Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Dezember 2011, 18:06

30.Bundesschau, Lob und Tadel

Hallo zusammen
Ich weiß ja nicht wer von euch heute in Erfurt die Bundeskaninchenschau besucht hat.
Ich konnte mir einiges nicht erklären...................
Wir waren heute so gegen 8.30 Uhr in der Messehalle ..............Kataloge Fehlanzeige...........man sagte uns es wären alle vergriffen.
Die Kataloge sollen aber bald eintreffen nun ja was soll ich sagen gegen 13.00 Uhr bekam ich auch einen Katalog.....................Es bildeten sich viele Schlangen vor der Katalogausgaben ( diese war mit 4 Leuten besetzt ) aber nach ein paar Minuten war der erste Helfer verschwunden und der Andrang wurde noch größer..................
Heu suchten viele Züchter vergeblich in den Ausstellungskäfigen genau so wie ich...............das habe ich noch nie erlebt. Eine Bundessschau ohne Heu in den Käfigen.
Vom Haupteingang in die Halle 3 zu kommen fast unmöglich ........(wir brauchten ca. 20 Minuten ) ..........auf einer Seite Stände und viele Leute davor die sich vor den Ständen aufgehalten haben. Stau war leider vorprogrammiert, von hinten Leute die schoben und von der anderen Seite zurück wollten ........
Soetwas habe ich noch nie erlebt.

MfG Markus
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt dann mache einfach Limonade daraus.

jenser166

Fortgeschrittener

  • »jenser166« ist männlich

Beiträge: 459

Realname: Jens Kramer

Wohnort: Wurzen

Beruf: Versicherungsfachwirt

Hobbys: Fußball (1.FC Lok Leipzig ... blau und gelb ein Leben lang)

Verein: S 20 Bennewitz und Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder braun und Großmarder blau

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer im Kreisverband /Zuchtbuch- und Schriftführer im Verein S 20 und im Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen / Hilfspreisrichter in PR-Gruppe Leipzig

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Dezember 2011, 19:28

Hallo Markus,

die Sache mit den Katalogen ist sicherlich sehr ärgerlich gewesen. Nach Aussagen von einigen Zuchtfreunden aus dem LV Thüringen war der LKW mit den Katalogen wohl umgekippt. Dafür kann also der LV Thüringen nichts. Auch wegen dem Heu habe ich nachgefragt. Es wurden etwa faustgroße Heupellets gefüttert. Ich glaube bei einem Industriestand waren auch noch solche zu sehen. Also Heu gab es genug, aber eben mit ungewohntem Aussehen.

In den Ausstellungshallen selber waren schöne große Gänge, aber eben durch das "Nadelöhr" Glasgang mußten alle Besucher, die in Halle 2 und 3 wollten, durch.

Gut Zucht

Jens

P.S.: Selbst die erste Enttäuschung über mein nb hat sich gelegt, nachdem ich auf der Bewertungskarte den Grund las - gebrochene Kralle am Hinterlauf. Wo auch immer dies passiert ist, es ist jedenfalls nicht genetisch bedingt.

Michael

Forummeister

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 854

Realname: Michael

Verein: .

Ämter in unserer Organisation: .

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Dezember 2011, 20:00

Hallo, Jens
gebrochene Kralle am Hinterlauf.

War das wirklich der Wortlaut auf der Bewertungsurkunde?

gruß
Michael
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

jenser166

Fortgeschrittener

  • »jenser166« ist männlich

Beiträge: 459

Realname: Jens Kramer

Wohnort: Wurzen

Beruf: Versicherungsfachwirt

Hobbys: Fußball (1.FC Lok Leipzig ... blau und gelb ein Leben lang)

Verein: S 20 Bennewitz und Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: Großmarder braun und Großmarder blau

Ämter in unserer Organisation: Schriftführer im Kreisverband /Zuchtbuch- und Schriftführer im Verein S 20 und im Marder-,Siamesen- und Kalifornier-Club Thüringen / Hilfspreisrichter in PR-Gruppe Leipzig

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Dezember 2011, 20:50

Hallo, Jens
gebrochene Kralle am Hinterlauf.

War das wirklich der Wortlaut auf der Bewertungsurkunde?

gruß
Michael
Es muß natürlich heißen gebrochene Zehe und nicht gebrochene Kralle ... manchmal bin ich auch schon etwas verwirrt =7

Wollclau

Forummeister

  • »Wollclau« ist weiblich

Beiträge: 1 137

Realname: Claudia

Wohnort: Obersontheim

Beruf: Exportkauffrau

Hobbys: Pferde, Katzen, Kaninchen..

Verein: Z 309 Obersontheim

gezüchtete Kaninchenrassen: MWs in blau, EWs in einigen Farben

Ämter in unserer Organisation: Internetbeauftragte im Ortsverein www.kleintierzuchtverein-obersontheim.de

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. Dezember 2011, 21:09

Hallo zusammen,

das mit den Heupellets halte ich für ein Gerücht. Bei meinen Tieren und denen meines Sammeltransports (180 Tiere) waren in keinem Käfig Heupellets oder Reste davon zu sehen. Ich habe heute von daheim Heu mitgebracht und die Tiere haben sich daraufgestürzt. Ich denke die hatten seit dem Ausstallen daheim am Dienstag morgen kein Heu gesehen. Wie ich schon am Dienstag nach dem Einsetzen geschrieben hatte, war ich von der Heuqualität vor Ort entsetzt. Ob es also positiv oder negativ war, dieses Heu nicht zu füttern, kann ich gar nicht sagen.

Leider sind die Kataloge von einer sehr schlechten Bindequalität. Schon nach wenigen Malen aufblättern "verabschieden" sich die ersten Seiten.

Wie Markus schon geschrieben hat, sind die Industriestände teilweise sehr ungünstig plaziert, so dass sich Gedränge und Stau gebildet hat.

Heute morgen bei der Hallenöffnung ist leider auch das Chaos ausgebrochen. Nirgendwo ein Hinweisschild auf Kasse, Katalogausgabe, Eingänge. So haben sich Hunderte von Züchtern vor 2 (!) Türen gedrängt, geschoben und gedrückt. Innen dann 4 Kartenabreisser, die die Leute ohne Karte durch den ganzen Pulk wieder rausgeschickt haben. Dass es da bei den teilweise doch schon betagteren Zuchtfreunden zu keinen Verletzungen gekommen ist, ist nur den umstehenden Besuchern zu verdanken, die die Drückkräfte abgenommen haben.

Auch wurde der Tierverkauf auf der derselben Empore wie der Zugang zu den Erzeugnissen durchgeführt. Die Treppen zur Empore wurden gesperrt, so dass kein Zugang zu den Erzeugnissen möglich war und wir erst "deutlich" werden mussten, damit wir hindurften. Die Trennung wäre durch ein Gitter ohne Probleme zu machen gewesen.

Für mich sind das alles unverständliche Probleme. Dass Besucher in dieser Anzahl kommen werden, war doch klar, oder?

Auf die Abwicklung beim morgigen Ausstallen bin ich schonmal gespannt :rabbit5:

Ich möchte trotz aller - konstruktiv gemeinter - Kritik nicht unerwähnt lassen, dass es viele nette und hilfsbereite Mitarbeiter gibt, die sich alle Mühe geben.

Viele Grüsse, Claudia
.. die jetzt noch ein bisserl an die Hotelbar geht...

!Chris!

Fortgeschrittener

  • »!Chris!« ist männlich

Beiträge: 290

Realname: Christian

Wohnort: Füttersee

Beruf: Gärtner, Produktion Zierpflanzen

Verein: B 1103 Großlangheim

gezüchtete Kaninchenrassen: Gelb Rex,

Ämter in unserer Organisation: Jugendleiter Kaninchen. Gerätewart

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Dezember 2011, 09:51

Die großte Sauerei war ja die Halle1!
da waren Tiere drin und nebendran dachte man man wäche aufm Oktoberfest
übrgens Kataloge gabs scho um 7:30 nicht mehr erst hieß es der lkw sei verschwunden dan er hätte einen Unfall. aber wen man die pletten gesehen hat die sie dan gebracht ham glaub ich das net. das der einen Unfall hatte ich glaube das die wegen der schlechten Qualität so Spät da waren.

Und diese Brixx waren auch nur bei denen Tieren drin die ihre Tiere selbst gefüttert hatten. hab aber in einer halle einen Heuballen gesehen. was aber sehr schlechte Qualität hatte.
Gruß !Chris!

Berliner

Fortgeschrittener

  • »Berliner« ist männlich

Beiträge: 354

Realname: Timmy Pätzel

Wohnort: 16567 Mühlenbeck (Brandenburg)

Hobbys: Lesen, Familie, Kaninchenzucht

Verein: D16 und D60

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Wiener

Ämter in unserer Organisation: 2. Tätomeister, Kassenprüfer(D16) Zuchtwart (D60)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Dezember 2011, 12:37

Hallo,

bin jetzt wieder daheim.

Kann die Worte von Claudia nur unterstreichen, habe es genau so gesehen.

Gruß aus Berlin,

Timmy

GabiMW

Forenneuling

  • »GabiMW« ist weiblich

Beiträge: 39

Realname: Gabi

Wohnort: Monschau

Beruf: Gepr. Meisterin für Lagerwirtschaft

Hobbys: Hunde, Katzen, Kaninchen

Verein: R343

gezüchtete Kaninchenrassen: MW blau

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Dezember 2011, 13:09

Hallo,

ich kann mich da allen nur anschließen. Die Käfige waren alle sauber mit Stroh aufgestreut aber von Heu (auch in pelletierter Form) war weit und breit nichts zu sehen - im Gegenteil: Die Tiere bettelten (wahrscheinlich vor Hunger) jeden förmlich an, der vor den Käfigen stehen blieb. So etwas habe ich so noch nicht mal auf Lokalschauen erlebt, da liegen die Tiere meist ruhig und zufrieden in ihren Käfigen.

Die Organisation dort ließ stark zu wünschen übrig: überall Gedränge und Geschubse in den Gängen und Halleneingängen Wenn man morgens zwei getrennte Eingangsbereiche (einen für Kartenbesitzer und einen für Kartenkäufer) gemacht hätte, wäre die Sache zügiger über die Bühne gegangen. Es waren zu jeder Halle zwei Eingänge vorhanden, man hätte also einen als Eingang, den anderen als Ausgang kenntlich machen können, so wären die Staus dort schon mal vermeidbar gewesen. Bin nachher jedes Mal durch den Notausgang zur Halle 1 über den Außenbereich zu den oberen Hallen gegangen, um mir das Gedränge nicht mehr anzutun. Außerdem wären Plakate oder Flyer hilfreich gewesen, um zu erfahren, was man wo findet.

Vor allem war ich entsetzt, dass dort Leute Tiere aus den Käfigen nahmen und sie auf den Boden setzten, um sie dort zu begutachten, ohne vom Aufsichtspersonal daran gehindert zu werden. Wenn das überall auf den großen Schauen so üblich ist, überlege ich mir ernsthaft, ob ich dort jemals Tiere nennen werde, denn die Tiere stehen auch so schon durch Transport und fremde Umgebung genug unter Stress ohne dass täglich noch permanent Leute ihre Hände in die Käfige stecken bzw. die Tiere rausnehmen und wieder reinsetzen. Das muss nicht sein!!!

LG
Gabi

9

Sonntag, 11. Dezember 2011, 14:02

Hallo,

ich habe gestern Abend auf der Homepage der Bundesschau noch einige Kritikpunkte, jedoch auch einige positiven Sachen ins Gästebuch geschrieben. Heute Morgen wurde es wieder rausgelöscht.

Gruß,
Hubert

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 813

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Dezember 2011, 17:16

Hallo,
ich finde die jetzigen Beiträge im Gästebuch ein wenig einseitig netativ.
Der Schau eine 0 zu geben, empfinde ich als unfair.

Ich habe über mein Handy die Diskussion ein wenig verfolgt und Uwe Becher haute Vormittag auf die "Heudiskussion" hingewiesen, seine Antwort war, dass sie mehr als genug hätten und dann selber erstaunt war, dass keins in den Käfigen war.

Dafür habe ich allerdings noch keine BKS gesehen wo in allen drei Hallen an allen Tagen Wasser und Pellets bei den Tiere zu finden war (und ich bzw. mein Sohn hatten in allen drei Hallen Tiere stehen).

Der Gang war durch die Aussteller recht eng, allerdings gab es keine größere Probleme beim Ausstallen, da hatte ich mir größeres Gedränge in dem Gang vermutet.

Ich werde mich bestimmt die Tage einmal hinsetzen und auf weitere Dinge eingehen.

Ich stelle mir aber einmal vor, ich wäre eine der Mitwirkenden bei der BKS, habe nun das meiste hinter mir und lese im Internet nur die negativen Dinge auf dieser Schau...........

Meine erste Einschätzung :
  • es gab einige Dinge die hätten besser sein können
  • es gab aber wesentlich mehr Dinge die sehr gut organisiert und gelöst worden sind
=6 Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Zuchtfreunden die zum Gelingen dieses Schönen Schau beigetragen haben!!! =6

Über die negativen Dinge sollten wir reden, damit es vielleicht zur nächsten Großschau abgestellt werden kann, wir sollten aber nicht vergessen auch das Positive zu erwähnen !
Mir war z.b. aufgefallen, dass ich nie lange Schlangen bei der Ehrenpreisausgabe gesehen habe und die Tiere gut mit Wasser und Futter versorgt wurden.
Die "Einbahnstraßenregelung" bei der verspäteten Katalogausgabe fand dich auch eine gute Idee.
Gerne würde ich wieder eine Bundesschau in Erfurt in ein paar Jahren besuchen.
Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

blumenauer

Forenneuling

  • »blumenauer« ist männlich

Beiträge: 35

Realname: Ronald

Wohnort: Olbernhau

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Kaninchen, Cabrio, Garten

Verein: S30

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder schwarz, thüringerfarbig, schwarz-weiß

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Dezember 2011, 17:45

Zitat

Die "Einbahnstraßenregelung" bei der verspäteten Katalogausgabe fand dich auch eine gute Idee.

Hallo Kai,

dann hast Du zum Glück nicht in der "Traube" gestanden, Umfallen war ja zum Glück nicht möglich. :no:

Gruß Ron
Und wie wäre es ohne Einbahnstraße gewesen????????

Ich weiß es war voll, darum habe ich mir meinen Katalog erst eine Stunde später geholt.

Aber man hat wohl für diese besondere Situation die beste, mögliche Lösung gefunden.

Gruß Kai

Berliner

Fortgeschrittener

  • »Berliner« ist männlich

Beiträge: 354

Realname: Timmy Pätzel

Wohnort: 16567 Mühlenbeck (Brandenburg)

Hobbys: Lesen, Familie, Kaninchenzucht

Verein: D16 und D60

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Wiener

Ämter in unserer Organisation: 2. Tätomeister, Kassenprüfer(D16) Zuchtwart (D60)

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Dezember 2011, 18:00

Hallo,

@ Kai

Zitat

Die "Einbahnstraßenregelung" bei der verspäteten Katalogausgabe fand
dich auch eine gute Idee.
ohha, eine Einbahnstraßenregelung habe ich auch nicht bemerkt, stand mit Anna (Zwergloh) auch mitten drin, und das schieben und drücken war nicht schön. :( :(

Ich denke die anderen Negativpunkte welche jetzt schon des öfteren erwähnt wurden, hätte man leicht umgehen können.

Naja Fehler sind da um aus diesen zu lernen. ;)

Gruß Timmy

Anna-Lena

unregistriert

13

Sonntag, 11. Dezember 2011, 18:02

Wir waren heute, am Sonntag da. Es gab keine Kartons mehr, es war total voll, die Käfige waren mini! Die Kaninchen konnten sich nicht mal gescheid umdrehen.. Und es gab kein Heu, das war echt das schlimmste, finde ich. Heu muss den Kaninchen IMMER zur Verfügung stehen.
Naja, unser Verein hat einiges abgeräumt und es waren schöne Tiere da.

Ich fand Rheinberg im Januar allerdings viel schöner..

14

Sonntag, 11. Dezember 2011, 18:36

Hallo zusammen
Ich habe mit einigen Helfern aus verschiedenen LV in den Hallen gesprochen und nach Heu gefragt. Alle sagten mir dasselbe sei froh dass wir dieses Heu nicht gefüttert haben........
mehr sage ich auch lieber nicht dazu..................sonst verliere ich noch meinen" GLAUBEN"!
Zu den Preisen sage ich mal lieber nichts......................
Wichtig ist dass meine Tiere gesund und munter zurückgekommen sind . Sie haben zwar 400 gr. an Gewicht im Schnitt verloren.................aber sei es drum.
Ob ich überhaupt noch einmal in Erfurt ausstellen würde muss ich mir aber noch gründlich überlegen.
MfG Markus
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt dann mache einfach Limonade daraus.

!Chris!

Fortgeschrittener

  • »!Chris!« ist männlich

Beiträge: 290

Realname: Christian

Wohnort: Füttersee

Beruf: Gärtner, Produktion Zierpflanzen

Verein: B 1103 Großlangheim

gezüchtete Kaninchenrassen: Gelb Rex,

Ämter in unserer Organisation: Jugendleiter Kaninchen. Gerätewart

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Dezember 2011, 19:51

Hallo,

@ Kai

Zitat

Die "Einbahnstraßenregelung" bei der verspäteten Katalogausgabe fand
dich auch eine gute Idee.
ohha, eine Einbahnstraßenregelung habe ich auch nicht bemerkt, stand mit Anna (Zwergloh) auch mitten drin, und das schieben und drücken war nicht schön. :( :(

Ich denke die anderen Negativpunkte welche jetzt schon des öfteren erwähnt wurden, hätte man leicht umgehen können.

Naja Fehler sind da um aus diesen zu lernen. ;)

Gruß Timmy

Ich Stand fast 1 Std. der Menschentraube, so gegen 11:00 als die ersten kataloge gekommen waren. die Einbahnstraßenregelung war nicht schlecht, man hätte aber gleich vom Lkw runter austeilen können, so ca. 5 Stände vorm lkw für Leute die den katalog noch bezahlen mussten und einen die den scho bezahlt haben. und wen wir wieder rein sind wurden wir nichtmal gefragt ob wir ne karte haben. hatten wir aber schon deshalb sind wir weiter. Früh hätte ich mir auch gewünscht das ,man besser Schildert wo kasse is usw. dan hätte es einige verstopfungen nicht gegeben weil ja viele wieder zurük Zur Kasse geschickt wurden.

Zuerst wollte ich ja in erfurt meine Tiere hinstellen, hat aber am Transport und wegen meiner arbeit nicht gepasst. wo ich eigentlich im nachhinein recht glücklich war.
Gruß !Chris!

tatti-1401

Foriker

  • »tatti-1401« ist weiblich

Beiträge: 115

Realname: Tatti

Wohnort: 35239 Steffenberg

Beruf: Arbeitet in einer Buchbinderei

Hobbys: Galloways, Beos und Kaninchen

Verein: H305

gezüchtete Kaninchenrassen: Russenkaninchen, Zwergwidder russenfarbig schwarz -weiß

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Dezember 2011, 20:10

Mit den Katalogen war echt dumm gelaufen....Wir hatten bei der Anfahrt am Samstag tatsächlich kurz vor der Messe einen Kleintransporter umliegen sehen. Könnte der Katalogtransport gewesen sein. Wir wollten zum Glück keine Tiere kaufen, sonst hätten wir uns sicher richtig geärgert ohne Katalog..... Ich hab zwar auch kein Heu gesehen, aber Wasser und Futter war auch beim Aussetzen noch randvoll. Helfer und Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben uns sogar bei der Suche nach einer verlorengegangenen Transportkiste geholfen. Die oberflächliche Kontrolle beim Aussetzen fand ich allerdings nicht so toll. :(

Liebe Grüße von Tatti

17

Sonntag, 11. Dezember 2011, 20:13

Heu gab's definitiv keins! Warum weiss man ja jetzt. Obwohl jeder weiss, dass unsere Züchterschaft immer älter wird, machte man den Tierverkauf im 1.Stock. Ich gehe mal davon aus, dass ein Riesenzüchter eigentlich Gesundheitlich noch relativ fit ist. Nicht ganz mehr so fitte Züchter widmen sich dann eher den Zwergrassen. Die Zwergrassen waren vom Tierverkauf am weitesten Entfernt. Ich hab einige ältere Herren dort oben beim Tierverkauf ankommen sehen, die fertig mit der Welt waren!

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

18

Sonntag, 11. Dezember 2011, 20:47

Das mit dem Heu kann ich nicht unterschreiben. Es war Heu vorhanden. Über die Qualität lässt sich streiten.
Klar wurden vielleicht ein paar Dinge falsch gemacht. Trotz allem war es eine schöne Schau. Man kann es halt nicht allen Recht machen. Wo gearbeitet wird passieren Fehler.

!Chris!

Fortgeschrittener

  • »!Chris!« ist männlich

Beiträge: 290

Realname: Christian

Wohnort: Füttersee

Beruf: Gärtner, Produktion Zierpflanzen

Verein: B 1103 Großlangheim

gezüchtete Kaninchenrassen: Gelb Rex,

Ämter in unserer Organisation: Jugendleiter Kaninchen. Gerätewart

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 11. Dezember 2011, 20:56

Das mit dem Heu kann ich nicht unterschreiben. Es war Heu vorhanden. Über die Qualität lässt sich streiten.
Klar wurden vielleicht ein paar Dinge falsch gemacht. Trotz allem war es eine schöne Schau. Man kann es halt nicht allen Recht machen. Wo gearbeitet wird passieren Fehler.
Einen Heuballen hab ich auch gesehen, aber die Qualität war nicht wirklich gut.
Hingegen das Stroh war teilweise ne gute Qualität, aber teilweise etwas viel
Gruß !Chris!

Michael

Forummeister

  • »Michael« ist männlich

Beiträge: 854

Realname: Michael

Verein: .

Ämter in unserer Organisation: .

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. Dezember 2011, 20:58

Wir hatten bei der Anfahrt am Samstag tatsächlich kurz vor der Messe einen Kleintransporter umliegen sehen. Könnte der Katalogtransport gewesen sein.

Der Transporter soll aus Richtung Kirchheim auf der A4 bei Kirchheim schon gekippt sein.
... nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher