Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ClaudiaD

Forummeister

  • »ClaudiaD« ist weiblich

Beiträge: 1 333

Realname: Claudia

Wohnort: NRW

Hobbys: Tiere, Schwimmen, Radfahren

Verein: R16

gezüchtete Kaninchenrassen: Japaner-Rexe

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 28. Januar 2018, 15:50

Hallo Anna,

Meine Nachfragen bezogen sich auf 50-100 Tiere. Die Antworten warten echt traurig.
Ist denn bei Euch RHD2 bisher kein Thema gewesen?
Die Reaktionen sind mir wirklich unverständlich.
Was machen denn Deine Vereinskollegen?

Gruß
Claudia
Hungrig einkaufen ist wie betrunken flirten - Was man da für Zeug mit nach Hause bringt.....

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 424

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:05

Hallo Anna,

das kann ich nicht glauben, dass keiner der Tierärzte jemals etwas von RHD bei einem Kaninchen gehört hat.
Und das die Tierärzte deine Kaninchen, wo es sich um 50 bis 100 Stück handelt nicht impfen wollen kann ich auch nicht nachvollziehen. Wenn der Impfstoff doch schon so teuer ist; da kann sich der Tierarzt doch wirklich was bei verdienen.....
für mich vollkommen unverständlich.

Und das eine Impfung mit Cunivac nicht reichen wird, ist doch jetzt wohl jedem von uns bekannt.

Und das die Nachfrage nach Filavac so gering ist, hätte ich auch nicht gedacht. Handeln denn die Rassekaninchenzüchter so verantwortungslos???
Genau da liegt dann meiner Meinung nach der "Knackpunkt". Der ZDRK muss an die Züchter appelieren, die Kaninchen zu impfen. Er muss den Züchtern zeigen und verdeutlichen, dass er ihnen nicht egal ist. Das wäre schon mal ein erster Schritt. Denn ohne uns Rassekaninchenzüchter gibt es dann auf Dauer auch keine Ausstellungen mehr, bzw. Vereine, etc. Und das ist doch wohl nicht ernsthaft der Weg, den der ZDRK mit UNS ZÜCHTERN zusammen gehen will..... :S


Gruß
Michael

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 1 021

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 28. Januar 2018, 21:52

Also, impfen in meinem Verein ist kein Thema. Es wurde ja zu Beginn veröffentlicht, dass 2x Cunivac reicht. Daran halten sie fest. Filavac oder Erevac sind zu teuer.
Ein Kollege hatte Myxo im Stall, letztes Jahr. Das war schon eine Diskussion zwecks impfen. Die 5€ für Myxo+RHD im Kombi war denen schon grenzwertig. Einer hat sogar nur RHD aus kostengründen geimoft.
Ich hatte ja auch bei vielen mit für den Verein nach gefragt zwecks impfen. Das hat 2016 mit der ersten Welle angefangen. 5-7€ für RHD2 ist meinen Kollegen halt leider zuviel. Wobei ich auch Tierärzte am Telefon hatte, die wollten als Züchterpreis RHD+Myxo schon 20€ haben (pro Tier!!) und Filavac waren mit Sondergenehmigung im Umkreis von 60km ganze 3 Ärzte, die ab 35€ haben wollten, nei einer Sammelimpfung mit 50er Dosen. War nur Zufall da 2016 jemanden gefunden zu haben, der bei unter 10€ liegt für RHD2

