Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

James

Foriker

  • »James« ist männlich
  • »James« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Realname: Thomas Herzog

Wohnort: Ullrichs (Niederösterreich)

Beruf: Fertigteilthausbauer

Hobbys: Familie, Tiere

Verein: N 15

gezüchtete Kaninchenrassen: Blaue Wiener

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Juni 2018, 14:16

Verregnetes Heu!

Hallo zusammen!

Ich habe vorige Woche etwas Heu gemacht, zum Ende hin hat es mir dieses ordentlich verregnet, als es dann trocken war hab ich dieses dann mal lose eingelagert.

Was macht ihr mit solchem Heu?
Mist, Einstreu, oder ist das ganze bis auf den Geruch/Farbe nicht anders als normales Heu?

Lg, James

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 868

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Juni 2018, 15:34

Hallo James,
ich habe nun, da ich zu viel Grünfutter hatte jeweils ca. 250qm Grün nacheinander geheut.
Leide war bei der ersten Charge zwar gutes Wetter gemeldet, aber dreimal ist mir der Rege dazwischen gekommen.
Ich habe es immer weiter gewendet, damit es nicht flach am Boden lag. Es hat ein wenig die Farbe verändert,
es richt aber noch gut und wo ich dachte "noch ein Schauer und ich kann es wegwerfen" hat es dann noch geklappt.
Die zweite Charge mit einen großen Anteil an Luzerne und auch einigen Brennesseln habe ich ohne jeglichen Regen einfahren können.
Ich habe aber alles recht locker in Säcken gepackt, damit es noch etwas nachreifen kann. Ist ein toller Geruch in meinder Gartenhütte.

index.php?page=Attachment&attachmentID=807
Das war die zweite Charge
index.php?page=Attachment&attachmentID=808
Da war die erste Charge in der Hütte, in der Zwischenzeit ist die Hütte ganz voller Heusäcke

LG Kai

Countrysu

Forummeister

  • »Countrysu« ist weiblich

Beiträge: 776

Realname: Susan

Wohnort: Land Brandenburg (Prignitz)

Hobbys: Country , Pferde und Kaninchen

Verein: D192

gezüchtete Kaninchenrassen: Fuchskaninchen wBlA

Ämter in unserer Organisation: Verantwortliche fürs Tätowieren

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Juni 2018, 14:21

Hallo Kai
Das sind hoffentlich keine Plastiksäcke?
In denen könnte das Heu auf Grund Restfeuchte im Heu , doch noch anfangen zu schimmeln.
LG

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 868

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. Juni 2018, 15:41

Gewebesäcke, da kommt Luft durch.
LG Kai

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. Juni 2018, 18:21

Hallo James,

Was macht ihr mit solchem Heu?
...das käme darauf an, wenn es sechs Wochen abgelagert, trocken ist und "gut" riecht, würde ich es verfüttern. Einstreu würde ich daraus keine machen, weil Heu nahezu keine Saugkraft hat im Vergleich mit Strohmehl o.a.
Wer damit keine Legenester oder Kirmeskerle auszustopfen hat, kann es es noch als Mulch oder Füllung für neu angelegte Hochbeete nehmen.

Aber bestimmt kannst Du's noch verfüttern. ;)

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 990

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Juni 2018, 06:24

Es ist doch kein Problem, Heu darf mal nass werden.
Es gibt Bauern die sagen Heu muss einmal berechnet worden sein. Dabei wird Staub abgewaschen.
Wichtig ist nur, es muss drocken sein.
Also alles iO!!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

ClaudiaD

Forummeister

  • »ClaudiaD« ist weiblich

Beiträge: 1 333

Realname: Claudia

Wohnort: NRW

Hobbys: Tiere, Schwimmen, Radfahren

Verein: R16

gezüchtete Kaninchenrassen: Japaner-Rexe

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Juni 2018, 06:24

Hallo James,

Was macht ihr mit solchem Heu?
Mist, Einstreu, oder ist das ganze bis auf den Geruch/Farbe nicht anders als normales Heu?

Als Einstreu eher nicht zu gebrauchen, zumindest wenn es nass wird durch Urin, denn es schimmelt sehr schnell.

Wenn es gut riecht und nicht schimmelt, würde ich es trotzdem verfüttern.

Gruß
Claudia
Hungrig einkaufen ist wie betrunken flirten - Was man da für Zeug mit nach Hause bringt.....

Achleitner

Forummeister

  • »Achleitner« ist männlich

Beiträge: 679

Über mich: Ich züchte reinrassig Großmarder blau und Großsilber gelb und kreuze verschiedene Rassen mit dem Ziel einer frohwüchsigen und fleischigen Schlachtkaninchen-Kreuzung!

Verein: E77 Hausruckviertel

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder blau, Großsilber gelb

  • Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juli 2018, 20:56

Es ist doch kein Problem, Heu darf mal nass werden.
Es gibt Bauern die sagen Heu muss einmal berechnet worden sein. Dabei wird Staub abgewaschen.
Wichtig ist nur, es muss drocken sein.
Also alles iO!!
Das kann ich so nicht bestätigen. Es ist eindeutig besser wenn es nicht beregnet wurde. Wenns am ersten Tag regnet ist es noch verkraftbar, je später desto schlechter!
http://achleitnerkaninchen.jimdo.com/

"Ja, mein Userbild ist ein Kaninchen im Grünen... aber ich bin der Freundliche."

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Juli 2018, 08:31

Hallo zusammen

Es ist eindeutig besser wenn es nicht beregnet wurde.
....das sehe ich genauso, wird Heu direkt nach dem Schnitt naß, ist der Bauer zwar ein Depp, weil er offensichtlich das Aggrarwetter nicht abgerufen hat, doch ist der Schnitt u.U. noch mit dem Schwader zu retten. Wird der Schnitt länger und oder öfter nass, kannst Du das Zeug nur noch zur Gasgewinnung oder zum Mulchen nehmen.

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)