Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RKZ-Forum das Forum der Rassekaninchenzucht. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich

Beiträge: 694

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. März 2015, 08:43

Hallo,

wie evtl letztes Jahr noch in Erinnerung ist, bin ich am sammeln von Infos über RHDV2. Die Stellungnahme mit Impfempfehlung vom Friedrich-Löffler-Institut wurde zurückgenommen und über Kai auch aus dem Forum entfernt.

Im Oktover wurde mir eine erneute Stellungnahme zugesichert was bis jetzt ausblieb.

Habe letzte Woche das FLI nochmals angeschrieben in der Hoffnung etwas zu bekommen.

Der Kreis zieht sich wohl immer enger. Interessant ist die Frage, die das RHDV2 von Frankreich/NRW nur in die eine Gegend um Esslingen gekommen ist.

Denke dass zugekaufte Tiere das Problem waren?!

Meiner Meinung nach sollte man einen engeren Nachweis über die Ausbrüche führen.

Wenn jeder stillschweigt, der betroffen ist, sind wir bald alle dran.

Nachdenkliche Grüße

Florian
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

3

Mittwoch, 25. März 2015, 09:02

Hi,

soweit ich mich erinnere ist der gesamte Thread, der auch die Empfehlungen des FLI enthielt, einem Angriff auf das Forum zum Opfer gefallen. Es fehlten nämlich nicht nur das besagte Thema, sondern die Themen aus mindestens zwei Wochen.

MfG Manfred

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich

Beiträge: 694

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. März 2015, 09:23

Hi,

Ich weiss nicht. Habe von Kai und dem FLI nur die Info bekommen dass die Antwort zum Thema RHDV2 vom FLI ausm Forum raus soll.

Aber wie gesagt, habe leider bis jetzt noch nichts neues.

Hoffe da kommt bald was.

Und ich hoffe dass auch in die Richtung Impfstoff was passiert. In Frankreich gibt es ja einen.

Sollte also möglich sein, den auch für uns zugänglich zu machen, sofern er hilft.

Hoffen wir das Beste.

Gruss Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

5

Mittwoch, 25. März 2015, 10:45

Hallo,

ich hatte nach dem Auftreten der ersten Fälle und im Hinblick auf die Bundesschau in Karlsruhe, unweit der französischen Grenze, beim Kaninchenzüchter bemängelt, dass die Variante verharmlost würde und ein Editorial wie in der Ausgabe "weiß nicht mehr" diese Ansicht noch bestärke. Das geschah meinerseits wider besseren Wissen, denn ich habe nach wie vor den Eindruck, dass bei der Zeitschrift weder dem Züchter noch dessen Interessen ein allzu hoher Stellenwert zugemessen wird, ansonsten würde nicht immer wieder über deren Köpfe hinweg entschieden.

Ich erwarte insgesamt keine Hilfe, da ist Eigeninitiative gefragt.

MfG Manfred

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. März 2015, 11:16

Mir stellt sich eher die Frage, wie man es bei der Europaschau angehen soll. Die findet ja dieses Jahr in Frankreich statt....

7

Mittwoch, 25. März 2015, 11:56

Hi,

ich glaube mich zu erinnern, dass man einen effektiveren Impfschutz erreichen kann, wenn man die Kaninchen zweimal impft bzw. impfen lässt. Das habe ich vor Karlsruhe machen lassen und lasse ich auch vor der Europaschau durchführen, falls ich daran teilnehme.

MfG Manfred

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 447

Realname: Thomas

Wohnort: Hennef

Beruf: Hammerwerfer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. März 2015, 14:54

ich glaube mich zu erinnern, dass man einen effektiveren Impfschutz erreichen kann, wenn man die Kaninchen zweimal impft bzw. impfen lässt.
...entschuldige bitte Fred, ich hatte nur Bio-Grundkurs. Wenn ich zweimal mit dem herkömmlichen Impfstoff impfe, dann schützt dieses wiederholte Impfen auch gegen den Typ 2? Das verstehe ich nicht.

Gruß

Thomas
Ich verlese am Sonntag wieder in der Fußgängerzone eine Liste mit Leuten, die mich am A.... lecken können. Es wird wie immer sehr spät werden! :D

9

Mittwoch, 25. März 2015, 15:43

Hi,

das war möglicherweise der Hinweis eines TAs - ich kann mich nicht mehr erinnern - da die herkömmlichen Impfstoffe nur einen Teilschutz vermitteln, und sich dass RHDV - V2 von den klassischen RHDV Varianten durch eine geringere Virulenz, und die Tatsache, dass auch jüngere Tiere empfänglich sein sollen, unterscheidet. Die zweite Impfung wird als Boost eingesetzt; das macht möglicherweise Sinn, wenn sich die Erreger nicht allzu stark voneinander abweichen.

Ich muss mich mal informieren.

MfG Manfred

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich

Beiträge: 694

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. März 2015, 16:23

Hallo zusammen,

die zweimalige Impfung wurde unter anderem auch vom FLI, in der Stellungnahme die gelöscht werden sollte, angeraten.

Da diese aber hinfällig ist, ist es wohl auch der Rat zur zweimaligen herkömmlichen RHD-Impfung.

Allerdings gibt es momentan keine andere Möglichkeit.

Die Franzosen wurden ja mittlerweile mit einem Impfstoff versorgt, der bei uns jedoch (noch) keine Zulassung hat, da wohl die Krankheit nicht weitläufig genug ausgebrochen ist?!

Ich hoffe diesbezüglich auch bald eine Antwort zu erhalten.

Gruß Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

leotrulla

Forumaltmeister

  • »leotrulla« ist männlich

Beiträge: 2 447

Realname: Thomas

Wohnort: Hennef

Beruf: Hammerwerfer

Hobbys: Vatersein, Hühner, Garten, Fischen, Laufen, Schwimmen

Verein: P 69

gezüchtete Kaninchenrassen: Burgunder & Hanftaler Königsmäntel

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. März 2015, 16:37

Die Franzosen wurden ja mittlerweile mit einem Impfstoff versorgt, der bei uns jedoch (noch) keine Zulassung hat, da wohl die Krankheit nicht weitläufig genug ausgebrochen ist?!

Na super, Flo. Bedeutet, wir brauchen mehr erkrankte/ verendete Tiere in der Fläche, damit das Zeug legal verfügbar wird? Ehrlich, ist die Gefahr konkret, dann sollte der Imstoff doch über Kontakte ins Elsaß zu beschaffen sein?!

kopfschüttelnderdings & daumendrückenderweise

Thomas
Ich verlese am Sonntag wieder in der Fußgängerzone eine Liste mit Leuten, die mich am A.... lecken können. Es wird wie immer sehr spät werden! :D

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich

Beiträge: 694

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. März 2015, 11:16

RHD-V2 bestätigt

Hallo,

auf der Website des LV wurde der RHDV2-Verdacht im Bestand in Esslingen bestätigt.

Zu lesen hier: http://rassekaninchen-wuerttemberg.de/

Gruß Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

andi-kaninchen

Forumaltmeister

  • »andi-kaninchen« ist männlich

Beiträge: 1 836

Realname: Andreas

Wohnort: Finsterwalde

Beruf: gesund werden / durchhalten

Hobbys: hoffentlich irgendwann wieder angeln, Kaninchenzucht

Verein: D544 Schlieben und Umgebung eV

gezüchtete Kaninchenrassen: Deutsche Kleinwidder wildfarben / Zwergwidder perlfeh / wildfarben

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. März 2015, 19:34

Bei uns im Verein wurde im Herbst letzten Jahres auf Empfehlung, ja woher kamm die das könnte ich wenn wichtig in erfahrung bringen, mitgeteilt wir sollen alle Jungtiere, schon nach Verlassen des Nestes gegen RHD impfen und diese Impfung mehrfach wiederholen.
Nur es bleibt doch die Frage, was soll oder kann ein Impfstoff bringen der garnicht für diese Art der Erkrankung bestimmt ist. Es ist nun mal eine Mutation und das wissen selbst Züchter ohne Doktortitel das dies nichts mit der Ursprungserkrankung gemein hat. Das ist meine Meinung. Es bringt doch nichts die Kaninchen volzupumpen in der Hoffnung es möge helfen.
Ja der Welweitehandel hat eben auch Nachteile!
Das wir in Deutschland, wenn es um Zulassungen von Medikamenten geht, rüchständig sind wie vor hundert Jahren weiß doch jeder. Da müssen erst einige wenige reichlich drann verdient haben bevor unseren Tieren und damit uns Züchtern geholfen wird!
Gruß Andreas


Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!