Die Tierärzte sind im Bezug auf Filavac auch nicht informiert. Ich habe meinem die Berichte aus den Zeitschriften kopiert, damit er wusste wo er bestellen muss! Ich habe im Gegenzug mal gezeigt bekommen was dazu in deren Zeitschriften steht. Nämlich nichts! Da sind Werbeanzeigen von Cunivac drin mit 2x impfen auch Schutz gegen RHD2. Das ist dann wirklich das, was die wissen.
Ich verkaufe ja auch viele Zwerge an privat. Es gibt nur wenige bei meinen Käufern, die Impfungen Wertschätzen. Die wollen dann lieber ungeimpft, weil ich mir die 10€ Impfkosten geben lasse.
Ich gebe ja gerne mit auf dem Weg, das Impfungen wichtig sind. Einige sagen sogar ihr Tierarzt meinte, das brauchen nur Züchter. Wenn da 50 Tiere sterben ist das ja schlimmer als die 1-2 daheim. Das fand ich echt krass. Das bekam ich bei dem Tierarzt dann auch live am Telefon zu hören, als ich mal nach fragte zwecks Impgung für 2 Kaninchen
Ich habe da auch von etlichen erfahren, dass keiner bei denen Filavac oder Erevac hat. Ich hatte letztes Jahr 3 Impftermine mit Filavac organisiert. Neben mir und einer weiteren Züchterin (50% der Tiere von uns) haben wir auf 100 Tiere aufgestockt nur mit privaten Leuten, deren Tierärzte kein Filavac bestellen. Die sind teilweise bis zu 100km mit ihren Tieren gefahren.

Das gibt mir am meisten zu denken. Frei nach dem Motto, was man nicht kennt...

  • »Feuerteufelchen« ist weiblich

Beiträge: 86

Wohnort: Hofheim a. T.

Beruf: Gärtnermeisterin

Hobbys: Reiten, Kaninchenzucht, Hund

Verein: H 186

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 28. Januar 2018, 21:58

Die Nachfrage nach einem RHD2 Impfstoff ist alles andere als rießig. Ich bin im Umkreis die einzige die bestellt. Habe etliche Tierarzte angerufen und gefragt nach Filavac 50er Dose oder Erevac 10er Dose. Vergiss es.
Häufigste Antworten nach Häufigkeit:
- Was ist RHD2, nie gehört
- Nachfrage zu gering, bestellen wir nicht
- zuviel Aufwand wegen Bestellung
- haben wir nicht da
- warum? Man kann doch 2x Cunivac impfen
- zu teuer

Meine Nachfragen bezogen sich auf 50-100 Tiere. Die Antworten warten echt traurig.
Schau doch mal hier nach, http://www.kaninchenforum.de/kaninchenkr…-impfliste.html
vielleicht findest du da jemanden in deiner nähe.

Ich bin auch mal gespannt wie es dieses Jahr läuft mit dem Impfstoff. Wir haben zwar noch eine 50er Packung, bin aber trotzdem am überlegen ob ich mir nicht vorsorglich schonmal nachschub ordern soll, wenns dann wieder nen halbes Jahr dauert ist er dann rechtzeitig zum auffrischen da! _horse_

85

Sonntag, 28. Januar 2018, 21:59

Und das die Nachfrage nach Filavac so gering ist, hätte ich auch nicht gedacht. Handeln denn die Rassekaninchenzüchter so verantwortungslos???

Hallo Michael
Ich bin der einzige Züchter im Verein, der seit 2 Jahren mit Filavac impft. Als Zuchtwart habe ich in jeder Versammlung auf die Bedrohung RHD V2 hingewiesen. Ich empfand es als meine Pflicht. Ich konnte gut raushören wie die Züchter am Tisch sagten, jetzt fängt der schon wieder mit seinem Scheiß an. Die meisten im Verein halten ihre Tiere zum essen und stellen halt aus Vereinsliebe ein paar Tiere aus. Da hörst du nur, ich lasse meine Tiere doch nicht mit so teurem Zeug spritzen und danach esse ich sie. Wenn ich mich im Verein nicht durchgesetzt hätte, dass jedes ausgestellte Tier zumindest zweimal mit Cunivac geimpft sein muss, dann würde heute noch niemand im Verein seine Tiere impfen lassen. Bis vor zwei Jahren war es nämlich noch so! Ich kann mir sehr gut vorstellen, das ich da kein Einzelfall bin.

Gruß
Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

  • »Feuerteufelchen« ist weiblich

Beiträge: 86

Wohnort: Hofheim a. T.

Beruf: Gärtnermeisterin

Hobbys: Reiten, Kaninchenzucht, Hund

Verein: H 186

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 28. Januar 2018, 22:18

Wie ich im Frühjar im Verein vorgeschlagen habe mit Filavac zu Impfen habe ich auch nur veständnislose Blicke geärntet und zu hören bekommen der wäre doch viel zu teuer...
Nachdem dann im Sommer mehrere Tiere gestorben sind, wurde dann doch Filavac geordert.

MichaelM

Fortgeschrittener

  • »MichaelM« ist männlich

Beiträge: 424

Realname: Michael Macke

Wohnort: Lohne/ Kroge-Ehrendorf

Beruf: Verfahrensmechaniker für Kunststoff-und Kautschuktechnik

Hobbys: Rassekaninchenzucht, Singen

Verein: I144 Kroge-Ehrendorf Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, havanna-weiß; Farbenzwerge, rhönfarbig;

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer, Jugendleiter, Kassierer im Ortsverein; Schriftführer im Hermelin-und Farbenzwergeclub I33

  • Nachricht senden

87

Montag, 29. Januar 2018, 09:46

Wie ich im Frühjar im Verein vorgeschlagen habe mit Filavac zu Impfen habe ich auch nur veständnislose Blicke geärntet und zu hören bekommen der wäre doch viel zu teuer...
Nachdem dann im Sommer mehrere Tiere gestorben sind, wurde dann doch Filavac geordert.
Dann muss halt erst das "Kind in den Brunnen fallen" bevor gehandelt wird. Traurig genug.
Vielleicht ist es doch besser, wenn erstmal der komplette Bestand an Tieren umfällt, bevor gehandelt wird. Mehr als den Züchtern zu verdeutlichen, dass da ein gefährlicher Virus im Anmarsch ist, kann man auch erstmal nicht machen. Wenn sich dann alle oder die Meisten weigern, dagegen zu impfen, dann muss halt jeder für sich auch die Konsequenzen tragen.

Und das Mäster ihre Kaninchen nicht dagegen impfen wollen, kann ich auch verstehen. Der Preis ist in diesem Fall einfach viel zu hoch. Aber warum in Gottes Namen stellen solche dann auch noch auf einer Ortsschau aus??? Das ist doch dann schon mehr als grob fahrlässig...... Man muss doch nicht auf Teufel komm heraus dann auch noch ausstellen. Da kann ich die Mäster dann irgendwie auch nicht verstehen. Es kann einem doch nicht alles egal sein in der Kaninchenzucht....
Warum darf eigentlich ein Hobby kein Geld kosten??? Steht nur der "Gewinn" im Vordergrund?

Gruß
Michael

  • »lapinquebec« ist männlich

Beiträge: 108

Wohnort: 88633 Heiligenberg

Beruf: ehem. Mediengestalter

Hobbys: Kaninchen, Québec, Kartoffeln

Verein: Z 419 C 544

gezüchtete Kaninchenrassen: Familie züchtet: ZwW siam-gelb, ZwW hav-weiss, Schwarzloh

Ämter in unserer Organisation: Pressewart, Zuchtwart

  • Nachricht senden

88

Montag, 29. Januar 2018, 19:14

Hobbyhalter mit einbinden

Halo zusammen,
leider muss ich auch sagen, dass es vor allem die Züchter sind, die die größte Anzahl an Tieren haben und sich dem Impfen entgegenstellen bzw. nur noch die Aussteller impfen.
Die Mehrzahl der Vereine insbesondere deren Vorsitzende geben offen in den Monatsversammlungen die "Empfehlung" nur das allernötigste was vorgeschrieben ist zu impfen oder halten das Ganze eh für Schwachsinn da "die Kaninchen bei richtiger Haltung ja genügend Immunität entwickeln". Man wehrt sich gegen jegliche wissenschaftliche medizinische Erkenntnisse.
Als Kreiszuchtwart und Mitglied in mehreren Vereinen und Landesverbänden erlebe ich das täglich. Zum Glück war dieses Jahr auf der LS Baden Pflicht beide RHD Varianten zu impfen. Leider kann man das schlecht kontrollieren und ich vermute mal, dass genügend "gefakte" Impfbestätigungen drunter waren.
Jetzt zu meiner eigenen "Lösung". Kaufe den Impfstoff Filavac über einen Tierarzt meines Vertrauens (zwischen 50 und 400 Dosen). Versuche dann immer Sammelimpfungen mit Züchtern zu managen 1 bis 2mal /Jahr.
Dazu lade ich dann alle Halter ein, die bei mir Tiere gekauft haben. Lasse mir immer die Adressen/e-mails geben beim Verkauf und frage nach ob Interesse bestehen würde und kläre auf in Wort und Schrift.
Dann stelle ich auch mal "Tierpässe" aus sprich netze die Impfbücher des Kaninhops. So finden auch neue Teilnehmer für Kaninhop zu uns, weil sie das dann mitbekommen.
Nach dem Rundmail und den Zusagen der Halter erstelle ich dann eine Sammel-Impfliste unter meinem Namen für die Bestätigungen. Manchmal auch ohne Täto nur mit Beschreibung.
Das heißt die ganze Büroarbeit und Organisation bleibt an mir hängen, aber das nehme ich gerne in Kauf. Denn durch die Menge an Impfungen habe ich (bisher) immer noch geschafft unter 5,00 Euro zu bleiben.
Oft gaben mir die Halter sogar noch ein bis 2 Euro mehr pro Tier, was dann den Vereinszüchtern zugute kommt, in dem ich das wieder vom Gesamtbetrag abziehen konnte.
Was mich aber am meisten an der ganzen Aktion freut ist mit vielen Leuten über unser Hobby positiv ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen.
Gebe zu schwierig, aufwendig und manchmal auch nur Verständnislosigkeit erntend. Dennoch nicht fruchtlos!

89

Montag, 29. Januar 2018, 20:39

Meinen größten Respekt für deinen Einsatz! _daumenhoch_

Gruß
Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich
  • »andi-kaninchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 30. Januar 2018, 07:05

Auch wenn es nicht zum Thema passt, aber was da über mich steht und mir unterstellt wird las ich nicht auf mir sitzen.
Was bilden sich hier einige ein?
Woher wissen sie so gut über mich bescheid?
Nur muss ich euch enttäuschen, ich habe 30 Jahre für Andere meine Zeit geopfert. Da waren einige Ämter drunter.
Wir haben Meinungsfreiheit und das auch ohne ein Amt zu bekleiden.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Klemens

Forummeister

  • »Klemens« ist männlich

Beiträge: 811

Realname: Klemens Gugel

Beruf: Winzer/Obstbaumeister

Verein: C736

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Großsilber schwarz und gelb, Tochter Kleinrex castorfarbig

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorstand, Tätowiermeister

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:12

Ja wir haben Meinungsfreiheit und das ist auch gut so. Aber Meinungsfreiheit hört spätestens dAnn auf, wenn der Ruf anderer in den Schmutz gezogen wird, ohne Beweise vorzulegen.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:19

Guten Morgen,

es ist schon erschreckend, wie weit die Verweigerungshaltung bei Impfungen geht - und das auf Risiko aller.....

Ich kann nur wiederholen, ich sehe keine andere Lösung als Meldepflicht und Zwangsimpfungen für alle...mit den entsprechenden Folgen !

Als ZDRK-Verantwortliche kann ich nichts anderes fordern, um auch das Ausstellungswesen auf Dauer aufrecht zu halten.

Es ist doch kein Zustand, dass ich mich illegal verhalten muss, um meine Tiere zu schützen...????

mfg Peter

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:34

Aber Meinungsfreiheit hört spätestens dAnn auf, wenn der Ruf anderer in den Schmutz gezogen wird, ohne Beweise vorzulegen.
.......etwas pauschal das Ganze, wo endet denn die Meinungsfreiheit und wo beginnt der Dreck? Ich denke nicht, dass in der o.a. Diskussion irgendjemand in den Dreck gezogen wurde. Sicherlich, die Sachlichkeit ist mal mehr, mal weniger ausgeprägt gewesen, aber in den Dreck ziehen? - Herrje!

Grundsätzlich sollten wir alle aber mal unsere Umgangsformen überdenken und uns die Zeit nehmen, über Begrifflichkeiten wie "Toleranz" und "Respekt" sinnieren,- von "Wohlwollen" gar nicht zu reden.

Und wenn es gar nicht mehr geht, dann kann man im Profil, unter Verwaltung und Ignorierte Benutzer individuelle Einstellungen vornehmen. ^^

Gruß


Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich
  • »andi-kaninchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 8. Februar 2018, 11:59

Ich möchte dann mal wieder auf das eigentliche Thema zurück kommen.

Wie ist den nun der Stand der Dinge?
Gibt es schon etwas neues zum Thema Impfkosten?

Das Problem der RHD2 macht ja auch keine Winterpause.
Auf unserer in der letzten Woche stattgefundenen JHV im Verein kam dieses Thema auch auf die Tagesordnung.
Nach dem Bericht aus einer Tierarztpraxis ist es ja leider so, das selbst im Dezember noch Fälle von Neuinfektionen mit RHD2 aufgetreten sind.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • »lapinquebec« ist männlich

Beiträge: 108

Wohnort: 88633 Heiligenberg

Beruf: ehem. Mediengestalter

Hobbys: Kaninchen, Québec, Kartoffeln

Verein: Z 419 C 544

gezüchtete Kaninchenrassen: Familie züchtet: ZwW siam-gelb, ZwW hav-weiss, Schwarzloh

Ämter in unserer Organisation: Pressewart, Zuchtwart

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:22

Hallo Andreas udn Co,
zu den Impfkosten kann ich noch nichts Neues beitragen. Da müsst Ihr noch bis Anfang März warten, vielleicht kann ich dann mehr sagen/wissen.
Es sind einige Versammlungen Ende Februar und Anfang März, und das RHD Thema ist auch oben dabei.
Was ich allerdings leider sagen muss: Es gibt einen aktuellen Fall (14 Tage alt) im Kreis Sigmaringen. Habe den Bescheid und Nachweis gesehen (beide Varianten 1 + 2)
Noch einen weiteren soll es in Villingen-Schwenningen (mir nicht persönlich bekannt).
Also somit sind wir schon wieder voll mit dabei.

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich
  • »andi-kaninchen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

96

Freitag, 9. Februar 2018, 07:27

Da werden wir uns wohl noch etwas in Geduld üben müssen, auch wenn es unter den Nägeln brennt.
Danke schon mal für den Einsatz.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Feivel

Fortgeschrittener

  • »Feivel« ist weiblich

Beiträge: 180

Realname: Sabine

Wohnort: 355

Beruf: LTA

Hobbys: Hunde, Pferd, Hühner und natürlich die Kaninchen

Verein: H196

gezüchtete Kaninchenrassen: Angora Havanna, Zwergrex Castor, Satin-Angora

  • Nachricht senden

97

Freitag, 9. Februar 2018, 08:07

[/quote]Dann muss halt erst das "Kind in den Brunnen fallen" bevor gehandelt wird. Traurig genug.
Vielleicht ist es doch besser, wenn erstmal der komplette Bestand an Tieren umfällt, bevor gehandelt wird. Mehr als den Züchtern zu verdeutlichen, dass da ein gefährlicher Virus im Anmarsch ist, kann man auch erstmal nicht machen. Wenn sich dann alle oder die Meisten weigern, dagegen zu impfen, dann muss halt jeder für sich auch die Konsequenzen tragen.

Gruß
Michael[/quote]


Das würde bei uns auch nichts nutzen, denn sehr viuele hier im Umkreis sagen darauf "Dann hör ich ganz auf!"

Was ich mir auch wirklich vorstellen kann.
Wenn es ohne impfen funktioniert ist gut, wenn nicht, dann halt nicht.

Unser Kreisvorstand, auch gleichzeitig Landesvorstand, hat auf einer Sitzung gesagt das er kein ungeimpftes Tier auf einer Ausstellung zulässt.
Denke das ist die einzige möglichkeit.
Allerdings weiß ich von einigen Pappenheimern das sie es wie auch immer schaffen Impfzeugnisse zu fälschen :cursing: :cursing: :cursing:

Unsere TÄ schaut über die Nummern, schaut auf die Gesamtzahlt und hat dann wirklich im Blick ob das beim impfen stimmt und unterschreibt dann u.a. über der Gesamtzahl welche auf unserem Impfzettel eingetragen wird, so das man wenigstens diese nicht mehr ändern könnte ohne das es merkwürdig ausshehen würde.

Kenne auch von manchen folgende Aussage: sie möchten nicht impfen da sie das Tier essen wollen. Wenn sie geimpfte und "mit irgend etwas" vollgesztopfte Tiere essen würden könnten sie ja die aus dem Supermarkt nehmen.

...
Liebe Grüße, Sabine

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

98

Freitag, 9. Februar 2018, 08:20

Kenne auch von manchen folgende Aussage: sie möchten nicht impfen da sie das Tier essen wollen. Wenn sie geimpfte und "mit irgend etwas" vollgesztopfte Tiere essen würden könnten sie ja die aus dem Supermarkt nehmen.
...schämen die sich überhaupt nicht, dem Gegenüber solch einen argumentativen Schwachsinn anzubieten?! Ich fürchte, ich würde sehr robust unverträglich auf dererlei Hirnlosigkeiten reagieren.

fassungslos

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Feivel

Fortgeschrittener

  • »Feivel« ist weiblich

Beiträge: 180

Realname: Sabine

Wohnort: 355

Beruf: LTA

Hobbys: Hunde, Pferd, Hühner und natürlich die Kaninchen

Verein: H196

gezüchtete Kaninchenrassen: Angora Havanna, Zwergrex Castor, Satin-Angora

  • Nachricht senden

99

Freitag, 9. Februar 2018, 09:14

Dann würde ich ja nur noch mit einem Meinungsverstärker durch die Welt laufen ...
Liebe Grüße, Sabine

ClaudiaD

Forummeister

  • »ClaudiaD« ist weiblich

Beiträge: 1 333

Realname: Claudia

Wohnort: NRW

Hobbys: Tiere, Schwimmen, Radfahren

Verein: R16

gezüchtete Kaninchenrassen: Japaner-Rexe

  • Nachricht senden

100

Freitag, 9. Februar 2018, 09:25

Hallo,

Das würde bei uns auch nichts nutzen, denn sehr viuele hier im Umkreis sagen darauf "Dann hör ich ganz auf!"
Ganz ehrlich?! Dann ist das auch besser so!
Was will ich mit einem Züchter, der in der Hinsicht so gar kein Einsehen hat und seine Umgebung damit gefährdet?
Ich kenne auch so einen, der zwar nicht im Verein organisiert ist, aber jahrelang Kaninchen gezogen hat, für den Eigenbedarf. Aber das durfte natürlich möglichst nichts kosten. Hat Stroh vom Feld abgesammelt, Futter nur das, was billig zu bekommen war. Hatte natürlich immer mal wieder Probleme. Aber Impfung? Um Gottes Willen, viel zu teuer! Jetzt hat er keine mehr und das ist auch gut so!

Allerdings weiß ich von einigen Pappenheimern das sie es wie auch immer schaffen Impfzeugnisse zu fälschen
Leider traurige Wahrheit. Aber sehr schwer nachzuweisen.

Kenne auch von manchen folgende Aussage: sie möchten nicht impfen da sie das Tier essen wollen. Wenn sie geimpfte und "mit irgend etwas" vollgesztopfte Tiere essen würden könnten sie ja die aus dem Supermarkt nehmen.
Man sollte meinen, dass solchen Leuten mit Aufklärung beizukommen wäre, aber ich fürchte, das wäre vergebliche Liebesmüh. Versuchen kann man es trotzdem.

Die einzige Hürde, die wir in Bezug auf den Impfstoff für RHD2 hier zu nehmen haben, ist es, 50 zu impfende Tiere zusammen zu bekommen, da wir nur diese Größe relativ unkompliziert bekommen können.
Und wenn ich hier so einige Beiträge lese, halten sich bei uns die Kosten auch noch in Grenzen, im Vergleich.
Eine wirklich befriedigende Lösung ist aber auch hier nicht in Sicht.

Gruß
Claudia
Hungrig einkaufen ist wie betrunken flirten - Was man da für Zeug mit nach Hause bringt.....