Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tatjana

Fortgeschrittener

  • »Tatjana« ist weiblich

Beiträge: 325

Wohnort: Bielefeld

Hobbys: Garten, Kaninchen, Fußball, Lesen

Verein: W36 Edle Zucht Bielefeld-Ummeln

gezüchtete Kaninchenrassen: Holländer, wildfarben-weiß; Zwergwidder, gelb-weiß

Ämter in unserer Organisation: RfÖ AG-Holländerclubzüchter; Schriftführerin + RfÖ westf. Landesclubvereinigung; 1.Vors. Holländerclub Westfalen W947 ; Schriftführerin Stadtverband Bielefeld ; Zuchtwart + RfÖ + 2. Schriftführerin W 36 Bielefeld-Ummeln; Preisrichterin Gruppe Bielefeld

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 27. Dezember 2011, 22:24

Negativ: schlechte Luft in den Hallen 2 + 3 und sehr eng im Verbindungsgang durch die Industriestände

Positiv: breite Gänge in den Hallen (super für Rollstuhlfahrer)

Ausstellerin
"Was immer ein Mensch den Tieren antut, wird ihm mit gleicher Münze zurückgezahlt." Pythagoras

Tatjana

Fortgeschrittener

  • »Tatjana« ist weiblich

Beiträge: 325

Wohnort: Bielefeld

Hobbys: Garten, Kaninchen, Fußball, Lesen

Verein: W36 Edle Zucht Bielefeld-Ummeln

gezüchtete Kaninchenrassen: Holländer, wildfarben-weiß; Zwergwidder, gelb-weiß

Ämter in unserer Organisation: RfÖ AG-Holländerclubzüchter; Schriftführerin + RfÖ westf. Landesclubvereinigung; 1.Vors. Holländerclub Westfalen W947 ; Schriftführerin Stadtverband Bielefeld ; Zuchtwart + RfÖ + 2. Schriftführerin W 36 Bielefeld-Ummeln; Preisrichterin Gruppe Bielefeld

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 27. Dezember 2011, 22:27

Negativ: das unfreundliche/unkooperative Verhalten einiger "Zuchtfreunde"

Positiv: nette/freundliche „Zuchtfreunde/innen“

Helferin
"Was immer ein Mensch den Tieren antut, wird ihm mit gleicher Münze zurückgezahlt." Pythagoras

23

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 14:46

Aussteller und Besucher (Sa.)

Positiv: Das gequatsche und Fachgesimpel in den Käfigreihen bei den Tieren mit den Freunden.

Negativ: Das Versagen (Verstoß gegen die Ausstellungsbestimmungen) des ZDRK und den Verantwortlichen des LV Thüringen ohne sich dafür zu entschuldigen. So etwas ist charakterlos, zumal die Kosten im Vorfeld erhöht wurden, Für was bitte? Ferner darf die BS zum jetzigen Status der Messe EF nie dort stattfinden. Gott sei Dank, dass da nichts passiert ist.

Anmerkung zu der Statistik: Bei der geringen Zahl von Stimmen im Vergleich alleine zu den AusstellernInnen hat diese Überhaupt keinen Aussagewert (etwa 5000 Aussteller ohne Besucher und nur 130 Stimmen -> 2,6%)! Folglich nicht repräsentativ.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. Januar 2012, 07:42

Hallo ZuchtfreundInnen,

achtet bitte dararauf, nur eine pos. und eine neg. Anmerkung, nur die wichtigsten, alles andere fällt raus.

Andrea, die Befragung der Bürger der BRD mit 2000 Befragten ist repräsentativer ???

Bitte als Laie erst mal raushalten, anschließend darfst Du gerne kommentieren, Deine Negativwerbung bringt nichts, sorry, ist aber so.

mfg Peter

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 868

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

25

Freitag, 6. Januar 2012, 16:21

Hallo,
bisher wurden 145 Benotungen abgegeben.
Der Durchschnitt liegt bei 3,25, vielleicht kein so gutes Ergebnis wie man sich die als AL wünschen würde, aber eine Note die zwischen den sehr negativen und sehr positiven Einschätzung ein gesundes Mittelmaß widerspiegelt.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

26

Freitag, 3. Februar 2012, 07:51

Guten Morgen ZuchtfreundInnen,

wie ich bereits mit Kai abgesprochen habe, werden ich eine Auswertung der Befragung vorlegen. Ich habe das Material bereits gelistet und gebündelt, grob ausgewertet und es einem Bekannten (QM-Fachmann) zur überpüfung vorgelegt, leider noch nicht zurückerhalten. Laut seiner Aussage will er es aber jetzt am WE bearbeiten, hoffe deshalb, nächste Woche die Ergebnisse präsentieren zu können.

Ein bischen Abstand ist ja gar nicht so schlecht, der ZDRK hat ja seine Befragung auch noch nicht veröffentlicht :evil: :) :)

mfg Peter

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 8. Mai 2012, 08:48

Guten Morgen, liebe ZuchtfreundInnen,

was lange währt wird endlich gut -

oder aber auch als Anregung, dass nun endlich auch die offiziellen Ergebnisse bekannt gemacht werden, möchte ich Euch heute die Ergebnisse der Forumsbefragung vorstellen.

Wer meint, dass eine Teilnehmerzahl von 154 Teilnehmern nicht ausreicht für aussagekräftige Zusammenfassungen, den darf ich daran erinnern, dass Prognosen der BRD mit ca 80 Millionen Bewohnern mit ca 2000 Befragten erhoben werden.

Ich habe die Unterlagen einem QM-Fachmann vorgelegt, der von Kaninchenzucht und unserer Organisation keine Ahnung hat, dafür umso mehr von statistischen Auswertungen und Beurteilungen.

Nun erst mal die nackten Zahlen:

Teinahme: 154 Personen

Durchschnittsbewertung: 3,36

bereinigte Bewertung( Best- und Schlechtestbewertung werden gestrichen) 3,78



Auswertbar entsprechend den Vorgaben waren 20 individuelle Anmerkungen ( die ich katalogisiert habe)

Positv: - Umfeld Erfurt -6 Nennungen

- Geselligkeit - 5 Nen.

- großzügigerbreitgängiger Aufbau -4 Nen.

- Online-Auftritt der Veranstaltung - 2 Nen.

- Versorgung der Tiere - 2 Nen.

- hohe Tierzahl - 1 Nen.



Negativ: - räumliche Enge - 7 Nen.

- Organisation war überfordert -6 Nen.

- sehr schlechte Luftverhältnisse - 4 Nen.

- schlechte Versorgung der Tiere - 2 Nen.

- minderwertige Ehrenpreise - 1 Nen.

- zu hohes Standgeld - 1 Nen.

Auswertungszusammenfassung:

Rein statistisch sind die Beurteilungen sehr treffend normal, eine Bereinigungsziffer von 15 % ist Massstab, trifft hier voll zu .

Da keine Vorbeurteilungen als Grundlage vorhanden sind, ist ein Vergleich schwer möglich, allerdings darf man in einem Bereich eines Hobbys und der damit verbundenen Freiwilligkeit der Teilnahme davon ausgehen, dass eine Beurteilung von 3,78 mehr als unbefriedigend ist.

Bei den Einzelnennungen fallen 2 Dinge besonders auf bzw. ins Gewicht:

Auf der einen positiven Seite die Betonung des Events Bundesschau mit dem Umfeld und der Geselligkeit, auf der negativen Seite die Organisation als solche mit den Unterpunkten Räumlichkeiten und Überforderung der Ausrichter.

Die Pattsituation bei der Versorgung der Tiere spiegelt das Organisationsdefizit wider, da es nicht gelungen zu sein scheint, alle Tiere gleichwertig zu versorgen.

Fazit:

Die Bundesschauen als solche üben eine große Anziehungskraft auf die TeilnehmeInnen aus und sollten als solche als Event der Organisation erhalten bleiben.

Gleichzeitig müssten jedoch auf die Organisation und die Räumlichkieten viel mehr Augenmerk gelegt werden, d.h., die Größe der Ausstellung muss auf die Räumlichkeiten angepasst sein. Organisatorisch bedarf es eines festen Stabes, der unabhängig organisieren kann und sich gegebenenfalls auch Profihilfe holen muss.

Allgemein fällt auf, dass es auf Bundesschauen anscheined nur sehr wenig um Kaninchen geht, das Drumherum scheint viel wichtiger. Von daher sollte man sich vorrangig um die Organisation kümmern, der Inhalt ist austauschbar, Organisationshinweise anderer Schauorganisatoren sicher hilfreich.

Mein persönliches Fazit:

Die großen Diskussionspunkte Tierzahlbegrenzung und Preise kamen überraschend kaum zum tragen, dies scheint anscheinend gar nicht so ein Problem zu sein.

Dass unsere Tiere anscheined nur eine Nebenrolle spielen überrascht doch, dass der Event an sich so wichtig ist hätte ich nicht vermutet.





mfg Peter

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 868

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 9. Mai 2012, 05:58

Hallo Peter,
danke für die Ausarbeitung.
Es ist doch interessant, was ein Außenstehender aus der Umfrage deutet.

Mit dem letzten Satz des allgemeinen Fazit´s bin ich nicht ganz einverstanden.
Vielleicht deutet ein Außenstehender "enge Gänge" und "Schlechte Luft" ect. nicht, so , dass dies auch mit unseren Tieren zu tun hat.
Bestimmt ist die Geselligkeit, das Treffen von Zuchfreunden ect. auch sehr wichtig auf einer Großschau, dass die Tiere erst an zweiter Stelle kämen, möchte ich so allerdings nicht stehen lassen wollen.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 9. Mai 2012, 06:23

Hallo Kai,



mich hat es auch überrascht, allerdings sind die von dir angesprochenen Punkte eben nicht im Zusammenhang mit Tieren sondern ohne Nennung erfolgt - und an 11 = 100% Aussagen ohne Tierbezug möchte auch ich nicht an Zufall denken !!.

Es wäre interessant, die Auswertung der Befragung des ZDRK zu erfahren - Fakten sind ja schon veröffentlicht, die Bewertung, da bin ich echt gespannt.

mfg Peter

30

Mittwoch, 9. Mai 2012, 06:45

Es wäre interessant, die Auswertung der Befragung des ZDRK zu erfahren - Fakten sind ja schon veröffentlicht, die Bewertung, da bin ich echt gespannt


Was soll da großartig veröffentlicht werden? Zu den ganzen Diebstählen gab es weder von der Schauleitung, noch vom ZDRK eine Stellungnahme. Das wurde auch schnell abgehakt und unterm Tisch gekehrt.

Gruß,
Hubert

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 9. Mai 2012, 07:14

Hallo Hubert,



ich kann deinen Frust bezüglich Erfurt gut verstehen, damit alles schlecht machen ist aber zu einfach. Diebstähle sind kostenkalkuliertes Risiko, das mit der Ausstellungspauschale abgedeckt wird, Punkt - nicht vergessen, Tiere sind nur Sachen, und Sachen kann man ersetzten, ob dabei Kindergefühle betroffen sind......

Im FRKZ-Forum sind die reinen Daten der AusstellerInnenbefragung veröffentlicht, allerdings nicht bewertet.

Bewertungen sind angreifbar, ohne Frage, und jede/r kann sich das herauspicken, was grad passt.

Sinn und Zweck von Bewertungen ist allerdings, dass man offen an die Ergebnisse herangeht und prüft, was können wir in Zukunft davon nutzen bzw was können wir ändern.

Ich wage eine Prognose: es wird sich nichts in Richtung Rassekaninchenzucht positiv ändern (selbstverständlich wird der Schein nach außen gewahrt und noch mehr über TUN-Schutz gesprochen - nicht zu vergessen den Erhalt alten Kulturgutes - ), es wird noch weitere Veränderungen in Richtung Organisation und Sicherheit der Eventbesucher geben, unsere Tiere sind lediglich Mittel zum Zweck um mal wieder so richtig zu feiern - dafür sind Pokale immer gut!. - Und das ist von den Besucher-/AusstellerInnen so gbewünscht!!



mfg Peter

32

Mittwoch, 9. Mai 2012, 07:31

Hi,

ich wäre über den Diebstahl eines meiner Tieres ebenso erbost und absolut nicht erfreut, anders betrachtet ist eine Quote von 0,1 % in den Augen mancher wohl eine, mit der man rechnen muss. Damit ist zumindest für diese das Thema abgehakt.

"Nebenrolle" ist möglicherweise der falsche Ausdruck.Da die Anzahl der Titel bei vielen Rassen im Verhältnis zur Tieranzahl verschwindend gering ist, müsste den meisten Ausstellern von Anfang an klar sein, dass die Chance hier mitzumischen neben einer großen Portion Können auch von Glück abhänging ist. Damit drängt sich der olympische Gedanke "Dabei sein ist alles!" gerade zu auf. Wenn der Titel in weite Ferne rückt, dann sind's wohl die Nebengeräusche - Austausch der Zuchttiere, Pflege der Freundschaften usw. - die in den Vordergrund rücken. Es ist ein "Event"!

MfG Manfred

33

Mittwoch, 9. Mai 2012, 07:37

ich kann deinen Frust bezüglich Erfurt gut verstehen, damit alles schlecht machen ist aber zu einfach.


Ich betone noch einmal ausdrücklich: Ich möchte damit nicht die Bundesschau in Erfurt schlecht machen und habe auch nicht die BS in Erfurt schlecht gemacht. Es wäre nur eine Stellungnahme des ZDRK oder der Schauleitung von Nöten gewesen, um auf solche Arschlöcher, die Züchter und Jungzüchter bestehlen, einen gewissen Druck auszuüben, dass soetwas in Zukunft nicht mehr geduldet wird. Und das seitens des ZDRK gezeigt wird, dass in Zukunft mehr darauf geachtet wird, um solchen Pennern das Handwerk zu legen. Soetwas gehört nicht in die Kaninchenzucht!!!


unsere Tiere sind lediglich Mittel zum Zweck um mal wieder so richtig zu feiern - dafür sind Pokale immer gut!.


Auch das Feiern, ob mit Alkohol oder ohne, jedoch in Grenzen, sollte zu unserem Hobby dazugehören, wie auch zu jedem anderen Hobby. Das fördert die Gemeinschaft und stärkt den Zusammenhalt. Wer das nicht verstehen kann, soll lieber "Stricken" als Hobby ausüben. Wobei das Wohl der Tiere an erster Stelle stehen sollte, und nicht unbedingt Bewirtung und Blasmusik in einer Halle zusammen mit den Tieren. Ist dann auch kein Wunder, dass es immer mehr Widderzüchter gibt. Bei dieser Art von Musik würden auch meine Havanna die Ohren hängen lassen. ^^

Gruß,
Hubert

34

Mittwoch, 9. Mai 2012, 07:37

Hi!

Zitat

unsere Tiere sind lediglich Mittel zum Zweck um mal wieder so richtig zu feiern - dafür sind Pokale immer gut!. - Und das ist von den Besucher-/AusstellerInnen so gbewünscht!!


Das ist mir zu negativ. Ich streite nicht ab, dass es derartige Zeitgenossen gibt, ich hab' auch nichts gegen das Feiern, aber damit täte man vielen Beteiligten wohl unrecht.

MfG Manfred

Wonnegauer

Foriker

  • »Wonnegauer« ist männlich

Beiträge: 109

Über mich: Manfred

Verein: H18

gezüchtete Kaninchenrassen: WW

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwerbewart

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 9. Mai 2012, 08:42

Grundsätzlich finde ich die Auswertung, obwohl sie von einem Außenstehenden ist, sehr interessant. Aber vielleicht öffnet uns gerade dies in mancher Hinsicht die Augen.

Dass unsere Tiere anscheinend nur eine Nebenrolle spielen überrascht doch, dass der Event an sich so wichtig ist hätte ich nicht vermutet.

Wenn ich an Erfurt zurückdenke, kann ich diese Aussage zum größten Teil bestätigen. Die wirklich interessierten Züchter traf man immer wieder vor den Käfigen beim fachsimpeln. Aber mal ehrlich: Ab 11 Uhr am Samstag war es dann vor den Käfigen "sehr übersichtlich" - im Prinzip bis zum Schauende. Was abseits der Käfige so abging, war dann nicht immer eine Werbung für unser Hobby.

Viele Grüße Manfred

36

Mittwoch, 9. Mai 2012, 09:21

Was abseits der Käfige so abging, war dann nicht immer eine Werbung für unser Hobby.


Hallo Manfred,

womit hattest Du ein Problem? Nach meinem Empfinden sind doch Ausstellungen dazu da, um seine Tiere nach Standardanforderungen von Preisrichtern beurkunden zu lassen, und um sich zwangsläufig dann auch mit Tieren anderer Züchter zu messen. Somit ist es auch ein Wettbewerb, bei dem es um Sieger und auch um Pokale oder Preise geht. Das gerade bei einem so großen Event wie der Bundesschau, wo sich soviele Züchter oftmals erst nach einem Jahr wiedersehen, auch das eine oder andere Bier getrunken wird, ist doch völlig legitim. Das ist z. B. beim Hobbyfussball auch noch so. Auch ich war in Erfurt, konnte jedoch kein Bierchen trinken da ich mit eigenem PKW auch wieder nach Hause musste, habe mich jedoch in keinster Weise über Leute geärgert, die dort das ein oder andere Bierchen getrunken haben. Zwischen den Käfigreihen kann ich zwar mit anderen Züchtern fachsimpeln, doch ich muss mich da schon gänzlich auf die Bewertung der Preisrichter verlassen, denn ich kann ein Tier nicht richtig beurteilen wenn es im Käfig sitzt. Und fachsimpeln kann ich auch ausserhalb der Käfigreihen.

Gruß,
Hubert

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 424

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 9. Mai 2012, 09:43

Hallo zusammen,

die Auswertung ist sicherlich irgendwo interessant, besitzt jedoch weiter keinerlei Relevanz. Die Teilnehmer waren nicht repräsentativ ausgewählt, sondern auf die unterschiedlichste Art und Weise motiviert ihre persönliche Sichtweise zum Ausdruck zu bringen.

Zum ZDRK Fragebogen: Dieser weist eigentlich als Ergebnis genau das aus, was erwartet werden konnte. Aufgrund der Art der Fragestellung konnte man im Voraus bereits von einem Ergebnis á la "Friede, Freude, Eierkuchen" ausgehen. Das dieses Ergebnis nun instrumentalisiert wird ist zwar schade aber nun mal halt nicht zu ändern. Was natürlich schade ist, dass die Auseinandersezung (mit) dazu geführt hat, dass der ZDRK sich einen neuen Präsidenten suchen muss. Die Auseinandersetzung mit Kritik wäre m.E. der bessere Weg gewesen. Denn ob das was danach kommt besser ist, darf bezweifelt werden.

Zum Thema "Feiern auf Großschauen". Es spricht nichts dagegen ein paar Bierchen zu trinken. Wenn das allerdings -wie leider häufig- zu Alkoholleichen, Glas im Stroh oder ähnlichem führt, hab ich da auch meine Probleme mit.

Gruß Torsten

38

Mittwoch, 9. Mai 2012, 09:56

wie leider häufig- zu Alkoholleichen, Glas im Stroh oder ähnlichem führt


Hallo Torsten,

damit hätte ich auch ein Problem. Doch gab es das in Erfurt? Auch dann, wenn ich nur eine "Alkoholleiche" sehen würde, würde ich nicht gleich die gesamte Bundesschau in Frage stellen. Und das kommt wesentlich häufiger vor.

Gruß,
Hubert

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 424

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 9. Mai 2012, 10:54

Hallo Hubert,

ja gab es. Und besonders das mit dem zerbrochenen Glas ist mehr als ärgerlich. Zum einen ist es gefährlich (für die Tiere und die Helfer), zum anderen teuer - wenn es an die Entsorgung geht.

Gruß Torsten

40

Mittwoch, 9. Mai 2012, 11:00

Dann gab es ja nicht nur Fachsimpeln zwischen den Käfigreihen. :whistling:

Gruß,
Hubert