You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ranie

Forenneuling

  • "Ranie" is male

Posts: 50

Location: Pfalz

Hobbies: Garten Angeln Kaninchen

wcf.user.option.userOption75: graue Wiener

  • Send private message

21

Sunday, January 8th 2012, 7:09pm

Hallo

Für die Gartensaison 2012 habe ich schon fleißig Saatgut bestellt. :D

Auch eine Packung Furchenkohl ist darunter, den ich im diesem Jahr zum ersten mal anpflanzen möchte.

Die Pflanze soll 2-jährig und ein gutes Winterfutter sein. Wer hat den Furchenkohl schon angepflanzt und wie sind die erfahrungen damit? =6

http://www.samen-profi.de/products/Futte…faelischer.html

Gruß

Ranie

Kathi

Forummeister

  • "Kathi" is female
  • "Kathi" started this thread

Posts: 951

wcf.user.option.userOption78: Katharina Halter

Location: Bad Salzuflen

Occupation: Mediengestalterin Digital- u. Printmedien

Hobbies: Kaninchenzucht, Webdesign

wcf.user.option.userOption76: W221 Schloß Holte -Stukenbrock

wcf.user.option.userOption75: Zwergwidder, wildfarben

wcf.user.option.userOption77: Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im KV Gütersloh, Webmaster, RFÖ und 2. Schriftführerin im Verein

  • Send private message

22

Sunday, January 8th 2012, 9:51pm

Hallo Ranie,

den gleichen Futterkohl habe ich auch. Er ist super, kann ich nur sagen. Habe ihn jetzt noch in voller Pracht im Garten stehen und er ist wie Unkraut und vergeht nicht. Der Stamm im Hochbeet (Kiste mit Mist und Komposterde) ist nun schon ca. 1,60 m hoch und wächst immer weiter. Genial an der Sache ist, dass ich die unteren Blätter immer verfüttere und er oben nach treibt. Die übrigen Stämme im Beet sind ca. 70 cm hoch und treiben weniger gut.

So meine Erfahrungen...also ordentlich Mist drunter graben, die Stämme im Frühbeet ranziehen, pikieren und anschließend verpflanzen. Habe immer in 40 cm Abstand einen Stamm gesetzt.

LG
Kathi
Nur der Unwissende wird böse, der Weise versteht.
(indische Weisheit)

BirgitW.

Intermediate

  • "BirgitW." is female

Posts: 262

wcf.user.option.userOption78: Birgit

wcf.user.option.userOption75: Angoras

  • Send private message

23

Monday, January 9th 2012, 7:53am

Leider habe ich nur einen Minigarten von 70 qm, allerdings habe ich da wo meine Nachbarn Kirschlorbeer und Rhododendron haben Zwergpfirsichbäume und Blaubeeren und Erdbeeren und einen Feigenbaum...

Zur Zeit ernte ich immer noch Topinambur den ich in Blumenkübeln auf dem Balkon ziehe.

Im Sommer füttere ich die Blätter und kürze den Stängel bis auf drei-vier Blattachsen, damit er schön buschig nachwächst und jetzt halt die Knollen, die sehr gerne gefressen werden.

Liebe Grüße Birgit

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

24

Monday, January 9th 2012, 2:35pm

Hallo,

es ist bei uns viel zu warm, neben verschiedenen Kohlsorten habe ich auf den Hocbeeten nch massig Wintersalate, die gierig gefressen werden, sogar die außtriebe der Himbeeren sind noch grün, müssen jetzt aber weg.

Im Gewächshaus schneide ich die kräuter zusammen, der Rosmarin setzt gerade Blüten an, dieses Jahr alles ver-rückt :)

mfg Peter

Ranie

Forenneuling

  • "Ranie" is male

Posts: 50

Location: Pfalz

Hobbies: Garten Angeln Kaninchen

wcf.user.option.userOption75: graue Wiener

  • Send private message

25

Monday, January 9th 2012, 7:17pm

Hallo Kathi

Danke für die Info. Das der Furchenkohl viele Nährstoffe braucht kann ich mir gut vorstellen, er sieht auf dem Bild auch sehr Groß aus.

Ein Abstand der Pflanzen von nur 40 cm kommt mir etwas Eng vor. Mein Grünkohl setze ich 60 cm in der Reihe und der Furchenkohl sieht mir noch etwas massiger aus

Ich freue mich schon sehr auf die neue Saison, nächstes Wochenende geht es bei mir mit der Aussaat von Sellerie (Fensterbank) los.



@Peter,

ja ein Winter der kein Winter ist. Bei meinen Kaninchen gibt es zur Zeit immer noch täglich Grünkohl, Markstammkohl und Wirsing. Der Wirsing im Garten ist noch hervorragend, aufgehängt im Stall ist er mir weggedörrt.

LG

Ranie

Kathi

Forummeister

  • "Kathi" is female
  • "Kathi" started this thread

Posts: 951

wcf.user.option.userOption78: Katharina Halter

Location: Bad Salzuflen

Occupation: Mediengestalterin Digital- u. Printmedien

Hobbies: Kaninchenzucht, Webdesign

wcf.user.option.userOption76: W221 Schloß Holte -Stukenbrock

wcf.user.option.userOption75: Zwergwidder, wildfarben

wcf.user.option.userOption77: Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im KV Gütersloh, Webmaster, RFÖ und 2. Schriftführerin im Verein

  • Send private message

26

Friday, May 4th 2012, 9:56pm

Hallöchen, so nun ist es wieder soweit, heute war Saattermin bei mir und ich habe gelernt, in diesem Jahr gibts den Futterkohl ab Mai :-) Habe ihn heute direkt in meine neu angelegten Hochbeete gesät. Die Arbeit im letzten Jahr war völlig umsonst, da der Boden hier nicht für Gemüse und Blumen geeignet ist. Von unseren Nachbarn habe ich erfahren, dass hier eine alte Ziegelei war und darum auch im Boden die vielen Steine sind...ncht durchlässig genug, zu sauer, bei den Nachbarn wächst auch nichts....also Lösung Hochbeete aus alten Stapelkisten...kostenlos und schnell aufgebaut. Habe mir gleich eine Baggerschaufel Komposterde kommen lassen und alles gefüllt. Vielleicht werde ich ja dieses Jahr mal mit einer guten Ernte belohnt. In meinem Testhochbeet vom letzten Jahr ist der Futterkohl ca. 1,60 m hoch geworden. Die 5 Runkeln wurden auch nahezu perfekt. Alles was im Beet war, wuchs nur sehr spärlich. Eigentlich schade drum, sämtliche Stauden kommen auch nicht wieder, werde mich wohl mit Hoch- und Hügelbeeten anfreunden müssen. Wie siehts bei euch aus? LG Kathi
Nur der Unwissende wird böse, der Weise versteht.
(indische Weisheit)

BirgitW.

Intermediate

  • "BirgitW." is female

Posts: 262

wcf.user.option.userOption78: Birgit

wcf.user.option.userOption75: Angoras

  • Send private message

27

Friday, May 4th 2012, 10:16pm

Seit 12 Tagen habe ich einen Schrebergarten....und tausche Löwenzahn gegen Mist!

Ein guter Tausch :)

Liebe Grüße Birgit

Ranie

Forenneuling

  • "Ranie" is male

Posts: 50

Location: Pfalz

Hobbies: Garten Angeln Kaninchen

wcf.user.option.userOption75: graue Wiener

  • Send private message

28

Friday, May 4th 2012, 10:59pm

Hallo Kathi

Meine Runkelrüben sind jetzt 3 cm groß und die Futtererbsen sind auch schon ordentlich am wachsen.

Das Gemüse wurde vorgezogen und wartet noch im Gewächshaus auf die Eisheiligen.

Im Anhang je ein Bild von 2011 und 2012

Gruß

Ranie

Christiane

Intermediate

  • "Christiane" is female

Posts: 334

About me: .....

wcf.user.option.userOption78: Christiane

wcf.user.option.userOption76: RN95 und Kleintierzuchtverein Sternenfels

wcf.user.option.userOption77: einfach nur Mitglied

  • Send private message

29

Saturday, May 5th 2012, 11:35am

Schnecken sind kein Problem sondern Futter für Laufenten, du musst da nur etwas praktischer denken :evil: :evil: =4 =4

Ja, ich weiß! *seufz*
Wenn ich mehr Platz hätte, hätte ich auch welche. Aber auf knapp 500m² muss man halt schon sehen, was man wo hinsetzt und für noch einen Stall ist hier einfach kein Platz.
Wenn ich mehr Platz hätte, würde hier wohl ein halber Zoo wohnen. :rolleyes:
Und wenn du doch nen mittleren Kaninchenstall ebenerdig über hast ( mehr braucht ein Paar für nachts nicht) dann sag bescheid, ich hab gerade welche im Brüter ;)
Viele Grüße

Chris

ClaudiaD

Forummeister

  • "ClaudiaD" is female

Posts: 1,366

wcf.user.option.userOption78: Claudia

Location: NRW

Hobbies: Tiere, Schwimmen, Radfahren

wcf.user.option.userOption76: R16

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge havf.

  • Send private message

30

Saturday, May 5th 2012, 11:58am

Schnecken sind kein Problem sondern Futter für Laufenten, du musst da nur etwas praktischer denken :evil: :evil: =4 =4

Ja, ich weiß! *seufz*
Wenn ich mehr Platz hätte, hätte ich auch welche. Aber auf knapp 500m² muss man halt schon sehen, was man wo hinsetzt und für noch einen Stall ist hier einfach kein Platz.
Wenn ich mehr Platz hätte, würde hier wohl ein halber Zoo wohnen. :rolleyes:
Und wenn du doch nen mittleren Kaninchenstall ebenerdig über hast ( mehr braucht ein Paar für nachts nicht) dann sag bescheid, ich hab gerade welche im Brüter ;)

Und führe mich nicht in Versuchung! =4

Wir haben zwei Hunde, die glücklicherweise die Kaninchen in Ruhe lassen, auch wenn die mal frei im Garten rumlaufen. Ob ich ihnen das bei Enten auch klar machen könnte..... :huh:

Und ich bin schon froh, dass meine Freundin die Kaninchen versorgt, wenn wir mal wegfahren. Wenn ich jetzt auch noch mit Enten ankomme, dann streikt sie womöglich. :S
Ach, und dann hab ich auch keinen Teich oder sowas....Nee, besser nicht. :rolleyes:
Aber trotzdem danke für das Angebot. ^^

Gruß
Claudia
Dat Claudia,...... immer einen Ringel voraus.....

Schmalnerner

Unregistered

31

Saturday, May 5th 2012, 2:42pm

Hallo,



Mein Markstammkohl wächst und die Kohlrabi warten noch drauf gesetzt zu werden. In meiner Außenstelle hab ich Mais, Zichorie und Futterrüben gesät.



lg Jonas

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

32

Monday, May 7th 2012, 8:18am

Guten Morgen,

der Garten macht richtig Freude, die ersten Kohlrabi und Kopfsalate sind schon gegessen, Rauke, Kresse, Radieschen uvm wachsen wie gewünscht, Spinatschwemme ist teilweise schon im Gefrierschrank, der Rest wird jetzt mit den Spargeln "gemischt".

Die Kaninchen haben saftiges Wiesenfutter , Topi ist ca. 20 cm hoch, Winterkohle werden jetzt erst gesät, in unserer Gegend trieben sie ansonsten zu schnell.

Und alle Kartoffeln sind wunderbar gekommen wie schon Jahre nicht mehr, obwoh ich sie erst Ende April gelegt habe.

mfg Peter

PS: Kathi, probier es mal mit einem Schwein, das wird die die Erde fruchtbar machen :evil:

- oder aber mit Rigolen !!

Kathi

Forummeister

  • "Kathi" is female
  • "Kathi" started this thread

Posts: 951

wcf.user.option.userOption78: Katharina Halter

Location: Bad Salzuflen

Occupation: Mediengestalterin Digital- u. Printmedien

Hobbies: Kaninchenzucht, Webdesign

wcf.user.option.userOption76: W221 Schloß Holte -Stukenbrock

wcf.user.option.userOption75: Zwergwidder, wildfarben

wcf.user.option.userOption77: Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im KV Gütersloh, Webmaster, RFÖ und 2. Schriftführerin im Verein

  • Send private message

33

Monday, May 7th 2012, 2:32pm

PS: Kathi, probier es mal mit einem Schwein, das wird die die Erde fruchtbar machen

- oder aber mit Rigolen !!


