Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 11. Dezember 2011, 21:13

Hallo zusammen
Bei so einer äußerlich neuwertig erscheinenden Halle wie in Erfurt kann ich mir diese katastrophalen Luftverhältnisse in den Tierhallen nicht erklären.

Bei der BRS im Rheinland sowie bei der BS in Karlsruhe war in den Tierhallen angenehm frische Luft und man merkte kaum dass dort Tiere standen.

MfG Markus
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt dann mache einfach Limonade daraus.

!Chris!

Fortgeschrittener

  • »!Chris!« ist männlich

Beiträge: 290

Realname: Christian

Wohnort: Füttersee

Beruf: Gärtner, Produktion Zierpflanzen

Verein: B 1103 Großlangheim

gezüchtete Kaninchenrassen: Gelb Rex,

Ämter in unserer Organisation: Jugendleiter Kaninchen. Gerätewart

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 11. Dezember 2011, 21:20

das stimmt, die luft war etwas Stickig. fand ich auch etwas seltsam kann aber daran gelegen haben das fast kein luftaustausch da was auser den Eingängen und den Ventilatoren an der decke
Gruß !Chris!

Berliner

Fortgeschrittener

  • »Berliner« ist männlich

Beiträge: 354

Realname: Timmy Pätzel

Wohnort: 16567 Mühlenbeck (Brandenburg)

Hobbys: Lesen, Familie, Kaninchenzucht

Verein: D16 und D60

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Wiener

Ämter in unserer Organisation: Kassenprüfer(D16) Zuchtwart (D60)

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 11. Dezember 2011, 21:25

Hallo,

lasst uns doch auch einmal über das Positive schreiben. :)

War meine erste Bundesschau die ich besucht habe, deshalb kann ich keine vergleiche anstellen.

Die negativen Dinge die erwähnt wurden, sind selbst mir als Neuling aufgefallen.

Aber was war besser oder gleich gut zu den vergangenen Bundesschauen ?

Ein wenig Balsam für die ganzen Helfer wäre doch nicht schlecht. :yes:

Gruß

!Chris!

Fortgeschrittener

  • »!Chris!« ist männlich

Beiträge: 290

Realname: Christian

Wohnort: Füttersee

Beruf: Gärtner, Produktion Zierpflanzen

Verein: B 1103 Großlangheim

gezüchtete Kaninchenrassen: Gelb Rex,

Ämter in unserer Organisation: Jugendleiter Kaninchen. Gerätewart

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 11. Dezember 2011, 21:30

in der schlange zum katalog wars sehr lustig. da ich mit einigen züchtern geredet hab.
Und auch so warn viele sehr freudlich, bis auf der eine der mich fast umgerannt hätte. Wir haben uns mit einem älteren Mann unterhalten der is Freitag gegen 22:00 von Usedom weckgefahren und hat den 2 Kleinsilber gelb gekauft.
Gruß !Chris!

DeutscheWidder

Fortgeschrittener

  • »DeutscheWidder« ist männlich

Beiträge: 291

Realname: Denny

Beruf: Werkzeugmechaniker ! jetz MZ Ersatzteilvertrieb

Hobbys: Rassekaninchenzucht , Landwirtschaft , Garten , Oldtimer , Tiere usw

Verein: Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: DW, Dklw

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwart T 317 und WC-Thüringen

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 11. Dezember 2011, 22:08

Heu

Hallo

ich möchte mal ein paar Worte loswerden zu dieser Disskussion .

Ich war als Helfer 7 Tage im einsatz in erfurt ( 6-22 Uhr ) die Aussage das es kein Heu gab ist definitiv nicht korrekt in Halle 3 habe ich Käfige mit aufgebaut und es wurde zu dem Gerstenstroh auch Heu in die Käfige gemacht .
auch in den anderen Hallen habe ich gesehen das Heu gegeben wurde , ich habe aber nicht alle 25000 Käfige kontrolliert . Angewiesen wurde Heu zu geben ganz klar auch wurde das Heu in den Tagen zwischendurch auch nachgereicht , die Qualität der Quaderballen war leider innen nicht überall ok , so das einiges aussortiert wurde weil es mir so auch nicht gefallen hat. ich war fütterungsmäßig in halle 3 aktiv dort kann ich es mit gewissheit sagen .
Meine Deutschen Widder saßen ja in Halle 2 und in meinen 8 Käfigen war Heu vorhanden !!! Eventuell waren die Helfer auch zögerlich teilweise Heu zu geben weil es nicht so gut war !!! da sage ich auch lieber gutes Stroh fressen denn das war top.

Wo und wer das Heu besorgt hat kann ich nicht sagen , man sah es leider nicht alles Ballen von außen an . Ich mache selber jeder Jahr reichlich Heu für meine 80 Deutschen Widder ... aber ich war von den Ballen auch nicht begeistert , aber es war nun mal so und so schnell kam kein neues gutes ran.

Ich persönlich finde es schade das einige Patzer halt passiert sind , ich war froh das die BS für mich vor der Tür liegt , deshalb habe ich selbstverständlcih ordentlich mitgemacht .
Leider werden manche Vorkommnisse und das Katalogproblem die BS ins schlechte Licht rücken , bzw werden es viele schlechtreden , aber meistens nur solche Züchter die selbst nicht den Umfang einschätzen können .

Ich hoffe die mehrzahl der Züchterschaft sieht auch die positiven Dinge , ich persönlich würde mich freuen mal wieder eine BS in Erfurt mit ausrichten zu dürfen , mal sehen was die Zukunft so bring und wie die Schau im Volksmund nun letzendlich bewertet wird.

50% prozent der Käfige sind bereits abgebaut , morgen geht es weiter.

Den Beitrag von Kai fand ich sehr loyal und ok , hat mich auch gefreut weil er zu wissen scheint was es heißt eine solche schau auszurichten !!!

Hatte Kai heut auch mal in der Halle gesehen und wollte Ihn auch ansprechen aber , hatte gerade zu tun ein Tierverkaufsproblem zu lösen.

Euch allen erstmal gut Zucht für das neue Zuchtjahr was ja bald beginnt bzw schon angebrochen ist.

mfg

26

Sonntag, 11. Dezember 2011, 22:21

Eventuell waren die Helfer auch zögerlich teilweise Heu zu geben weil es nicht so gut war !!!


Dann haben sie sogar gewissenhaft gehandelt. Oftmals sieht ein Heuballen von aussen gut aus, jedoch wenn er von innen muffig ist, dann sollte man lieber ganz darauf verzichten. Und dieses Jahr war kein gutes Jahr für Heu.

Festzuhalten ist, es war nicht Karlsruhe, doch ganz so schlecht wie es immer wieder dargestellt wird, war es auch nicht. Jede Schau nimmt positive, wie auch negative Eindrücke mit. Und wenn es nichts zu bemängeln gibt, dann können wir ja immer noch sagen: "Die Preisrichter waren schuld." :rabbit6:

Gruß,
Hubert

DeutscheWidder

Fortgeschrittener

  • »DeutscheWidder« ist männlich

Beiträge: 291

Realname: Denny

Beruf: Werkzeugmechaniker ! jetz MZ Ersatzteilvertrieb

Hobbys: Rassekaninchenzucht , Landwirtschaft , Garten , Oldtimer , Tiere usw

Verein: Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: DW, Dklw

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwart T 317 und WC-Thüringen

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 11. Dezember 2011, 22:51

Heu

Ja ich persönlich hatte dieses Jahr im Mai super Heu reingebracht es ist grün wie auf dem Halm , aber es hatte gut gepasst danach bei dem Wetter war es eher was für die Schaafe :D

LenaA

Forenneuling

  • »LenaA« ist weiblich

Beiträge: 21

Wohnort: Gladsaxe, Denmark

Verein: Gladsaxe Kaninforening, Danmarks Kaninavlerforening

gezüchtete Kaninchenrassen: Löwenkopf Kaninchen

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 11. Dezember 2011, 23:12

Ich hatte gestern (Samstag) ein langer guter Tag als Besucher auf der Ausstellung (7 bis 18 ). Viele Eindrücke und Erlebnisse waren die lange Reise wert. Ich sah Heu Samstag wird zwischen 17 und 18 gegeben werden. Alles in allem gab die Ausstellung einen sehr positiven Eindruck :) Ich respektiere und schätze die enorme Arbeit das gewesen sein muss.
LG Lena

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 967

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Zucht Gemeinschaft - Zwergwidder perlfeh

  • Nachricht senden

29

Montag, 12. Dezember 2011, 07:09

Es war schon beeindruckend!
Ich war ja das erste mal auf so einer großen Schau und hätte es mir schlimmer vorgestellt.

Ein großes Kompliment und danke an alle Helfer die sich da Tagelang den Arsch aufgerissen haben.

Auch wenn man einiges beim nächsten mal besser machen kann, mir hat es gefallen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

Elisabeth

Fortgeschrittener

  • »Elisabeth« ist weiblich

Beiträge: 305

Wohnort: Thum/Sachsen

Beruf: Zootechniker

Hobbys: Tiere,Garten,Handarbeiten

Verein: S174

gezüchtete Kaninchenrassen: Lohkaninchen schwarz

Ämter in unserer Organisation: Schrift.-und Zuchtbuchführerin im Verein

  • Nachricht senden

30

Montag, 12. Dezember 2011, 07:12

Zunächst möchte ich meine Hochachtung den Veranstaltern und Helfern aussprechen.Ich denke mal,jeder gab sich Mühe und uns Ausstellern bleibt immer die Möglichkeit,Besserungsvorschläge zu machen und mit anzupacken.
Mit dem Heu das kann ich nicht beurteilen,da meine Loh jeden Heuhalm sofort fressen,den sie bekommen.Meine übriggebliebenen Tiere saßen am Sonntag in reichlich Stroh und hatten z.T.noch Peletts und Wasser im Napf.
Allerdings war die Luft in Halle drei nicht gut,das stimmt.Und daß Züchter Tiere aus den Käfigen in den Gang setzten,mußte ich leider auch beobachten.Diesen Streß sollte man den kaninchen nicht zusätzlich zumuten.
Beim Auskäfigen bildeten sich ziemlich lange Schlangen,denn bei uns wurde jedes Tier kontrolliert-finde ich in Ordnung.
Kataloge waren am Sonntag wohl reichlich vorhanden und letztendes sorgte Petrus auch dafür,daß alle auf trockenen Straßen wieder heim kamen.
Elisabeth

31

Montag, 12. Dezember 2011, 07:13

Guten Morgen!

Wir waren letzte Woche 3 mal in Erfurt.
Einmal am Dienstag beim Einsetzen. Das hat eigentlich anstandslos geklappt. Es ging alles sehr schnell ü ber die Bühne und ich war sehr erfreut über die freundlichkeit vieler Helfer.
Beim Einsetzen habe ich auch in unseren Käfigen Sowohl Stroh, als auch Heu gesehen. Die Becher lagen auch drin. Es war Platz für unsere Transportkiste unter den Käfigen. Alles in Allem war der Dienstag sehr gut gelaufen.

Am Samstag war mein mann oben und hat die Kaninchen gefüttert. Ich hatte Möhrchen und Müsli in die Boxen gelegt, damit fürs Wochenende genügend da ist. Aber er sagte schon am Samstag, dass Futter und Wasser da war. Also auch hier nichts zu meckern. Allerdings war am Samstag die Luft wohl schon sehr dick und stickig. Da hätte schon mehr gelüftet werden müssen.
Mein Mann hatte das Glück, dass er schon am Samtag früh einen Katalog ergattern konnte, bevor diese ausgingen. Also haben wir da auch keine Probleme gehabt. er meinte allerdings, das es viele Züchter /Besucher gegeben hat, die sich unter aller Sau (entschuldigung) benommen haben. Mehr rücksicht auf ältere oder auch Kleinere, wären schön gewesen.

Am Schlimmsten fand ich die Getränke. ich habe mir eine Osta-Cola geholt... Sowas wiederliches habe ich noch nie getrunken. Und selbst wenn man viel Durst hat, hat man sich einen Schluck von dem Zeug runtergewürgt, und musste feststellen, dass es auch noch einen Spüli-ähnlichen Abgang hat.

Am Sonntag bin ich dann wieder hoch um die Tiere wieder zu holen. Für 14 Uhr war das Aussetzen angelegt: um 12 fingen die ersten schon an. Ge4gen 13 Uhr war dann so ein Lauf beim Ausstallen, dass wir dann langsam mitgemacht haben. Wir haben Hallenweise ausgesetzt. Zuerst die Herdbuchtiere, dann die Kleinen und gekauften und dann die großen Rassen. So sind wir zwar x-mal ans Auto gelaufen, aber wir haben wenigstens nicht so einen abenteuerlichen Turm auf unserem Wägelchen gehabt wie manch andere.

Wobei mir hier einfällt: Manche Kisten hätten nicht in die Halle gelassen werden dürfen. das sind Dinger gewesen, die einfach nicht gingen. Ich habe einen Züchter gesehen, der kleinwidder in einer Kiste hatte, wobei die Widderchen annähernd mit der Nase am Gitter geklebt haben, weil die Kiste zu Klein war!
Und manch andere haben Transportkisten benutzt, die Keine Gitter haben, sondern nur kleine Löcher. Da saßen die Kaninchen mit den Augen und Nasen direkt am Loch um etwas mitzu bekommen, bzw. um Luft zu bekommen! Wozu gibt es denn die neuen Kisten? Wozu werden denn die Bestimmungen gemacht, wenn nicht dafür? Aber soviel dazu.

Schade war auch, dass wir NICHT kontrolliert wurden. es aber beim Aussetzen einen ausruf gab, der auf den "erhöhten Tierdiebstahl" und die damit scharfen Kontrollen beim Aussetzen hingewiesen hat. Kontrolliert wurden wir nicht. Wir hätten uns bedienen können...

Auch am Sonntag ist mir aufgefallen, dass ich nicht tief durchatmen konnte. ich bin zum Durchatmen rausgegangen. Der Ammoniakgeruch war schon heftig.

Ansonsten haben wir ein paar Tiere verkauft, die anderen sind zumindest ohne größere Schäden nach Hause gekommen. Wie es ihnen in ein paar Tage geht, wird sich zeigen.

Die Sache mit dem Heu war mir egal. Wenns Qualitativ nix war, dann sollen die Kaninchen lieber gutes Stroh fressen. Aber davon hatten sie ja alle genug drin.

Alles in allem war die Schau ganz ok. Wobei ich eben den Lauf auf die Kataloge nicht mitmachen musste und diesen nur von Erzählungen kenne.

LG, Nicole
Wer den Menschen kennt, lernt die Tiere lieben...

32

Montag, 12. Dezember 2011, 08:02

Ich habe einen Züchter gesehen, der kleinwidder in einer Kiste hatte, wobei die Widderchen annähernd mit der Nase am Gitter geklebt haben, weil die Kiste zu Klein war!


So einen habe ich am Samstag gesehen, als ich am Ausgang kontrolliert wurde, nachdem ich den Rammler von Franz gekauft hatte. Der hatte einen Dt. Kleinwidder in einer nicht-mal-mehr Zwergenbox. Da sagt der Kontrolleur noch zu ihm, dass er schöne Kisten hätte. Ich stand dahinter, und hab den Kontrolleur gefragt, was er morgens schon alles geraucht hätte. Der grinste mich anschliessend nur an.

jenser166

Fortgeschrittener

  • »jenser166« ist männlich

Beiträge: 459

Realname: Jens Kramer

Wohnort: Wurzen

Beruf: Versicherungsfachwirt

Hobbys: Fußball (1.FC Lok Leipzig ... blau und gelb ein Leben lang)

Verein: S 20 Bennewitz und Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder braun und Großmarder blau

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer im Kreisverband /Zuchtbuch- und Schriftführer im Verein S 20 und im Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen / Hilfspreisrichter in PR-Gruppe Leipzig

  • Nachricht senden

33

Montag, 12. Dezember 2011, 08:40

Ich habe einen Züchter gesehen, der kleinwidder in einer Kiste hatte, wobei die Widderchen annähernd mit der Nase am Gitter geklebt haben, weil die Kiste zu Klein war!


So einen habe ich am Samstag gesehen, als ich am Ausgang kontrolliert wurde, nachdem ich den Rammler von Franz gekauft hatte. Der hatte einen Dt. Kleinwidder in einer nicht-mal-mehr Zwergenbox. Da sagt der Kontrolleur noch zu ihm, dass er schöne Kisten hätte. Ich stand dahinter, und hab den Kontrolleur gefragt, was er morgens schon alles geraucht hätte. Der grinste mich anschliessend nur an.
... da hast Du vielleicht die Ironie in der Frage überhört ;)

34

Montag, 12. Dezember 2011, 08:58

... da hast Du vielleicht die Ironie in der Frage überhört


Das hätte ich dann schon verstanden. X(

Gruß,
Hubert

  • »Zwergwidder siam-gelb« ist weiblich

Beiträge: 127

Realname: Patricia

Hobbys: Pferde und Kaninchen

Verein: Scheinfeld e.V B 587 / Widderclub Bayern/Mittelfranken

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge Weißgrannen-Havanna und Schwarz

Ämter in unserer Organisation: Schriftführerin

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. Dezember 2011, 09:12

Guten morgen!

Nicole hat es schon angesprochen, für mich war die schau ok, aber manche züchter sollten sich schämen!!!10 Transportkisten und mehr auf einen wagen zu stapeln ist echt ne sauerei!

Wir haben 3x gesehen wie welche umgefallen sind und sie nichtmal die Kaninchen angeschaut haben.Kiste wieder rumgedreht, aufgestapelt und weiter gings.Frechheit!!!

Wir sind beim ausstallen nicht kontrolliert worden, wir sind ohne uns dabei was zu denken durch eines der grauen Tore...

Uns ist ein ganzer eimer Petersilie gestohlen worden, ein anderer suchte seine Transportkiste verzweielt und ziehmlich sauer...

Tiere wurden gestohlen...

Heu und sehr gutes storh war reichlich vorhanden! bei der einlieferung haben wir wieder etwas stroh raus aus den käfig, sonst hätten die tierchen gar keinen platz gehabt. Gefüttert würde auch odentlich, so ordentlich das wir ein n.b. zwecks übergewicht hatten bei den zwergen ;-)

Fazit. ich rege mich nicht über fehlende Kataloge zwecks unfall auf sondern über verantortungslose die Züchter!!!
http://farbenzwerge-weissgrannen.de.tl/Startseite.htm

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 422

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. Dezember 2011, 09:27

Hallo zusammen,

im Vorfeld der Schau habe ich die Tierzahlbegrenzung für Bundesschauen immer wieder kritisiert (vor allem die Art und Weise wie sie zustande gekommen ist). Im Nachhinein muss ich feststellen, dass sie für Erfurt bitter nötig war und stringenter (max. 20.000 Tiere) hätte durchgesetzt werden müssen. Um es klar zu formulieren und ohne diplomatisches Wischi-Waschi. Die Messe Erfurt und der Ausrichter waren überfordert. Lassen wir mal die fehlenden Kataloge beiseite (wenn es denn wirklich einem Unglücksfall geschuldet war kann der immer passieren und liegt nicht im Einflussbereich der Schauleitung) sind es in erster Linie die beengten Verhältnisse, die mir negativ aufgefallen sind, aber im einzelnen.
- Die Halle 1 hätte nicht für Tiere genutzt werden dürfen. Laute Blasmusik und Tiere in einer Halle: Das geht gar nicht - das grenzt an Tierquälerei.
- den engen Glasgang mit Gewerbeständen vollzustellen, m.E. ein Sicherheitsrisiko höchsten Grades - Gott sei Dank ist nichts passiert
- die Enge im Foyer am frühen Samstag morgen - hier hätte der Besucherstrom anders gelenkt werden müssen.
- der Ablauf des Tierverkaufs auf der Empore war sicherlich mehr als grenzwertig - insbesondere der Versuch den Zustrom (mittels Drängelgittern und unfähigem Personal) zu regeln
- die Belüftungsverhältnisse in den Hallen waren katastrophal (besonders in Halle 2). Dabei gab es Oberlichter und riesen Lüftungsrohre
- Das am Samstag abend dann durch das Öffnen aller Hallentore versucht wurde gegenzusteuern ist schon abenteuerlich, dadurch entstand kompletter Durchzug, der den Tieren bestimmt nicht förderlich war.
- Fehlendes Heu - überall wird gepredigt wie wichtig Heu für unsere Tiere ist und auf der wichtigsten Veranstaltung wird den Tieren kein Heu gegeben - man versteht es nicht so richtig
- Parkplatzsituation am Sonntag morgen. Zunächst wurden die Züchter, die ihre Tiere abholen wollten nicht auf den Wirtschaftsparkplatz gelassen. Durch den Rückstau auf der Bundesstr. ein mittleres Verkehrschaos.
- Kontrollen 1: Aus der Halle 1 war es ohne Kontrolle möglich über das Freigelände Tiere aus dem Schaubereich zu entfernen. Sei es durch den Bauzaun oder um den Bauzaun herum.
- Kontrollen 2: Die Kontrolle beim Ausstallen (in Halle 3 war sie sehr genau) hätte man sich sparen können. Ich glaube nicht daran, daß geklaute Tiere erst am Sonntag mittag aus der Halle gehen - die sind schon längst zu Hause.

Manche Dinge sind nicht eindeutig zu werten.
- Die Freundlichkeit der Mitarbeiter: Es gab solche und solche. Da kann man jetzt nicht verallgemeinern, die wären alle unfreundlich gewesen - im Gegenteil die Mehrheit war sehr bemüht um eine gelungene Schau.
- Das Speisen- und Getränkeangebot: Es wurde ja schon geschrieben und nach meinem Geschmack war die Osta Cola auch nicht - aber die Idee mit den regionalen Produkten ist doch eigentlich recht gut. Und die Preise waren zivil.

Es gab auch positive Dinge.
- Die Ausgabe der Ehrenpreise war deutlich besser organisiert als auf vielen früheren Bundesschauen
- Die Einbindung der Freiflächen war generell eine gute Idee - insbesondere natürlich auch weil das Wetter mitgespielt hat.
- Die Lage der Messehalle und die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist ideal.
- Erfurt ist als Standort für eine Großschau sehr zentral gelegen und auch sonst eine Reise wert - wunderschöne Stadt mit viel Flair

Mein persönliches Fazit:
Gerne wieder eine Schau in Erfurt - aber lieber eine Bundesrammlerschau mit ca. 15.000 Tieren. Dafür wären die Hallen ideal geeignet. Und das wird man hoffentlich vor Ort auch organisatorisch stemmen können. Eine Bundesschau bitte erst wieder, wenn sich die Tierzahlen auf ca. 20.000 eingependelt haben. Das ist das maximale was für die Messehallen verkraftbar ist.

Gruß Torsten

37

Montag, 12. Dezember 2011, 10:12

Ruhe und Gelassenheit

Fazit. ich rege mich nicht über fehlende Kataloge zwecks unfall auf sondern über verantortungslose die Züchter!!!

Wir freuen uns das ganze Jahr darauf, uns mit unseren Tieren auf einer BS zu präsentieren und Züchterkollegen zu treffen. Und was ist das Ergebnis: Eine lange Meckerliste über Kleinigkeiten, da wünschte ich mir schon mehr Gelassenheit. Und immer der Ruf an die Ausstellungsleitung. Keiner wird gezwungen, sich an den anderen Besucher vorbeizudrängeln, keiner wird daran gehindert, Kollegen auf Missstände (zu kleine Transportkisten, Entnahme der Tiere aus den Käfigen) anzusprechen und wenn einem die Cola nicht schmeckt, kann man das auch einfach so hinnehmen.

Ich habe zum ersten Mal eine Soljanka gegesen und fand die toll, ebenso habe ich voller Bewunderung die junge Frau vom Tierverkauf erlebt, die mir am Sa. nachmitag voller Ruhe bei der Auswahl und Kauf von 1,1 ZwW russenfarbig mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat: Einfach Klasse.
Die beiden Tiere wurden dann auch zwei Mal kontrolliert, beim Verlassen der Halle in den Innenhof und bei der Abreise: Perfekt.


Dem Katalogmangel konnte ich auch dadurch mindern, indem ich 2 Zuchtkollegen meinen Katalog zeitweilig ausgeliehen habe
(2 Heldenpunkte): 2 strahlende Gesichter.


Ich fands einfach super und komme gern ein drittes Mal nach Erfurt zu einer BS!

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 422

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

38

Montag, 12. Dezember 2011, 10:16

über Kleinigkeiten,


Da muss man aber schon einen sehr speziellen Blickwinkel haben. :D

Gruß Torsten

ullrich6836

Fortgeschrittener

  • »ullrich6836« ist männlich

Beiträge: 470

Realname: Andreas Ullrich

Wohnort: Thüringen

Beruf: Monteur

Hobbys: Kaninchen,Garten,Heimwerkern und Kabarett spielen

Verein: T254

gezüchtete Kaninchenrassen: Blau-Graue Wiener,Blaue Wiener(Tochter)

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender des Vereins T254 Menteroda e.V.

  • Nachricht senden

39

Montag, 12. Dezember 2011, 12:19

Hallo!
Kontrollen gab es auch in Halle 1!!!
Sich aufzuregen über ein Produkt,was den Allerwertesten nicht so gut bekommt,weil weniger Zucker vielleicht enthalten ist ?( .Mir persönlich schmeckt auch vieles nicht,aber so daher zu kommen,nein Danke!!! warum wird nicht geschreiben,daß es echte Thüringer gab und nicht nach gemachten Mist,wie es auch in hessen,Nicole,oft angewendet wird um die Produkte nur an den Mann zu kriegen!Es ist richtig,daß es keine Coke gab,warum einer fetten Gans noch den Hintern schmieren!
Es gab auch Heu,daß die Qualität nicht besonders war,hat auch was mit dem Wetter zu tun!
Die Drängelei,hier sollten sich auch die Leut mal Gedanken machen,die hier so negativ darüber schreiben,denn ihr ward ja mit dran beteiligt!!! Obwohl ich auch nicht den Hauptgang mit industrie-ausstellern belegt hätte.
Tiere wurden auch schon bei den vorherigen BS gestohlen,wo waren die denn gleich ?( .Das liegt doch aber sicher nicht am LV Thüringen,was natürlich ägerlich ist .
Und zur Tierzahl,es wird nie mehr eine BS mit solcher tierzahl geben,wenn das ZDRK bei den bestimmungen bleibt!Es war nur noch mal eine Trotzreaktion der Züchterschaft!!!
So,jetzt können sich hier noch manche weiter auslassen,ich werde eine echte Thüringer essen mit richtigen Darm,ohne Grünzeug drin,und grob gewolft! :P
Andreas

jenser166

Fortgeschrittener

  • »jenser166« ist männlich

Beiträge: 459

Realname: Jens Kramer

Wohnort: Wurzen

Beruf: Versicherungsfachwirt

Hobbys: Fußball (1.FC Lok Leipzig ... blau und gelb ein Leben lang)

Verein: S 20 Bennewitz und Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder braun und Großmarder blau

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer im Kreisverband /Zuchtbuch- und Schriftführer im Verein S 20 und im Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen / Hilfspreisrichter in PR-Gruppe Leipzig

  • Nachricht senden

40

Montag, 12. Dezember 2011, 12:52

Stimmt Andreas die Roster waren sehr lecker und auch das Bier ... zumal ich erst dachte, mein Gott das wird dauern (beim Bier), weil da doch eine ganze Menge Zuchtfreunde Ihren Durst löschen wollten, aber es ging ganz flott und geschmeckt hat´s auch und VitaCola ist in den neuen Bundesländern längst Kult, weil eben nicht so süß, wie das braune Zuckerwasser made in USA ...

Diebstähle gab es auch bei anderen Schauen, mangelnde Kontrollen auch ... ich kann mich noch erinnern, als ich in Nürnberg meine Tiere ausgestallt habe ... weit und breit kein Aufsichtspersonal, auch dort hätte ich einpacken können was ich wollte ... also dies kann kein spezieller Kritikpunkt an der BKS in Erfurt sein