Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wollclau

Forummeister

  • »Wollclau« ist weiblich
  • »Wollclau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Realname: Claudia

Wohnort: Obersontheim

Beruf: Exportkauffrau

Hobbys: Pferde, Katzen, Kaninchen..

Verein: Z 309 Obersontheim

gezüchtete Kaninchenrassen: MWs in blau, EWs in einigen Farben

Ämter in unserer Organisation: Internetbeauftragte im Ortsverein www.kleintierzuchtverein-obersontheim.de

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. August 2017, 06:29

Bundesschau und RHD-2

Hallo zusammen,

in letzter Zeit kommt mir das Forum etwas verschlafen vor, mal sehen ob ich eine Diskussion anfachen kann:
Wie ich bei einem Züchtertreffen am Wochenende gehört habe, und auch hier schon diskutiert wurde, grassiert die RHD-2 flächendeckend in Sachsen.
Viele Bestände sind ausgelöscht oder es leben nur noch die Alttiere.
Wie wahrscheinlich ist es, dass die Bundesschau in Sachsen deshalb abgesagt wird?
Oder vielleicht in eine weniger betroffene Region verlegt wird?
Wann würde eine solche Entscheidung fallen und den Züchtern mitgeteilt werden?
Diese Frage habe ich in meinem Umfeld in den letzten Tagen schon mehrfach gehört und wollte das mal in die Expertenrunde werfen.


Viele Grüsse, Claudia

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 665

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. August 2017, 07:48

Hallo Claudia,
dass die Bundesschau verlegt wird halte ich für unmöglich, denn wer hat schon zum richtigen Zeitpunkt entsprechend Hallen frei. Für viel wahrscheinlicher halte ich eine Absage oder dass die Impfpflicht auf RHD2 erweitert wird. Wenn alle Züchter verantwortlich handeln würden, bräuchten wir keine Impfpflicht, denn dann wäre es doch selbstverständlich nur vollständig geimpfte Tiere auszustellen. Das Szenario ist kaum auszudenken wenn RHD auf einer Bundesschau ausbrechen würde. Da geht es dann nicht nur um den Verlust an Tieren sondern auch um die Wirkung in der Öffentlichkeit.

Gruß Klemens

Wollclau

Forummeister

  • »Wollclau« ist weiblich
  • »Wollclau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 127

Realname: Claudia

Wohnort: Obersontheim

Beruf: Exportkauffrau

Hobbys: Pferde, Katzen, Kaninchen..

Verein: Z 309 Obersontheim

gezüchtete Kaninchenrassen: MWs in blau, EWs in einigen Farben

Ämter in unserer Organisation: Internetbeauftragte im Ortsverein www.kleintierzuchtverein-obersontheim.de

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. August 2017, 08:46

Hallo Klemens,

zum Thema Impfen bin ich komplett Deiner Meinung. Ich bin auch ein Befürworter der Impflicht mit einem wirksamen Impfstoff. Darum ging es mir aber nicht in erster Linie.
Da ich noch nie selbst eine Schau mitorganisiert habe, weiß ich zu den behördlichen Auflagen nichts.
Ist es denn denkbar, dass aufgrund der Seuchenlage gar keine Schaugenehmigung vom Vetamt erteilt wird?

Viele Grüsse, Claudia

Kleinwidder

Fortgeschrittener

  • »Kleinwidder« ist männlich

Beiträge: 229

Über mich: Kleinwidder

Realname: ABLEITNER

Wohnort: 82256 Fürstenfeldbruck

Beruf: Rentner

Hobbys: Kaninchenzucht und Wohnmobilreisen

Verein: B 151 Weilheim in Obb. Bayern Widderclub Sektion Oberbayern

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder schwarz

Ämter in unserer Organisation: keine mehr

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. August 2017, 09:10

Rhd 2

Hallo Claudia,

Bundesschau 2017 RHD 2

anscheinend weis in dieser Angelegenheit das „ Ei wieder mehr als die Henne.“ !
Um das Forum zu vom Schlaf zu wecken um eine Diskussion entfachen ist dieses
Thema nicht geeignet, denn damit werden die Züchter und Aussteller verunsichert.
Wenn diese Meldung in der Öffentlichkeit bekannt gegeben wird, ohne Stellungnahme
der Ausstellungsleitung.

