You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

FlorianP

Forummeister

  • "FlorianP" is male

Posts: 726

wcf.user.option.userOption78: Florian Piott

Location: Jagstzell

Occupation: Notfallsanitäter

wcf.user.option.userOption76: Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

wcf.user.option.userOption75: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

wcf.user.option.userOption77: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Send private message

41

Monday, May 29th 2017, 2:09pm

Ich habe mich jetzt mal ein wenig bemüht und werde meinen Bestand für etwa 1,50€ pro Tier impfen können.

Mit Filavac natürlich.

Um sowas zu bekommen, bedarf es etwas Anstrengung, aber es ist machbar.

Gruss Florian
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

42

Tuesday, May 30th 2017, 11:38am

Grundsätzlich halte ich es für in Ordnung, dass die Kaninchen nur gegen die "herkömmliche RHD" geimpft werden sollten. Durch zweimaliges Impfen mit dem "normalen" Impfstoff hat man schon einen recht guten Impfschutz auch gegen den zweiten Erreger.

Jetzt mal ganz ehrlich. Was soll denn eine zweite Impfung bringen? Wenn ich mich gegen Grippe impfen lasse und kurz danach nochmal, erhöht sich dann mein Schutz? Für mich ist das nicht einleuchtend, dass sich durch eine zweimalige Impfung der Schutz erhöhen soll. Für mich ist das nichts anderes als Geldmacherei. Das ist meine persönliche Meinung.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Klemens

Forummeister

  • "Klemens" is male

Posts: 846

wcf.user.option.userOption78: Klemens Gugel

Occupation: Winzer/Obstbaumeister

wcf.user.option.userOption76: C736

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Großsilber schwarz, gelb und havanna, Tochter Kleinrex castorfarbig

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Send private message

43

Tuesday, May 30th 2017, 11:46am

EEs gibt durchaus Impfungen die mehrmals durchgeführt werden müssen um den vollen Schutz zu erreichen, z. B. FSME. Ich glaube aber kaum dass ich dadurch einen Schutz gegen Masern bekomme.

Gruß Klemens

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

44

Tuesday, May 30th 2017, 2:04pm

Hallo,

ich werde Filavac impfen im Bestand, alles andere ist Augenwischerei. Der Impfstoff selbst ist vom Preis nicht das Problem, das Impfen selbst...

Werde wie Florian auch um den Preis rum impfen....bin da noch in Verhandlungen...

RHD ist keine aufbauende Impfung, von daher ist die Nachimpfung nur eine zusätzliche Sicherung der Wirkung der ersten - und somit sind die V-2 - Erreger nicht erfasst.

Frage: in der AO steht RHD, welche ist denn gemeint - RHDV-1 oder RHDV-2 ???? auch wenn es etwa teurer ist, mir ist es wichtig, den bestmöglichen Schutz zu haben, egal ob ich ausstelle oder nicht...

mfg Peter

Kai

Forumurgestein

  • "Kai" is male

Posts: 7,903

wcf.user.option.userOption78: Kai Sander

Location: Lemgo

Occupation: Raumausstattermeister

Hobbies: Kaninchen, Windsurfen

wcf.user.option.userOption76: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

wcf.user.option.userOption75: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

wcf.user.option.userOption77: ein paar

  • Send private message

45

Tuesday, May 30th 2017, 6:39pm

Hallo,
bei uns werden alle Tiere möglich früh mit Filavac geimpft. Ob nun Aussteller oder nicht.
Ich habe keine Lust so etwas wie im vergangnen Jahr noch einmal zu erleben.

Es lohnt sich wirklich sich umzuhören und verschiedenen Preise einzuholen.
Bei uns liegen wir bei ca. 3€ je Tier.

Gruß Kai

Jan1604

Forummeister

  • "Jan1604" is male

Posts: 864

wcf.user.option.userOption76: -

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Kleinwidder Blau-Weiß

  • Send private message

46

Tuesday, May 30th 2017, 8:34pm

Könnt Ihr mir mal verraten wie ihr Filavac für 1,50€ impfen könnt?
Wir liegen hier bei uns in Brandenburg bei 6€ bei 50 Tieren...
Wie oder mit wem Verhandelt ihr denn da?

Kennt einer die genauen Preise für die 50iger Impfdosis?

