Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich
  • »Jan1604« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 761

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Oktober 2017, 17:02

Separator für die Reinerbigkeitsprüfung

Hallo liebe Zuchtfreunde und Zuchtfreundinnen :)

da es leider keine DklW in Separator-Farbig gibt, wollte ich mir selbst welche zur Reinerbigkeitsprüfung Züchten (nicht zur Zucht sonder zur Reinerbigkeitsprüfung- und am Spaß an der Freude ;) )
Hintergrund ist dieser das ich ungern DklW (Hängeohr) und Separator (Stehohr) verpaaren wollte.

Auch wenn es sicher etwas Zeit und Arbeit macht, aber ich habe später keine Lust in der F2, F3 (oder gar noch später..) Fehlfarben im Nest zu haben.
Daher habe ich mir ein paar Gedanken dazu gemacht. Bin mir allerdings nicht so sicher ob das zu 100% so stimmt.

Als Elterntiere würde ich DklW in folgenden Farbschlag nehmen:
Fehfarbig- 0.1
Thüringer- 1.0

Da ich ja nicht weiß ob diese Reinerbig sind ergibt sich folgende Erbformel:

Fehfarbig: ABcdg/ ??cdg
Thüringer: AbCDg/ ?b??g

Daraus ergeben sich ja "4" Möglichkeiten
1. ABcdg x AbCDg --> AA Bb Cc Dd gg
- Optisch Schwarz
- Spalterbig auf Thüringer, Havanna und Blau und dessen Kombinationen.

2. ABcdg x ?b??g --> A? Bb c? d? gg
- A? Bb Cc Dd gg
- A? Bb Cc dd gg
- A? Bb cc Dd gg
- A? Bb cc dd gg: Fehfabrig, spalterbig auf Separator. Die Spalterbigkeit in der A-Reihe werde ich im Fortlaufenden einfachheitshalber nicht mit aufführen.


3. ??cdg x AbCDg
- A? Bb Cc Dd gg
- A? bjb Cc Dd gg
- A? bb Cc Dd gg


4. ??cdg x ?b??g
--> die ganze A-Reihe möglich. Daher lasse ich diese im folgenden Fall unberücksichtigt.

- Bb Cc Dd gg
- Bb cc dd gg: Fehfabrig, spalterbig auf Separator.
- Bb Cc dd gg
- Bb cc Dd gg

- bjb Cc Dd gg
- bjb cc dd gg
- bjb Cc dd gg
- bjb cc Dd gg

- bb Cc Dd gg
- bb cc dd gg _party_ : Das wäre natürlich der Idealfall, dazu müsste dann allerdings der Thüringer spalterbig auf blau und Havanna sein UND die Fehfarbige Häsin spalterbig auf Thüringer...
- bb Cc dd gg
- bb cc Dg gg

Das wäre soweit erste einmal der erste Schritt.
Im zweiten Schritt würde ich dann die Fehfarbigen mit den Thüringer Rückverpaaren.
Oder ich habe schon extremen Glück und es liegt ein Separator im Nest...
Allerdings sollte ich ja spätestens in der Rückkreuzung die ersten Separatoren haben!?!

Was sagt ihr dazu?

Beste Grüße

Jan

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Oktober 2017, 19:55

Prinzipiell setzte ich mal bei feh und thüringer die reinerbigkeit vorraus. Alles andere würde dich zumindest deinem Ziel näher bringen.

F1 wären ja dann schwarze, die thüringer, havanna und blau , folglich auch feh tragen.

Ich würde nun keine Rückpaarung machen, sondern eine Vollgeschwisterpaarung. Wahlweise eine fremde Linie mit Eltern gleicher Farbschläge. Du hast dann mit Glück gleich separator und isabell im Nest. Sind leider oft schwer zu unterscheiden. Du verpaarst ja dann fremd, deswegen würde ich mir wegen der Inzucht weniger Sorgen machen.