Kleinwidder

doreen

Forenneuling

  • »doreen« ist weiblich

Beiträge: 29

Realname: Doreen

gezüchtete Kaninchenrassen: Fbzw wildf

Ämter in unserer Organisation: RfÖ im TV Plauen, RfÖ im LV Sachsen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. August 2017, 09:36

33. Bundes-Kaninchenschau

Liebe Zuchtfreunde,

Im gesamten ZDRK-Gebiet fordern uns schon nahezu jährlich Krankheitsfälle unserer Rassekaninchen heraus. Sämtliche Spekulationen mit Halbwissen dienen aber unserem Hobby in keinster Weise. Es gibt genügend Kontaktdaten, um seine Fragen an die richtige Adresse zu stellen. Behauptungen ins Blaue hinein und aus der Ferne sind mehr als unprofessionell.

Sicherlich wurden in den letzten Wochen einzelne Sommerschauen aus Vorsichtsgründen abgesagt, dies ist aber nicht wie behauptet flächendeckend der Fall. So findet Ende August auch die Rochlitzer Jungtierschau statt.

Wie ihr den Medien außerhalb des Forums z.B. den Fachorganen, Facebook oder der Bundesschau-Homepage, entnehmen könnt, laufen die Vorbereitungen für die Bundesschau auf Hochtouren!!!

Viele Grüße

Doreen

P.S.: Eine Helfermeldung für die Bundesschau unterstützt uns mehr als solche Spekulationen.

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 825

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. August 2017, 10:05

Was sollen diese Aussagen? Es wurde lediglich gefragt ob die Schau stattfindet oder nicht.
Immer diese blöden Kommentare!
Auch hier in der Lausitz gibt es mehrere Fälle von RHD2. Es macht sich kein Veranstalter leicht mit einer Absage!!
Was das für Arbeit macht kurz vor der Schau alles rückgängig zu machen kann sich kaum einer vorstellen.
Aber der Schutz der Zuchten sollte immer im Vordergrund stehen.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich

Beiträge: 751

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. August 2017, 18:47

Ob das Forum aus dem "Schlaf erwacht" werden sollte mag ich ja noch bezweifeln.
Es melden sich ja hier fast nur Leute wenn es nicht so läuft wie es laufen sollte. Von daher ist es ja ein gutes Zeichen :D Auch wenn es mich etwas wundert wenn man die äußeren Umstände betrachtet..

Was ich immer wieder spannend finde das von flächendeckenden Problemen gesprochen wird... Es ist völlig egal ob in einer Region wie z.b. Leipzig RHD2 vorherrscht...
Es ist eine Schau in dem Fall sogar eine BUNDES-Schau. Da kommen Tiere aus sämlichen Regionen. Welchen Einfluss hat da die Region wo ausgestellt wird??

Das A und O sind die Züchter die alle Flächendeckend impfen und das mit den richtigen Impfstoff...! Klar mag das für viele ein Kostenpunkt sein. Aber wenn man die Zeit für SEINE Zuchtlinie sieht, sind die Kosten wohl eher ein Witz.
Kein Züchter der über 5 Jahre (oder gar noch länger) sich mühselig seine Zuchtlinie aufgebaut hat wird über die Kosten nachdenken. Man Bedenke allein den "Stundenlohn" im Verhältnis zu den Kosten...
Aber das ist nur meine Meinung!

Ich hoffe, dass die Bundesschau in Leipzig und auch viele weitere Schauen statt finden! Aber ich hoffe auch das diese einen Impfschutz für RHD2 beantragen oder anderweitig Maßnahmen ergreifen!
Im schlimsten Falle sehe ich es wie Andy... Dann muss die Ausstellung -zum Wohle aller- abgesagt werden! Das sollte aber wirklich die Notbremse sein.

Für alle anderen die sich jetzt aufregen! Es geht hier nicht um Spekulationen sondern um Ängste aus der Züchterschaft...

Gruß
Jan

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 318

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. August 2017, 18:48

Hallo

Ist es denn denkbar, dass aufgrund der Seuchenlage gar keine Schaugenehmigung vom Vetamt erteilt wird?
Da es keine Meldepflicht für RHD bei unseren Kaninchen gibt, kann das Veterinäramt die Ausstellung (eigentlich) nicht verbieten.
Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Bundesschau deswegen abgesagt wird. Es liegt an UNS ganz allein, die Kaninchen dementsprechend rechtzeitig zu impfen. Denn schließlich ist ein JEDER von uns der VERANTWORTLICHE für seine Tiere. Ich kann und will einfach nicht verstehen, dass manche "Züchter" oder auch "Züchterinnen" so verantwortungslos dem Impfen gegenüber sind. Es sind UNSERE Kaninchen und allein WIR müssen alles daran setzen, dass es ihnen gut geht. Und dazu gehört nun mal auch das VERANTWORTUNGSVOLLE IMPFEN GEGEN RHD-V2. Kosten hin und Kosten her. WIR ALLEIN HABEN ES IN DER HAND !!!

Gruß
Michael

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 282

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. August 2017, 06:33

Was sollen diese Aussagen? Es wurde lediglich gefragt ob die Schau stattfindet oder nicht.
Immer diese blöden Kommentare

Hallo Andy, was soll das? Es wurde genau einen Beitrag zuvor gefordert das die Ausstellungsleitung Stellung zum Thema nimmt. Jetzt geschieht das und auch mit Verweis auf aktuelle Seiten zur BS 2017 und dann bezeichnest du das als blöden Kommentar _sorry_ aber das finde ich daneben.

Auch ich mache mir große Sorgen um das Wohl unserer und auch meiner Tiere die ich gern in Leipzig ausstellen möchte. Ich habe vor 2Tagen mit einem weiteren Mitglied der Ausstellungsleitung (nicht Doreen) gesprochen und bin mir sicher das alle möglichen und unmöglichen Situationen und Vorgehensweisen im Augenblick diskutiert und notwendige Maßnahmen vorbereitet werden. Ich kann nur weitergeben das eine Absage nicht im Raum steht und die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, dazu brauchen wir eher Hilfe und Mut machende Worte als ewige SCHWARZSEHER!

Zum Thema impfen: ich würde kein Tier das nicht gegen RHD2 geimpft ist auf irgendeine Ausstellung geben, das ist meine Sicherheit! Ich impfe in erster Linie nicht um die Tiere anderer Züchter zu schützen sondern um meine Tiere vor der Ansteckung durch fremde Tiere zu schützen- denkt mal darüber nach!!!!

Viele Grüße

Thomas

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 825

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. August 2017, 08:03

Hallo Thomas, egal wie oder warum, wichtig ist die Gesundheit unserer Tiere.
Ich bin sicher kein Schwarzmaler oder so, mich würde es freuen wenn Leipzig stattfindet. Auch wenn ich da selber nicht ausstellen kann, nur hat das andere Gründe.
Ich wünsche dem Veranstalter alles Gute und das es bisdahin eine vernünftige Lösung für das Problem mit der Seuche gibt.
Es wird wohl Utopie bleiben, das mehr Züchter und auch Halter verstehen wie wichtig das Impfen ist.
Da hilft dann sicher nur der Impfzwang.
Aber das wird ja selbst auf den Schauen wo es gefordert ist nicht richtig ernst genommen.
Denn wie können ausgestellte Tiere erkranken wenn sie wie gefordert geimpft sind?
Also noch mal ich hoffe das noch viele Schauen stattfinden können.
Auf der Landeshauptstadt von Brandenburg möchte ich ja auch vertreten sein.
Also vielleicht trifft man sich ja mal, vielleicht schon in Leipzig!!!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Thotscha

Fortgeschrittener

  • »Thotscha« ist männlich

Beiträge: 282

Realname: Thomas Tschanter

Wohnort: 08538 Weischlitz

Beruf: Produktmanager

Hobbys: Kaninchen und Tauben

Verein: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

gezüchtete Kaninchenrassen: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

Ämter in unserer Organisation: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. August 2017, 08:09

Hallo Andy, jetzt sind wir einer Meinung!

Thomas

Christof

Fortgeschrittener

  • »Christof« ist männlich

Beiträge: 258

Realname: Christof Geil

Wohnort: 55234 Wahlheim

Beruf: Kirmesboxer

Verein: P64 Worms-Pfeddersheim e.V., Hermelin- und Farbenzwergeclub Rheinland-Pfalz

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge

Ämter in unserer Organisation: genug

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. August 2017, 13:44

Liebe Zuchtfreunde,

Im gesamten ZDRK-Gebiet fordern uns schon nahezu jährlich Krankheitsfälle unserer Rassekaninchen heraus. Sämtliche Spekulationen mit Halbwissen dienen aber unserem Hobby in keinster Weise. Es gibt genügend Kontaktdaten, um seine Fragen an die richtige Adresse zu stellen. Behauptungen ins Blaue hinein und aus der Ferne sind mehr als unprofessionell.

Sicherlich wurden in den letzten Wochen einzelne Sommerschauen aus Vorsichtsgründen abgesagt, dies ist aber nicht wie behauptet flächendeckend der Fall. So findet Ende August auch die Rochlitzer Jungtierschau statt.

Wie ihr den Medien außerhalb des Forums z.B. den Fachorganen, Facebook oder der Bundesschau-Homepage, entnehmen könnt, laufen die Vorbereitungen für die Bundesschau auf Hochtouren!!!

Viele Grüße

Doreen

P.S.: Eine Helfermeldung für die Bundesschau unterstützt uns mehr als solche Spekulationen.

Hallo Doreen, vielen Dank für deine Stellungnahme. Du hast exakt die richtigen Worte gefunden zu diesem völlig sinnfreien Thread.

Weiterhin viel Erfolg bei der Organisation der Bundeskanichenschau in Leipzig, auf die ich mich sehr freue. _hasis7_
Mit freundlichem Züchtergruß

Christof Geil

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 665

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. August 2017, 15:34

dies ist aber nicht wie behauptet flächendeckend der Fall
das freut mich wenn Rhd nicht flächendeckend unterwegs ist. Die Veröffentlichungen in Presse, Internet und Fernsehen lassen aber den Eindruck entstehen.Übrigens wurde auch euer 2. LV Vorsitzender mit massiven Tierverlusten erwähnt. Vielleicht muss man auch mal den Züchtern sagen dass das Thema nicht mehr als nötig aufgebauscht werden muss, oder die Presse füllt einfach das Sommerloch, aber dafür gibt es ja jetzt Fipronileier. ;)
Wie ihr den Medien außerhalb des Forums z.B. den Fachorganen, Facebook oder der Bundesschau-Homepage, entnehmen könnt, laufen die Vorbereitungen für die Bundesschau auf Hochtouren!!!
Warum veröffentlicht ihr sowas nicht auch einfach im Forum? Ist das vielleicht weniger Fachorgan als Facebook. Mit Werbung für Schauen in Sachsen bist du nicht so zurückhaltend. Übrigens ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass solange keine Absage beschlossen ist, zumindest nach außen hin alle Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.
Vielleicht bringt ja der Helferaufruf was. Kannst du ihn etwas präzisierenwofür und wann ihr noch besonderen Bedarf habt? Ich persönlich werde mich demnächst mit meinen Begleitern absprechen und eine entsprechende Meldung machen.

Gruß Klemens

14

Donnerstag, 10. August 2017, 16:23

Hallo,
möchte mich den Worten von Christof anschließen.
Ich selbst hatte Informationen abgefragt und konkrete Antworten erhalten.

Für Informationen zur Bundesschau gibt es eine separate Homepage und der LV Sachsen hat desweiteren eine der besten LV-Homepages - meiner Meinung.

Im Vorfeld der BRS in Erfurt gab es auch viel Tumult weil keine RHDV-2 Impfung vorgeschrieben war. Laut dem Bericht des leider verstorbenen Präsidenten gab es keine Tierverluste
durch RHDV-2, dafür aber nach wie vor durch Diebstahl. Hier sollte man mal eine Impfung ansetzen.

Eine Pflicht, ein Muss zu etwas hat noch nie wirklich etwas gebracht.

Da die RHDV-2 keine Seuche ist wie hier immer erwähnt sondern nur eine von vielen Krankheiten wird man sie auf kurz oder lang in den Griff bekommen, auch ohne Zwangsbestimmungen.

Widderzwerg

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 547

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. August 2017, 08:44

Hallo zusammem,

sich gegenseitig "blöde Kommentare " vorzuwerfen bringt nichts, im gleichen Atemzug aber Unsinn zu erzählen auch nichts...

RHD ist eine Seuche, deren einzge Hilfe in der Impfung besteht, Tiere, die erkranken sterben...Punkt !

Selbstverständlich macht man sich schon Gedanken, warum auf Ausstellungen nicht geforder ist - was ganz einfach machbar wäre- , dass unsere Tiere gegen RHDV2 geimpft sein müssen - sogar nachweislichen Bestandsimpfungen wären möglich...und absolut sinnvoll.

Es ist irrig zu glauben, dass man durch Vertuschungen und Verharmlosung Krankheiten beherrschen könnte- das hat noch nie funktioniert.

Die Berichterstattung zu dem Thema ist auch vom Verband mehr als spärlich - außer der Überschrift ist inhaltlich nichts ausgesagt und macht ein äußerst schlechtes Bild in der Öffentlichkeit.

Es wäre eine klare und deutliche und sehr konsequent richtige Entscheidung, würde der ZDRK für alle seine Ausstellungen eine Bestandsimpfpflicht für RHDV 2 fordern, das würde auch in der Öffentlichkeit hervorragend ankommen - "bei denen wird tatsächlich für die Tiere, für die sie verantwortlich sind , was gemacht"

Mit allen anderen Schritten, die mehr den Bedarfen der Züchterschaft entgegen kommen, machen wir uns tatsächlich eher lächerlich - hier müssen wir Züchterinnen klar zum Tierwohl Flagge zeigen

Oder geht es uns nur um wirtschaftliche Interessen ???

mfg Peter

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 415

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. August 2017, 10:47

Hallo Peter,

ich geb dir in allen Punkten vollkommen recht. Ich sehe aber ein Problem in diesem Jahr und das sind die Kosten für die Impfung. Viele Züchter können es sich schlicht nicht leisten ihren kompletten Bestand für mind. € 5 je Tier (nach oben hin offen?) impfen zu lassen.

Gruß Torsten

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 547

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. August 2017, 10:55

......und dann müssen wir uns eben überlegen, wie wir unseren ZuchtkollegInnen, die sich dies nicht leisten können, helfen !!!



...wir sind doch eine große Familie, oder ???



mfg Peter

Wonnegauer

Foriker

  • »Wonnegauer« ist männlich

Beiträge: 101

Über mich: Manfred

Verein: H18

gezüchtete Kaninchenrassen: WW

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwerbewart

  • Nachricht senden

18

Freitag, 11. August 2017, 12:33

Auch ich gebe Peter in allen Punkten recht.

Das mit den hohen Impfkosten ist sicherlich richtig, aber leider nicht das einzige Problem für die Zukunft:

Auch dieses Jahr gibt es wieder große Probleme bei der Beschaffung des Impfstoffes gegen RHD2. Die zweimalige Impfung mit Cunicac war für viele letztes Jahr eine Notlösung, bringt aber m.E. kaum etwas.

Filavac soll ja man erst ab einem Alter von 10 Wochen impfen. Wenn dann die JT im Alter von 4/5/6 Wochen erkranken und an RHD2 verenden??? Leider passiert, das ist dann besonders deprimierend, denn was will man denn noch alles machen?

Seit März dieses Jahres wird in Australien der nochmal aggressivere Virus RHDV-K5 mit großem Erfolg eingesetzt. Nur eine Frage der Zeit, bis er sich auch nach Europa ausbreitet...

Wie soll man da noch zuversichtlich in die Zukunft schauen? Da kann einem der Spaß und die Freude an der Kaninchenzucht schon irgendwann mal vergehen. Letztendlich muss dies dann jeder für sich entscheiden,
ob der ZDRK diesbezüglich weiß, was in den nächsten Jahren auf den Verband zukommt?

Gruß, Manfred

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 318

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

19

Freitag, 11. August 2017, 17:11

Hallo
Es wäre eine klare und deutliche und sehr konsequent richtige Entscheidung, würde der ZDRK für alle seine Ausstellungen eine Bestandsimpfpflicht für RHDV 2 fordern, das würde auch in der Öffentlichkeit hervorragend ankommen - "bei denen wird tatsächlich für die Tiere, für die sie verantwortlich sind , was gemacht"
Peter, da hast du im Endeffekt recht. Jedoch kommt der Zeitpunkt, jetzt schon zu fordern, dass die Kaninchen gegen RHD-V2 geimpft sein müssen, meines Erachtens zu früh. Es gibt große Engpässe mit dem Impfstoff. Und, wie hier schon oft geschrieben, ist er einfach zu teuer. Das kann sich wirklich nicht jeder Züchter leisten.
Letztendlich hat es jeder Züchter selber in der Hand, sich rechtzeitig um die Impfung seiner Tiere zu kümmern. WIR müssen unsere Kaninchen gesund halten. Der ZDRK kann nur die Ausstellungsbestimmungen aufsetzen. Ob dann für die Ausstellungen alle Tiere wirklich den nötigen Impfschutz gegen RHD-V2 besitzen wird sich dann zeigen. Wer seine Kaninchen nicht dagegen geimpft hat und trotzdem Tiere auf der Bundesschau ausstellt, muss auch mit den auftretenden Konsequenzen klarkommen. Der ZDRK kann nun mal nicht für jedes verendete Kaninchen auf der Bundesschau eine Entschädigung zahlen. Man stelle sich nur mal vor, es würden von den 20000 Kaninchen auf der Schau 10000 Tiere nachweislich an dem Virus sterben... und dann soll seitens des ZDRK noch eine Entschädigung dafür gezahlt werden???
Was dann mit dem ZDRK passiert, brauch ich hier wohl niemanden erklären.... :whistling:

20

Freitag, 11. August 2017, 17:16

RHD sowie RHDV-2 ist keine Seuche. Wie wir es bezeichnen steht nicht zur Debatte.

https://www.gesunde.sachsen.de/155.html

Die RHD war mal vom 31.12.1989 bis 1995 anzeigepflichtig. Eine Impfflicht gegen RHD hat es nie gegeben.

Meiner Meinung nach sollten wir froh sein, dass die RHD nie in den offiziellen Stand eine Tierseuche gehoben wird, denn dann fangen die Probleme wirklich an.