Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jenni-kral

Forummeister

  • »jenni-kral« ist weiblich
  • »jenni-kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 840

Realname: Jennifer

Wohnort: Traunstein

Beruf: Steuerfachwirtin

Verein: B104

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. August 2017, 08:07

Fütterung von Grünfutter/Wiese

Hallo,
eine Bekannte füttert Ihren Kaninchen Löwenzahn und Spitzwegerich Abends
den Sie früh bereits pflückt. Mit der Begründung die Kaninchen stehen so auf getrocknet
Kräuter.

Ich dachte immer man sollte Grün möglichst nicht liegen lassen weil es zu gähren beginnt.

Allerdings mäht unser Nachbar für seine Kühe auch Abends schon und lässt das Gras die ganze Nacht
auf dem Ladewagen liegen und füttert es morgens.

Lg Jenni

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 547

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. August 2017, 09:35

Hallo Jenni,

Frischgrünfütterung ist immer auch eine Frage der zeit und der Witterung, von daher gibt es keine Pauschalaussagen.

Wenn es trockenes Wetter ist, mähe ich abends für 4 mal füttern - 2 Tage- kein Problem mit der Gärung in einem Kühlen Kellerraum.

Bei Regen mähe ich für max 2 Fütterungen, nasses Futter gärt nämlich deutlich schneller.

Bei richtiger Hitze mähe ich morgens, einfach, weil da die Sense viel besser läuft als abends.

Wenn ich morgens früh weg muss mähe ich abends und schau, wie ich es am zeitsparensten organisieren kann - da bleibt dann eben das Futter auf der ladepritsche bis morgens.

Sicher fressen unsere Lieblinge sehr gerne getrocknete Kräuter, nur - von morgens bis abends sind die genannten noch nicht trocken sondern eher welk - und das ist zumindest bei meinen nicht der Hit.

Kurz, bei Frischgrün muss man immer die Wetterlage, das Klima und die art des Futters im Auge haben, dann klappt es wunderbar.

mfg Peter

jenni-kral

Forummeister

  • »jenni-kral« ist weiblich
  • »jenni-kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 840

Realname: Jennifer

Wohnort: Traunstein

Beruf: Steuerfachwirtin

Verein: B104

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. August 2017, 09:54

Hallo Peter,
es geht bei der Bekannten nur um zwei Kaninchen.
Die wohl schon hin und wieder Probleme mit der Verdauung haben.
Ich hätte da eben das Grün gleich gegeben und nicht erst von früh
bis Abends liegen lassen.

Lg Jenni

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 547

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. August 2017, 10:12

Hallo Jenni,

ich würde es auch immer frisch geben, angewelt ist eher schlecht...

Es gibt nur 3 Pflanzen, die mir spontan einfallen, die ich etwas anwelken lasse - Comphrey, Brennnessel und Borretsch - also alle, die so kleine Häärchen auf der Oberfläche haben.

mfg Peter

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 430

Realname: Thomas

Wohnort: Hennef

Beruf: Hammerwerfer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. August 2017, 11:39

Hi Jenni,

Ich dachte immer man sollte Grün möglichst nicht liegen lassen weil es zu gähren beginnt.
,.... sehe ich genauso. Erst einmal welkt Grünfutter und in ungeeigneter Weise abgelegt, kann aus Welke zügig Gärung werden und dann wird's bekanntermaßen gefährlich.

Ich versuche bei solchen Fragen die Antworten aus dem Blickwinkel eines Wildkaninchen herzuleiten und da denke ich, ein Wildkaninchen kennt nur frisch und später im Jahr, alt und vertrocknet (verdorrt).

Gruß

Thomas
Ich verlese am Sonntag wieder in der Fußgängerzone eine Liste mit Leuten, die mich am A.... lecken können. Es wird wie immer sehr spät werden! :D

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 665

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. August 2017, 07:30

Hallo Jenni,
ich mähe in der Regel abends für 2 Tage, d.h. die Hälfte wird gleich verfüttert. An sehr heißen Tagen mähe ich auch täglich, damit ich eben kein welkes Futter anbieten muss, weil das frische einfach lieber gefressen wird. Das mit dem Gären ist abhängig von den Pflanzenarten und auch von der Lagerung. Grobstängelige Arten wie Luzerne lagern nicht so dicht und fangen nicht so schnell an zu gären. Weißklee und junge Gräser dagegen gehen schnell in Gärung und werden warm. Bei feuchtem Bestand wird dieser Effekt noch verstärkt.

Gruß Klemens

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 825

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. August 2017, 08:46

Ich mähe täglich am Nachmittag und fütter auch gleich. Wenn etwas übrig bleibt, gebe ich es am nächsten Morgen.
In der Buchte kommt das Grünfutter Lose in die Raufe, dadurch können die Kaninchen sich nicht draufsetzen. Da meine Raufen einen Deckel haben bleibt es auch lange locker.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

8

Montag, 28. August 2017, 17:59

Hallo Jenni,
ich mähe in der Regel abends für 2 Tage,

Hallo Jenni
Deine Bekannte kann auch außerhalb der Regel mähen. :D Zu Klemens schreibe ich jetzt lieber nichts. ?( ?( :rolleyes:

Gruß Franz

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 665

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. August 2017, 15:47

Hallo Franz,
meine Regel hat sogar Ausnahmen :thumbsup:, und ist keine Ausrede um nicht zu mähen.
Aber was die Semantik angeht bist Du einfach ein Ausnahmetalent :whistling: nur würde man in diesem speziellen Fall "während" und nicht "in" sagen.


Gruß klemens

10

Dienstag, 29. August 2017, 16:15

nur würde man in diesem speziellen Fall "während" und nicht "in" sagen.

Stimmt, da hast du recht Klemens. ;) In der Regel hatten ja auch die Wikinger rote Bärte. _hasi3_