Ansonsten, wenn du den Typ etwas vernächlässigen möchtest, und wirklich nur für Tespaarungen separator nehmen willst, dann kann du im Hobbybereich suchen. Da gibt es separator zwar auch sehr selten, aber havanna-thüringer ist stellenweise sehr häufig zu finden. Ebenfalls habe ich auch schon feh-siam oder havanna-siam gesehen, was die auch noch die A-Reihe prüfen kann. Da hier viele Tiere nicht farbrein sind, könnte es dich schneller ans Ziel bringen. Aber typlich sind hier viele nicht mit Rassetieren zu vergleichen.

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich
  • »Jan1604« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 761

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Oktober 2017, 08:27

Hallo Anna,

danke für die schnelle Antwort.

Ob die Elterntiere reinerbig sind (ausgenommen die A-Reihe und Japanaer) sollte ich ja eigentlich schnell daran erkennen wenn nur schwarze JT im Nest liegen?

Was ist denn Isabell genetisch? Habe bei Google ein paar Bilder gefunden. Ich muss sagen optisch sieht es für mich wie ein Separator mit leichten Blau aus?


Mit der Geschwisterverpaarung ist ein super Idee! Vielen Dank.
Normalerweise ergeben sich ja dann folgende 8 optische Kombinationen?

Schwarz, Thüringer, Blau, Havanna,
Und die Kombinationen davon.
Thüringer x Havanna x Blau - Separator
Blau x Havanna - Feh

Thüringer x Havanna - wie lautet dafür eigentlich die Farbbezeichnungen?
Thüringer x Blau - wie lautet dafür eigentlich die Farbbezeichnungen? (Isabell? :D )


Der Typ ist mir nicht ganz so wichtig. Das wäre eher Prestige, falls mal ein Zuchtfreund vorbei kommt :D
Aber in erster Linie geht es mir natürlich um die Prüfung der Reinerbigkeit.


Die A-Reihe würde ich dann im nächsten Schritt prüfen, wenn ich "meinen" Separator habe.
Aber das wird dann wohl erst nächstens Zuchtjahr (2019) passieren.

4

Samstag, 7. Oktober 2017, 10:54

Hallo Jan
Da hättest schon einmal einen "halben Widder".
www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jung…328660-132-2657

Gruß Franz

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 679

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Oktober 2017, 18:35

Hallo Jan,
wenn es dir nur um die Reinerbigkeitsprüfung geht:
Warum besorgst du dir nicht einfach "ganz normale" Sepertor?

Ob die Ohren noch oben oder unten stehen ist doch zur Kontrolle der Farbe völlig egal!

Nimm deine Kräfte und Möglichkeiten, dann lieber zur Verbesserung der Rasse.

Falls du aber nun auf die Neuzüchtung von DKlW seperator abzielst ist es was anderes.....

Gruß Kai

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 330

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Oktober 2017, 21:06

DKlW seperator
Ist das eine "Neuzüchtung", Kai?? _party_

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. Oktober 2017, 22:02

isabell ist genetisch nur blau, während separator eben feh ist:

thüringer = thüringer schwarz
isabell = thüringer blau
"orange" in der Hobbyzucht oder sepia beim Rex = thüringer havanna
separator = thüringer feh

blau und feh bzw. isabell und separator können oft ziemlich ähnlich aussehen. Bei den Farbenzwergen separator, habe ich schon einige erlebt, die genetisch blau und nicht feh waren. Sie brachten bei der Verpaarung mit havanna nämlich schwarz

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich
  • »Jan1604« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 761

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Oktober 2017, 09:48

Hallo Franz,

das wäre natürlich der einfachste Weg.
Auch wenn mich die Anzeige bei Ebay etwas verwundert. Ein reinrassiger Widder mit Täto als Separator? Habe ich da was verpasst?

