Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Riexinger

Foriker

  • »Riexinger« ist männlich
  • »Riexinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Hobbys: Oldi Traktor fahren

Verein: Z155 Oberriexingen

gezüchtete Kaninchenrassen: Helle Großsilber; DklW Rhönfarbig; DklW BlauGrau, Loh Schwarz, ZwW Wildfarben

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, 2. Vorstand

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juli 2013, 18:52

HgrS Kahlstelle im Nacken / Genick

Hallo,

ich habe heute meine Würfe vom Februar selektiert. Dabei war ein 1.0 / F3 aus der Rammlerlinie welcher schon jetzt einen Super Kopf hat. Auch sonst gefällt er mir total im Bezug auf Unterfarbe, Fell und Körperform. Leider hat er im Nacken eine ziehmlich große Kahlstelle und auch etwas Schorf (als ob er sich gekratzt hätte).
Wachsen die Haare nach? Wie sieht es dann mit der Silberung aus? Sein Bruder ist im Nacken auch etwas kahl. Vererbt sich das? Wird das noch was oder kann ich die Rammlerlinie einstampfen?

Gruß
Riexinger

DeutscheWidder

Fortgeschrittener

  • »DeutscheWidder« ist männlich

Beiträge: 291

Realname: Denny

Beruf: Werkzeugmechaniker ! jetz MZ Ersatzteilvertrieb

Hobbys: Rassekaninchenzucht , Landwirtschaft , Garten , Oldtimer , Tiere usw

Verein: Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: DW, Dklw

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwart T 317 und WC-Thüringen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Juli 2013, 20:43

Kahlstelle

Hallo

die Haare wachsen anch das auf jeden Fall , und zwar auch ziemlich schnell. Du sagt das Tier hat Schorf im Genick es könnte die Fellmilbe sein . zeig es mal dem Tierartzt er hat wenn ein Mittel dagegen .
Habe vor Jahren auch mal 2 fremdtiere in die Zucht genommen die davon befallen waren lässt sich aber behandeln ist kein Problem bloß wenn du gar nichts machst wird es schlimmer und Austellen kannst du sie dann nicht .
In letzer Zeit habe ich oft Tiere auf austellungen gesehen mit der Bemerkung Milbenbefall ! Was die Silberung angeht die Frage kann ich Dir nicht beantworten .

Viele Grüße

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Juli 2013, 06:29

Hallo Riexinger,

Deiner Beschreibung nach, denke ich auch, das es sich um Milben handelt. Den Gang zum TA kannst Du Dir m.M.n. schenken, nimm Dir ein Öl-Spray und sprüh die Stellen einmal satt ein, damit sollte sich das Problem erledigt haben. Die behandelten Fellareale werden die komenden Tage etwas verklebt aussehen, doch binnen vierzehn Tagen sollte davon nichts mehr zu sehen sein und Dein Rammler sieht wieder aus wie "neu". Ergo musst Du Dir auch keine Gedanken um die Linie machen, Milbenbefall ist nicht vererbbar! ;)

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Riexinger

Foriker

  • »Riexinger« ist männlich
  • »Riexinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Hobbys: Oldi Traktor fahren

Verein: Z155 Oberriexingen

gezüchtete Kaninchenrassen: Helle Großsilber; DklW Rhönfarbig; DklW BlauGrau, Loh Schwarz, ZwW Wildfarben

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, 2. Vorstand

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Juli 2013, 22:07

Ok ja das mit den Milben kann schon sein. Normalerweise sprühe ich ab und zu Ardap gegen ungeziefer unter / hinter die Kotwannen, dachte das reicht. Beim Geflügel verteile ich vorsorglich Kiselgur hilft das auch gegen die Milben beim Kaninchen?
Welches Öl? Ballistol?

Gruß und Danke!

DeutscheWidder

Fortgeschrittener

  • »DeutscheWidder« ist männlich

Beiträge: 291

Realname: Denny

Beruf: Werkzeugmechaniker ! jetz MZ Ersatzteilvertrieb

Hobbys: Rassekaninchenzucht , Landwirtschaft , Garten , Oldtimer , Tiere usw

Verein: Thüringen

gezüchtete Kaninchenrassen: DW, Dklw

Ämter in unserer Organisation: Zuchtwart T 317 und WC-Thüringen

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Juli 2013, 22:31

ÖL

Hallo

Viele nehmen Waffenöl . was noch geht kann ich nicht sagen . wenn bereits schon eine Kahlstelle da ist und eventuell Grind auf der Haut finde ich es nicht so toll Öl drauf zu machen ... Das kann dem Tier eventuell nicht gut tun . oder machst Du Dir auch Öl auf deine Wunden ? ( Thomas ) Die Milben werden auch nicht ausgerottet durch das Öl , klar sie vertragen es nicht und gehen eventuell auf eine andere Stelle , somit hast Du das Problem nicht gelöst. . Ein Tierartzt spritzt meistens dagegen ein Mittel gegen Endo und Ektoparasiten das hilft , alles andere ist keine sichere Methode .
Habe mich auch mal darüber informiert und das so im Buch gelesen .