  • »lapinquebec« ist männlich

Beiträge: 75

Wohnort: Heiligenberg

Beruf: ehem. Mediengestalter

Hobbys: Kaninchen, Québec, Kartoffeln

Verein: Z 419 C 544

gezüchtete Kaninchenrassen: Familie züchtet: ZwW siam-gelb, He RA, Fbz hav + wg hav

  • Nachricht senden

14

Samstag, 28. März 2015, 16:47

Impfstoff gegen RHD 2 vorhanden

Habe gerade auf der Homepage des Landesverbands Württemberg-Hohenzollern folgende Meldung gelesen http://rassekaninchen-wuerttemberg.de

Und falls der Link nicht funktioniert:
RHDV2 News – Es ist bereits Impfstoff vorhanden
Aus dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz
Baden-Württemberg kam folgende Mitteilung:
„In Frankreich gibt es bereits einen zugelassenen Impfstoff gegen RHDV2. Dieser Impfstoff
kann in Deutschland mit Ausnahmegenehmigung nach § 11 Abs. 6 Nr. 2 TierGesG
angewendet werden. Für die Erteilung dieser Ausnahmegenehmigung ist in BadenWürttemberg
das MLR zuständig. Einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung können
praktizierende Tierärzte mit Angabe der Impfstoffcharge stellen, die verimpft werden soll und
unter Angabe der Betriebe, in denen der Impfstoff eingesetzt werden soll. Eine erste
Genehmigung wurde bereits im Dezember 2014 erteilt.“
Der Weg führt nur über einen Tierarzt vor Ort.
Die Betroffenen bzw. Interessenten müssen so vorgehen:
- Der Tierarzt stellt einen Antrag auf Ausnahmegenehmigung.
- per E-Mail an: Poststelle@MLR.BWL.DE , z.H. Frau Dr. Renner, Frau Dr.
Brinkmann (Referat 33). Dann wird der Antrag gleich weitergeleitet und das ganze
Verfahren wird verkürzt.
- Folgende Angaben müssen beim Antrag gemacht werden:
1. Impfstoffcharge,
2. lt, kann der Tierarzt auch
schreiben: im Verein XY sollen Anzahl Kaninchen geimpft werden
3. Evtl. noch Chargenprüfprotokoll
Die Bearbeitung des Antrags dauert wahrscheinlich mindestens 10 Tage.
Bei Fragen können Sie sich direkt an Frau Brinkmann unter der Nummer: 0711-126 2498
oder Frau Dr. Renner: 0711-126 2183 melden.
Diese Information ist eine Serviceleistung an die Rassekaninchenzüchter des
Landesverbandes Württemberg und Hohenzollern e.V.
Die Entscheidung liegt bei jedem einzelnen Züchter ob er diesen Impfstoff einsetzen möchte.
Zusammengestellt:
Michael Häußler


Habe jetzt dazu nur eine Frage an unsere Fach-Tierärzte und Impfprofis:
Nun beides impfen oder deckt der neue RHD2 Impfstoff beide Varianten ab?
Habe Hoffnung auch wenn nun schon die Osterschau in Leutkirch im Allgäu abgesagt wurde. Der Kleintiermarkt in Obergünzburg soll bis dato noch stattfinden.
Soweit meine Infos bis heute Abend.

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich

Beiträge: 694

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. März 2015, 10:49

Hallo zusammen,

wer nicht Impstoff über die Sondergenehmigung bezieht, soll seine Tiere mit dem regulären RHD Impstoff impfen.
Der Virus ist wohl zu 80% identisch und eine Impfung ergibt zumindest einen Teilschutz.

Ich habe vorhin mit dem Paul Ehrlich Institut telefoniert. Bekam dann von denen eine Antwortmail, dass keine Wirkung des Impstoffes aus Frankreich gegen die regulären RHD-V bekannt sind.

Somit sollte auch mit normalem RHD-Impfstoff geimpft werden, wenn man die Sondergenehmigung für den Impfstoff aus Frankreich hat.

Eine Information zu RHD-V2 wird bald erscheinen. Gab diverse Gespräche verschiedenster Organisationen diesbezüglich.


Gruß Florian
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

Wollclau

Forummeister

  • »Wollclau« ist weiblich

Beiträge: 1 127

Realname: Claudia

Wohnort: Obersontheim

Beruf: Exportkauffrau

Hobbys: Pferde, Katzen, Kaninchen..

Verein: Z 309 Obersontheim

gezüchtete Kaninchenrassen: MWs in blau, EWs in einigen Farben

Ämter in unserer Organisation: Internetbeauftragte im Ortsverein www.kleintierzuchtverein-obersontheim.de

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 31. März 2015, 15:13

Hallo,

ich habe meinen Tierarzt kontaktiert, wie es in der Veröffentlichung des Landesverbands beschrieben wird. Er war wohl der erste Anrufer im Ministerium. Das wundert mich dann schon ziemlich.
Er fragt jetzt beim französischen Hersteller (der natürlich nur in französisch kommuniziert) nach, welche Charge gerade aktuell ist. Im Dezember wurde bereits eine Genehmigung für die damalige Impfcharge erteilt. Ist es noch dieselbe, bekommt man die Genehmigung problemlos. Ist es jetzt eine andere Charge, muss diese erst geprüft und freigegeben werden.
Kosten sind auch noch keine bekannt.

Viele Grüsse, Claudia

uglauser

Fortgeschrittener

  • »uglauser« ist weiblich

Beiträge: 346

Realname: Ursula Glauser

Wohnort: Schweiz

Beruf: Biologin

Hobbys: Angorawollverarbeitung, Heilpflanzen

gezüchtete Kaninchenrassen: Satinangora, Belgische Bartkaninchen

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 1. April 2015, 12:47

Hallo zusammen,

wer nicht Impstoff über die Sondergenehmigung bezieht, soll seine Tiere mit dem regulären RHD Impstoff impfen.
Der Virus ist wohl zu 80% identisch und eine Impfung ergibt zumindest einen Teilschutz.

Ich habe vorhin mit dem Paul Ehrlich Institut telefoniert. Bekam dann von denen eine Antwortmail, dass keine Wirkung des Impstoffes aus Frankreich gegen die regulären RHD-V bekannt sind.

Somit sollte auch mit normalem RHD-Impfstoff geimpft werden, wenn man die Sondergenehmigung für den Impfstoff aus Frankreich hat.


Das heisst, dass der reguläre Impfstoff einen Teilschutz gegen die neue Variante bietet, der neue Impfstoff aber keinen Schutz gegen die alte RHD Variante? Das finde ich etwas verwirrend. Die Viren sind zu 80% gleich, also sollten die Impfstoffe doch jeweils eine Teilschutz bieten gegen die andere Variante. ?(

FlorianP

Forummeister

  • »FlorianP« ist männlich

Beiträge: 694

Realname: Florian Piott

Wohnort: Jagstzell

Beruf: Rettungsassistent

Verein: Z470 - Jagstzell, Z37 - Ellwangen und Hasen- & Lothringerclub Württemberg

gezüchtete Kaninchenrassen: Kastanienbraune Lothringer, Fbzw H-Jap, Jamora und Hasenkaninchen schwarz und rotbraun

Ämter in unserer Organisation: 1. Vorsitzender Hasen- und Lothringerclub, 2. Kreisvorsitzender & Internetbeauftragter

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 1. April 2015, 13:40

Hallo,

Du hast dir die Antwort doch selbst gegeben. Wenn dir die 80% reichen, impfe nur mit einem Impfstoff.

Das PEI wird sicher nicht einem Impfstoff den sie nicht kennen, bzw die Wirkweise/breite wissen, für etwas anderes empfehlen.

Und wenn du auf Ausstellungen willst, zählt eh nur der reguläre/klassische zugelassene RHD-Impfstoff.

Gruß Flo
Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...

*..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

zwergloh

Forummeister

Beiträge: 941

Realname: Anna

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin

Hobbys: Kaninchenzucht + Tier/Naturfotographie

Verein: H24 Dieburg

gezüchtete Kaninchenrassen: FbZw marder blau, FbZw loh schwarz, ZwW loh schwarz, ZwW schwarzgrannen

Ämter in unserer Organisation: Tätomeister, Webmaster

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. April 2015, 13:55

Mich macht dieses es gibt einen Impfstoff in Deutschland, dann gibt es wieder keinen, dann musds man importieren stutzig. Jede Quelle sagt was anderes...

Mir hat man jetzt diesen Link geschickt. Ich verstehe es jetzt so, dass es hier einem Impfstoff gibt oder hab ich es falsch verstanden (anhand des Linktextes)

http://www.idt-tiergesundheit.de/tierbes…ursachen/rhdv2/

Wollclau

Forummeister

  • »Wollclau« ist weiblich

Beiträge: 1 127

Realname: Claudia

Wohnort: Obersontheim

Beruf: Exportkauffrau

Hobbys: Pferde, Katzen, Kaninchen..

Verein: Z 309 Obersontheim

gezüchtete Kaninchenrassen: MWs in blau, EWs in einigen Farben

Ämter in unserer Organisation: Internetbeauftragte im Ortsverein www.kleintierzuchtverein-obersontheim.de

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. April 2015, 23:20

Flo,

"es" rückt näher.
In FB hat eine Halterin aus Kressbronn (hinter Crailsheim) ein vom Friedrich-Löffler-Institut positiv auf RHD-V2 getestetes Kaninchen gemeldet.
Schöne Sch...

Viele Grüsse, Claudia