Kai. Ich will natürlich keine Neuzüchtung. Wozu auch. Ich habe ja eh schon die beste Rasse im besten Farbschlag bei mir im Stall sitzen :D
Meinen edlen Kronen-Träger würden sich wahrscheinlich gar nicht mit solch Stehohren begnügen :whistling:
Aber mal Spaß bei Seite.
Mir geht es ja darum, dass der Nachwuchs aus den Testpaarungen mit dem Separator auch bei mir eine Weile im Stall ist. Das möchte ich den Tieren und vor allen mir nicht antun.
Zum anderen wäre es natürlich auch ein spannendes Experiment für mich :)

Anna vielen Dank. Wirklich sehr interessant.
Also müsste ich im Zweifel nochmal den Separator mit einen havanna verpaaren um sicher zu stellen das dieser auch wirklich ein Separator ist?

9

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:46

Auch wenn mich die Anzeige bei Ebay etwas verwundert. Ein reinrassiger Widder mit Täto als Separator? Habe ich da was verpasst?

Hallo Jan
Anscheinend ist es ein reinrassiger tätowierter Separator der ein Ohr hängen lässt. Da ist wohl irgendwann( aus welchem Grund auch immer?), ein Widder reingekreuzt worden. Sollte es ein reiner Separator sein, hättest du mit diesem Tier wohl beste Voraussetzungen dass deine Nachzucht die Ohren hängen lässt.
Gruß Franz

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:34

Tätowiert ist nicht unbedingt immer auf den ZDRK tätowiert. Ich gebe meine Kreuzungen auch nur tätowiert ab. Schreibe ich auch immer dazu. Ist aber kein offizielles ZDRK-Täto da ich 1. ander Nummern habe und Initialien statt Verein. Reinrassig sind die meisten, nur eben nicht farbrein.

Schau mal bei denen weiter. Die haben auch noch eine reinrassige Häsin dazu. Hättest dann ein schönes Zuchtpaar.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 559

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Oktober 2017, 06:23

Guten Morgen, jan,

Reinerbigkeitsprüfungen sind bei vielen Rassen eigentlich selbstveständlich - sofern man sich als ZüchterIn bezeichnet :evil: - allerdings bracht man dazu nicht unbedingt Separator.

In deinem Falle mit 2 blauen Rassen, die ja an sich schon rezessive Farben tragen - und somit darin reinerbig sind -, frage ich mich schon, was willst Du denn überhaupt farblich auf Reinerbigkeit überprüfen ?

Als Züchter gehe ich bei jeder Rasse erst mal bis F3 in Inzucht, was sich bis dahin nicht herauskristallisiert hat ist vermutlich auch nicht drin....

Gleichzeitig muss man natürlich auch überprüfen, welche Einkreuzungen denn Sinn gemacht haben könnten - wobei ich mich mit der Sinnhaftigkeit natürlich auf ein sehr wackeliges Brett begebe :thumbup:

.....und da gibt es wirklich nicht viel, was man nicht auch direkt überprüfen könnte.

mfg Peter

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 837

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. Oktober 2017, 08:02

Ja Peter, da hast du zwar recht, aber Ausnahmen bestätigen die Regel.
Wir haben in diesem Jahr zum zB nach vielen Jahren wo die perlfeh farbigen ZwW züchten plötzlich einige mit Stehohren.
Das hat zwar nichts mit Farbprüfung zu tun, aber ich wollte damit nur zeigen, da sind immer Überraschungen möglich.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Jan1604

Forummeister

  • »Jan1604« ist männlich
  • »Jan1604« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 761

Verein: -

gezüchtete Kaninchenrassen: blaue Wiener, Zwergwidder Blau

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. Oktober 2017, 16:39

Hallo Peter,

schön wäre es wenn Reinerbigkeitsprüfungen selbstverständlich wären. Die Praxis hat mir da bisher was anderes gelehrt.
Auch wenn ich noch nicht so viele Jahre wie du auf dem Buckel habe, aber oft wird nach dem Prinzip HV x HV = V verpaart.
Allein schon wenn man die Züchter sieht die auf Autstellungen nur nach der Bewertung/ Katalog kaufen ohne das Tier gesehen zu haben. Besonders auf Landes- und Bundesschauen.
Hätte mich da bei unserer Landesschau in Paaren köstlich amüsieren können (wobei es ja eigentlich nicht zum lachen ist)
Aber das soll hier nicht Thema sein.

