You are not logged in.

Dear visitor, welcome to RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Nicole B.

Foriker

  • "Nicole B." is female
  • "Nicole B." started this thread

Posts: 142

Location: 15741 Bestensee

Occupation: Verkäuferin

Hobbies: viele:-)

wcf.user.option.userOption76: D141

wcf.user.option.userOption75: Lohkaninchen schwarz/havanna, Kleinsilber hell, Zwergwidder perlfeh

wcf.user.option.userOption77: 2.Vorsitzende und Tätowiermeister

  • Send private message

1

Wednesday, May 29th 2013, 6:25pm

An die Farbenzwergzüchter, brauche Rat

Hallo,

ich kam ja zu den Farbenzwerge wie die Jungfrau zum Kinde. Ich hatte ja vor paar Monaten von einem verstorbenen Züchter 1,2 Fbzw japaner übernommen. Nun habe ich vor paar Tagen von einem Züchter eine Kaninchenwaage bekommen und ich staunte nicht schlecht
1.Häsin, geworfen am 23.4.2013 Gewicht: 1900gr 8|
2.Häsin, vorgestern geworfen, Gewicht: 1700gr 8|
Rammler: 1350gr

Nun ist der erste Nachwuchs über 4 Wochen alt und die habe ich auch gleich gewogen. 2 Häsinnen und 1 Rammler wiegen 400gr und 1 Häsin, sschön gezeichnet 550gr.
Nach welchen Kriterien sortiert ihr Euren Nachwuchs aus? Wie bekomme ich meine Zwerge kleiner? Kann man bei diesen Verpaarungen schon sagen das sie jetzt an das "Idealgewicht" kommen könnten? Soll ich die 550gr Häsin an Liebhabern verkaufen oder abwarten wie sie sich entwickelt. Für mich hat sie die beste Zeichnung. Aber was nützt ne tolle Zeichnung wenn sie zu schwer werden.
Bekomme ich meine Zwerge durch Rückverpaarung kleiner? Einen Wurf wollte ich mit Häsin Nr. nochmal machen.


Lg Nicole

Sonja91

Intermediate

  • "Sonja91" is female

Posts: 440

wcf.user.option.userOption78: Sonja

Location: Frankfurt a.M

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge japaner und Satinzwerge rot

  • Send private message

2

Wednesday, May 29th 2013, 7:32pm

Hallo

Naja, für Häsinnen für die Zucht würde ich 1,7 Kg als Obergrenze nehmen. Aber es ist auch vorteilhaft, wenn man schwere Häsinnen hat, aber dafür kleine Rammler. Dein Rammler hat aber auch schon die Obergrenze für Ausstellungen.

Ich sortiere meien japaner als allererstes (natürlich nach Gesundheit, Wachstum, Vitalität) nach zeichnung. ich bin aber auf gute Zeichnung aus :-)
Danach kommt die Körperform, Ohrlänge, Gewicht-> muss man aber abwarten.

Die Zwerge bekommst du durch mehrer Kriterien kleiner. Inzucht, Fütterung, kleine Elterntiere...
Ich habe auch eher einen schweren Schlag, Häsinnen auch teisl bis zu 2 Kg... Ich habe dann den Jungtiere nach dem Absetzten das Trockefutter abgewöhnt und nur mit heu, Wasser, Grünes, Obst, Gemüse und viiel Auslauf (am besten 24 Std gehege mit viel Bewegung). Dadurch bleiben sie einfach von vorneherein leichter. Auch wenn es nur 100-200 g sind, aber immerhin.
Von Inzucht bin ich nur zum teil überzeugt, klar man kann Rückverpaarungen machen, aber irgendwann würde ich mal neue (kleinere) Häsinnen dazu holen, oder ein schönen Rammler.

Wen sie gut gezeichnet ist, würde ich abwarten, wie gesagt, bei Häsinnen schaue ich nicht sooo aufs Gewicht. Auch wenn du sie später wegen zu hohem Gewicht nicht ausstellen kannst, kannst du sie mit ihrem Vater zurückpaaren. Gute Zeichnungstiere gibts wenige... Mich würde aber interssieren? Was ist für dich ein "gutes" zeichnungstier?
geteilte Kopfzeichnung? 2 farbieg Ohren? schön abgeteilte Farbfelder? mach doch mal ein Foto von oben, das man den Rücken sieht

Mich würde interssieren, wie viele Jungen haben deien Häsinnen ? Die erste 4? oder waren noch totgeburten dabei?
Wenn es wenieg Jungen sidn, sidn sie s einfach vielleicht etwas gut gefüttert? :-)

Anbei mal 2 Bilder. Das Junges wäre für mich ein gutes zeichnungstier.
Das Ältere war eien meiner Zuchthäsinnen, schön grelle Farben - schwarz-gelb - und toll abgetrennt. -> aber man kann nicht alles haben, auch 1,7 Kg udn 6,5er Ohr
Rassezucht von Farbenzwerge japaner & Hobbyzucht von Satinzwergen
HP: www.farbenzwerge.de.tl

Nicole B.

Foriker

  • "Nicole B." is female
  • "Nicole B." started this thread

Posts: 142

Location: 15741 Bestensee

Occupation: Verkäuferin

Hobbies: viele:-)

wcf.user.option.userOption76: D141

wcf.user.option.userOption75: Lohkaninchen schwarz/havanna, Kleinsilber hell, Zwergwidder perlfeh

wcf.user.option.userOption77: 2.Vorsitzende und Tätowiermeister

  • Send private message

3

Wednesday, May 29th 2013, 7:43pm

Hallo Sonja,

schön, Du bist auch hier? Hatte Dich schon mal per Mail angeschrieben.

2.v.l. ist der Rammler


das ist die kleine Wuchtbrumme


Der Rest ist auf meiner HP.

Sie hatte 6 Babys. 1 war tot und ein Winzling war dabei, das mussten wir auch rausnehmen. Jaaa, Futter gibts reichlich :love: .
Die Häsin mit 1700gr hat 4 Babys, auch da wieder ein Winzling dabei den wir wieder rausnehmen müssen .-(. Vererbt der Rammler das?

Lg Nicole

Sonja91

Intermediate

  • "Sonja91" is female

Posts: 440

wcf.user.option.userOption78: Sonja

Location: Frankfurt a.M

wcf.user.option.userOption75: Farbenzwerge japaner und Satinzwerge rot

  • Send private message

4

Wednesday, May 29th 2013, 7:58pm

Hi

Der Rammler ist doch zeichnungsmäßig top !

Die schwere Häsin -> ganz rechts-? würde ich zeichnunsgmäßig nicht nehmen. Wie gesagt, ich bin ein -gute zeichnungs fanatikerin.
Ich würde dann eher die 3. v.l nehmen, das helle neben dem Rammler.
Ich würde nicht ganz so dunkle Tiere behalten. Das dunkle verebt sich eher, als schöne hellere Tiere.

Sonst haste öfetsr würfe mich solchen Tiere, wie im Anhang, die werden mit der zeit immer dunkler, umso mehr dunkle Tiere du irgendwann mal eingekreuzt hattest.
So das war meien Erfahrung. Aber japaner ist wie Lotto haha
Rassezucht von Farbenzwerge japaner & Hobbyzucht von Satinzwergen
HP: www.farbenzwerge.de.tl

Nicole B.

Foriker

  • "Nicole B." is female
  • "Nicole B." started this thread

Posts: 142

Location: 15741 Bestensee

Occupation: Verkäuferin

Hobbies: viele:-)

wcf.user.option.userOption76: D141

wcf.user.option.userOption75: Lohkaninchen schwarz/havanna, Kleinsilber hell, Zwergwidder perlfeh

wcf.user.option.userOption77: 2.Vorsitzende und Tätowiermeister

  • Send private message

5

Wednesday, May 29th 2013, 8:14pm

Der Rammler ist aber auch ganz schön dunkel. Jetzt sieht er so aus. Aber ihn behalt ich erstmal, mal sehen was die andere hat



Sie behalte ich auf jedenfall (1.v.l)


sie wollte ich eigentlich abgeben (3.v.l)


Lg Nicole

Nicole B.

Foriker

  • "Nicole B." is female
  • "Nicole B." started this thread

Posts: 142

Location: 15741 Bestensee

Occupation: Verkäuferin

Hobbies: viele:-)

wcf.user.option.userOption76: D141

wcf.user.option.userOption75: Lohkaninchen schwarz/havanna, Kleinsilber hell, Zwergwidder perlfeh

wcf.user.option.userOption77: 2.Vorsitzende und Tätowiermeister

  • Send private message

6

Friday, May 31st 2013, 1:37pm

Hallo,

was kann ich in meine Farbenzwerge noch einkreutzen um den Typ zu verbessern? Meine sind zu groß und die Ohrenlänge haut auch nicht hin. Habe schon einen Tip bekommen wildfarbig einzukreutzen, gibt da noch weitere Alternativen? Und auf was muss ich noch achten?

Lg Nicole

Fred

Unregistered

7

Friday, May 31st 2013, 9:12pm

Hi,

ich weiß nicht, ob es unbedingt das beste ist graue Farbenzwerge einzukreuzen. Das soll nicht heißen, dass es nicht funktionieren könnte, denn bei meinen Zwergrexen in japanerfarbig (Neuzüchtung) bzw. dalmatiner dreifarbig fallen bei Kreuzungsexperimenten sehr wohl Tiere, die den Faktor für wildfarbig (G), aber auch für "lohfarbig" (go) und schwarz (g) tragen. Die kommen auch nicht von ungefähr. Es könnte jedoch sein, dass du ein Übel - der zu große Typ und die etwas längeren Ohren - durch ein anderes ersetzt, nämlich, dass du über ein oder mehrere Generationen kaum "Aussteller" produzierst. Bei den japanerfarbigen Farbenzwergen gibt's doch bereits ganz gute Typen, es muss ja nicht das Top-Zeichnungstier sein. Möglicherweise findest du unter diesen eher etwas, dass dich weiterbringt.

MfG Manfred

Nicole B.

Foriker

  • "Nicole B." is female
  • "Nicole B." started this thread

Posts: 142

Location: 15741 Bestensee

Occupation: Verkäuferin

Hobbies: viele:-)

wcf.user.option.userOption76: D141

wcf.user.option.userOption75: Lohkaninchen schwarz/havanna, Kleinsilber hell, Zwergwidder perlfeh

wcf.user.option.userOption77: 2.Vorsitzende und Tätowiermeister

  • Send private message

8

Saturday, June 1st 2013, 8:22am

Hallo,

wenn dann hätte ich eine seperate Linie damit gezogen um zu experimentieren. Ich züchte erstmal an Gewicht und Ohren und lass die FV erstmal außer acht. Mal sehen wie lange ich brauche. Habe Japaner angeboten bekommen. Nun warte ich erstmal auf Bilder und nähere Daten. Vielleicht bringt mich das ja schon ein wenig weiter

Lg Nicole

  • "Werntal-Zwerge" is male

Posts: 135

wcf.user.option.userOption78: Siegfried

Location: Bayern/Unterfranken

Occupation: Rentner

Hobbies: Kaninchenzüchten, Gärtnern

wcf.user.option.userOption76: B1145 Schwanfeld

wcf.user.option.userOption75: FbZw russen schwarz/blau weiß, FbZw perfeh

wcf.user.option.userOption77: 2. Vorstand, Zuchtwart im Verein

  • Send private message

9

Saturday, June 1st 2013, 9:53am

Ich züchte erstmal an Gewicht und Ohren und lass die FV erstmal außer acht.

Hallo,

für deine Zuchtarbeit zum Gewicht und Ohrenlänge bei den Farbenzwergen japanerfarbig eine Info.
Habe 15 Jahrer lang bei meinen Farbenzwergen russenf. und perlfehf. mit 4; 8; 12 und 16 Wochen
gewogen und Ohren gemessen.
Die Durchschnittswerte:
Nach 4 Wochen 250 - 380 Gramm, Ohrenlänge 38 mm
nach 8 Wochen 500 - 650 Gramm, Ohrenlänge 42 mm
nach 12 Wochen 700 - 850 Gramm, Ohrenlänge 52 mm
nach 16 Wochen 870 - 1000 Gramm, Ohrenlänge 55 mm

Alle Kaninchen die sich in diesen Rahmen bewegt haben lagen im Endgewicht bei 1200 - 1350 Gramm.
Die Ohrenlänge lag bei 53 - 60 mmm.

Viel Spaß und Erfolg
Die Werntalzwerge

Nicole B.

Foriker

  • "Nicole B." is female
  • "Nicole B." started this thread

Posts: 142

Location: 15741 Bestensee

Occupation: Verkäuferin

Hobbies: viele:-)

wcf.user.option.userOption76: D141

wcf.user.option.userOption75: Lohkaninchen schwarz/havanna, Kleinsilber hell, Zwergwidder perlfeh

wcf.user.option.userOption77: 2.Vorsitzende und Tätowiermeister

  • Send private message

10

Saturday, June 1st 2013, 1:52pm

Hallo,

na das hilft mir ja erst mal weiter bei meiner Entscheidung :thumbup:


Lg Nicole

Alexs

Intermediate

  • "Alexs" is female

Posts: 175

wcf.user.option.userOption78: Alexandra Schons

Location: Kreis Sehnde (bei Hannover)

Occupation: Soz.Arb, Bereich Kinder-und Jugend/Freizeit

Hobbies: Viehzeug;-)

wcf.user.option.userOption76: F120

wcf.user.option.userOption75: Fbzw havanna

  • Send private message

11

Sunday, June 2nd 2013, 10:19am

Hallo Nicole,

natürlich sind die großen nix für die Ausstellung, aber du solltest doch überlegen die ansonsten (außer Gewich) Top-Tiere zu behalten und daraus dann die kleineren Typen für die Ausstellung zu ziehen.
Hör dich doch mal bei den Fbz Züchtern um, viele klagen über letale Jungtiere, zu kleine Würfe, Schwierigkeiten bei der Aufnahme der Häsinnen....
Wenn du jetzt primär auf kleine Tiere gezielt züchtest, hast du unter Umständen dann unterm Strich weniger Auswahl für Aussellungen...weil einfach auch weniger in den Nestern ist.

Wenn die größeren Tiere ansonsten schick sind und die Farbzeichnung stimmt, würde ich sie erst mal behalten!

Ich selbst hate dieses Jahr schon 4 Einzelbabys bei kleinen Fbz!
Die Häsinnen selektiere ich auch...ich würde den Aspekt einfach auch mal überdenken! ;)

Viel Erfolg weiterhin!

LG Alex