Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

beru89

Forenneuling

  • »beru89« ist männlich
  • »beru89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: München

Verein: T 792

gezüchtete Kaninchenrassen: Alaska, Farbenzwerge separatorfarbig

Ämter in unserer Organisation: Vors.

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. April 2011, 19:49

Farbenzwerg, ein anerkannter Farbenschlag?

hallo habe jetzt einen kleinen Farbenzwerg bekommen, leider weiß ich
nicht, ob dies ein Farbenzwerg mit Farbbezeichnung ist oder "nur" ein
Mischling?

  • »Zwergrex0010« ist weiblich

Beiträge: 100

Realname: Juliane Kornmann

Wohnort: 06722 Droyßig

Beruf: Kauffrau im EZH

Hobbys: Unser Söhnchen, Mein Zukünftiger und unser kleiner Zoo

Verein: G 209

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder weiß Rotauge, Zwergwidder Rex

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. April 2011, 19:59

Hallo,

farblich ist dieses Tier sallanderfarbig, welches genetisch ein Thüringer ohne "rot" ist.
Anerkannt ist dieser Farbschlag nicht in Deutschland.


Lg Juliane
Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts

Juliane und ihre Zwergwidderbande


Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

beru89

Forenneuling

  • »beru89« ist männlich
  • »beru89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: München

Verein: T 792

gezüchtete Kaninchenrassen: Alaska, Farbenzwerge separatorfarbig

Ämter in unserer Organisation: Vors.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. April 2011, 20:04

Dankeschön...dieses Tier ist bei einen Wurf Fbz separatorfarbig gefallen. Also kann man wahrscheinlich, davon aus gehen das der Rammler und/oder die Häsin nicht reinerbig sind!?

  • »Zwergrex0010« ist weiblich

Beiträge: 100

Realname: Juliane Kornmann

Wohnort: 06722 Droyßig

Beruf: Kauffrau im EZH

Hobbys: Unser Söhnchen, Mein Zukünftiger und unser kleiner Zoo

Verein: G 209

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder weiß Rotauge, Zwergwidder Rex

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. April 2011, 20:46

Sicher, dass beide Eltern seperatorfarbig sind?

Seperator: AA bb cc dd gg
Sallander: achi achi bb CC DD gg

Ist genetisch also nicht möglich, dass beide Elterntiere seperatorfarbig sind und dann ein sallanderfarbiges Tier fällt.

Die Häsin ist in jedem Fall spalterbig auf chinchilla ( achi ).


LG Juliane
Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts

Juliane und ihre Zwergwidderbande


Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

beru89

Forenneuling

  • »beru89« ist männlich
  • »beru89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: München

Verein: T 792

gezüchtete Kaninchenrassen: Alaska, Farbenzwerge separatorfarbig

Ämter in unserer Organisation: Vors.

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. April 2011, 20:24

Ja absolut sicher, vom phänotyp sind sie das...

ja naja da kann ich ihn auch verschenken...und die Häsin gleich mit...das nervt mich jetzt total...

aber volll lieb, danke für die antwort...:-)

Lina from Sweden

unregistriert

6

Montag, 24. Oktober 2011, 19:36

Looks like a seperator siamese to me (am_ bb cc dd gg).

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 651

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 25. Oktober 2011, 07:27

Hallo beru,

ich würde auch LIna zustimmen wollen, dass das Tierchen siamesenfarbig ist,

das würde auch dazu passen, dass bei Elterntiere im Phänotyp seperatorfarbig sind -nur eben spalterbig in -Aam- =>Aam... x Aam... = AA, Aam und amam.

Alle anderen Anlagen sind gleich.



mfg Peter

8

Dienstag, 25. Oktober 2011, 07:41

Hi,

das Tier ist mit großer Wahrscheinlichkeit kein siam, sondern ein "weiß"gewaschener Separator (achibcdg), ähnlich dem Sallander, bei dem es sich um einen "weiß"gewaschenen Thüringer handelt. Für einen Siamesen stimmt die Farbverteilung nicht. Das Tier zeigt Abzeichen, die in ihrer Form denen des Thüringers oder Separators - sichelförmige Verteilung des dunklen Pigments an der Flanke - ähneln, beim Dunkelsiam kämen diese in der Form nicht zur Geltung.

MfG Manfred

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 651

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 25. Oktober 2011, 07:58

Hallo Manfred,



habe vor über 30 Jahren lange Siamesen gezüchtet und die Farbverteilung kommt mir deshalb sehr bekannt vor, zum Teil hat sie sich im Laufe der Entwicklung auch verändert, bei Jungen wir dies keine Besonderheit.

Aber selbstverständlich hast Du recht, es könnte auch ein "weißgewaschener" Seperator sein, an chin habe ich nicht gedacht.

Nur, wer kreuzt bei Farbenzwergen mit chin ?( ?(

mfg Peter

10

Dienstag, 25. Oktober 2011, 09:00

Hallo Peter,

die ersten Zwergwidder, die in unsere Ställe einzogen, waren siamfarbige. Das war 1980. :D

Deine Frage lässt sich bloß mit einer Gegenfrage beantworten. Der typische Siamese, der schwarze, hat aman(a) bCDg, das macht ebenfalls wenig Sinn. Das in der Abbildung gezeigte Tier müsste wenn es denn einer wäre ein separatorfärbiger sein und dafür ist mir die Seite zu dunkel (aman(a)bcdg; zu oft verdünnt!

MfG Manfred

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 651

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Oktober 2011, 09:35

Hallo Manfred,



ja ja, Du hast mit deiner Gegenfrage vollkommen recht,

aber auch mir gelingt es (noch) nicht, in die "Hirne" der Mitmenschen zu blicken :)

Aber Du weißt ja, alles Neue ist beliebt, wer weiß, vieviel tatsächlich "verdünnt " wurde - erscheint aber unwahrscheinlich

mfg Peter

Lina from Sweden

unregistriert

12

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 13:36

Eine siamesische können entweder die korrekte Kennzeichnung und sehen aus wie ein Marder oder die falsche Markierungen, und sehen aus wie ein madagaskar / isabella / sallander.

Der Schlüssel ist, um den Magen zu suchen. Ein sallander hat dunkle Magen. Eine siamesische hat Licht Magen.

beru89

Forenneuling

  • »beru89« ist männlich
  • »beru89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Wohnort: München

Verein: T 792

gezüchtete Kaninchenrassen: Alaska, Farbenzwerge separatorfarbig

Ämter in unserer Organisation: Vors.

  • Nachricht senden

13

Samstag, 18. Februar 2012, 15:34

Aktuelle Fotos

Hallo, erstmal vielen Dank für die Resonanz auf meinen Beitrag. Ich denke die Häsin (kam aus Frankreich), war nicht reinerbig. Habe den Rammler (Vater dieses Tieres) schon öfters eingesetzt und es kamen immer 100 % Fbzg sep. raus zumindest vom Aussehen.

Hab ja schon von einigen Züchter gehört, das es ab und zu mal vor kommt, dass was anderes eingekreuzt wird und als Fbzg. sep. verkauft wird.

Hab mal 3 aktuelle Fotos gemacht.

14

Samstag, 18. Februar 2012, 19:17

Hat sich schön gemacht und sieht echt interessant aus.
Wer den Menschen kennt, lernt die Tiere lieben...

Sepi455

Foriker

  • »Sepi455« ist männlich

Beiträge: 107

Realname: Michael

Hobbys: Kaninchenzucht, was sonst!?

Verein: Z83 Ilshofen, Hermelin- und Farbenzwergeclub Wüttemberg und Hohenzollern

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge graubraunsilber

Ämter in unserer Organisation: Zuchtbuchführer des Hermelin- und Farbenzwergeclub Wüttemberg und Hohenzollern

  • Nachricht senden

15

Samstag, 28. April 2012, 10:36

Hallo beru89,

sehr interessantes Tier !

Wäre es möglich, das Tier zu bekommen :?:

Schicke Dir PN mit weiteren Infos :!:

Grüße

Michael
"An kleinen Dingen muss man sich nicht stoßen, wenn man zu großen auf dem Weg ist."
Friedrich Hebbel