Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. März 2005, 07:10

Mentofin

Hallo

Ich gebe jetzt seit ca 5 Wochen meinen Kaninchen über das Trinkwasser Mentofin .
Ich muß sagen ich bin zur Zeit vollkommen zufrieden damit. Die Jungtiere entwickeln sich prächtig auch nach dem Absetzen kommen keine Probleme mit Durchfällen auf . Nun wollte ich euch mal fragen ob ihr auch Mentofin einsetzt und welche Erfahrungen ihr gemacht habt .

mfg Helge

2

Montag, 25. April 2005, 08:58

RE: Mentofin

Hallo Helge!

Folgendes habe ich über Mentofin gefunden:

Zitat

Mentofin und ist eine wasserlösliche Vormischung auf der Basis von Menthol, Eukalyptus und Pfefferminze


Mehr auch hier: MENTOFIN

Damit ist das Produkt wohl "in der Ecke Ovator Orego-Kräuter-Mix" einzuordnen.
Mentofin benutze ich zwar nicht, aber Orego-Kräuter-Mix und auch Oreganoöl für in das Trinkwasser.
Negative Erfrahrungen habe ich keine damit gemacht, riecht auf jedenfalls gut, wenn man die Trinkflasche öffnet, um nachzufüllen :P

Jungtierverluste hatte ich noch keine, ob es nun damit zusammenhängt kann ich natürlich nicht beweisen, aber ich werde es auch weiterhin benutzen.

Gruß
Tobias

3

Montag, 25. April 2005, 17:56

Hallo

Wo kann man das kaufen? Tierarzt, Landhandel ???

Tschau Vantommes

Silber

Fortgeschrittener

  • »Silber« ist männlich

Beiträge: 221

Realname: Siegfried Lübbert

Wohnort: 32609 Hüllhorst

Hobbys: Kaninchenzucht

Verein: W407 Schnathorst

gezüchtete Kaninchenrassen: Kleinsilber - gelb / Zwergwidder - weißgrannenfarbig - schwarz und seit 2016 Kleinsilber - havanna

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. April 2005, 19:39

Mentofin

Hallo Vantommes

geh doch mal auf www.reimers.biz da erhälst du weitere Auskünfte

über MENTOFIN.

MfG Siggi

5

Dienstag, 26. April 2005, 12:02

Bei reimers kannst du es kaufen .
ER ist der Vertriebspatner für Deutschland

mfg Helge

6

Dienstag, 30. August 2005, 18:18

RE: Mentofin

Hallo Helge,

welche Menge oder Dosis gibst du dem Trinkwasser bei, z.B. auf 10 Liter Wasser? Gibst du es täglich ?

Mfg aus dem Saterland

Axel

HaTri

Fortgeschrittener

  • »HaTri« ist männlich

Beiträge: 378

Realname: Hans

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Rentner

Hobbys: Kaninchen und Aquaristik

Verein: H 173

gezüchtete Kaninchenrassen: WRex RA

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorsitzender Im Verein H 173

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. August 2005, 09:21

RE: Mentofin

Guten Morgen,

die Dosierung von Mentofin ist 1 Teelöffel auf 10 l Wasser.

Gruß

HaTri

Kathi

Forummeister

  • »Kathi« ist weiblich

Beiträge: 950

Realname: Katharina Halter

Wohnort: Bad Salzuflen

Beruf: Mediengestalterin Digital- u. Printmedien

Hobbys: Kaninchenzucht, Webdesign

Verein: W221 Schloß Holte -Stukenbrock

gezüchtete Kaninchenrassen: Zwergwidder, wildfarben

Ämter in unserer Organisation: Referentin für Öffentlichkeitsarbeit im KV Gütersloh, Webmaster, RFÖ und 2. Schriftführerin im Verein

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. März 2006, 11:53

Hallo,

seit 2 Wochen gebe ich auch 3x pro Woche Mentofin mit ins Trinkwasser.

Ich bin sehr begeistert. Meine Jungtiere schwächelten immer ein wenig und hatten bei der Gabe von Grünfutter leichten Durchfall. Seitdem ich Mentofin gebe sind sie das blühende Leben. Meine Zuchtfreunde wollen es nun auch ausprobieren, denn die haben sich auch gewundert, wieso es den Jungtieren so schnell wieder so gut geht.

Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

LG
Kathi

Wagner Michael

Fortgeschrittener

  • »Wagner Michael« ist männlich

Beiträge: 178

Realname: Michael Wagner

Wohnort: Buchen

Beruf: Selbständig

Hobbys: Kleintierzucht

Verein: C132

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. März 2006, 12:48

RE: Mentofin

Hallo Helge,

Den Trinkwasserzusatz von der Firma Rhein (Eisenpräparat) setzt du nun nicht mehr ein ?

Mfg

Michael

10

Donnerstag, 30. März 2006, 14:23

Ich habe am Sonntag die Häsin von den Jungtieren abgesetzt.
Futter und Grünzeugs blieben Konstant, nur ein Heuwechsel wurde durchzogen (Alter Ballen war leer, neuer Ballen ist von nem anderen Bauern).
Kein Durchfall, alle fit und munter ohne Zusätze ins Trinkwasser.
Der obligatorische Apfelessig mal ausgenommen.

11

Donnerstag, 30. März 2006, 15:15

Hallo Wagner-Buchen

Das Eisen von der Firma Rhein setze ich weiterhin ein .
Mentofin setze ich diese Jahr nicht mehr ein weil es nicht so toll war
Eisen hilft noch am Besten und ist preisgünstiger


mfg
Helge

Wagner Michael

Fortgeschrittener

  • »Wagner Michael« ist männlich

Beiträge: 178

Realname: Michael Wagner

Wohnort: Buchen

Beruf: Selbständig

Hobbys: Kleintierzucht

Verein: C132

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. März 2006, 16:32

RE: Mentofin

Hallo Helge,

also ich versteh dich momentan nicht so recht ?!

Am 27.03.05 um 8.10 hast du noch in den höchsten
Tönen von diesem Trinkwasserzusatz geschwärmt.

Jetzt auf einmal nicht mehr ????

Woher kommt dein plötzlicher Sinneswandel ?

viele Grüße

Michael Wagner

13

Donnerstag, 30. März 2006, 18:30

Hallo Michael

Trotz des einsatze von Mentofin bekamen meine Tiere geblähte Bäuche
und Silikonartigen Durchfall . Am Tag als ich diesen Bericht schrieb war ich noch der Meinung das ich dies durch Mentofin verhindern bzw.
abschwächen könne , weil bis zu diesem Tag auch noch nix auf getaucht war . Aber in den folgenden Monaten half Mentofin meinen Tieren nicht wirklich mehr .
So das ich am 27.03.05 noch wirklich überzeugt von Mentofine war .
Diese Meinung vertrete ich nun nicht mehr , deshalb setze ich in diesem Jahr kein Mentofin ein .
Zur Zeit teste ich wieder zwei andere Trinkwasserzusätze und bin auf dessen ergebnise gespannt .


mfg
Helge

Wagner Michael

Fortgeschrittener

  • »Wagner Michael« ist männlich

Beiträge: 178

Realname: Michael Wagner

Wohnort: Buchen

Beruf: Selbständig

Hobbys: Kleintierzucht

Verein: C132

gezüchtete Kaninchenrassen: Farbenzwerge

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. März 2006, 20:41

RE: Mentofin

Hallo Helge,

recht herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort.

Jetzt ist mir die Sache klar.

Mfg

Michael

15

Donnerstag, 30. März 2006, 20:55

Hallo
Bin mit Mentofin auch gut zufrieden.Zwar haben sich die Verluste nicht mengenmäßig geändert,aber es hat auch nicht geschadet.Riecht auch sehr angenehm.Das Tolle ist aber auch,Ich benutze es als Aufgußmittel in der Sauna.Klappt prima !!!!!

HaTri

Fortgeschrittener

  • »HaTri« ist männlich

Beiträge: 378

Realname: Hans

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Rentner

Hobbys: Kaninchen und Aquaristik

Verein: H 173

gezüchtete Kaninchenrassen: WRex RA

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorsitzender Im Verein H 173

  • Nachricht senden

16

Freitag, 31. März 2006, 09:09

Hallo Zuchtfreunde,

wie der letzte Beitrag von Helge zeigt, ist Mentofin kein Wundermittel und auch kein Arzneimittel, wie der Hersteller ausdrücklich darauf hin weist.

Deshalb darf man seine Ansprüche an das Mittel auch nicht zu hoch schrauben.

Auch ich habe im vergangenen Zuchtjahr, nachdem Mentofin in einem Beitrag in der Kaninchenzeitung in höchsten Tönen gelobt wurde, dieses Mittel über das Trinkwasser eingesetzt. Nichtsdestotrotz sind mir immer noch drei Tiere am Blähbauch ( Enterocolitis ? ) verendet und ohne weitere medikamentöse Maßnahmen wären es sicher noch mehr geworden.
Ergo, allleine mit Menthol, Eukalyptusöl etc. kann man wohl keine Seuchen wie Enterocolitis verhindern oder gar heilen.

Sicher helfen solche Trinkwasserzusätze das Allgemeinbefinden unserer Tiere zu verbessern und evtl. auch die Kondition zu stabilisieren.
Als weiteren Effekt glaube ich, festgestellt zu haben, daß Fliegen das durch Mentofin verbesserte Stallklima nicht mögen und deshalb nur recht verhalten auftreten. Demnach könnte Mentofin sogar noch über die flüssigen Ausscheidungen der Kaninchen eine gewisse Wirksamkeit gegen die Plagegeister entfalten.

Ansonsten hilft nach wie vor immer noch nur eins:

Höllisch aufpassen, genauestens unsere Tiere beobachten und auf jedes noch so geringe Anzeichen dieser verfluchten Krankheit, wie Apathie, Futterverweigerung, geblähte Bäuche etc. sofort zu reagieren und medikamentöse Gegenmaßnahmen ( TA ) einzuleiten.

Nur dann hat man eine Chance, die befallenen Tiere noch zu retten.

Auch nur einen Tag später ist jede weitere Bemühung umsonst.

Gut Zucht Euch allen und wenig Ausfälle

HaTri

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

17

Freitag, 31. März 2006, 09:58

Hallo HaTri,

das wichtigste hast du vergessen:
Die beste Prophylaxe gegen Magen-Darm- erkrankung ist schlicht eine gescheite Fütterung, da liegt das Hauptproblem.
Zusätze helfen meist nur kurzzeitig durch eine Niveauverschiebung, die sich jedoch immer rasch wieder einpendelt auf den alten Level.
Zusätze mit Placeboeffekt sind außer teuer wirkungslos.

mfg Peter

HaTri

Fortgeschrittener

  • »HaTri« ist männlich

Beiträge: 378

Realname: Hans

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Rentner

Hobbys: Kaninchen und Aquaristik

Verein: H 173

gezüchtete Kaninchenrassen: WRex RA

Ämter in unserer Organisation: 2. Vorsitzender Im Verein H 173

  • Nachricht senden

18

Freitag, 31. März 2006, 10:33

Hallo Peter,

die bestmögliche Fütterung setze ich, genau wie Du, voraus.

Hier werden die schwersten Fehler gemacht.


Gruß

Hans