Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

brutus

Foriker

  • »brutus« ist weiblich
  • »brutus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Realname: Ulrike Karge

Wohnort: 15898 Lawitz

Beruf: Sekretärin

Verein: Kleintierzüchter Verein Neuzelle e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Marburger Feh

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. August 2011, 18:47

Schlecht erkennbare Tätowierung

Hallo,

bei drei meiner Jungtiere, welche ich gerne zur Ausstellung melden möchte, sind die Tätowierungen schlecht bzw. kaum erkennbar. Können diese Tiere ausgestellt werden oder nicht ?

Ulrike

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 891

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. August 2011, 18:54

Hallo Ulrike,
schlecht lesbar liegt im Ermessen der Preisrichters.

Die meisten Kollegen geben sich Mühe, vielleicht sogar noch mit einer Taschenlampe, das Täto sichtbar zu machen.
Die Bestimmungen sagen, wenn ein Tier nicht klar zuzuordnen sind, müssen sie mit OB bestraft werden.

Wie schlecht die Tätos nun sind, können wir schlecht von Weitem sagen.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

brutus

Foriker

  • »brutus« ist weiblich
  • »brutus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Realname: Ulrike Karge

Wohnort: 15898 Lawitz

Beruf: Sekretärin

Verein: Kleintierzüchter Verein Neuzelle e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Marburger Feh

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. August 2011, 19:27

wenn ein Tier nicht klar zuzuordnen sind, müssen sie mit OB bestraft werden.


Ja, nur leider wird nicht nur das Tier, sondern auch der Züchter, also in dem Fall ich, bestraft, obwohl ich ja eigentlich nichts dafür kann.

Bei der letzten Tätowierung habe ich extra den "Tätowiermeister " darauf hingewiesen, dass seine letzten Tätowierungen sehr schlecht leserlich sind, hat meinen Einwand aber nicht beachtet.

Ulrike

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 891

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 3. August 2011, 20:16

Hallo Ulrike,

das könnte mehrere Gründe haben.

Was mir so einfällt:
Polster der Tätozange sind zu alt und müssten ausgetauscht werden
Die Tusche ist zu alt oder bei dem "Roller" nicht richtig durchgeschüttelt
Manche Tiere haben auch sehr fettige Ohren, dann würde ich es vor dem Tätowieren mal mit Spülmittel o.ä. probieren um das Fett zu binden.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

5

Donnerstag, 4. August 2011, 08:08

Hallo zusammen
Sind die Tätowierungen aller Tiere im Verein schlecht lesbar , oder nur bei deinen Tieren ?
Dann könnte es an abgenutzten und/ oder stumpfen Zahlen liegen.
Oder an zu alter Tusche die verwendet wird.
MfG Markus
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt dann mache einfach Limonade daraus.

brutus

Foriker

  • »brutus« ist weiblich
  • »brutus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Realname: Ulrike Karge

Wohnort: 15898 Lawitz

Beruf: Sekretärin

Verein: Kleintierzüchter Verein Neuzelle e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Marburger Feh

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. August 2011, 10:52

Hallo,

über die anderen Tätowierungen kann ich nichts sagen. Wir sind drei Züchter im Verein. Der Zuchtwart, der Tätow. und ich. Die beiden anderen tätowieren ihre Tiere jeweils selber , nur meine werden vom Tät.meister tätowiert.

Ich habe auch manchmal das Gefühl, ich stehe zwischen den beiden, denn jeder "lästert " jeweils uber den anderen bei mir, so dass es auch nicht einfach ist, mal Kritik anzubringen, da das dann immer wie neuer Brennstoff ist. Allerdings denke ich, dass die beiden auch über mich ablästern, obwohl nach außen immer alles ganz freundlich ist, aber hier kommt auch sehr der Drang und wettstreit nach Preisen zum Ausdruck.

Ulrike

klausII

Foriker

  • »klausII« ist männlich

Beiträge: 60

Realname: Klaus Schwolow

Wohnort: Wietmarschen-Lohne

Beruf: Lehrer für Fachpraxis

Verein: I 170 lingen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. August 2011, 11:01

Hallo Ulrike,

wenn die Tätowierung gar nicht erkennbar und für den Preisrichter absolut unleserlich ist, dann könnten sie mit "OB" bewertet werden... Sehr ärgerlich für den Züchter und auch den Richter, da er ja eigentlich so ein Urteil ungerne verteilt. Daher stelle sie mal einem erfahrenen Züchter vor. Wenn man die Ohren gegen das Licht hält, kann man oft mehr lesen als vorher.