Da ich blaue Tiere habe kann ich schonmal Schwarz und Wildfabrig ausschließen.
Aber ob die Tiere Thüringer, Japaner oder Havanna tragen (von der A-Reihe mal ganz abgesehen) kann ich nicht sagen.
Nicht das ich in der F3 dann auf einmal Fehfarben etc. im Nest habe. Da könnten im zweifel 2,3 Jahre für die Katz gewesen sein.
Daher will ich -zumindest die Prüfung der Farbreinheit- mit den Separator etwas beschleunigen.
Oder gibt es noch andere Möglichkeiten das direkt zu testen? Mal davon abgesehen das ich mit Thüringer UND Havanna direkt testen könnte..

Was die Vitalität und körperliche Veranlagung angeht ist ja sowieso noch ein ganz anderes Thema.

Gruß
Jan

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Oktober 2017, 17:37

Ich weiß genau, warum ich mir dieses Jahr ein Pärchen feh-sallander habe kommen lassen. Eben zur Reinerbigkeitsprüfung. Ich habe sonst 2-3 Jahre investiert, was ich in einer Verpaarung oder 2 hätte herausfinden können. So habe ich es in einem Jahr getestet und dard nicht nach 3 Jahren ganze 3 Generationen aussortieren.

Für die, die jetzt grübeln: feh-sallander ist genetisch achiachi bb cc dd gg. also ein separator mit chinchilla-gen und somit schon ziemlich rezessiv auf alles und kann damit alle Reihen testen. Wenn auch nur ob was rezessives in der A-Reihe vorhanden ist oder nicht, aber das reicht ja.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 559

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 06:38

Guten Morgen ZuchtfreundInnen,

ich habe absolut nichts gegen Reinerbigkeitsprüfungen, ganz im Gegenteil...

..aber man sollte sich trotzdm druchaus überlegen, welche rassen/Farbenschläge überhaupt Sinn machen...

Bei Annas Rassen und Farbenschlägen brauche ich tatsächlich Separator oder sogar Sallander,

bei Jans blauen Rassen nur bedingt.

Blaue Wiener, was

kann denn da alles drin sein ? - andere Wienerfarben scheiden aus bzw. durch die rezessive Farbe blau sind sie wieder reinerbig, alle anderen sinnvolle Rassen würde man sofort erkennen - oder aber sie sind wieder auf Blau reinerbig.

Zwergwidder blau kann man direkt mit weißen Rot - oder Blauaugen austesten - dann ist AA geklärt; alles andere ist bei dieser Rasse eh ein "bunter Strauß".

Inzucht bis F3 macht sehr wohl Sinn, wenn ich die Vitalität und Leistungsbereitschaft meiner Tiere teste - für mich mit das wichtigste in der Zucht überhaupt.

mfg Peter

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 08:11

Natürlich macht eine F3 bei Vitatlität und Leistung sinn. Aber farblich bringt mit da separator oder sallander weiter. Wäre meine erste Wahl erst die Farben und dann sen Rest zu testen und zu festigen.
Ich bin dieses Jahr leider bei 8 von 10 neuen Zuchttieren ins Wasser gefallen. Ist zwar nett für die Hobbylinien, bei manchen wusste ich ja sie sind nicht farbrein, aber bei den Rassetieren wurde ich leider negativ überrascht. So habe ich bei einigen keine Aussteller, bei anderen wenigstens Austeller die ich in keine Zucht abgeben kann, weil ich weiß, dass sie nicht rein sind bzw. ein Elterntier sich als nicht rein raus gestellt hat.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 559

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. Oktober 2017, 06:33

Hallo Anna,

es ist momentan wirklich ein Kreuz, gerade bei den Zwergwiddern und Farbenzwergen habe ich mittlerweile den Eindruck, dass Farbreinheit nur noch eine Sprachhülle ist.

Ich hatte diese Jahr aus einem 7-er Wurf weißgrannen schwarz- die Elterntiere hochprämiert aus sehr erfolgreichen Zuchten - in der F2 3 blaue, 1 schwarzer und ein Havanna Plus ein einfarbig schwarzes Tier - da waren Künstler am Werk.

Das verrückte an der Sache ist jetzt aber noch, dass ich ja nach den AAB alle Tiere eines Wurfes tätowieren muss und nur das schwarze Jungtier ausstellen darf, das sicher auch wieder spalterbig ist. Die vermutlich reinerbigen blauen und Havanna sind ja erst im nächsten Jahr als Zuchttiere möglich...

Rassekaninchenzucht und Farbreinheit - man könnte manchmal wirklich verzweifeln...

mfg Peter

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. Oktober 2017, 08:14

Ja. Wobei die Fehlfarben jeder auch im gleichen Zuchtjahr noch ausstellt. Bei Schecken ist es ja auch möglich sofern sie als Farbschlag zugelassen sind.

Ich habe im Prinzip nichts gegen Fehlfarben. Aber ich würde das schon gerne vorher kalkulieren. Entsprechend muss ich evtl. für eine Zuchtgruppe mehr Zuchttiere sitzen haben um was zu bekommen. Außer man ändert das so, dass man Farbgruppen ausstellen kann.

Wobei ich bei deinem Wurf davon ausgehe, dass er nicht reinerbig ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass die blauen eben havanna tragen und der havanna trägt blau/feh ist relativ groß.

Farbrein ist relativ. ich habe schon viele Meldungen bekommen. Ein Jungzüchter fragte mich nach Farben bei Grauen Wiener. Er hätte schwarze, gelbe und Thüringer im Nest. Da war wohl jemand besonders kreativ.
Bei englischen Widdern, aufgrund des geringen Genpools ist es ja bekannt, dass hier mit anderen Farbschlägen gearbeitet wird.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 559

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

19

Freitag, 13. Oktober 2017, 09:14

Hallo,

in dem geschilderten Fall von Farbreinheit zu sprechen ist eh ein Witz....aber in Relation gesehen sind die blauen und havanna auf jeden Fall "farbreiner" als die schwarzen, die darf ich aber nicht ausstellen nach AAB.

In der regel ist es so, dass bei Auftreten von rezessiven Farben in den Farbenzuchten diese farbrein sind, während die dominanten Farben es eben nicht sind. Logischer Weise müsste es also so sein, dass ich die rezessiven Farben ausstellen darf und die dominanten eben nicht !!!

Die herrschende paradoxe Regelung ist mir nicht nachvollziehbar...und von daher auch die nicht korrekte Ausstellungspraxis .

Das größte Problem für mich ist allerdings, dass diese farbunreinen Tiere dann noch für teuer Geld auf Ausstellungen verkauft werden - ohne Hinweis darauf, das sie nicht farbrein sind !!! Da braucht man sich über "bunte Würfe " nicht zu wundern - für mich ist das Betrug !

Wenn ich Tiere ab Stall verkaufe und die Käuferin auf die genetischen Möglichkeiten aufkläre - ich habe für andere Züchterinnen schon ganz gezielt bestimmte Kombinationen erzüchtet - dann ist das was ganz anderes und niemand braucht sich zu beschweren ( was auch nicht passiert).

mfg Peter

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 679

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

20

Freitag, 13. Oktober 2017, 15:11

in dem geschilderten Fall von Farbreinheit zu sprechen ist eh ein Witz....aber in Relation gesehen sind die blauen und havanna auf jeden Fall "farbreiner" als die schwarzen, die darf ich aber nicht ausstellen nach AAB.
Hallo Peter,
nun bin ich vn dir als "alten Forumhasen" etwas überrascht......

Vereinszuchtbuch VZB ZDRK Einfarbige und Mantelschecken


Wegen "Panscherei" ect. sind wir allerdings auf einer Wellenlänge!

Gruß Kai

LG Kai