.user.option.userOption78: Klemens Gugel

Occupation: Winzer/Obstbaumeister

wcf.user.option.userOption76: C736

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Großsilber schwarz, gelb und havanna, Tochter Kleinrex castorfarbig

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Send private message

8

Friday, December 16th 2016, 2:12pm

Hallo Falko,
ich habe im späten Frühjahr gepflanzt. Da bin ich gerade an Knollen gekommen von jemandem der daraus Schnaps brennt. Ich denke dass man bestimmt schon im März pflanzen kann.

Gruß Klemens

leotrulla

Forumaltmeister

  • "leotrulla" is male

Posts: 2,788

wcf.user.option.userOption78: Thomas

Location: ...hinter den sieben Bergen...

Occupation: Kirmesboxer

Hobbies: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

wcf.user.option.userOption76: Erhaltungszuchtverein Sankt Augustin

wcf.user.option.userOption75: Dt. Riesen japanerfarben / Königsmäntel

  • Send private message

9

Friday, December 16th 2016, 3:19pm

Hallo zusammen,

für die, die's interessiert, hier http://www.topinambur.org/topinambur-anb…ren-pflegen.htm habe ich mich vor fünf Jahren mit Topinambur vertraut gemacht. Meine Tiere bekommen übrigens nur das Grün, die Knollen genieße ich selber. ^^

Gruß


Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

ClaudiaD

Forummeister

  • "ClaudiaD" is female

Posts: 1,366

wcf.user.option.userOption78: Claudia

Location: NRW

Hobbies: Tiere, Schwimmen, Radfahren

wcf.user.option.userOption76: R16

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge havf.

  • Send private message

10

Friday, December 16th 2016, 3:35pm

Hallo

Das einzigste was mich etwas genervt hat.....so wie sie ausgetrieben sind, haben sich die Schnecken daran vergriffen.
Deshalb habe ich meine irgendwann in große Bottiche mit Rand gepflanzt. Die schleimigen Biester waren auch stets schneller als ich.
Nun kommen sie nicht mehr dran.
Selbst habe ich die Knollen noch nicht probiert, sollen aber insbesondere sehr gut für Diabetiker geeignet sein.
Ich habe zwei verschiedene Sorten. Bei einer sind die Knollen "geriffelt".

Gruß
Claudia
Dat Claudia,...... immer einen Ringel voraus.....

11

Friday, December 16th 2016, 4:16pm

Wenn ich mir kommende Woche die Knollen hole, dann frage ich gleich einmal wann der beste Zeitpunkt zum pflanzen ist. Ich hebe mir dann auch ein paar auf und werde sie dann verbuddeln. :rolleyes:
Gruß
Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

leotrulla

Forumaltmeister

  • "leotrulla" is male

Posts: 2,788

wcf.user.option.userOption78: Thomas

Location: ...hinter den sieben Bergen...

Occupation: Kirmesboxer

Hobbies: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

wcf.user.option.userOption76: Erhaltungszuchtverein Sankt Augustin

wcf.user.option.userOption75: Dt. Riesen japanerfarben / Königsmäntel

  • Send private message

12

Friday, December 16th 2016, 4:32pm

Servus Franz,

der beste Zeitpunkt zum pflanzen


Pflanzung
Pflanzzeit: März bis Anfangs Mai (September/Oktober ebenfalls möglich)
Abstand: 25 x 40 cm
Pflanztiefe: 8 – 15 cm

Bei sehr schweren Böden sollte vor dem Pflanzen Mist oder Kompost eingearbeitet werden.

* aus dem o.a. Link geklaut

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Countrysu

Forummeister

  • "Countrysu" is female

Posts: 801

wcf.user.option.userOption78: Susan

Location: Land Brandenburg (Prignitz)

Hobbies: Country , Pferde und Kaninchen

wcf.user.option.userOption76: D192

wcf.user.option.userOption75: Fuchskaninchen wBlA

wcf.user.option.userOption77: Verantwortliche fürs Tätowieren

  • Send private message

13

Friday, December 16th 2016, 5:11pm

Viele Sorten

http://www.deaflora.de/Shop/Topinambur/


Viel Spass beim rausfinden , welche die geeignetere für Euch ist :rolleyes:
LG Susan

14

Friday, December 16th 2016, 6:12pm

Pflanzung
Pflanzzeit: März bis Anfangs Mai (September/Oktober ebenfalls möglich)
Abstand: 25 x 40 cm
Pflanztiefe: 8 – 15 cm

Bei sehr schweren Böden sollte vor dem Pflanzen Mist oder Kompost eingearbeitet werden.

_daumenhoch_
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • "andi-kaninchen" is male

Posts: 1,992

wcf.user.option.userOption78: Andreas

Location: Finsterwalde

Occupation: gesund werden / durchhalten

Hobbies: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: D544 Schlieben und Umgebung eV

wcf.user.option.userOption75: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Send private message

15

Saturday, December 17th 2016, 11:59am

Das Gute am Topinambur ist, sie ist Froßthart und kann daher im Boden bleiben und wird geerntet wenn es Frost frei ist.
Aufpassen muss man allerdings, da sie sich ungehindert ausbreitet. Also wichtig ist eine Wuchssperre, es sei denn man hat ein Acker wo es nicht stört wie sie wachsen.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Klemens

Forummeister

  • "Klemens" is male

Posts: 845

wcf.user.option.userOption78: Klemens Gugel

Occupation: Winzer/Obstbaumeister

wcf.user.option.userOption76: C736

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Großsilber schwarz, gelb und havanna, Tochter Kleinrex castorfarbig

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Send private message

16

Sunday, December 18th 2016, 12:45pm

Ich habe meine Knollen von einem Kollegen bekommen der sie für die Brennerei und für das Wild anbaut. Er kultiviert sie einjährig wie Kartoffeln. Im folgenden Jahr pflanzt er im August Erdbeeren. Den Topidurchwuchs bekämft er indem er das Kraut immer wieder abmulcht. Es darf nicht bis zur Blüte gelangen, dann werden die Knollen ausgelaugt und sterben ab.

Gruß Klemens

Wernersen

Intermediate

  • "Wernersen" is male

Posts: 474

Location: Leinebergland

Occupation: Landschaftsgärtner

Hobbies: Familie, Motorräder

wcf.user.option.userOption76: F 72 (Hildesheim), Mecklenburger Schecken Club Hannover, Chinchilla & Deilenaar Club Hannover

wcf.user.option.userOption75: Mecklenburger Schecken blau-weiß, rot-weiß und Deilenaar

wcf.user.option.userOption77: Öffentlichkeitsbeauftragter F72, Zuchtbuchführer F72, stellv. Kassierer im Kreisverband Hildesheim, Schriftführer MSch Club AG

  • Send private message

17

Sunday, December 18th 2016, 1:32pm

Vielen Dank, dann werde ich nächtes Jahr mal loslegen ....

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

18

Monday, December 19th 2016, 6:27am

Guten Morgen,

...anscheined wissen meine Topiknollen nicht, wie sie sich zu benehmen haben..... :D

Topi kann man auch im Herbst einpflanzen, habe ich vor 2 Wochen gemacht, in dem ich 3 neue Reihen angelegt habe - sie vertragen wunderbar Frost !!!

Das mit der Blüte ist so ne Sache, auch mir wurde vor 20 Jahren gesagt, ohne Blüten würden sie nicht nachwachsen, sie wachsen aber schon seit 19 Jahren auch ohne zuverlässig nach - es kommt aber auf die Sorte an !!

Topi braucht man auch nicht zu schälen, abbürsten reicht vollkommen aus...

Mit Schnecken gibt es keine Probleme, ich sähe vor dem Wachstumsbeginn einfach Tagetes dazwischen...

Ich habe in 2016 54 Kaninchen nur aus dem Garten täglich mit Frischgrün versorgt, Topi war einer der wesentlichen Bestandteile.

mfg Peter

Jan1604

Forummeister

  • "Jan1604" is male

Posts: 864

wcf.user.option.userOption76: -

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Kleinwidder Blau-Weiß

  • Send private message

19

Monday, December 19th 2016, 8:27am

Die Blüte hat bei mir erst ende September angefangen.
Sollen die Knollen sich erst da anfangen zu entwickeln?
Was logisch klingt das die Knollen sich nicht entwickeln, wenn ich permanent das Grüne abschneide.

Was mich noch interessieren würde, ob ich wesentlich mehr Knollen-Ertrag habe, wenn ich das Grüne stehen lasse und nicht abschneide?
Oder ob es sich kaum etwas nimmt? Hat da jemand Erfahrungen zu?

Beste Grüße

Jan

Countrysu

Forummeister

  • "Countrysu" is female

Posts: 801

wcf.user.option.userOption78: Susan

Location: Land Brandenburg (Prignitz)

Hobbies: Country , Pferde und Kaninchen

wcf.user.option.userOption76: D192

wcf.user.option.userOption75: Fuchskaninchen wBlA

wcf.user.option.userOption77: Verantwortliche fürs Tätowieren

  • Send private message

20

Monday, December 19th 2016, 11:36am

Hallo Jan
Bei dem Topi ,der als Grünfutter genutzt wurde sind die Knollen , auf alle Fälle kleiner, ob man das mit einer Zusatzdüngung ev . ausgleichen kann , weiss ich nicht.

LG Susan

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests