Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tatjana

Fortgeschrittener

  • »Tatjana« ist weiblich

Beiträge: 325

Wohnort: Bielefeld

Hobbys: Garten, Kaninchen, Fußball, Lesen

Verein: W36 Edle Zucht Bielefeld-Ummeln

gezüchtete Kaninchenrassen: Holländer, wildfarben-weiß; Zwergwidder, gelb-weiß

Ämter in unserer Organisation: RfÖ AG-Holländerclubzüchter; Schriftführerin + RfÖ westf. Landesclubvereinigung; 1.Vors. Holländerclub Westfalen W947 ; Schriftführerin Stadtverband Bielefeld ; Zuchtwart + RfÖ + 2. Schriftführerin W 36 Bielefeld-Ummeln; Preisrichterin Gruppe Bielefeld

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 00:21

Hallo Zuchtfreunde,

ich habe hier im Forum in den letzten Tagen viel Negatives über die BS in Erfurt gelesen.
Ich war von Dienstag bis Sonntagnachmittag als Helfer vor Ort.
Es wurden die Tiere alle regelmäßig getränkt und gefüttert mit Pellets und Heu. Da das Heu optisch nicht gut aussah haben die Helfer es etwas verhaltener gefüttert wie sonst üblich.
In der Halle 2 wo die großen und mittelgroßen Rassen standen haben die Helfer sogar mehrere Male am Tag den Tieren Wasser gegeben. Es wurden auch die Wassertonnen und Gießkannen am Wochenende in der Halle stehen gelassen, damit jeder der meinte seine Tiere hatten noch nicht genug Wasser bekommen, diese selber damit versorgen konnte.

Weiter zum Punkt Diebstahl:
Ich selbst habe in Halle 2 an der hinteren Ein/Ausgang am Samstag mit kontrolliert. Wir haben einige Züchter/innen zurück geschickt, weil verkehrte Tiere die Halle verlassen sollten. Nur ist die Kontrolle nicht ganz einfach, da ich rechtlich nur kontrollieren darf, wenn mir das von der Person auch gestattet wird. Deshalb habe ich immer gefragt, darf ich einmal bitte in die Kiste schauen, oder an den Kinderwagen (Wärmesack) fassen. Die meisten Züchter haben damit kein Problem, aber es gibt einige die damit ein Problem hatten. Denn durchsuchen darf nur die Polizei. So geschieht die Kontrolle auf freiwilliger Basis.

Was mich gestört hat, das einige Züchter sich sehr rüpelhaft gegen über den Helfer (wo auch die meisten Züchter sind, die ihren Urlaub opfern und auf solch einer Schau Käfige auf- und abbauen, Zutragen und anschließend die Tiere versorgen, in der EDV sitzen, Listen an den Bewertungstagen schreiben und anschließend die Tiere versorgen, usw. ) benommen haben und auch einige Worte benutzten, welche unter die Gürtellinie gingen. Dann fehlen mir auch mir für solche „Zuchtfreunde“ die Worte.
Genau so musste man genügend Zuchtfreunde darauf hinweisen das die Stahltüren kein Durchgang waren, obwohl diese kenntlich gemacht wurden (Durchgang verboten).

Was mir noch negativ auf gefallen ist und da macht es keinen Unterschied ob nun Karlsruhe oder Erfurt oder eine andre Schau, einige Helfer sind gar nicht erst zu ihrer Arbeit in der Halle erschienen, da hat die AL auch keinen Einfluss drauf. Ist schon schade, wenn man sich nicht auf die Zuchtfreunde verlassen kann, auch wenn sie zu den Hallenarbeiten eingeteilt wurden. So mussten einige Leute das Zwei- bis Dreifache Schuften.

Ich wünsche euch trotzdem allen ein friedliches Weihnachtsfest.

Gruß Tatjana
"Was immer ein Mensch den Tieren antut, wird ihm mit gleicher Münze zurückgezahlt." Pythagoras

42

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 06:40

Hallo Tatjana,

wenn Euch bei einigen Züchtern schon aufgefallen ist, dass sie falsche Tiere dabei hatten, warum wurden sie zurückgeschickt, und warum nicht der Schauleitung gemeldet? Solche versuchen es vermutlich anschliessend an einer anderen Stelle und haben damit Erfolg. Wenn ihr als Helfer keine Befugnis habt, Taschen, Rucksäcke u.s.w. zu kontrollieren, dann wirde es Zeit, dass der ZDRK dort eine Mannschaft hinstellt, die es darf!