Mit dem Tätowieren ist das so eine Sache. Was bisher geschrieben hier wurde, möchte ich auch vertreten. Um es den Tieren beim Tätowieren angenehmer zu machen, hätte ich einen Tipp für dich: Hier im Forum stand mal vor einiger Zeit, dass man Eisspray, das auch im Sport Verwendung findet, den Tieren unmittelbar vor dem Stechen auf die behaarte Seite der Ohren sprühen kann. Ich habe es versucht, es klappt.

Alles Gute, Klaus

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 891

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. August 2011, 12:10

Hallo Ulrike,

sag mal, im welchen Alter lässt du deine Tiere tätowieren?



Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

9

Donnerstag, 4. August 2011, 15:53

Hallo Kai,

wie darf ich Deine Frage deuten?
Könnte es Einfluss auf die Lesbarkeit eines Tätos haben ob ich früher, mit 8 oder 10 Wochen oder gar später tätowiere? Oder kann auch die Fleischstruktur des Ohres Auswirkungen haben?
Habe auch so ein Phänomen mit welchen ich zur Zeit kämpfe und ich nicht deuten kann.
Bei allen Tieren die ich tätowiere (ca. 180/pro Jahr) in versch. Rassen ist das Täto sauber und gut lesbar.
Außer bei den weißen und speziell bei den Zwergwiddern treten Probleme mit schlechter Lesbarkeit auf? Sehr Ärgerlich für mich als Tätomeister obwohl ich alle anderen im Forum genannten Fehlerquellen (schlechte Nadeln, Tusche u.a.) ausschließen kann. Leider sind wir Tätomeister auch nur Menschen und können Fehler machen, jedoch sollten diese sich auf ein Minimum senken lassen.
Aber manchmal weiß man selber nicht weiter und kommt ins grübeln.

Gunter

Michael

Forummeister

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 854

Realname: Michael

Verein: .

Ämter in unserer Organisation: .

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. August 2011, 20:49

Hallo, Gunter
Ich bin zwar nicht Kai, möchte trotzdem antworten. Ich tätowiere seit X Jahren verschiedene Rassen. Riesen, Wiener, Widder in verschiedenen Größen, Hasen, Farbenzwerge u.a.
Könnte es Einfluss auf die Lesbarkeit eines Tätos haben ob ich früher, mit 8 oder 10 Wochen oder gar später tätowiere?

Das ist meine Erfahrung. Dabei spielt es jedoch eine Rolle, wie die Ohrenstruktur ist. Im vergangenen Jahr habe ich vergessen, bei einem Hasen die Tierkennzahl zu tätowieren. Nach ca 6 Monaten ist das aufgefallen- da war das Tier dann ca 9 Monate alt. Die Nummer war einwandfrei zu erkennen- war eben nur klein, weil das Ohr ausgewachsen war.

Oder kann auch die Fleischstruktur des Ohres Auswirkungen haben?

Einen ähnlichen Fall habe ich bei Wiener blau und Kleinwidder gehabt. Die Nummern waren wesentlich schwächer, im überjährigen Alter fast gar nicht mehr fest zu stellen.


Darum denke ich schon, das frühzeitiges tätowieren viele Probleme lösen kann.

Gruß
Michael
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

11

Donnerstag, 4. August 2011, 21:17

Letztes Jahr waren die Tätos meiner Zwergwidder nicht gut zu erkennen. Dieses Jahr hat der Verein eine neue Tätozange (Hauptner) gekauft und extra neue Tusche. Meine ZwW. wurden im Alter von 5 Wochen tätowiert und die Tätos sind ohne Taschenlampe überhaupt nicht lesbar!! Unserem Tätomeister kann ich überhaupt keinen Vorwurf machen, die Tusche wurde mit dem Finger richtig schön kräftig im Ohr verteilt! Mir ist das ein Rätsel.

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

12

Donnerstag, 4. August 2011, 21:22

Hi,

bei blauen Rassen ist es ab und zu ein Problem. Bei uns wurde vor Jahren noch grüne, ab und zu auch rote Tätofarbe bei eben diesen Rassen verwendet; mittlerweile darf sie nur noch bzw. muss sie schwarz sein. Ich tätowiere selbst und versuche die Tätotusche durch die Nadelstiche zu drücken; ich höre erst auf wenn sie auf der Außenseite des Ohrs austritt.

MfG Manfred

Rosenrot

unregistriert

13

Donnerstag, 4. August 2011, 21:25

Franz, das ist wirklich ärgerlich. Zumindest kann man sie noch mit Taschenlampe erkennen. Aber irgendwoher muss es ja kommen. Meiner Meinung nach kann es nur vom einreiben kommen, oder der Tätowart hat die Zahlen nicht richtig durchgedrückt. Unser Tätowart schwört darauf, dass die Tusche nicht nur gut verteilt, sondern richtig eingerieben werden muss. Wie sind denn die Tätos der anderen Rassen?

LG Rosenrot

14

Donnerstag, 4. August 2011, 21:29

die Tusche wurde mit dem Finger richtig schön kräftig im Ohr verteilt!


Hallo Franz,

ich persönlich halte mehr von dem Farbroller, den unsere Tätomeister auch verwenden. Wir tätowieren die Jungtiere der Zwergwidder und Havanna auch zwischen der 5. und 7. Woche und haben damit keine Probleme. Bei den Riesen habe ich die Jungen auch so um die 5./6. Woche tätowieren lassen. Die Nummern konnte man später fast schon von 10 Meter Entfernung lesen. Wenn ich bei den Riesen immer diese kleinen Nummern sehe, hat es für mich immer einen faden Beigeschmack, dass Würfe zusammengemogelt wurden. Doch diese Art von Beschiss habe ich auch schon bei blauen Zwergwiddern mit eigenen Augen sehen dürfen, ohne hier einen Namen zu nennen.

Gruß,
Hubert

15

Donnerstag, 4. August 2011, 21:34

Hi!

Zitat

Doch diese Art von Beschiss habe ich auch schon bei blauen Zwergwiddern mit eigenen Augen sehen dürfen, ohne hier einen Namen zu nennen.


Das mit dem Namen nennen ist so eine Geschichte! Ich würde derartige Sätze überhaupt weglassen, da sie immer einen faden Beigeschmack haben und letztlich bloß auf Vermutungen beruhen, denn beweisen wird man es nicht können!

MfG Manfred

16

Donnerstag, 4. August 2011, 21:59

denn beweisen wird man es nicht können


Wie gesagt, ich war dabei, und habe gesehen wie aus sämtlichen Himmelsrichtungen, und aus grundverschiedenen Würfen die Tiere dem Tätomeister vorgesetzt wurden. Doch Fred, in einer Sache hast Du Recht. Beweisen kann ich es nicht, dann hätte ich es schon filmen müssen. Jedoch meine Augen sind noch gut, habe gerade noch einen Sehtest machen dürfen, 120 Prozent.

Michael

Forummeister

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 854

Realname: Michael

Verein: .

Ämter in unserer Organisation: .

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 4. August 2011, 22:18

Hallo,
Ich mache es auch so wie Manfred:
und versuche die Tätotusche durch die Nadelstiche zu drücken; ich höre erst auf wenn sie auf der Außenseite des Ohrs austritt.


Zum Einschmieren nutze ich einen Tuscheroller, damit habe ich die besten Erfahrungen.

Gruß
Michael
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 891

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

18

Freitag, 5. August 2011, 06:07

Hallo,
bei der Frage nach dem Alter ging es mir mehr darum, dass die Struktur bei jüngeren Tiere weicher ist.
Ulrike schrieb etwas von quiekenden Tieren, das sollte die Ausnahme sein !

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 427

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

19

Freitag, 5. August 2011, 07:24

Bei uns wurde vor Jahren noch grüne, ab und zu auch rote Tätofarbe bei eben diesen Rassen verwendet; mittlerweile darf sie nur noch bzw. muss sie schwarz sein.


Tja, und einen vernünftigen Grund dafür hab ich bis heute nicht gehört.

Gruß Torsten

20

Freitag, 5. August 2011, 11:00

Tja, und einen vernünftigen Grund dafür hab ich bis heute nicht gehört.

;) Die rote und grüne Tätofarbe wurde als nicht erlaubte "Kennzeichnung" von der :rabbit1: erlaubten :rabbit1: " Kennzeichnung" befunden :P
Grüße Uwe ^^