An den Impfstoff zu kommen sollte mittlerweile kein Problem mehr sein. Ansonsten würde ich mal den TA ein wenig feuer untern hintern machen _haue_ oder einfach TA wechseln.

Thomas

Foriker

  • "Thomas" is male

Posts: 80

Location: Hamburg

wcf.user.option.userOption76: HH 50

wcf.user.option.userOption75: ZwW blau

wcf.user.option.userOption77: Pressewart

  • Send private message

47

Tuesday, May 30th 2017, 8:41pm

Hallo,

mein TA hat in Greifswald angerufen, für eine 50er liegt der Stückpreis im Einkauf bei 3 €, incl. seiner Kosten dann bei 4,50€.

Bekommt man günstigere Preise (1,50) bei Abnahme von großen Mengen, wenn ja ab welcher Menge?

Gruß
Thomas

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • "andi-kaninchen" is male

Posts: 1,992

wcf.user.option.userOption78: Andreas

Location: Finsterwalde

Occupation: gesund werden / durchhalten

Hobbies: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: D544 Schlieben und Umgebung eV

wcf.user.option.userOption75: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Send private message

48

Wednesday, May 31st 2017, 1:09pm

Das ist ja komisch der Chef meiner Tochter behauptet die RHD2 kostet 10€ pro Tier.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • "Werntal-Zwerge" is male

Posts: 135

wcf.user.option.userOption78: Siegfried

Location: Bayern/Unterfranken

Occupation: Rentner

Hobbies: Kaninchenzüchten, Gärtnern

wcf.user.option.userOption76: B1145 Schwanfeld

wcf.user.option.userOption75: FbZw russen schwarz/blau weiß, FbZw perfeh

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Zuchtwart im Verein

  • Send private message

49

Wednesday, May 31st 2017, 4:47pm

Filavac für 1,50€ impfen

Hallo,

bei diesen Preis kann der Impfstoff nicht reell in Deutschland erworben sein.

Ein Anruf meines Tierarztes (übrigens ein Freund von mir) heute Nachmittag bei der Firma Ecuphar wegen des Impfstoffes Filavac
brachte folgendes Ergebnis:
Auslieferung in Deutschland ohne Sondergenehmigung ab Ende Juli,
der Preis für 10 Einzelimpfdosen 142.00 €,
der Preis für 50 Impfdosen 162.00 €.
Wohlgemerkt ist das der Preis den der Tierarzt bezahlen muß.
Die Fa. Ecuphar ist die einzige zugelassene Vertriebsfirma für Deitschland.

im übrigen wird auch bei uns unter der Hand der Impfstoff Filavac zwischen 70.00 und 90.00 € Angeboten.
Die Herkunft ist allerdings nicht bekannt.

Bei diesen Preisen werden mit Sicherheit viele Züchter weiter mit Cunivac impfen,
Auch eine zweifach Impfung ist noch wesentlich kostengünstiger als mit Filavac.

MfG.
Siegfried Wück

Jan1604

Forummeister

  • "Jan1604" is male

Posts: 864

wcf.user.option.userOption76: -

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Kleinwidder Blau-Weiß

  • Send private message

50

Wednesday, May 31st 2017, 8:11pm

Hallo Andreas,

die Preise scheinen irgendwie wirklich stark zu schwanken. Bei unseren TA (Kreher) gibts die Impfung für 6€.

Hallo Siegfried,

mit der Auslieferung ende Juli klingt wirklich komisch. Der Impfstoff ist jetzt schon im Umlauf und verfügbar!
Auch das 10 Einzeldosen 142€ und 50 Dosen 162€ (gerade einmal 20€ mehr für das 5fache an Impfdosen?) klingt sehr suspekt.

Beste Grüße

Jan

Thomas

Foriker

  • "Thomas" is male

Posts: 80

Location: Hamburg

wcf.user.option.userOption76: HH 50

wcf.user.option.userOption75: ZwW blau

wcf.user.option.userOption77: Pressewart

  • Send private message

51

Wednesday, May 31st 2017, 8:37pm

Moin,

ich habe auch mal recherchiert. Die Preise variieren in der Tat im Einkauf sehr stark, was an den unterschiedlichen Vertriebskanälen liegt. Sehr aufschlussreich ist dieser Newsletter aus UK:

http://www.thebrc.org/RHDV2%20Newsletter.pdf

Auf der letzen Seite unter "Table 2: Export Prices (ex lab) – FILAVAC VHD K C+V (01/01/16) for VETS" findet man folgendes.

However end-user vet prices vary widely given that they will typically vaccinate rabbits within their surgeries. Hence fanciers should explore other options to reduce cost

-Self Vaccination: Some vets have already agreed to sell vaccine together with a training consultation such that
fanciers can undertake the vaccination of their own stud. For a stud of 50 rabbits this can reduce the cost to
below £5 per rabbit (even given that the first vaccination of Filavac requires a booster after 10 weeks).

- Vaccination Clinics: We have already noted that vaccination clinics have already started in some areas which
offer smaller studs and pet owners a cheaper option.

- On-line Purchase: On-line veterinary wholesalers may eventually stock the vaccine such that fanciers may be
able to purchase the vaccine with a Script (prescription) from their vet.

Die Kollegen hier die die günstigen Preise vermelden, werden sich vermutlich dieser Möglichkeiten bedienen.

Gruß Thomas

52

Thursday, June 1st 2017, 5:05am

Hallo,
in diesem Link werden die Ausfuhrpreise nach England aufgeführt. Dazu kommen aber auch noch die Kosten für Verwaltung und den Kältetransport in Höhe von 80,-€. So kommen auch schon ca. 130,-€ für eine 50er Ampulle zusammen. Man redet in dem Bericht von 5,-Pfund Impfkosten pro Tier. Geld kann man in England aber sparen , wenn man selbst impft - so steht es geschrieben. In der Tabelle erkennt man aber sehr gut den sehr großen Preisunterschied zwischen 50er und den Einzeldosen.

Die Abgabepreise für Deutschland werden besteht ähnlich sein, aber ich denke mal auf jeden Fall etwas teurer. Dann kommt man schon auf den Preis, den Jan genannt hat.

Widderzwerg

53

Thursday, June 1st 2017, 7:56am

Geld kann man in England aber sparen , wenn man selbst impft - so steht es geschrieben.

Das habe ich bei uns hier schon öfters bemängelt. Man darf die Tiere tätowieren, aber nicht selbst impfen. Wenn eine Person im Verein oder im Kreisverband eine dementsprechende Ausbildung zum Impfen ablegen könnte, wäre das ganze Problem gelöst. Es hätte nur Vorteile. Es würden nämlich viel viel mehr Tiere geimpft und der Preis wäre erheblich günstiger.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

54

Thursday, June 1st 2017, 8:33am

Hallo Franz,

das mit dem selbst impfen ist nicht so einfach, weiß man doch, dass eine Impfung nur wirkt, wenn das Tier bei de Vacccination gesund ist - und wer außer einem Tierarzt kann dies rechtlich korrekt schon ?

Ich weiß selbstverständlich, dass auch einige TÄ nicht jedes Tier ordentlich untersuchen, das ist aber eine andere sache...

Ich habe früher die Tiere in unserem Verein alle geimpft - und sie zuvor wirklich gründlich untersucht-, als dann aber einige VK meinten ihre eigene Dummheit müsste mit einer Fehlimpfung begründet werden, habe ich es nicht mehr gemacht - ich wäre nämlich bei einer Anzeige haftbar gewesen.

Und sorry, aber zwischen tätowieren und impfen ist schon ein deutlicher Unterschied... :)

mfg Peter

MichaelM

Intermediate

  • "MichaelM" is male

Posts: 439

wcf.user.option.userOption78: Michael Macke

Location: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Occupation: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbies: Rassekaninchenzucht, Singen

wcf.user.option.userOption76: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

wcf.user.option.userOption75: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

wcf.user.option.userOption77: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Send private message

55

Thursday, June 1st 2017, 9:10am

Das habe ich bei uns hier schon öfters bemängelt. Man darf die Tiere tätowieren, aber nicht selbst impfen. Wenn eine Person im Verein oder im Kreisverband eine dementsprechende Ausbildung zum Impfen ablegen könnte, wäre das ganze Problem gelöst. Es hätte nur Vorteile. Es würden nämlich viel viel mehr Tiere geimpft und der Preis wäre erheblich günstiger.
Auch Tierärzte wollen (leider?) Geld verdienen..... Zumindest ist "Tierarzt" wohl ein anerkannter Beruf... :whistling: :whistling:

56

Thursday, June 1st 2017, 9:19am

Und sorry, aber zwischen tätowieren und impfen ist schon ein deutlicher Unterschied...

Hallo Peter
Klar ist da ein Unterschied. Ich möchte hier aber gar nicht näher darauf eingehen, was beim tätowieren alles falsch gemacht werden kann und was ich selbst dabei schon gesehen habe. Da ist eine Impfung ein Klacks dagegen. Wenn man die Tiere günstig impfen lassen möchte, muss man eine Sammelimpfung organisieren und da bleibt doch gar nicht die Zeit für eine gründliche, ordentliche Untersuchung. Dass die Tiere zum Zeitpunkt des impfens gesund sind, sollte Aufgabe des Züchters sein.Das was der TA da in einer Minute anschaut, kann wohl jeder Züchter selbst sehen. Bei uns im Kreisverband ist ein Notarzt Mitglied, meine Nichte arbeitet bei einem Arzt (passives Mitglied). Solche Personen könnten ein Tier genauso gut impfen wie ein Tierarzt. Ich meinte nicht damit, dass irgendwer die Tiere impfen sollte, es sollte schon eine Person sein, die mit Spritzen umgehen kann, und solch eine Person würde wohl jeder finden. Zur Not nehme ich so eine Person als passives Mitglied auf, wo vom Beitrag freigestellt ist.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

57

Thursday, June 1st 2017, 9:32am

Auch Tierärzte wollen (leider?) Geld verdienen..... Zumindest ist "Tierarzt" wohl ein anerkannter Beruf...

Hallo Michael
Auch "Maler" ist ein anerkannter Beruf und trotzdem streiche ich meine Wände selbst. ;) Dass die TÄ Geld verdienen wollen ist mir schon klar, das sollen sie auch. Dann sollte es aber auch so geregelt sein, dass du im Norden das gleiche bezahlst für eine Impfung, wie ich hier im Süden.
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

  • "Werntal-Zwerge" is male

Posts: 135

wcf.user.option.userOption78: Siegfried

Location: Bayern/Unterfranken

Occupation: Rentner

Hobbies: Kaninchenzüchten, Gärtnern

wcf.user.option.userOption76: B1145 Schwanfeld

wcf.user.option.userOption75: FbZw russen schwarz/blau weiß, FbZw perfeh

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Zuchtwart im Verein

  • Send private message

58

Thursday, June 1st 2017, 10:19am

Hallo Franz,

wir haben halt das Pech und wohnen nicht in Grenznähe zu den Niederlanden oder Frankreich.

Die Jmpfkosten wären mit Sicherheit nicht so hoch.

Gruß
Siegfried

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

59

Thursday, June 1st 2017, 10:26am

Hallo Franz,

die TÄ befinden sich auf absolut sicherem Boden, die rechnen tätsächlich nure die Bundesweit geltenden Sätze ab - diese variieren je nach Schweregrad und Intensivität zwischen 1 und 10 - kostet die biligste Impfung 3 Euronen, kann die teuerste 30 kosten - ganz legal. Dabei sind die Anfahrtswege noch nicht berechnet....

mfg Peter

ClaudiaD

Forummeister

  • "ClaudiaD" is female

Posts: 1,366

wcf.user.option.userOption78: Claudia

Location: NRW

Hobbies: Tiere, Schwimmen, Radfahren

wcf.user.option.userOption76: R16

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge havf.

  • Send private message

60

Thursday, June 1st 2017, 11:03am

Hallo Franz,

es gibt eine Richtlinie für Tierärzte, welche Leistung wie berechnet werden darf. Die kann man, glaube ich, auch einsehen.
Allerdings ist es so, dass jeder Tierarzt für sich entscheiden darf, ob er den einfachen oder bis zu dreifachen Satz berechnet.
So kommen Preisunterschiede zustande, die nicht nur regional unterschiedlich sein können, sondern auch von Tierarzt zu Tierarzt, von Fall zu Fall usw. usf.

Gruß
Claudia
Dat Claudia,...... immer einen Ringel voraus.....