Hallo Peter,

das wird wohl nichts werden, da wir nur Kleintiere halten dürfen. Sonst hätte ich schon längst einen lebendigen Rasenmäher angeschafft, der auch den Garten düngt. Da hilft es glaub ich nur, wenn man die Erde großräumig abträgt und neuen Mutterboden ranschafft. Gestern wollte ich nur eine kleine Mulde 1m x 1m + 40 cm tief ausheben, um meinem Riesenkürbis ein Mistbeet zu bauen, aber nach 20 cm kam ich nicht weiter, überall nur rote Ziegelsteine und matschiger Lehm...auch hier habe ich nun einen Holzkasten drum gebaut und mit abgelagerter Komposterde aufgefüllt - anders wird es leider nix....

Ich denke mit den Hochbeeten wird das Problem Boden gelöst sein. =4

Warte nun gespannt darauf, wann denn mein Gemüse sprießt. Im mit Kompost und guter Erde gefüllten Frühbeet wachsen schon Kräuter, Radieschen und Salat wie verrückt.

Jetzt habe ich heute nun leider feststellen müssen, dass in meinem Folientomatenhaus die vorgezogenen Zetzlinge von irgendwem an- bzw. abgefressen wurden. Einige stehen noch, was war das für ein Vieh?

Tomatenpflanzen sind doch eigentlich giftig. Schnecken oder Wühlmäuse sollten da eigentlich auch nicht dran gehen...hmmm....die 4 ersten echten Blattpaare sind wie abgeschnitten, bei einem Pflänzchen lagen sie sogar daneben. Nur noch die Stiele sind in der Erde ;(

Werde die anderen wohl heute Abend ins Haus holen! Ähnliches geschah übrigends auch mit dem Basilikum, dieses habe ich momentan im Hochbeet, aber unter einer Anzuchtglocke, die verschlossen war - Basilikum komplett abgefressen - keine Löcher von Wühlmäusen zu sehen....auch hier die Frage "WER war das?"

LG
Kathi
Nur der Unwissende wird böse, der Weise versteht.
(indische Weisheit)

PeterW

Forumurgestein

  • "PeterW" is male

Posts: 4,662

Location: Baden

Hobbies: Tiere,Reisen,Lesen

wcf.user.option.userOption76: C8

wcf.user.option.userOption75: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Send private message

34

Monday, May 7th 2012, 2:38pm

Hallo kathi,



schade, wahrscheinlich sind Hochbeete wirklich die richtige Lösung.

Fraß klingt sehr nach Schnecken, Raupen,..., nicht nach Mäusen.

mfg Peter

BirgitW.

Intermediate

  • "BirgitW." is female

Posts: 262

wcf.user.option.userOption78: Birgit

wcf.user.option.userOption75: Angoras

  • Send private message

35

Friday, May 11th 2012, 7:47pm

Eine Bekannte hat mir diese Pflanze empfohlen.
Sie würde noch lieber gefressen als Topinambur.
Habe mir jetzt erst mal drei getopfte Jungpflanzen gekauft und bin schon sehr gespannt.


http://www.nachwachsenderohstoffe.de/fil…aet_Silphie.pdf

Liebe Grüße Birgit

bernd_e

Forenneuling

  • "bernd_e" is male

Posts: 25

wcf.user.option.userOption78: Bernd Engelhardt

Location: 73479 Ellwangen

Hobbies: Kaninchen, Haus und Hof, Kochen

wcf.user.option.userOption76: Z37 Ellwangen, Widderclub Bayern Sektion Schwaben

wcf.user.option.userOption75: ZwW , thüringerfarbig,thüringerfarbig-weiß

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Zuchtwart, Zuchtbuchführer

  • Send private message

36

Sunday, May 13th 2012, 8:38am

Hallo zusammen,

dieses Jahr hat es im Garten zwar etwas später angefangen, dafür läuft es aber sehr gut.

Topinambur und Beinwell haben sich so verbreitet, dass ich schon zig. Pflänzlein abgegeben habe um die Flut einzudämmen. Im Gewächshaus hab ich auch noch eine Staude Beinwell für die ersten laktierenden Häsinnen, bis die Pflanzen im Freien soweit nachkommen.

Beinwell füttere ich gerne an Häsinnen mit Jungen zur Steigerung der Milchleistung. Ansonsten steht die Wiese noch zur Verfügung in der sehr viel Löwenzahn, Schafgarbe, Wegerich und weitere Kräuter wachsen.

Im Kräutergarten ist auch alles seht gut über den Winter gekommen. Oregano, Salbei, Thymian, Beifuss sind alle schon krätig am wachsen.

Gruß Bernd

  • "havannazuechter" is male

Posts: 132

wcf.user.option.userOption78: Klaus Wett

Location: niedenstein

Occupation: rentner

Hobbies: meine Familie Kaninchen

wcf.user.option.userOption76: k121 Wellen

wcf.user.option.userOption75: DW hav DW havweiß DR gelb

  • Send private message

37

Sunday, May 13th 2012, 9:53am

Hallo zusammen

Bei mir ist desen Winter Beifuß Petersilie und Thymian teilweise erfroren

LG ein schönen Sonntag wünscht Klaus

Angora-Angy

Forummeister

  • "Angora-Angy" is female

Posts: 984

About me: Ich züchte Satinangora in Laufställen und in der Gruppe. Wer sich für diese Haltungsform interessiert, darf gern fragen.

wcf.user.option.userOption78: Angela

Location: Witzleben

wcf.user.option.userOption76: T11

wcf.user.option.userOption75: Satinangora, Jamora

  • Send private message

38

Wednesday, November 28th 2012, 8:17am

Schönes Frühwinter-Zufutter

Hallo zusammen. ´

Ich hab gestern festgestellt, dass Mairübchen und Radieschen, die ich bisher nicht geernet habe, die ersten Fröste sehr gut überstanden haben und immer noch recht viel Blattmasse treiben. Meine Kaninchen lieben die Blätter, daher werde ich das auch wieder so machen. Die Radieschen sind inzwischen riesig, wahrscheinlich ungenießbar, aber als Frischfutterabwechslung finde ich das super!
Ganz liebe Grüße von Angela und den Langohrschafen

Thomas Tschanter

Intermediate

  • "Thomas Tschanter" is male

Posts: 289

wcf.user.option.userOption78: Thomas

Location: 08538 Weischlitz

Occupation: Produktmanager

Hobbies: Kaninchen und Tauben

wcf.user.option.userOption76: KTZV Weischlitz S525/ Hasenclub Sachsen

wcf.user.option.userOption75: Hasenkaninchen rotbraun, Arabische Trommeltauben weiß

wcf.user.option.userOption77: Vereinsvorsitzender S525, Ausstellungsleiter

  • Send private message

39

Thursday, November 29th 2012, 9:39am

Hallo ,
wenn die Radieschen nicht mehr geniesbar erscheinen, da warscheinlich holzig ruhig in gewaschener Form den Kaninchen anbieten. Sie fressen das sehr gern. In manchen Gegenden werden sogar Schwarze Rettische als Winterfutter angebaut, da Rettische sich besser lagern als z.B. Rüben. Man kann es kaum glauben aber es funktioniert!

Thomas

ClaudiaD

Forummeister

  • "ClaudiaD" is female

Posts: 1,366

wcf.user.option.userOption78: Claudia

Location: NRW

Hobbies: Tiere, Schwimmen, Radfahren

wcf.user.option.userOption76: R16

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge havf.

  • Send private message

40

Thursday, November 29th 2012, 9:44am

Hallo,

ich habe sie meinen Tieren im späten Frühjahr angeboten, weil auch ein paar holzig geworden waren.
Die Blätter haben sie alle gerne gefressen, aber die Radieschen selbst wollten nicht einmal die Kleinwidder. Und das will schon was heißen. ;)

Gruß
Claudia
Dat Claudia,...... immer einen Ringel voraus.....