Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Feivel

Foriker

  • »Feivel« ist weiblich
  • »Feivel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Realname: Sabine

Wohnort: 355

Beruf: LTA

Hobbys: Hunde, Pferd, Hühner und natürlich die Kaninchen

Verein: H196

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder, Zwergrexe castorfarbig

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Mai 2017, 10:09

Zwei Nester gebaut; Jungtiere werden immer wieder auf diese beiden verteilt

Hallo zusammen,


ich habe da mal eine Frage, so etwas hatten wir bisher noch nicht:

letzte Woche hat eine Häsin geworfen, zwei Nester gebaut, in einem 2 Jungtiere, in dem anderen 6.
Alle Jungen sind fit.
Habe die beiden Nester zusammen gelegt.
Die Häsin trennt aber die Jungen wieder.

Heute morgen hat mein Mann geschaut, Jungtiere werden wohl versorgt, eins hatte den Bauch nicht so prall gefüllt sagt er.
Sie sortiert sie aber immer unregelmäßig. Mal zwei in einem Nest, 6 in dem anderen. Mal 3 in einem Nest und in dem anderen dann 5.

Wenn die Tiere versorgt werden ist es mir ja rein theoretisch egal.
Aber ich wüßte gerne das "Warum". Jaaaaa, frag` die Häsin, wenn du eine Antwort bekommst ist gut :wacko:

Die Häsin hat nicht zum ersten mal geworfen. Werde mal versuchen den Vorbesitzer zu fragen ob sie das bei ihm auch schon gemacht hat, leider erreicht man den Herrn nicht so gut.

Hat jemand eine Erklärung?
Liebe Grüße, Sabine

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Mai 2017, 11:07

Vielleicht macht sie es einfach um mit dem Säugen besser klar zu kommen.
Ich denke mal sie wird die zwei Nester unabhängig oder nacheinander säugen. So versorgt sie alle Jungtiere ausreichend und es gibt bei 8 Tieren kein Streit um die 6 Zitzen.

Feivel

Foriker

  • »Feivel« ist weiblich
  • »Feivel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Realname: Sabine

Wohnort: 355

Beruf: LTA

Hobbys: Hunde, Pferd, Hühner und natürlich die Kaninchen

Verein: H196

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder, Zwergrexe castorfarbig

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Juni 2017, 19:27

Hallo Anna,


ich komme leider erst jetzt dazu dir für die Antwort zu danken!

Nachdem ein Jungtier gestorben ist wurden die Tiere aus beiden Nester zusammen gelegt und werden weiterhin bestens versorgt.
Liebe Grüße, Sabine

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 836

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Juni 2017, 12:23

Dies machen Häsin en manchmal wenn ihre Milch nicht reicht.
Dadurch überleben eigentlich alle. Du musst ihr nur vertrauen!!!!!
Behalte es einfach im Auge und warte ab.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 836

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juni 2017, 08:19

Hallo Sabine, was ist aus den Kleinen geworden?
Hat sich die Häsin um die Jungen gekümmert, oder gabs Probleme?
Das interessiert Andere sicher auch, da es ja jedem mal so gehen kann.
Bei mir war es so, das die Häsin sich vorbildlich um beide Nester gekümmert hat.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Feivel

Foriker

  • »Feivel« ist weiblich
  • »Feivel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 138

Realname: Sabine

Wohnort: 355

Beruf: LTA

Hobbys: Hunde, Pferd, Hühner und natürlich die Kaninchen

Verein: H196

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder, Zwergrexe castorfarbig

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Juni 2017, 11:50

Hallo Andreas,


danke für deine Antwort!
Ich komme momentan leider nicht all zu oft hier vorbei :(

Also: bis auf das eine Jungtier welches verstorben ist sind alle richtig probber.
Sie hat nach beiden Nestern geschaut, aber als dann dieses eine Jungtier getorben ist hat sie alle Jungen zusammen gelegt und ab da auch zusammen gelassen und versorgt.

Fand das schon interessant. Hatte aber etwas "Panik" das sie schon vorsortiert hatte und die eine Hälfte nicht versorgt.

Habe auch in der Zwischenzeit den Vorbesitzer erreicht, er sagte mir das das noch kein Tier bei ihm im Stall gemacht hat. Wäre ihm absolut neu.
Liebe Grüße, Sabine

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 836

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Juni 2017, 07:22

Das zeigt ja nur, das durch Häsin eine gute Mutter ist!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

RudiRi

Forenneuling

  • »RudiRi« ist männlich

Beiträge: 28

Realname: Rudolf Richter

Wohnort: Bergkamen

Beruf: Industriekaufmann

Hobbys: Angeln

Verein: W339 Bergkamen "Züchterstolz"

gezüchtete Kaninchenrassen: Thüringer

Ämter in unserer Organisation: Vorsitzender

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:54

index.php?page=Attachment&attachmentID=743index.php?page=Attachment&attachmentID=744index.php?page=Attachment&attachmentID=745index.php?page=Attachment&attachmentID=746index.php?page=Attachment&attachmentID=747

Hallo,
habe zur Zeit ähnlichen Fall, Geburt 15.05. in der rechten hinteren Stallecke, danach Verlegung auf zwei Nester im Mittelteil (Bild 5), jetzt am 18.06. ein Nest, 4 Junge.

LG

RudiRi

Forenneuling

  • »RudiRi« ist männlich

Beiträge: 28

Realname: Rudolf Richter

Wohnort: Bergkamen

Beruf: Industriekaufmann

Hobbys: Angeln

Verein: W339 Bergkamen "Züchterstolz"

gezüchtete Kaninchenrassen: Thüringer

Ämter in unserer Organisation: Vorsitzender

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Juni 2017, 22:02

index.php?page=Attachment&attachmentID=751index.php?page=Attachment&attachmentID=750index.php?page=Attachment&attachmentID=749index.php?page=Attachment&attachmentID=748

Hier die restlichen Bilder.
Wolle wurde nicht gerupft. Aber es ist ja warm genug.

LG

Bilder von rechts nach links!

RudiRi

Forenneuling

  • »RudiRi« ist männlich

Beiträge: 28

Realname: Rudolf Richter

Wohnort: Bergkamen

Beruf: Industriekaufmann

Hobbys: Angeln

Verein: W339 Bergkamen "Züchterstolz"

gezüchtete Kaninchenrassen: Thüringer

Ämter in unserer Organisation: Vorsitzender

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Juni 2017, 20:15

index.php?page=Attachment&attachmentID=755index.php?page=Attachment&attachmentID=754index.php?page=Attachment&attachmentID=753
Hallo,
heute Nestkontrolle gemacht. Im Nest lagen nur 3 Junge (von 4) . Häsin rausgenommen und das 4 gesucht. Kein totes gefunden, jedoch wieder ein zweites Nest, zu meiner Überraschung mit 2 Jungen. Also jetzt 5 und alle gut genährt.

Also eine erfreuliche Überraschung.
Sowas ist mir bei meinen Thüringer in 20 Jahren noch nie passiert.
Gruss Rudolf