Viele Grüße

Florian

Fortgeschrittener

  • »Florian« ist männlich

Beiträge: 301

Realname: Florian

Wohnort: Stadthagen

Beruf: Informatiker

Verein: F581 Lindhorst

gezüchtete Kaninchenrassen: He BlA

Ämter in unserer Organisation: Webmaster

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Juli 2013, 05:16

Wir behandeln Milben mit Ivomec. Sollte es sich um eine kreisrunde, schuppige Stelle handeln spricht das eher für einen Pilz. Den bekommst du flott mit Surolan oder Lamisil once in den Griff.
Hermelin BlA

Mein Webservice für Züchter & Vereine

Kai

Forumurgestein

  • »Kai« ist männlich

Beiträge: 7 867

Realname: Kai Sander

Wohnort: Lemgo

Beruf: Raumausstattermeister

Hobbys: Kaninchen, Windsurfen

Verein: W147, W156, Widderclub Ostwestfalen W609, PR Gr Bielefeld

gezüchtete Kaninchenrassen: DklW blau-weiß, Zwergwidder-Angora weiß BlA

Ämter in unserer Organisation: ein paar

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Juli 2013, 05:54

Hallo,
Arcdap ist ein Kontaktgift, sollte man nicht AUF die Tiere sprühen !!!
Ivomec ist wohl richtig, sollte aber ein TA machen.

Zur Nachsorge, damit die Haare wieder wachsen ist Ballestol gut.

Gruß Kai

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Juli 2013, 06:19

Hallo Riexinger,
Welches Öl? Ballistol?

nimm einfach irgend ein "Feinöl" und gut ist's. Aldi hat das Zeug in den blauen Sprühdosen, das ist vollkommen ausreichend und leicht anzuwenden.
Die Anwendung von Kieselgur habe ich auch schon erwogen, es aber auch noch nicht praktiziert. Vielleicht kann PeterW etwas dazu sagen?

Gruß

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Juli 2013, 06:23

Hallo Florian,

schuppige Stelle handeln spricht das eher für einen Pilz

ich denke Du irrst, es handelt sich sicherlich um ein "Kölsch"!

T'schuldigung :whistling:

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Florian

Fortgeschrittener

  • »Florian« ist männlich

Beiträge: 301

Realname: Florian

Wohnort: Stadthagen

Beruf: Informatiker

Verein: F581 Lindhorst

gezüchtete Kaninchenrassen: He BlA

Ämter in unserer Organisation: Webmaster

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Juli 2013, 07:03

Hallo Thomas,

womöglich kann man den "Pilz" auch mit "Köllsch" behandeln - für was anderes ist dieses Getränk auch nicht zu gebrauchen *duck* :thumbsup:
Hermelin BlA

Mein Webservice für Züchter & Vereine

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 715

Realname: Thomas

Wohnort: ...hinter den sieben Bergen...

Beruf: Kirmesboxer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: ACE

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Juli 2013, 19:57

Hi Florian,

Du musst Dich nicht ducken, der hiesige Bierersatzstoff nennt sich nun mal so! Und ja, mit Ausnahme von Malzmühlen-Kölsch, ist das Beste was man damit machen kann, es sich an heißen Sommertagen wie heute, gut gekühlt, ganz langsam in den Schritt zu gießen. Das erfrischt wirklich. Dazu trinke ich übrigens ganz gerne ein Hachenburger Pils oder ein schönes Weißbier! :D

Prost

Thomas
Wer jammert, hat noch Reserven....(K.Duve)

Juppes

Forenneuling

  • »Juppes« ist männlich

Beiträge: 9

Wohnort: Florina ( Griechenland )

Beruf: Rentner

Hobbys: Kaninchen und Angeln

Verein: Keiner

gezüchtete Kaninchenrassen: Riesenschecken Schwarz, Blau und Havanna , DR- Wildfarben und Chinchilla

Ämter in unserer Organisation: Keine

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. August 2014, 16:05

Das Problem hatte ich auch

Ich habe sehr sehr gute Erfahrung mit Schwefelpulver gemacht

bei einer Häsin war vom Kinn über den Hals bis zur Brust alles Kahl und die Haut war schon Schorfig
nach 2 Wochen war schon wieder Fell nachgewachsen , ich hab das mit Schwefelpulver vollkommen im Griff
bekommen .

Gruß
Juppes

13

Donnerstag, 7. August 2014, 19:09

.
In letzer Zeit habe ich oft Tiere auf austellungen gesehen mit der Bemerkung Milbenbefall !

Das ist dieses Jahr sehr weit verbreitet. ich habe es von einigen gehört und auch bei einigen Kaninchen bei uns. SIe wurden heute alle behandelt. Auch augenscheinlich gesunde.
Durch den warmen winter konnten sich die Milben stark durchsetzen.

Schöne Grüße
Wer den Menschen kennt, lernt die Tiere lieben...

PeterW

Forumurgestein

  • »PeterW« ist männlich

Beiträge: 4 662

Wohnort: Baden

Hobbys: Tiere,Reisen,Lesen

Verein: C8

gezüchtete Kaninchenrassen: KLS schwarz / Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. August 2014, 09:20

Guten Morgen,

wie bereits gesagt gibt es dieses Jahr enorm viele Milben, bei Rassen im Umbruch und etwas längerem Fell wie HGrS deshalb fast schon normal, vor allem auch in Freilandhaltung.
Ich benutze keine Medikamente, wenn es adäquate andere Mittel gibt.
Mittel der Wahl ist Schwefelblühte, gibt es in Apotheken - dünn drauf gepudert, hilft recht zuverlässig.
Auch Ballistol (für Tiere) geht, hier allerdings aufpassen, nur sehr wenig bei Einzeltieren anwenden verwenden, es gibt Tiere, die eine Allergie entwickeln.
Ardap ist pures Gift, nie direkt bei Tieren anwenden, Kieselgur bei Geflügel ja, nicht bei Kaninchen.

...auch ja, das Fell wächst nach.

mfg Peter

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher