Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zwergenfreund

Forenneuling

  • »Zwergenfreund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Verein: F335

gezüchtete Kaninchenrassen: Rexzwerge Havanna

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Januar 2019, 20:43

Rexzwerge in sepia

Habe vor einiger Zeit ein rexzwerge jungtier in sepia gesehen bei einem Züchter der Vater war havanna farbig die Mutter war schwarz soll aber wohl Spalt auf havanna sein laut Aussage kann mir jemand erklären wie da ein sepiafarbenes jungtier entstehen kann bzw. Welche Faktoren sind dafür verantwortlich?

EnglishPearls

Forenneuling

  • »EnglishPearls« ist männlich

Beiträge: 56

Realname: Phillip Fritz

Wohnort: früher Bonn

Beruf: Dipl.-Ing. agr.

Hobbys: alte englische Kleintierrassen (Tauben, Hühner und natürlich Kaninchen)

Verein: R 36 Bonn

gezüchtete Kaninchenrassen: Englische Widder in Schwarz, Schwarz-Weiß, Blaugrau

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender des R 36 Bonn

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2019, 12:41

Hallo zusammen,

bisher noch keine Antwort hier? Na dann probiere ich´s mal.

Sepia ist ja nichts anderes als "Havanna-Thüringer": AA bb cc DD gg

Demnach ist der havannafarbige Rammler spalterbig am Genort für Schwarzausprägung bzw. Gelb/Rot. Er sollte also der europäisch ausgedrückten Farbformel AA Bb cc DD gg entsprechen.

Die schwarze Mutter ist allerdings zweifach spalterbig und eben nicht nur auf Havanna, sondern wie der Rammler auch ebenfalls am Genort für die Schwarzausprägung. Somit müsste sie folgender Code widerspiegeln: AA Bb Cc DD gg

Zu statistischen etwas mehr als 6 % (zu einem sechszehntel) sollten in der Nachzucht dann wieder Sepia fallen.

Ich hoffe, das hilft es etwas nachzuvollziehen und dass ich jetzt nichts vertauscht oder falsch berechnet habe.

Grüße Phillip

Zwergenfreund

Forenneuling

  • »Zwergenfreund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Verein: F335

gezüchtete Kaninchenrassen: Rexzwerge Havanna

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Januar 2019, 14:33

Ja danke etwas konntest du mir damit weiter helfen . Ich habe nämlich vor mit den zwerg rex havanna farbig anzurufen fangen habe auch schon drei Tiere im stall. Und nun muss ich zugeben hab ich ein bißchen angst bekommen da der rammler ein Halbbruder vom sepia Tier ist Vater ist der gleiche wenn ich dich richtig verstanden habe kann es mit 25 Prozent Wahrscheinlichkeit sein das der Rammler das gen vom Vater geerbt hat und es trotzdem irgendwann wieder auftaucht wenn er ne Häsin deckt die auch dieses gen hat? Als anständiger Mensch sollte ich den rammler dann nicht einsetzen um nicht andere zuchtet zu zerstören oder ist das unbedenklich?

EnglishPearls

Forenneuling

  • »EnglishPearls« ist männlich

Beiträge: 56

Realname: Phillip Fritz

Wohnort: früher Bonn

Beruf: Dipl.-Ing. agr.

Hobbys: alte englische Kleintierrassen (Tauben, Hühner und natürlich Kaninchen)

Verein: R 36 Bonn

gezüchtete Kaninchenrassen: Englische Widder in Schwarz, Schwarz-Weiß, Blaugrau

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender des R 36 Bonn

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Januar 2019, 19:17

In wie weit es sinnvoll ist, das Tier nicht einzusetzen wird die Zukunft zeigen. Ich denke mit einer geringen Ausfallquote hinsichtlich einer anderen Farbe kann man hier und da leben. So wie man landläufig Kaninchenzucht betreibt, d.h. mit den klassischen Methoden der Probepaarung als maximalem Mittel eines Testes vorab (Wobei sich hier schon die Frage stellt, wer das alles macht!?), erlangen wir nur ein kontinuierliche Selektion durch den Ausschluss reinerbiger Fehlfarbträger "Richtung unendlich", wie es statistisch ausgedrückt wird. Soll heißen, 100 %ige Sicherheit wird es nie geben, selbst wenn jahrelang keine spalterbig mitgetragenen Farben gefallen sein sollten.

Somit würde ich mir allein die Frage stellen, ist dieser Rammler rassisch hochwertig und ist sepia das einzige was fallen kann? Ein Bekannter hat aus Havanna Widderzwergen mal in einem Jahr sehr viele fehfarbige gehabt... Die Statistik war bei 30 Jungtieren eben mal nicht auf seiner Seite und in dem Falle der Locus für Farbverdünnung bei den Eltern spalterbig angelegt.

Zwergenfreund

Forenneuling

  • »Zwergenfreund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Verein: F335

gezüchtete Kaninchenrassen: Rexzwerge Havanna

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Januar 2019, 19:49

Naja ich hab nur sepia schwarz und havanna gesehen das schwarz fallen kann war mir schon bewusst da dies ja ein gekreuzt wird um der Aufhellung entgegen zu wirken. Da ich allerdings noch nie havanna Tiere hatte war es neu für mich das da ein Thüringer ähnliches Tier fallen könnte. Ich werde sowieso erstmal sehen müssen Was fällt wenn alle Tiere da sind

Zwergenfreund

Forenneuling

  • »Zwergenfreund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Verein: F335

gezüchtete Kaninchenrassen: Rexzwerge Havanna

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Februar 2019, 07:59

Nun sind die ersten 2 Würfe da 1 6er und ein 4er beim 6er ist eines bei was hell wird während bei den anderen schwarz bzw havanna erkennbar ist sieht der aus wie weiss habe die Vermutung das dies sepia wird werde weiter berichten wenn das jungtier älter ist welche Farbe es hat