You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • "andi-kaninchen" is male
  • "andi-kaninchen" started this thread

Posts: 1,990

wcf.user.option.userOption78: Andreas

Location: Finsterwalde

Occupation: gesund werden / durchhalten

Hobbies: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: D544 Schlieben und Umgebung eV

wcf.user.option.userOption75: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Send private message

1

Saturday, June 6th 2009, 9:21pm

Milben

Wer hatte die noch nicht?

Man man was einem alles passieren kann!

Da gibt man sich solche Mühe und dann so was.

index.php?page=Attachment&attachmentID=150

index.php?page=Attachment&attachmentID=151

Ich habe noch immer Zweifel, dass es Milben sein sollen. Ich war erst der Meinung, es handelt sich um einen Hautpilz, da wir selbst unter dem Mikroskop nichts finden konnten.

Ich habe schon verschiedene Mittel ausprobiert, allerdings mit geringem Erfolg.

Es half zwar Hautirritationen zu lindern und vom Tier aufgekratzte Stellen zu heilen, aber die Schuppen sind noch da.

Glücklicherweise kam da der Artikel in der letzten Kaninchenzeitung über Krankheiten und Mittel zu ihrer Heilung gerade richtig.

Natürlich ist es auch in erster Linie ein weiterer Versuch, aber was macht man nicht alles, um seine Tiere gesund zu bekommen und zu erhalten.

Ich habe mir heute gleich noch etwas vom Tierarzt geholt mit dem Wirkstoff --Ivermectin-- oder so ähnlich.

Leider soll es ein sehr heikles Medikament sein, welches sehr vorsichtig zu dosieren ist. Ich habe meinen Kaninchen je nach Gewicht das Mittel unter die Haut gespritzt. Diese Protzedur muss in 10 Tagen wiederholt werden und dann nach weiteren 10 Tagen noch einmal.

Zwischendurch ist es wichtig die Ställe zu desinfizieren, um neu geschlüpfte Milben zu vernichten.

Na da bin ich mal gespannt, ob es nun besser wird und die Tiere wieder ganz gesund werden.



Was mich wundert ,ist das scheinbar kein anderer Züchter so etwas hat oder hatte.

Ist nicht gerade solch ein Forum dazu da über auch solche Probleme zureden? Und was noch viel wichtiger ist, lösungen so man denn welche hat weiter zugeben!!!!!!

Also ich bitte oder besser ich vordere euch auf berichtet über eure Erfahrungen.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Jannik

Unregistered

2

Saturday, June 6th 2009, 9:27pm

Hallo Andreas,
ich hatte sowas noch nicht, aber ich habe gehört das Baktozol helfen soll um sowas zu heilen.
Wenn du es noch nicht ausprobiert hast, dann kannst du es falls es nicht mit dem Mittel klappt ( was ich aber nicht hoffe) versuchen.
Beste Grüße Jannik

Kai

Forumurgestein

  • "Kai" is male

Posts: 7,900

wcf.user.option.userOption78: Kai Sander

Location: Lemgo

Occupation: Raumausstattermeister

Hobbies: Kaninchen, Windsurfen

wcf.user.option.userOption76: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

wcf.user.option.userOption75: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

wcf.user.option.userOption77: ein paar

  • Send private message

3

Sunday, June 7th 2009, 7:52am

Hallo Andreas,
wie wir beide schon im persönlichen besprochen haben, hatte ich bisher das Problem vor zwei Jahren bei einem MW.
Das Tier hatte einen schwach behaarten Nacken und auch Schuppen.
Mein erster Behandlungsversuch mit Jacutinpuder blieb leider erfolglos.
Bei meinem Tier reichte eine einmalige Behandlung mit Ivomec.

Ich finde es sehr gut, dass du das Thema hier angesprochen hast und auch die Bilder eingestellt hast.
Ich wünsche dir, dass die Behandlung anschlägt und ob ich nun mit meine Prognose, dass es sich um Milben handelt Recht habe oder nicht.
Halt und doch bitte auf dem Laufenden.
Ansonsten kann ich allen den Bericht in der Kaninchen-Zeitung 11/2009 von Dr Wilhelm Hippe allen nur empfehlen.
Ich glaube man sollte sich diese Ausgabe gut weglegen.
Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

4

Sunday, June 7th 2009, 8:55am

Hallo Andreas,

wie Kai schon sagt, normalerweise reicht eine einmalige Behandlung mit Ivomec oder Dektomax.

Gruß,

Hubert

jenni-kral

Forummeister

  • "jenni-kral" is female

Posts: 873

wcf.user.option.userOption78: Jennifer

Location: Traunstein

Occupation: Steuerfachwirtin

wcf.user.option.userOption76: B104

wcf.user.option.userOption75: Weiße Hotot

  • Send private message

5

Sunday, June 7th 2009, 5:07pm

Ich hatte vor ein paar wochen eine ähnliche entdeckung bei meinem Zwergwidder grau gemacht, er hatte am nackenbereich auch eine große stelle, die aussah wie schuppen und die harre mir weißen flocken umringt waren. Da das Tier auch noch Zahnprobleme, sowie Probleme mit den Augen hatte, haben wir ihn aber erlöst.
Was es nun genau war kann ich leider nicht sagen, habe aber von einem züchterkollegen auch den tipp auf milben bekommen!

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • "andi-kaninchen" is male
  • "andi-kaninchen" started this thread

Posts: 1,990

wcf.user.option.userOption78: Andreas

Location: Finsterwalde

Occupation: gesund werden / durchhalten

Hobbies: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: D544 Schlieben und Umgebung eV

wcf.user.option.userOption75: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Send private message

6

Sunday, June 7th 2009, 6:07pm

Hallo Hubert,



warten wir erst mal ab.

Ich habe ja beschrieben was der Tierarzt mir erläutert hat. Wie es wirkt ( was es hoffentlich macht) kann ich erst in ein paar Tagen sagen.

Da diese "Erscheinung" sich ja schon begonnen hat im Bestand auszubreiten, werde ich es erstmal zwei mal durchführen.



Was mich aber besonders ÄRGERT ist, dass man scheinbar Tiere bekommt die nicht ganz iO sind.

Ich möchte ja niemandem etwas unterstellen ( im Zweifel für den Angeklagten) nur solche Tiere gibt man nicht an andere Züchter weiter!!!!!!!!!!!!!!!!!

Laut Aussage vom Tierarzt werden Milben nur von Kaninchen übertragen. Ich hatte ja unseren Kater oder Hund im Verdacht, aber das hat er verneint.

Bitte haut mich nicht, dies ist nicht meine Meinung!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • "Benjamin Binkiewicz" is male

Posts: 214

wcf.user.option.userOption78: Benjamin Binkiewicz

Occupation: BMW Overdreef

Hobbies: Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: R116 Duisburg - Walsum Glück auf

wcf.user.option.userOption75: Kleinsilber blau, Blaue Wiener, Zwergwidder blau

wcf.user.option.userOption77: Verein Ausstellungsleiter Kreisverband Jugendleiter

  • Send private message

7

Sunday, June 7th 2009, 7:40pm

Hallo Zuchtfreunde,

ich habe auch schon des öffteren gehört das Milben genausogut in Stroh und Heu vorhanden sein könnten. Vielleicht mal nur so zur anregung.

mfg und Gut Zucht
Benjamin

8

Sunday, June 7th 2009, 7:56pm

Hallo Andreas,

also ich meine gehört zu haben, daß Milben auch von anderen Tieren, besonders Geflügel, übertragbar sind. Mir hat auch mal ein Züchter erzählt, daß man Ivomec gar nicht unbedingt spritzen muß, sondern daß Einreiben damit auch schon reicht.

Gruß,

Hubert

HaTri

Intermediate

  • "HaTri" is male

Posts: 378

wcf.user.option.userOption78: Hans

Location: Darmstadt

Occupation: Rentner

Hobbies: Kaninchen und Aquaristik

wcf.user.option.userOption76: H 173

wcf.user.option.userOption75: WRex RA

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorsitzender Im Verein H 173

  • Send private message

9

Sunday, June 7th 2009, 8:00pm

Hallo Benjamin,

Du hast recht, man kann Milben mit Heu, Stroh, Grünfutter einschleppen, weil sie einfach fats überall gegenwärtig sind. Sehr starken Milbenbefall am Tier gibt es dann, wenn das Immunsystem nicht ganz auf der Höhe ist.

Bei meinen Tieren tritt Milbenbefall bevorzugt mit der, oder kurz nach der Haarung auf. Seitdem mir das bekannt ist, pudere ich meine Tiere schon während der Haarung im Nacken mit Schwefelblüte ( pulverisierter Schwefel aus arsenfreier Aufbereitung ) 2 - 3 x ein. Seit dieser Zeit treten bei mir keine Kahslellen mehr im Nacken oder sonstwo am Kaninchen auf.

Ich vermute daher, dass der erste Befall im Nackenbereich stattfindet und, sofern keine Gegenmassnahmen ergriffen werden, sich von dort aus auch auf andere Körperpartien ausbreitet.

Schwefelblüte ist sehr preiswert und fast ungiftig.

Beste Züchtergrüsse

Hans

Fred

Unregistered

10

Sunday, June 7th 2009, 8:10pm

Hallo!

Milben - die kommer immer wieder mal vor! Angesprochen wurde bereits das Immunsystem - das kann ich bestätigen. Bei meinen Tieren waren es Vater und Sohn, die alljährlich vor allem im Frühsommer Milben im Nacken hatten. Ivomec kann im Nacken in Form eines Tropfens "abgelegt" werden. Es kommt auf die Konzentration an, mehr ist eher schlecht, da tritt massiver Haarausfall ein! Letztlich sollte das Tier im gesamten behandelt werden, sonst verlagert sich der Milbenbefall bloß in andere Körperregionen.

Grüsse! Fred

11

Sunday, June 7th 2009, 8:17pm

Hallo Hans,

wo bekommt man Schwefelblütenpuder und warum schreibst Du es ist fast ungiftig?

Gruß,

Hubert

dinekd

Unregistered

12

Sunday, June 7th 2009, 11:02pm

Moin,

Schwerfelblütenpulver bekommst du in der Apotheke, entweder lose oder in abgepacken Tüten. z.B 1kg.

Milben können im Heu, Stroh usw. enthalten sein. Auch bei Hühner ist Milbenbefall möglich.
Milben sind nicht so selten wie man denkt, viele o.B. auf Ausstellungen sind aufgrund von Milbenbefall.

Im Zusammenhang mit der Geburt/trächtige Häsinnen hatte ich mal was gelesen. Ich meinte es wirkt unterstützend/einleitend, aber da muss ich noch mal genauer nachlesen.


Also bis dann
Kerstin

HaTri

Intermediate

  • "HaTri" is male

Posts: 378

wcf.user.option.userOption78: Hans

Location: Darmstadt

Occupation: Rentner

Hobbies: Kaninchen und Aquaristik

wcf.user.option.userOption76: H 173

wcf.user.option.userOption75: WRex RA

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorsitzender Im Verein H 173

  • Send private message

13

Monday, June 8th 2009, 9:08am

Hallo Hubert,

Ich bekomme 250 g Schwefelblüte in der Apotheke für ca. 5.- €. Man soll beim Kauf dazu sagen, dass es für Kleintiere ist, damit man auch die arsenfreie Schwefelblüte bekommt.

Schwefel ist deshalb nicht ganz ungiftig, weil er sonst auch nicht gegen Milben wirken würde. Ich glaube jedoch nicht, dass bei dieser Anwendungsform ( Einpudern im Nacken ) etwas passieren kann, auch wenn die Tiere beim Ablecken einmal etwas davon aufnehmen.

Gruss

Hans

zgmjpk

Unregistered

14

Monday, June 8th 2009, 10:41am

milben mit EMa erfolgreich bekaempfen und vermeiden

hallo ANDI und alle anderen,

genau dazu ist ein solches Forum da, ANDI:

+ du kannst das ganzt sehr gut und dauerhaft - und darueber hinaus noch sehr vieles mehr - in den griff bekommen mit EMa!

= EMa = Effektive Mikroorganismen, aktiviert = ein Naturprodukt, das man selbst herstellen kann, wir arbeiten damit seit jahren in haus und garten, mit allergroesstem erfolg!

= etwas BESSERES gibt es nicht fuer unsere zucht und unsere tiere,
weil alle chemieanwendungen im stall und am tier damit endgueltig voellig ueberfluesig werden!

= wer diese erfahrung von uns - und vielen anderen EM-anwendern - einmal testet,
wird EM nie mehr missen wollen und fuer diesen post hier im FORUM sehr dankbar sein!

zwecks weitere info hier nun eine mail,
die auf meinen wunsch hin an zwei zuechterfreundinen - ebenfalls forenmitglieder hier - geschrieben wurde:

--
ANFANG
--
Sehr geehrte Frau ..., sehr geehrte Frau ...,

Herr Peter Knobloch hat mich gebeten Sie kurz über EM-Effektive Mikroorganismen zu informieren und mich vorzustellen.

Ich bin Händler und Berater für die sogenannten Effektiven Mikroorganismen kurz EM genannt. Ich bin Diplomgeoökologe. Vor drei Jahren habe ich meine Diplomarbeit eine Untersuchung über Silage und Biogas mit EM im Vergleich mit herkömmlichen Siliermitteln beendet. Mein Schwerpunkt liegt auf der EM-Anwendung in der Landwirtschaft und da habe ich viele Rinderbetriebe und einige Schweinebetriebe die mit EM in der Fütterung und Silagebereitung arbeiten . Ich berate ebenso Privatleute und Kleinverbraucher (auch viele Pferdehalter und kleine Geflügelhalter).

EM ist eine sehr breite symbiotische Mikroorganismenmischung die ursprünglich zur Bodenbelebung entwickelt wurde (vor fast 30 Jahren). Inzwischen haben sich aber noch sehr viel mehr Anwendungsgebiete gezeigt. Letzlich kann man mit den EMs in fast allen Milieus eine dominant positive Mikroorganismenbesiedlung schaffen und Fäulnis, Schimmel und Krankheitserreger verdrängen. Die Effektiven Mikroorganismen entsprechen einer sehr hochwertigen Sauerteigmischung aus Milchsäurebakterien, Hefen und begleitenden Arten.
weiteres unter http://em-ost.de/pageID_1182605.html

Bei Kaninchen und anderen Kleintieren und letzlich allen Tieren (auch dem Menschen) ist die wichtigste EM-Anwendung die Fütterung. EM wirkt dabei wie ein sehr starkes Probiotikum positiv auf die Verdauung. Man bekommt damit fast alle Verdauungsprobleme schnellstens in den Griff und stärkt allgemein das Immunsystem und den Gesundheitsstatus. Eine weitere Anwendung ist um das Tier herum. Man kann den Stall den Auslauf den Mist usw. mit EM aussprühen und damit die Entwicklung von Fäulnis und Krankheitserregern vermeiden. Gerüche werden besser als mit jeder Chemie sofort reduziert und wenn man das Tier direkt einsprüht heilen Wunden und Hautprobleme schneller ab und das Fell wird glänzender.
Das schöne ist man kann EM selber vermehren oder schon vermehrt kaufen und dadurch wird es unschlagbar günstig.

Im Anhang ist ein Artikel zur Kleinvogelhaltung mit EM und unten finden Sie ab dem 04.06 einen aktuellen Fernsehbeitrag zu EM.


Der EM e.V. war bei Fliege. Hier sind die Termine:
bw family.tv: 4., 17. und 26. Juni um 16 Uhr und 22 Uhr
rheinmaintv: 4., 13. und 26. Juni um 16.30 Uhr
rheinmaintv. ist auch via Satellit zu empfangen, darüberhinaus kann man die Sendung am Austrahlungstag/-zeit über Internet auf dem Livestream des Senders "Live-TV" www.rheinmaintv.de sehen.
NRW.TV:
6. Juni um 18 Uhr
(auch NRW.TV hat einen Livestream auf der Website http://www.nrw.tv/ )
TV-Bayern:
4., 14. und 23. Juni um 16 Uhr
Außerdem kann man die Sendung jederzeit ab der 1. Ausstrahlung (also ab 4.6.) von der www.fliege.de Website abrufen und anschauen.


Wenn man es das erste mal hört, klingt es unglaublich, aber die Praxis spricht für sich selbst. Einfach mal ausprobieren.


Herzlichen Gruß Marko Heckel
---------------------------------------------------------------------------------
EM-Berater - Marko Heckel
Zum See 23, 17111 Sommersdorf
Tel: 039952 2372-7 Fax: -8
Internetseite: www.em-ost.de
--
ENDE
--
PS:
+ Es gibt sehr viele EM-homepages im netz,
MARKO HECKEL hatte ich gebeten,
weil wir mit ihm in den letzten jahren besonders gute erfahrugnen gemacht haben,
ihn in berlin wiederholt zum fachgespreaech eingeladen hatten...

+ Man kann EMa auch direkt von ihm erwerben - vielleicht zunaechst einmal zu testen.
wir stellen es - fuer uns selbst und div. freunde - selbst her,
im sommer in einem sog. 60Ltr-Brueter, im wintter in einem 10-Ltr.-Brueter - ist relativ einfach und kostet auch nicht viel, also machen wir ueberall gebrauch davon,
zum beispiel:

+++ bei unserem aeltesten sohn konnten wir dadurch dauerhaft seine hausstauballergie beseitigen, die er regelmaessig stark bekam, wenn er wieder einmal heim kam und "unterm dach" schlief, ganz einfach, indem wir vorher die raeumlichkeiten jedes mal kraeftig mit einem wasser-EMa-gemisch einspruehen - das ist alles... ist das nicht unglaublich und WUNDERBAR!?

SO JETZT BIN ICH GESPANNT AUF ALLE EM-ERFA-RUECKMELDUNGEN hier im forum - und sicherlich nicht nur zum segen fuer unsere tiere! :-)



zgmjpk

Unregistered

15

Monday, June 8th 2009, 10:51am

milben mit EMa erfolgreich bekaempfen und dauerhaft vermeiden...

NACHTRAG:

ich weiss nicht,
ob ich hier diesen voerher von MARKO HECKEL erwaehnten arrtikel hier im forum posten kann?
ggf. sende ich ihn aber auch gerne jedem interessenten gesondert per mail zu!

Sivana

Intermediate

  • "Sivana" is female

Posts: 275

Location: Walldorf

Occupation: Gesundheitspädagogin

wcf.user.option.userOption76: H230, 9D1

wcf.user.option.userOption75: Deutsche Kleinwidder whg, Belgische Bartkaninchen

  • Send private message

16

Monday, June 8th 2009, 3:39pm

Ganz unwissenschaftlich: Bolfo Puder und alle Milben und Haarlinge etc. sind binnen 3 Stunden tot. Nach 4-5 Tagen noch mal wiederholen.

Milben gibt es überall, und ihr würdet Euch wundern wieviele auf euren Matratzen und Federbetten sind. Probleme haben allerdings nur die Allergiker damit.

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • "andi-kaninchen" is male
  • "andi-kaninchen" started this thread

Posts: 1,990

wcf.user.option.userOption78: Andreas

Location: Finsterwalde

Occupation: gesund werden / durchhalten

Hobbies: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: D544 Schlieben und Umgebung eV

wcf.user.option.userOption75: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Send private message

17

Thursday, June 11th 2009, 4:36pm

Hallo,



ein kurzer Zwischenstand, es scheint zu helfen!!! Alle behandelten Tiere haben sich vom Aussehen her schon verbessert. Das soll heißen es ist schon nichts mehr auffälliges zu sehen.



Ich hatte zum Vergleich einen Rammler nicht behandelt, der "arme" Kerl sah jetzt so schlimm aus das ich ihn nun auch behandelt habe. Er hatte schon einen größeren Fleck im Nacken wo das Fell aus ging.



Was ich allerdings sagen muss ist, das ich es nicht glaube das da Stress eine Rolle spielt. Wenn es nur die Häsinnen mit Jungen betroffen hätte ja. Nur es hat sich über mehrere Tiere ausgebreitet die sich eigentlich "nur" ihres Daseins erfreuen.



Na warten wir mal ab wie es sich weiter Entwickelt.
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Ricardo Laubinger

Unregistered

18

Thursday, June 11th 2009, 8:47pm

Hallo Andi,

mit was hast du die Tiere denn behandelt?

Gruß Ricardo

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • "andi-kaninchen" is male
  • "andi-kaninchen" started this thread

Posts: 1,990

wcf.user.option.userOption78: Andreas

Location: Finsterwalde

Occupation: gesund werden / durchhalten

Hobbies: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

wcf.user.option.userOption76: D544 Schlieben und Umgebung eV

wcf.user.option.userOption75: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Send private message

19

Friday, June 12th 2009, 6:18am

Hallo Ricardo,



mit Ivermectin ( Ivomec)
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Ricardo Laubinger

Unregistered

20

Friday, June 12th 2009, 11:07am

Danke Andi,

ich hatte dieses Problem Gott sei Dank noch nie im Stall, aber einige Zuchtfreunde aus unserem Verein. Deshalb ist es gur zu wissen mit welchen Mitteln andere schon gute Erfahrung gemacht haben.

Gruß Ricardo