Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich
  • »torsten« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 422

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. August 2010, 08:42

RHD und Myxomatose unterwegs

Hallo zusammen,

hier ein Link, in dem über die aktuelle Verbeitung der beiden Krankheiten im Vogtland berichtet wird.

Gruß Torsten

2

Donnerstag, 26. August 2010, 21:00

Ich war heute bei meinem Tierarzt, Impfstoff bestellen, wollte den Kombi-Impfstoff RHD & Myxo. Mein Tierarzt riet mir erstaunlicherweise davon ab! Er sagte, der Kombiimpfstoff wäre umstritten, und ich soll nur gegen RHD impfen. Da ein längeres Gespräch nicht möglich war, ich huschte zwischen zwei Patienten schnell rein, konnte ich nicht weiter nachfragen. Werde es nächste Woche beim impfen zwar tun, aber interessieren würde es mich jetzt schon. Kann jemand darüber eine Auskunft geben?

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Sven89

Fortgeschrittener

  • »Sven89« ist männlich

Beiträge: 312

Realname: Sven

Wohnort: Lauenburg

Hobbys: BVB,Tauben,Kaninchen,Audi A4 AVANT 3.0 Quattro

Verein: HH52

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Riesen, Deutsche Widder

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. August 2010, 06:19

meine sind auch nur gegen RHD Geimpft. Viele sagten mir auch Kombi soll nicht ausgereift sein. selbst der Tierarzt sagte es mir so. Naja auf guten vertrauen haben die Tiere RHD bekommen
Ohne_Titel_1


Karle

Forummeister

  • »Karle« ist männlich

Beiträge: 1 033

Wohnort: Württbg-Schwaben

Beruf: Schlossermeister

Hobbys: Chorgesang, Angeln, Kochen

Verein: B332 Weißenhorn

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Widder grau, blaugrau und weiß Blauauge

Ämter in unserer Organisation: Kassier und Zuchtwart im Verein B332, Schriftführer im Widderclub Bayern, Sektion Schwaben

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. August 2010, 06:23

Naja auf guten vertrauen haben die Tiere RHD bekommen

Hoffentlich nicht!
MfG
Karl
Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.
Matthias Claudius

Sven89

Fortgeschrittener

  • »Sven89« ist männlich

Beiträge: 312

Realname: Sven

Wohnort: Lauenburg

Hobbys: BVB,Tauben,Kaninchen,Audi A4 AVANT 3.0 Quattro

Verein: HH52

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Riesen, Deutsche Widder

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. August 2010, 06:24

sorry meinte damit die schutzimpfung :wacko:
Ohne_Titel_1


PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 632

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. August 2010, 06:28

Guten Morgen,

ohne auf die einzelnen Impfstoffe und hersteller eingehen zu wollen kann ich wie seit jahren immer wieder nur betonen, dass Impfungen für den Organismus der Tiere eine erhebliche belastung bedeutet, deshalb versucht man mit Einzelimpfungen mit zeitlichen Abständen dies zu vermidern.
Konkrete Infos bzgl. einer Unverträglichkeit liegen mir nicht vor, alleine der gesunde Menschenverstand - den soll es tatsächlich noch geben - legt dies aber nahe.
Dass TÄ jetzt auch so auf die Kombis reagieren freut mich.

mfg Peter

PS: =4 Karl(e) !!!!!!! =4

7

Freitag, 27. August 2010, 08:15

Hallo Peter, dann hat mein Tierarzt also nicht ganz unrecht. Ich dachte schon, er wolle nur, das ich zweimal impfen lasse, und er zweimal kassiert. Andererseits sagte er ja, gegen Myxo würde er an meiner Stelle gar nicht impfen lassen. Desweiteren empfahl er mir, Einzeldosis zu verwenden und keine Fläschchen für 10 bzw. 50 Tiere. Da bekäme jedes Tier die ganz genaue Dosis, was bei den größeren Fläschchen nicht gewährleistet ist. Zuvor haben wir Züchter immer gemeinsam die Tiere impfen lassen, aber die Fahrt und der Streß, für mich und für meine Tiere, ist mir einfach zu groß.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

8

Freitag, 27. August 2010, 11:03

kann den Link nicht öffnen ?(
Bei mir sind nur die Tiere geimpft die auf Turniere gehen, auch nur gegen RHD.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 632

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. August 2010, 11:25

Hallo Franz,

insgesamt kann man schon davon ausgehen, dass TÄ, die auf Differenzierungen hinweisen, zumindest Ahnung haben.
Unverständlich ist die Dosierpackungen, ich benutze immer die 10 -er Packung, weil dies einfach von der Größe praktisch ist.
und ob ein hundertstelmilliliter mehr oder wenigern..., naja, lassen wir das.
Preislich weird es vermutlich ein Unterschied sein,
letzten Jahres habe ich für eine 10-er Packung 3,80 bezahlt,
nächste Woche hol ich neuen, mal sehen, was er dieses jahr kostet.

Hallo Widderchen,

im Sinne einer sinnvollen Prophylaxe sollte man eigentlich all seine Tiere gegen RHD impfen lassen.

mfg Peter

10

Freitag, 27. August 2010, 11:36

Bei mir sind nur die Tiere geimpft die auf Turniere gehen, auch nur gegen RHD.

Aber mit den anderen Tieren trainierst Du sicherlich auch. Die kommen also nach draußen, haben Kontakt zu anderen Tieren und zu Menschen, die wiederum Kontakt zu anderen Tieren haben. Und Du benutzt sicherlich auch Transportboxen. Schon mal das Geschirr verliehen/getauscht? Oder die Kisten? Oder sogar am Trainigsort besondere Ställe/Gehege?

Wenn Du auch nur eine der Fragen mit "JA" beantworten kannst, holst Du Dir ein Risiko in den Stall, das nicht zu unterschätzen ist.

Wie es in Deiner Umgebung mit Myxo aussieht, kann ich nicht beurteilen. Aber auch in dieser Hinsicht kannst Du bei jedem Ort, den Du nicht kennst, vorher Erkundigungen einholen, ob es dort eine Belastung mit Myxo gibt.

LG Melanie

11

Freitag, 27. August 2010, 11:49

Ich war heute bei meinem Tierarzt, Impfstoff bestellen, wollte den Kombi-Impfstoff RHD & Myxo. Mein Tierarzt riet mir erstaunlicherweise davon ab! Er sagte, der Kombiimpfstoff wäre umstritten, und ich soll nur gegen RHD impfen. Da ein längeres Gespräch nicht möglich war, ich huschte zwischen zwei Patienten schnell rein, konnte ich nicht weiter nachfragen. Werde es nächste Woche beim impfen zwar tun, aber interessieren würde es mich jetzt schon. Kann jemand darüber eine Auskunft geben?

Hallo Franz,

ich schließe aus Deinem Beitrag, dass Du die Impfung selber machst. Wer stellt aber dann den "Persilschein" aus?

Die Sache mit dem Kombiimpfstoff ist wirklich noch nicht sicher. Mein alter und auch mein neuer TA haben dazu geraten, beide Impfstoffe am gleichen Tag, aber getrennt von einander zu impfen, jeweils auf eine unterschiedliche Halsseite. Die Schnupfenimpfung (PAST) sollte immer 14 Tage zeitversetzt erfolgen, wenn jemand darauf Wert legt.

Der jetzige TA sieht die Herstellung einer sicheren Grundimmunisierung diffiziler, er sagt, es gibt es auch unterschiedliche Dinge, die zu beachten sind. RHD kann bereits beim ersten Impfen sicher sein, wenn der Impfling älter als 12 Wochen ist, oder wenn es ein Jungtier ist, das Muttertier nicht geimpft war. Ansonsten soll die Impfung nach vier Wochen wiederholt werden. Auffrischung einmal jährlich.

Die Wirkung der MYXO- und PAST-Impfungen scheinen ein wenig anders zu sein. Hier haben beide TA übereinstimmend ausgeführt, dass die Grundimmunisierung erst nach der zweiten Impfung eintritt, und dass halbjährlich aufgefrischt werden soll.

Beide TÄ gelten durchaus als Kaninchenexperten.
Der "alte" nahm je Impfung 3,00 Euro, der "neue" 1,50 €.

LG Melanie

12

Freitag, 27. August 2010, 12:13

Hallo Melanie, in meinem ersten Beitrag schrieb ich, das ich meinen Tierarzt nächste Woche beim impfen nochmal genau frage, wg. dem Kombi-Impfstoff. Der impft meine Tiere bei mir zu hause, selber mache ich das nicht.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

13

Freitag, 27. August 2010, 12:25

Hallo Melanie, in meinem ersten Beitrag schrieb ich, das ich meinen Tierarzt nächste Woche beim impfen nochmal genau frage, wg. dem Kombi-Impfstoff. Der impft meine Tiere bei mir zu hause, selber mache ich das nicht.

Gruß Franz

Hallo Franz,

dann hab ich das falsch verstanden, =7 und =6 für die Aufklärung.

Wäre ja auch nicht "schlimm" gewesen, die Frage nach der Impfbescheinigung stellte sich mir, nachdem wir letztes Jahr auf der Sonderausstellung genau damit Probleme hatten. Die entsprechende Züchterin hat dann aber die Ausstellungstiere bei einem TA impfen lassen.

LG

Melanie

14

Freitag, 27. August 2010, 12:59

Hallo Melanie, ist doch nicht schlimm! Darf man denn seine Tiere selbst impfen? Bei den Tauben durfte es einer aus dem Verein machen, er musste dazu einen "Lehrgang" mitmachen und fertig. Das wäre ideal wenn ein Züchter des Vereins die impfungen vornehmen dürfte, vorallem wäre es wohl die kostengünstigste Lösung.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Laurana

Fortgeschrittener

  • »Laurana« ist weiblich

Beiträge: 318

Realname: Karin

Wohnort: Ö/Wr. Neustadt

Hobbys: Spinnen

Verein: BL12

gezüchtete Kaninchenrassen: ZwW gelb, ZwW siam-gelb, Teddyzwerge

  • Nachricht senden

15

Freitag, 27. August 2010, 13:33

letzten Jahres habe ich für eine 10-er Packung 3,80 bezahlt,
nächste Woche hol ich neuen, mal sehen, was er dieses jahr kostet.
Impfst du die Tiere selbst?`Auch gegen Myxo?
Liebe Grüße aus Österreich

Karin

16

Freitag, 27. August 2010, 13:35

Bei mir sind nur die Tiere geimpft die auf Turniere gehen, auch nur gegen RHD.

Aber mit den anderen Tieren trainierst Du sicherlich auch. Die kommen also nach draußen, haben Kontakt zu anderen Tieren und zu Menschen, die wiederum Kontakt zu anderen Tieren haben. Und Du benutzt sicherlich auch Transportboxen. Schon mal das Geschirr verliehen/getauscht? Oder die Kisten? Oder sogar am Trainigsort besondere Ställe/Gehege?

Wenn Du auch nur eine der Fragen mit "JA" beantworten kannst, holst Du Dir ein Risiko in den Stall, das nicht zu unterschätzen ist.

Wie es in Deiner Umgebung mit Myxo aussieht, kann ich nicht beurteilen. Aber auch in dieser Hinsicht kannst Du bei jedem Ort, den Du nicht kennst, vorher Erkundigungen einholen, ob es dort eine Belastung mit Myxo gibt.

LG Melanie
Ich nehme nur die geimpften Tiere mit zum Training und dort sind soweit ich weiß auch alle geimpft, Geschirr, Transportbox o. Ä. hab ich noch nicht verliehen. Wir haben bis jetzt immer in einer Reithalle trainiert und jetzt auf dem Parkplatz einer Gaststätte wo auch immer unser Sommerfest vom Verein stattfindet. Auf Turnieren ist RHD impfpflicht, auf manchen auch RHD und Myxo, die Impfausweise werden vor Ort eigentlich fast immer kontrolliert. Myxo hab ich noch nie geimpft.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 632

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

17

Freitag, 27. August 2010, 13:40

Hallo Karin,

ich impfe nur RHD, da seit 35 Jahren bei uns keine Myxofälle aufgetreten sind.
..und ja, ich habe die Erlaubnis zum Impfen, mach ich bei Menschen ja auch :) :)

Ich habe auch jahrelang die Tiere der Vereinsmitglieder geimpft.

Ich arbeite allerdings sehr eng mit einem TA zusammen.

mfg Peter

Laurana

Fortgeschrittener

  • »Laurana« ist weiblich

Beiträge: 318

Realname: Karin

Wohnort: Ö/Wr. Neustadt

Hobbys: Spinnen

Verein: BL12

gezüchtete Kaninchenrassen: ZwW gelb, ZwW siam-gelb, Teddyzwerge

  • Nachricht senden

18

Freitag, 27. August 2010, 13:43

..und ja, ich habe die Erlaubnis zum Impfen, mach ich bei Menschen ja auch
na dann ;)
Liebe Grüße aus Österreich

Karin

19

Freitag, 27. August 2010, 13:51

Hallo,

gegen Myxomatose impfe ich selber alle drei Jahre. Bei der RHD-Impfung lasse ich den TA zum Stall kommen, wegen des Stempels u. der Unterschrift. Wir haben vor Kurzem 50 Tiere gegen RHD impfen lassen zu einem Einzelpreis von 1,50 Euro. Er nahm sogar bei jedem Tier eine neue Nadel, dass habe ich auch schon anders gesehen.

Gruß,

Hubert

20

Freitag, 27. August 2010, 17:02

Mein alter und auch mein neuer TA haben dazu geraten, beide Impfstoffe am gleichen Tag, aber getrennt von einander zu impfen, jeweils auf eine unterschiedliche Halsseite.

Hallo zusammen,

meine Tiere wueden auch an einem Tag gegen Myxo und RHD geimpft.
Genau wie Melanie es beschreibt, auf der einen Seite das eine, auf der anderen Seite das zweite Serum, und nicht ein einziges Tier hatte damit Probleme.
Mein TA scheint auch nicht der Freund einer Myxo-Impfung zu sein,aber das ist mir recht schnuppe.

Gruß Wolfgang