Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wollclau

Forummeister

  • »Wollclau« ist weiblich

Beiträge: 1 139

Realname: Claudia

Wohnort: Obersontheim

Beruf: Exportkauffrau

Hobbys: Pferde, Katzen, Kaninchen..

Verein: Z 309 Obersontheim

gezüchtete Kaninchenrassen: MWs in blau, EWs in einigen Farben

Ämter in unserer Organisation: Internetbeauftragte im Ortsverein www.kleintierzuchtverein-obersontheim.de

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 10. Mai 2012, 14:39

Hallo,

man müsste sich erst mal Gedanken machen, was denn die "Öffentlichkeit" sehen will.
Ich spinne jetzt einfach mal diesen Gedanken. Nehmen wir mal als Zielgruppe eine Familie mit 2 Kindern...
Müsste erst mal wissen, dass da eine Schau ist, also Plakate, Anzeigen etc. müssten auf die Schau hinweisen.
Welche Attraktionen wären denn interessant? Auf jeden Fall möchten die Kinder Kaninchen streicheln, das ist klar.
Vielleicht wären die älteren Kinder oder die Eltern interessiert, was denn nun die Unterschiede der verschiedenen Rassen sind und warum nun ein Kaninchen besser bewertet wird als andere. Also müsste es sowas wie Führungen geben.
Sicher fällt jedem etwas in diese Richtung ein. Man muss nur mal gedanklich einen Schritt zurücktreten und das ganze "Event" von aussen betrachten.
Züchter die halb- oder volltrunken in der Ecke hängen, in der Gruppe herumgrölen oder Tiere aus den Käfigen zerren oder in den Käfigen befummeln wirken stark abschreckend. Ebenso wildes Gedrängel in den Gängen - ich hätte in Erfurt nicht Kind sein wollen.

Wenn man sich die Anforderungen an Öffentlichkeitsarbeit betrachtet und die Möglichkeiten einer Großschau so finde ich hier eine große Diskrepanz.
Entweder es muss sich viel im Konzept und im Selbstverständnis einer solcher Veranstaltung ändern. Oder man muss sich eben auf den geschlossenen Kreis der Rassekaninchenzüchter beschränken. Dann darf man eine Bundesschau aber halt nicht als Möglichkeit der Öffentlichkeitsarbeit titulieren.

Viele Grüsse, Claudia

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 422

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 10. Mai 2012, 15:22

Hallo zusammen,

Öffentlichkeitsarbeit verstehe ich hier anders. Die Familie als Besucher mus das Ziel der Öffentlichkeitsarbeit auf lokaler Ebene - vielleicht sogar noch bis zur Landesschau sein. Bei den Großschauen ist Öffentlichkeitsarbeit die Präsenz des Hobbys in den überregionalen Medien. Wenn es dann gelingt, dass diese Berichte auch noch vernünftig rüberkommen ist schon einiges gelungen.

Realistisch betrachtet werden wohl nur wenige Familien den Weg in zu Bundes- und Bundesrammlerschauen finden. Gründe gibt es viele: Der Eintritt, die schiere Größe und Unübersichtlichkeit usw.

Gruß Torsten

63

Donnerstag, 10. Mai 2012, 18:09

Bis heute konnte mir noch niemand die Frage beantworten, wo der Mindestverkaufspreis für ein nachträglich verkäuflich gemeldetes Tier stand. Der Höchstpreis ist klar, aber der Mindestverkaufspreis???

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

Rainer

Foriker

  • »Rainer« ist männlich

Beiträge: 134

Realname: Rainer

Verein: HB-22, HB-25, Widderclub Bremen

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 10. Mai 2012, 20:34

Es soll schon in Erfurt schwer gefallen sein den ZDRK-Stand zu besetzen!


Kai, als einer von mehreren LV-Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, die neben Wolfgang und Gudrun Elias den ZDRK-Stand am Samstag und Sonntag betreut haben, sage ich dir , dass deine Ausssage nicht zutrifft.
Es waren stets 2 - 4 Leute am Stand; mehr passen da auch nicht platzmäßig hin.

Gruß Rainer

Hermann

Fortgeschrittener

  • »Hermann« ist männlich

Beiträge: 435

Realname: Hermann Böhm

Wohnort: Brunsbüttel

Hobbys: Rasse-Kaninchenzucht

Verein: U 20 Brunsbüttel

gezüchtete Kaninchenrassen: Japaner-Rexe, Thüringer-Rexe, Russen-Rexe blau-weiss

Ämter in unserer Organisation: Im Verein einige wenige

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 10. Mai 2012, 22:38

Es soll schon in Erfurt schwer gefallen sein den ZDRK-Stand zu besetzen!


Kai, als einer von mehreren LV-Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, die neben Wolfgang und Gudrun Elias den ZDRK-Stand am Samstag und Sonntag betreut haben, sage ich dir , dass deine Ausssage nicht zutrifft.
Es waren stets 2 - 4 Leute am Stand; mehr passen da auch nicht platzmäßig hin.

Gruß Rainer


Hallo Leute,

so oft wie ich am ZDRK-Standvorbei kam, war er immer besetzt.

Ich nehme an, über Nacht war er nicht besetzt. :yes:

Viele Grüße Hermann

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

66

Freitag, 11. Mai 2012, 12:14

Hallo zusammen,

interessante Beiträge und Meinungen, sehr unterschiedliche Sichtweisen, alles ist erlaubt.

2 Dinge sehe ich problematisch:

1. Wenn man das Ausstellungswesen bzw. BS überdenken und vielleicht optimieren will, darf der Ansatz nicht darin liegen, nach Fehlern oder Pluspunkten in der Vergangenheit zu suchen , sondern man sollte erst mal klar machen, was man in Zukunft will - und dann erst darüber reden, was man übernehmen kann.

2. Öffentlichkeitswirksamkeit unseres Hobbys ist ein entscheidender Punkt, und diese Wirksamkeit ist überprüfbar: Wie sieht die Langzeitwirkung aus bzw. wie ist das Ansehen der Rassekaninchenzüchter in der Öffentlichkeit.

Die jetztige Präsentationsformen haben außer eines Artikel wie alle Großveranstaltungen keine nachhaltigen Wirkungen, Kaninchenzucht ist im Image nicht höher gestiegen und die genaue Analyse würde auch keiner positiven Beurteilung standhalten ( Stichwort Alk).

man sollte sich einfach klar sein, dass Leute wie Herrmann - und da gibt es sehr viele - sich die Welt nach ihrer Meinung formen wollen und nicht darüber nachdenken, aus dem Tatsächlichen Schlüsse zu ziehen und daraus Neues ( oder auch Altes) erwachsen lassen - B.Brecht ist immer noch aktuell !!!

Eine Großveranstaltung ohne Öffentlichkeitswirkung in Form von Fachveranstaltungen, Diskussionen, Fachpräsentationen uvm und nur als Züchterevent hat keine Außenwirkung, das mag man drehen wie man will.



mfg Peter

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 422

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

67

Freitag, 11. Mai 2012, 12:37

Die jetztige Präsentationsformen haben außer eines Artikel wie alle Großveranstaltungen keine nachhaltigen Wirkungen, Kaninchenzucht ist im Image nicht höher gestiegen und die genaue Analyse würde auch keiner positiven Beurteilung standhalten ( Stichwort Alk).


Nun haben es aber viele Großschauen der letzten Jahre durchaus zu mehr als einem Artikel gebracht. Ich denke da an Beiträge im Radio und TV, die zwar teils sehr klischeebeladen aber teils auch sicherlich ansprechend waren. Wichtig ist eigentlich, dass wenn solche Beiträge gedreht werden auch fachkundige Züchter den Redakteuren zur Verfügung stehen. Ich denke zum Beispiel mit Grausen an Beiträge zu einer Bundesschau als ein Zuträger einen DR beinahe vergewaltigte oder zu einer Europaschau als ein bayerischer Spitzenfunktionär ein mehr als zweifelhaftes Bild abgab.

Eine Großveranstaltung ohne Öffentlichkeitswirkung in Form von Fachveranstaltungen, Diskussionen, Fachpräsentationen uvm und nur als Züchterevent hat keine Außenwirkung, das mag man drehen wie man will.

Haben wir doch im Prinzip alles: Fachveranstaltung= Sitzung der Standardkommission (müsste nur öffentlich abgehalten werden) / Diskussionen= mehr als genug zwischen den Käfigreihen/ Fachpräsentation=Kaninhop, Werbestände, Versteigerungen etc.. Sicher, alles noch ausbaufähig - aber in Grundzügen schon vorhanden.

Gruß Torsten

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

68

Freitag, 11. Mai 2012, 12:57

Hallo Torsten,

ich widerspreche Dir nicht, allerdings blieb die Wirkung aus !!! Und Wirkung tritt dann ein, wenn zumindest Mittelfristig eine andere Interesselage bzgl. unseres Hobbys käme - die Reaktionen zum neuen Gesetzesentwurf zeigen, wie wir gehört bzw, berücksichtigt werden.

Zu deinem zweiten Zitat kann ich ebenfalls nur sagen richtig, nur was kommt rüber, was nützt uns wo !!

Die vorhandenen Grundzüge in Ehren, sie bleiben allerdings nur Makulatur, wenn sie nicht "profimäßig "aufbereitet werden !!!!!

Dein Beitrag zeigt eines recht deutlich: Ideen sind vorhanden, gute Ansätze gibt es, nur - wie bekommen wir die richitg an den "Mann" ??

Und eines möchte ich nicht vergessen noch anzufügen:

Eventveranstaltungen sind meist Familienveranstaltungen - natürlich weiß ich, dass "Männe" gerne die Gemeinschaft sucht zu "seinesgleichen" und die "Frau" da schon mal stören mag -, deshalb muss auch eine BS einen ähnlichen Charakter aufweisen, um angenommen zu werden. Und aktuell möchte ich Claudia nicht widersprechen, "Kinderschminken" ist nicht mehr der "Reisser"...

Und ich wiederhole mich gerne: Erst sollte man mal definieren, was man eigentlich will, dann erst sollte man schauen, was bereits vorhanden ist bzw. was noch fehlt !

Ansonsten lamentieren wir nur und ändern nichts.....

schönes WE

wünscht Peter

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 422

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

69

Freitag, 11. Mai 2012, 13:15

Tja, wie bekommen wir es an den Mann. Öffentlichkeitsarbeit tut Not.

Das Bild des Kaninchenzüchters in der Öffentlichkeit verändern wir aber wohl kaum mit einer Bundesschau. Das muss auf den Lokalschauen passieren. Solange da so Sprüche fallen wie (sinngemäß) " nB Tiere landen im Pott" oder ähnliche qualifizierte Bemerkungen müssen wir uns doch nicht wundern.

Gruß Torsten

70

Freitag, 11. Mai 2012, 17:18

Eventveranstaltungen sind meist Familienveranstaltungen - natürlich weiß ich, dass "Männe" gerne die Gemeinschaft sucht zu "seinesgleichen" und die "Frau" da schon mal stören mag -, deshalb muss auch eine BS einen ähnlichen Charakter aufweisen, um angenommen zu werden.

Hallo

Bei einer Großveranstaltung verlange ich auch, dass man sich auch mal hinsetzen kann und einen Kaffee oä. trinken kann. Die Anzahl der vorhandenen Sitzgelegenheiten in Erfurt waren ein Witz. Die Mehrheit unserer Züchter/innen sind nicht mehr die jüngsten und müssen sich auch mal ausruhen. Zum Glück war schönes Wetter und viele Leute standen im Freien bei den Kiosken. Und da soll man noch jemanden mitnehmen?

Gruß Franz
Achtung! Dieser Beitrag könnte Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

71

Montag, 14. Mai 2012, 07:43

Guten Morgen,



dass sehr viele Foris in diesem Thread mitlesen zeigt, wie populär das Thema ist, man darf sich auch dazu äussern..... :) :) :)



Franz: Genau das meine ich,. eine Eventveranstaltung wie die BRS für die Familien muss allen Familienmitgliedern was bieten können ohne dabei den Mittelpunkt zu verlieren - nicht einfach aber machbar.

Torsten: Wie gerne würde ich Dir zustimmen, allerdings sind "Kleinevents" schon lange nicht mehr Trendsetter, genau das Gegenteil ist eingetreten - Megaevents beeinflussen Kleinveranstalungen !!!

In Zeiten stetiger Medienpräsenz müssen erst mal Themen durch die Medien gehen, bevor sie im Kleinen regiestriert und als attraktiv befunden werden - denke nur an den Boom nach "100 Dalmatiner" !!

Die Bundesschauen müssen toppen, ansonsten wird die Vereinsschau auf breiter Basis floppen!!!!!!!

Man darf sich im ZDRK-Präsidium nicht mehr mit Einzelfällen rühmen - sie stehen ja immer in der Fachzeitung, die auch nicht von vielen gelesen wird -, die Großschauen müssen den Input geben.

Das ist heute leider der falsche Weg und wird mittelfristig sogar die "Lokalpatrioten" frustriert den Bettel schmeißen lassen - der Verein ist leider nicht mehr die Keimzelle, er wird ausbluten - was ja viele Zusammmenlegungen deutlich zeigen -, wenn er nicht Anstoß von oben bekommt.

Rassekaninchenzucht im ZDRK ist hip, da geht was - Megaschau in Berlin mit rießiger Partymeile - da will ich dabei sein, da engagiere ich mich !!

Das Kleintierzüchterheim mit paar Tieren und alten Leuten ohne geiler Party - was will Jugend da ??

mfg Peter

torsten

Forummeister

  • »torsten« ist männlich

Beiträge: 1 422

Verein: R 242 Bad Honnef e.V.

gezüchtete Kaninchenrassen: Weiße Hotot, Fbzw hotot, KbrLot

  • Nachricht senden

72

Montag, 14. Mai 2012, 10:37

Hallo Peter,

wenn ich das bei dir so richtig rauslese, scheint das regional doch sehr unterschiedlich zu sein. Unsere Vereinsschau ist schon noch sehr gut besucht. Dafür, dass wir diese in einem kleinen Ortsteil einer Kleinstadt ausrichten sind geschätzte 500 Besucher nicht so schlecht. Das es andernorts nicht so läuft, ist bekannt, jedoch mit entsprechendem Engagement lösbar.

Den grundsätzlichen Trend, den du ableitest sehe ich zwar nicht genau so, doch sehr ähnlich. Die Keimzelle wird der Verein schon noch bleiben. Der Verein wird jedoch künftig anders strukturiert sein. Es wird keine Ortsvereine, wie derzeit noch verbreitet mehr geben. Das werden eher regionale Zusammenschlüsse. Ggf. werden auch die Clubs eine andere Rolle spielen. Kreisverbände in der derzeitigen Form sehe ich auch nicht, da es wahrscheinlich nur noch einen oder nur sehr wenige Vereine in einem Kreis geben wird. Da braucht man eher einen Bezirksverband für die Infrastruktur.

Nichts desto Trotz muss die regionale Präsenz das Fundament der Öffentlichkeitsarbeit sein. Hier bekommt man den Zugang zur Politik und zur Bevölkerung. Selbst auf unserer LV Schau, die sicherlich zu den Top Schauen gehört - was Familienfreundlichkeit, Deko usw. angeht, bleibt der Besuch von "Nichtzüchtern" immer sehr spärlich und wird es auch sicherlich bleiben. Es sei denn man würde mal an so heilige Kühe wie den Eintritt rangehen. Ich glaube, dass ein paar Freikarten in Kindergärten und Grundschulen da schon was bewirken würden. Aber dann geht wieder der Aufschrei los:" Wieso dürfen die umsonst rein und ich als Aussteller muss zahlen?"

Kaninchenzucht wird sich drastisch verändern. Die 70er sind vorbei. Die Kunst wird es sein die "Älteren" bei diesen Veränderungen nicht so vor den Kopf zu stoßen, dass sie sich auch künftig noch bei diesem Hobby wohlfühlen.

Gruß Torsten

73

Montag, 14. Mai 2012, 10:53

Hi,

in Ermangelung geeigneter Ausstellungslokale sind bei uns bereits vor Jahren einzelne Vereine, aber auch der Landesverband dazu übergegangen Ausstellungen in Großgärtnereien abzuhalten. Da ist vor allem in der Vorweihnachtszeit für jeden etwas dabei. Das wirkte sich natürlich auf die Besucherzahlen aus. Diese stiegen nach dem Wechsel vom Messegelände, obwohl mitten in einer Stadt mit über 100.000 Einwohner gelegen, massiv an; ein weiterer Vorteil ist der zumindest bei uns geringere Mietaufwand und die gemeinsam mit der Gärtnerei gestarte Werbeaktion über Flyer, Plakate, Radio usw. Die anfängliche Kritik, es wäre dort zu warm und und und hat sich binnen kurzer Zeit in Luft aufgelöst.

MfG Manfred

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

74

Montag, 14. Mai 2012, 15:47

Hallo zusammmen,



ohne Frage gibt es noch funktionierende Gemeinden, in denen die Kleintierzucht gut eingebaut ist, da kommen die Besucher und das Vereinsleben ist in Ordnung - scheint in Ordnung, wenn ich mir das erlauben darf, denn in der Regel sind unsere Besucher doch schon eher betagt, neue (allein in unserer Gemeinde über 1000 NeubürgerInnen, die alle angeschrieben wurden !!!) kommen doch eher selten - und wenn, dann muss was geboten sein.

Eine Organisation wie der ZDRK muss sich nicht nur darauf konzentrieren, möglichst wenig Mitglieder zu verlieren sondern vor allem auch darauf, was kann ich den verbliebenen Mitgliedern noch bieten, bevor auch sie gehen.

Ich glaube nicht, dass das noch extra erklärt werden muss, oder ??

...und die "Neuen" kommen, bleiben, hole ich......... mit anderen Mitteln denn früher! ....eben mit "neuen Mitteln"!!!

2 Ansätze sind doch schon sehr wertvoll: Es werden bereits neue Kombinationen gesucht - Garten und Tiere passt zumindest besser als Techno und Kaninchen - und die Erkenntnis steigt, dass die "70-ger" vorbei sind.

Ich hoffe und wünsche nur, dass die Verantwortlichen des ZDRK auch deren Auswertung nicht nur "stehen lassen für späteren Gebrauch" sondern gleich analysieren und umsetzen :) :)

mfg Peter

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 23. Mai 2012, 14:05

Hallo Zusammen,

nachdem nun die Ergebnisse der ZDRK-Befragung in der Fachzeitschrift bekanntgegeben worden sind, wundere ich mich schon, dass sie noch von niemandem ewähnt wurden ...... oder habt ihr auf mich gewartet :evil: :evil: :D :D

Kurz:

Bedauerlicherweise wurden die aufgezählten Punkte - sicher eine lobenswerte Fleißarbeit - nicht bewertet sondern rein als Fakten vorgestellt

und - wie befürchtet - wird sich dadurch nichts, aber auch gar nichts ändern, weil jede/ sich nun heraussuchen wird, was gerade passt !!

Ist für eine seriös Auswertung kein Geld da - oder will man keine Auswertung haben ??

mfg Peter

76

Mittwoch, 23. Mai 2012, 14:16

Tja Peter,

nach dem Motto: Schwamm drüber und fertig. Hatte vorgestern noch ein Gespräch mit einer Zuchtfreundin, die auch von den Zw blau-Diebstählen betroffen war. Auch ihr wurde hierzu eine Stellungnahme von "Oben" in der Kaninchenzeitung zugesagt. Man wundert sich immer wieder, dass zuerst immer viel Wirbel gemacht wird und es ändert sich trotzdem nichts, genau wie mit diesem Fragebogen.

Gruß,
Hubert

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 23. Mai 2012, 14:37

Hallo Hubert,

zumindest das Forumsteam ist absolut schnell, die Ergebnisse stehen seit eben im Forum - unterhalten wir uns dort weiter :)



mfg Peter

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 825

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 23. Mai 2012, 14:44

Hallo,
nun ist die Auswertung auch hier im Forum.

Vielleicht ist als eine Reaktion auch diese hier zu werten:
Mehr Sicherheit: Erhöhung des Kostenbeitrags pro Tier

Zumindest versucht man wohl nachträglich die Gründe der Kostenerhöhung noch einmal zu erklären und klarzustellen, dass nicht nicht der ZDRK "das Geld in die Tasche steckt".

Peter, vielleicht ist es erst einmal sinnvoll die ganzen Anmerkungen auch ohne Analyse zu veröffentlichen.
Sollte man gleich sein Fazit veröffentlichen, kämen bestimmt auch Kritiken, dass man es nur aus seiner Sicht ausgewertet hat.

So sind ungefiltert zahlreiche Ansichten veröffentlicht worden.

Also ich werde bestimmt ein paar ruhige Tage brauchen, dies mal durchzulesen und mir meine Gedanken zu machen.
Bestimmt sind da eine Anregungen, die man übderdenken kann.

Ist euch aufgefallen, dass auch unser Forum Kritik bekommen hat?
Ich glaube das sollten wir in einem eigenständigen Tread bereden.

Gruß Kai
Fehler machen ist menschlich,
dazu stehen zeugt von Größe,
wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 23. Mai 2012, 15:16

Hallo,

ganz kurz noch abschließend:

Seriöse Auswertungen sind von Unabhängigen Stellen und sicher nicht vom ZDRK.

Kritik am Forum ist viel zu wenig, wir haben noch genug zu tun !! Zudem die Kritik dergestalt ist, dass man aus einer kleinen Gruppe den "Kritiker" herauspflücken kann .

mfg Peter

80

Mittwoch, 23. Mai 2012, 15:27

Hi,

Zitat

Ist euch aufgefallen, dass auch unser Forum Kritik bekommen hat?


Eine, die man in Anbetracht der Punkte des Berichts in einem anderen Licht sehen kann. Die Arbeit der handelnden Personen in Ehren, dazu muss man erst Zeit und Lust haben, ich hätte trotzdem erwartet, dass eine derartige Umfrage von einem Professionisten durchgeführt wird. Ich war Aussteller, an der Umfrage habe ich mich aus vorerwähntem Grund nicht beteiligt.

MfG Manfred