Gruß,
Hubert

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 652

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 06:51

Guten Morgen,

Einspruch, liebe ZuchtfreundInnen !!!

Karl, nicht umsonst habe ich "Material " in Anführungszeichen gesetzt, da es nicht um den Begriff an solchen sondern um die Einstellung zu Tieren geht.

Werden Tiere/Pflanzen als Lebewesen gesehen, haben sie einen anderen Berechnungsfaktor, w.s., es ist nicht der (Geld-)Wert das wichtige sondern das Tier als Lebewesen, Begleiter, Kumpel usw.

Sehe ich Tiere/Pflanzen als Wertgegenstand, geht es klar um den (Geld-)Wert, alles andere ist Nebenache, von daher spricht man dann ja auch von Entschädigung in Form von Geld, - Lebenwesen kann man nicht "entschädigen", da geht s um Verlust, Trauer usw.

Das sind Dinge, die im Kopf automatisiert sind und im Ablauf nicht zu ändern.Es kommt lediglich auf die Grundeinstellung an, der Rest geht automatisch.

Das Profis von Material sprechen macht lediglich ihre Einstellung sichtbar,da geht es ja ganz klar um Wert = Geld.

Tatjana,

ohne Zweifel glaube ich dir, dass in deinem Bereich alles glatt lief, ich habe aber auch keinen Grund, den ZuchtfreundInnen, die von Anderem berichten nicht zu glauben.

Die Sache mit der Kontrolle ist nicht einfach, allerdings stimmt es nicht, dass nicht kontrolliert werden darf ( nur freiwillig), selbstverständlich darf man das, man muss es nur deklarieren und den Besuchern vor Betreten der Ausstellungen mitteilen sowie die Kontrollöre offiziell bevollmächtigen.

Bei jedem Fussballspiel wird kontrolliert, sogar Körpervisitationen von Wachkräfte durchgeführt. Man muss das Ganze nur als Großveranstaltung anmelden und diesen Schutz verlangen.

Der Veranstalter hat auch das recht, Rüpel zu entfernen, kein/e HelferIn muss sich was gefallen lassen - warum wurde dies nicht getan, es hätte sicher Vorbildkarakter für andere Veranstaltungen gehabt!!!

Es passiert hier das gleiche wie in den meisten anderen Fällen auch: durch zeitliche Distanz werden Probleme relativiert und damit auch kleiner, weil ja täglich anderes noch hinzukommt.

Es ist eine alte durchschaubare Taktik, dass Veranstalter sich nicht zu Wort melden bis die meist berechtigten Beschwerden abgeklungen sind und dann von einer großartigen wunderbaren Schau berichten werden - Kritiker haben bis dahin resigniert.

Und genau deshalb wird sich auch nichts ändern, nicht ,weil es nicht zu ändern gäbe, sondern weil Veränderung evtl. Arbeit macht und Geld kostet, lassen wir doch alles beim Alten, es gibt genügend, deren Gedächtnis nicht bis nächstes Jahr reicht und wiederkommen - wunderbare Lösung für alle!!

Es geht aber auch anders - wir aus BaWü sind ja dafür berüchtigt, dass wir eben nicht so schnell vergessen und schon beharrlich sind, wenn es um Wichtiges geht !!!

mfg Peter

Tatjana

Fortgeschrittener

  • »Tatjana« ist weiblich

Beiträge: 325

Wohnort: Bielefeld

Hobbys: Garten, Kaninchen, Fußball, Lesen

Verein: W36 Edle Zucht Bielefeld-Ummeln

gezüchtete Kaninchenrassen: Holländer, wildfarben-weiß; Zwergwidder, gelb-weiß

Ämter in unserer Organisation: RfÖ AG-Holländerclubzüchter; Schriftführerin + RfÖ westf. Landesclubvereinigung; 1.Vors. Holländerclub Westfalen W947 ; Schriftführerin Stadtverband Bielefeld ; Zuchtwart + RfÖ + 2. Schriftführerin W 36 Bielefeld-Ummeln; Preisrichterin Gruppe Bielefeld

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 07:51

@ Hubert
Wir haben die Zuchtfreunde zurückgeschickt, um das richtige Tier zu holen, da diese nicht ins linke Ohr geschaut haben, bevor sie das Tier in die Kiste gesetzt hatten.
Da die Tiere im falschen Käfig saßen (Vielleicht hatten die Zuträger falsch zurückgesetzt oder andere "Zuchtfreunde" hatten diese Tiere vorher schon aus dem Käfig genommen und anschließend falsch zurück gesetzt) und auch die Besitzer hatten vergessen umzumelden und der PR dies nicht auf der Bewertungskarte vermerkt hatte.
Man kann also nicht jeden der ein falsches Tier in der Kiste hatte gleich als Dieb bezeichnen.

@PeterW
Wenn ich keine Körpervisitationen von Wachkräfte möchte, kann ich es ihnen auch verbieten. Dann ist es halt ein Riesenaufwand trotzdem ins Stadion/Konzert zu kommen. Rechtlich dürfen auch diese "Wachkräfte" es in Deutschland nicht. Auch nicht in meine Tasche/Rucksack sehen oder anfassen/hinein fassen, wenn ich das nicht will.
Es geschieht alles freiwillig.

Gruß Tatjana
"Was immer ein Mensch den Tieren antut, wird ihm mit gleicher Münze zurückgezahlt." Pythagoras

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 652

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 16:03

Hallo Tatjana,

ich weiß nicht ob die Regelung in den BL unterschiedlich ist, ich weiß nur, dass sehr wohl von offiziellen Wachkräften kontrolliert werden darf, im Zweifelsfalle ist ja die Polizei in der Nähe.

Auch darin sieht man die Unterschiede:

BS mit25000 Tieren und -zigtausend Besuchern und keine Sicherheitskräfte - das sagt auch einiges aus, oder ???

mfg Peter

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 813

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 16:16

Hallo,
Uwe Becher hatte gerade bei mir angerufen, weil wir noch einige Details wegen weiteren Spenden für die Kinderkrebshilfe klären mussten.

Im Zusammenhang mit dem Tierklau erzählte er mir, dass es nun weniger Tiere geworden sind.
Einige Züchter haben falsche Tiere mitgenommen, als man sie anrief, dass ihrer Tiere noch da wären, ist es aufgefallen, dass man falsche Tiere mitgenommen hatte.

In den nächsten Tagen wird die Liste der gestohlenen Tiere im Internet veröffentlicht.
Die Anzahl an gestohlenen Tiere die er mir nannte hat mich überrascht, ich hatte mit mehr Tieren gerechnet.

Trotzdem ist jedes gestohlene Tier zu viel!

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • »broccoliblue« ist weiblich

Beiträge: 136

Realname: Dorit

Wohnort: Harlow

Beruf: IT

Verein: BRC: Harlow, Cambridge, National Flemish Giants, National Satins, West Midland Satins

gezüchtete Kaninchenrassen: Flemish Giants (die britische Version), Satin orange, Mini Satin Thueringer-farbig (Neuzuechtung)

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 16:55

Ich war am Samstag auf der Bundesschau und hatte einige Bedenken ueber die Sicherheitskontrollen (oder genauer, den Mangel an selbigen) an den Ein-und Ausgaengen. Grossveranstaltungen sind halt nicht wie unsere kleinen Lokalausstellungen... Die Warteschlangen entwickelten sich unheimlich schnell zu "Drueck & Schieb", wo kaum jemand auf andere Ruecksicht nahm. Dem koennte gut durch Abspannungen wie auf Flughaefen abhelfen. Eine Uebersicht, wo was auf dem Gelaende ist - Gaeste, die nicht selbst zuechten, brauchen keinen Katalog, sondern deutliche Hinweise, wo man was Interessantes sehen kann. - Z.B. einen kurzen Schaubegleiter mit Werbung fuer Rassen und Vereine, etwas Geschichte, Interessantes zum Thema halt... Getrennte Eingaenge fuer Vorbestellungen und Tageskarten, um den ersten Ansturm abzufangen? Tierverkauf erst ab... (sagen wir mal 12 Uhr) und Ausheben von Verkaufstieren erst nach Abschluss des ersten Tages? Wer will schon leere Kaefige anschauen? Die offiziellen Helfer sollten vielleicht beim naechsten Mal deutlich erkennbar sein.
Uebrigens fand ich gut, dass mich Zuchtfreunde beim Herausgehen mit einer neuen Transportkiste angehalten haben, um sicherzustellen, dass ich kein Tier unerlaubt mit rausnehme.

Meine Hochachtung an die Organisatoren und Helfer der Bundesschau. Eine Super Leistung. Einen Rueckblick darauf, was lief und was verbessert werden kann, bitte veroeffentlichen. Dann wird es naechstes Mal noch besser.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher