Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 12. August 2011, 06:45

Verwundert bin ich, weil niemand auf mein Hauptanliegen gekommen ist, trotz des Hinweises auf ZG 3. Bei einer realen Schau fliegt Züchter C schon mal aus der weiteren Suche nach dem Sieger raus, weil er nur eine ZG 3 gemeldet hat.

Betrachtet man die Sache genauer, dann stellt man fest, alle Jungtiere von Züchter C sind Vollgeschwister und daher genetisch wie ein einziger Wurf zu betrachten. Er könnte also auswählen wie er will, es wäre im rechten Licht betrachtet immer eine ZG 2 der ersten Variante. Nur nach den Regeln des ZDRK kann er das gewählte Beispiel eben nur als ZG 3 anmelden.

Hallo Karl

Dieses Jahr wird es mit ziemlicher Sicherheit bei mir so sein, dass ich eine ZG 3 zur BS melden werde(muss). Zwei Tiere davon sind Geschwister aus einem Wurf, die anderen beiden sind zwar auch Geschwister, aber ein Tier ist vom ersten, das andere vom zweiten Wurf. Nach der Einführung der ZG 3 und der Vorziehung der ZG 1 u.2 bei den Siegern, hätte man sich auch Gedanken über die ZG 2 machen sollen. Die Zusammenstellung der ZG nach "Würfen" ist meiner Meinung nach "unglücklich". ZG sollten doch was über die "Zucht" aussagen, meine beide Tiere aus zwei verschiedenen Würfen sind auch Geschwister, aber halt nicht aus einem Wurf. Leider habe ich keine Rasse, mit Würfen von bis zu 10 und mehr Jungtieren.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

62

Freitag, 12. August 2011, 12:15

Hi!

Zitat

Leider habe ich keine Rasse, mit Würfen von bis zu 10 und mehr Jungtieren.


Darüber würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen; dann gewinnst du eben mit einem halben Punkt Vorsprung! ;)

Wie groß ist die Aussagekraft einer ZG2, wenn bei zehn Jungtieren neben zwei echten Granaten ein Überbeißer, ein Aufbeißer, ein Tier mit Spaltpenis und eines mit einer farblosen Kralle anzutreffen ist?

MfG Manfred

63

Freitag, 12. August 2011, 12:31

Wie groß ist die Aussagekraft einer ZG2, wenn bei zehn Jungtieren neben zwei echten Granaten ein Überbeißer, ein Aufbeißer, ein Tier mit Spaltpenis und eines mit einer farblosen Kralle anzutreffen ist?


Hallo Manfred,

mich und sicher auch Franz mußt Du damit nicht überzeugen. Dieses und viele andere Beispiele, die ich schon öfters vorbrachte, konnten die "Gesetzgeber" im ZDRK nicht überzeugen.
Und ich nehme nicht an, daß ich der Einzige bin, der gegen die jetzige Regelung angeht.

Aber ganz blamabel für die Riege der Befürworter der jetzt gültigen Regelung ist, daß noch keiner Argumente für die Richtigkeit dieser Regel der Benachteiligung oder minderwertigen Einschätzung der ZG 3 erbracht hat.

Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber nur mit fundierten Tatsachen.

Gruß
Karl

64

Freitag, 12. August 2011, 13:20


Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber nur mit fundierten Tatsachen.



Ich auch!

Fred :) "mit einem halben Punkt Vorsprung gewinnen." schön wär's. :rolleyes:

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 423

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

65

Freitag, 12. August 2011, 15:10

Hallo zusammen,

man kann natürlich so einiges in Frage stellen. Schon klar. Aber dann auch mal weiter gedacht. Warum muss eine Zuchtgruppe aus vier Tieren bestehen? Warum nuss es überhaupt noch Zuchtgruppen geben? Warum werden die höchsten Preise nicht auf eine 40er Kollektion eines Züchters vergeben? Oder warum wird nicht der Züchter Deutscher Meister, der das beste Tier einer Rasse hat? Bei gleichzeitiger Tierzahlbegrenzung auf ein Tier je Züchter erledigt sich damit auch das Problem mit den Hallen und den Kosten.

Gruß Torsten

66

Freitag, 12. August 2011, 16:02

Hallo Torsten,

sicher kann man vieles in Frage stellen und auch Grundsätzliches ändern oder reformieren. Aber das ist hier gar nicht mein Anliegen. Ich setzte mich dafür ein, daß etwas Falsches korrigiert wird und gleichzeitig eine verständliche Formulierung für die Jungtierschauen in Standard und AAB eingesetzt wird.

Das Mindeste was man erwarten kann, ist die Gleichstellung der ZG 3 mit den ZG 1 und 2.

Wer da dagegen ist, der muß dann nach einer in allen Punkten umfassend richtigen Lösung für die Ausstellungsform suchen und in einen Paragraphen fassen.

Gruß
Karl

67

Freitag, 12. August 2011, 18:41

Hi,

wenn die Aussagekraft der einzelnen Zuchtgruppen von den Züchtern derart hoch eingeschätzt wird und viele darauf erpicht sind die Leistungseigenschaften in ihren Zuchten zu verankern bzw. zu stabilisieren, müsste das Herdbuch bei weitem mehr Zulauf haben als es tatsächlich hat. Bei Karls Beispiel - siehe weiter oben - hätte man auch sagen können, ich kaufe weder von dem einen noch von den anderem, geschweige vom dritten Züchter ein Tier, sondern ich kaufe eines aus dem Herdbuch. Diese Möglichkeit scheinen jedoch die wenigsten in Betracht zu ziehen. Daher erscheint mir die Zuchtgruppendiskussion etwas :rolleyes: na ja.

Ich habe den Eindruck, dass es vor allem darum geht Altbewährtes zu erhalten. Die von Torsten aufgeworfenen Fragen haben sich auch andere gestellt. So werden in Österreich bereits seit fast zwei Jahrzehnten sechs und nicht vier Tiere zur Schau gestellt, in der Schweiz sind es vor allem Stämme. Dort werden zur Bundesrammlerschau maximal drei Tiere zugelassen, wird die festgelegte Maximaltierzahl überschritten, werden die Tiere drei bis zwei zurückgewiesen. http://www.kleintiere-schweiz.ch/resourc…2012%20def..pdf Die nächste findet übrigens vom 06. bis 08. Jänner 2012 in Freiburg statt. In Veenendaal beim Tag der Zwerge werden eben "bloß" Zwerge ausgestellt, die Ausstellung in einem Tag abgewickelt und das beste Tier erkoren. Ansätze und Beispiele gibt's genug und die Möglichkeit darauf zurückzugreifen kann man sich ja offen lassen. ;)

MfG Manfred

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 423

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

68

Freitag, 19. August 2011, 10:58

@ Fred

Wobei das Herdbuch bestimmt in den nächsten Jahren wieder an Zulauf gewinnen kann. Schon allein weil es keine Tierzahlbegrenzung auf Bundesschauen gibt.

Gruß Torsten

69

Freitag, 19. August 2011, 11:39

Hi,

Ob das auch bei den Neuzüchtungen passieren wird? ;)

In meinem Bekanntenkreis geht die Meinung um: "Na ja, wenn ich von der einen Rasse nicht acht Tiere stellen kann, von der anderen vier stelle, stelle ich von einem weiteren Farbenschlag auch noch vier, obwohl die eigentlich - ohne Beschränkung - zuhause geblieben wären. Tja, aber wer hat schon drei Rassen oder Farbenschläge.

MfG Manfred

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 423

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

70

Freitag, 19. August 2011, 12:12

Tja, aber wer hat schon drei Rassen oder Farbenschläge.


Kann manchmal schneller gehen, als einem lieb ist -> eisengrau, dunkelgrau, wildfarben :D nur mal so als Beispiel.

Gruß Torsten

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher